Beiträge von Guy De Lombard

    Wegpunkt 6 - erste Teilstrecke


    Nach dem Massenstart am Sonntag flog ich zuerst einmal in die grobe Richtung von Colonia. Dabei besuchte ich folgende Sehenswürdigkeiten:

    - The Cauldron of Life: Boewnst UR-Y b47-170

    - Jade Ghost Stellar Remnant: Byoi Ain WE-R e4-913

    - Unitatis Nebel: Eoch Flya YQ-U d3-107

    - Clockwork Nebel: Eoch Flyuae PY-R e4-684

    - Celestia and Luna: Dryio Flyuae KC-V e2-425

    - Azurite Nebel: Eor Free IM-W e1-3196

    - Nebulosa Portuguesa: Eor Free GR-W e1-1826


    Neben dem 'Nebulosa Portuguesa' fand ich sogar eine Erdähnliche in einem bisher noch nicht besuchten System. Welch beeindruckender Nachthimmel es dort wohl sein muss mit dem roten Nebel...


    Kurz vor Colonia entschloß ich mich noch einmal nach 'oben' zu fliegen, um einen neuen persönlichen Höhenrekord aufzustellen. Ich erwartete eigentlich, wenn überhaupt, keine große Verbesserung. Meine bisherige Höchstmarke ziemlich genau über Sag A* waren +3016lj. Geschafft hatte ich das einer Anaconda mit fast 75lj max. Sprungreichweite. Diesmal in der Dolphin mit 62.5lj max. Sprungreichweite, erreichte ich doch tatsächlich +3172lj über der galaktischen Nullebene. Von dort wären nocheinmal fast 200lj möglich gewesen, allerdings als Reise ohne Wiederkehr, da das Zielsystem keinen Neutronenstern für den Rücksprung enthalten hätte.


    Immerhin konnte ich im höchsten erreichten System noch ein paar Planeten als erster erfassen, dabei fand ich ein paar Geysire und drei besondere Sternenphänomene in einem Ringsystem eines Gasriesen. Zweimal fand ich dabei friedliche Metallsterne und einmal eine P11-Anomalie, die beim Näherkommen mit Blitzen mein Schiff angriff bis die Schilde weg waren und ich die Flucht ergriff... Danach flog ich nach Colonia, wo ich erst einmal wieder ein paar Tage Urlaub mache, bevor ich den Rest der Strecke angehe.


    Guy de Lombard :sm25:

    Polo Harbour Planetary Outpost (Boewnst KS-S c20-959 A 2 A) - Wegpunkt 5


    Auf der Etappe zum fünften Wegpunkt flog ich wieder nicht direkt, sondern besuchte einige Sehenswürdigkeiten in der Umgebung:

    - planetarer Nebel Floarps Papa India: Floarps PI-B e2

    - planetarer Nebel Froarks Echo Lima: Froarks EL-Y e197

    - Froarks Planetary Nebula: Froarks XJ-R e4-1363

    - planetarer Nebel Froarks Delta Golf: Froarks DG-X e1-82

    - Froarks Cloud Nebula: Froarks TO-M c9-143

    - Kaw Nebula: Boepp XA-D d13-1042

    - Guardian's Hope: Boepp UE-Q e5-2104

    - Lovelace Nebula: Iowhail UD-T e3-2768

    - planetarer Nebel Oephaich Lima Hotel: Oephaich LH-V e2-6551

    - Dragonwisp Nebula: Byua Aim KT-F d12-381 + Byua Aim QW-L c24-28

    - Vanra: Byua Aim AW-D d12-1612

    - Peace Nebula: Byua Aim PP-Q b34-33

    - Crayfish Nebula: Byaa Ain XK-R c7-65

    - Clockwork Rings: Byaa Ain QA-J c11-144

    - Amaethon Nebula: Floalt GO-G d11-9

    - Helium Paradox: Blaa Phoe JX-T e3-26


    Dann nahm ich erneut Kurs auf Colonia und verbrachte dort ein bischen Zeit mit der Unterstützung der PAX-Fraktion und der Jagd auf Piraten.


    Danach stand ein Besuch im 'Dach' und im 'Keller' der Galaxie an, ich konnte jeweils bis ca. 2900lj über/unter der Nullebene vordringen und etliche schwarze Löcher, O- und B-Sterne, Herbigsysteme und sogar eine Erdähnliche finden. Ich hoffe Richtung Zentrum noch höher/tiefer zu kommen...


    Schließlich flog ich zu Polo Harbour für das Treffen heute abend...


    Bilder:


    Guy de Lombard :sm25:

    Llyn Tegid Nebel - Wegpunkt 4 (Teil 2)


    Die letzten Tage besuchte ich ein paar Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Wegpunkt 4:

    - Ewoks Rest (Ammoniakwelt und Erdähnliche): Clookia NK-M d8-431

    - Emain Macha (2 beringte Erdähnliche): Blua Hypue QI-Z d1-4516


    Außerdem flog ich einmal in das Dachgeschoß, bis auf +2800lj und einmal in den Keller auf -2800lj. Hier fand ich jeweils etliche unentdeckte Neutronensterne, ein paar Wasserwelten, Ammoniakwelten und eine Erdähnliche. Außerdem einige Geysirfelder, wo ich noch ein paar seltene Materialien abbaute.


    Am Samstag flog ich den 'Exploration-Circuit' ab, der von den Organisatoren vorgeschlagen wurde. Dieser führte zu verschiedenen blauen Lichtern:


    Am Sonntag Abend trafen sich dann wieder etliche Kommandanten und wir schafften einen weiteren Massensprung ohne größere Verluste und recht vielen Schiffen in der Instanz.


    Guy de Lombard :sm25:

    Llyn Tegid Nebel - Wegpunkt 4


    Die Reise zum vierten Wegpunkt führte mich auf einigen verwinkelten Pfaden von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten:

    - Fish Eye Nebel: Flyiedgai ST-R e4-8

    - Flyiedgai Nebel: Flyiedgai UL-C d13-41

    - planetarer Nebel Ellaisms Remnant: Ellaisms QX-U e2-43

    - Rusty Net Nebel: Skaude AL-X e1-28

    - Garmany's Treasure, ein System mit 5 O-Sternen: Skaude AA-A h216

    - von Kdt. Kolumbus während der PaX-Expedition entdeckte Guardian Ruinen: Skaudai AM-B d14-138

    - Octopus Nebel: Prua Phoe TK-M d8-361

    - Spear Thistle Nebel: Eodgorph PI-T e3-21

    - Hammer Nebel: Preae Ain VU-V c3-23

    - Chisel Nebel: Preae Ain IS-A d1-17

    - Dragon's Tail Nebel: Crookaae DL-Y g18

    - Dragon's Head Nebel: Bleae Aescs ZE-A g4

    - Norma Southern Gate (ein weißer Zwerg): Eodgorsts GO-F d12-37

    - Bleae Aewsy Nebel: Bleae Aewsy IY-N b9-1

    - Aquitania (eine Erdähnliche und zwei Wasserwelten): Gria Hypue UG-S d5-779

    - Jo Ella's Flares: Gru Hypue AA-A g4


    Bilder (1):


    Am Dienstag Abend beschloß ich dann spontan einen Tag nach Colonia zu fliegen und dort nach meiner Zweitflotte zu sehen und auch die neuen Ingenieure bis Stufe fünf freizuschalten. Am Mittwoch Abend ging es dann wieder zurück und zum vierten Wegpunkt, allerdings mit meiner Colonia-ASP. Ich konnte dank Neutronensternautobahn die Strecke sehr schnell bewältigen.


    Am Wegpunkt traf ich spontan die Kommandanten Chessi, Pit Cock, Yoshihiro Kaleni und Pedro-MC zum SRV-Geysirspringen und herumdüsen (es ging diesmal nichts kaputt ! :mrgreen:)


    Bilder (2):


    Guy de Lombard :sm25:

    Conflux Delta Siedlung - Wegpunkt 3


    Letzte Woche kam der DWE2 Aufnäher bei mir an, hier ein Bild mit meinem Co-Piloten:


    Nachdem ich in Rohini meine Daten für etwas über 50 Mio. Credits verhökert hatte, flog ich direkt zum Wegpunkt 3, Conflux Siedlung Delta.

    Dort traf ich gleich etliche Kommandanten, unter anderem meinen Lieblings-Halbklingonen Chessi. Wir hatten Spaß in den Fightern und im SRV.


    Da noch genug Zeit war, bis zum nächsten Treffen und Weiterflug, versuchte ich den 'Box Nebel' (System CSI-12-17112) zu erreichen. Dies funktionierte leider nicht, die Cutter mit 'nur' 48lj Sprungreichweite hatte keine Chance dorthin zu kommen. Ca. 450lj unterhalb gab ich auf, allerdings konnte ich unzählige Neutronensternsysteme erstentdecken. Da ich eine etwas harte Landung auf einem Planeten hatte (mit 31% Hüllenverlust) flog ich erneut nach Rohini zum Reparieren.


    Ich entschloß mich auch noch der 'Unterseite' der Galaxie einen Besuch abzustatten und flog auf fast 2400lj unter die galaktische Nullebene. Auch hier gab es wieder zahlreiche Neutronensternsysteme zu entdecken, dazu Silikatdampfgeysire und Silikat-Magma Fumarolen in den beide tiefsten besuchten Systemen.


    Auf dem Rückweg zum Wegpunkt stattete ich dann noch der 'Quantum World' einen Besuch ab und besuchte die anderen Conflux-Siedlungen (Alpha, Beta und Gamma). Dabei fand ich gleich noch ein paar chemische Manipulatoren, die nimmt man immer wieder gerne mit...


    Gestern war dann das Treffen zum gemeinsamen Massensprung und Weiterflug zum nächsten Wegpunkt. Diesmal erwischte ich eine Instanz mit etwas mehr Schiffen und auch der Massensprung funktionierte ohne Probleme.


    Bilder:


    Guy de Lombard :sm25:

    Erste Etappe zum Wegpunkt 3


    Am Montag traf ich in einige Piloten direkt an der Arkgamanon Mountain Range.

    Wir fuhren ein wenig im SRV herum, dann stieg ich in den Fighter und flog zu den Berggipfeln hinauf.

    Ein sehr hoher Berg hatte ein großes Gipfelplateau, wo neben der Cutter auch noch zwei Anacondas Platz fanden.


    Nach dem 'Bergsteigen' ging es dann während der letzten Tage weiter über folgende Sehenswürdigkeiten:

    - der planetare Nebel NGC 6565 (System CD-28 14266)

    - der planetare Nebel NGC 6629 (System CD-23 14350) mit einer Lagrangewolke im Nachbarsystem

    - der planetare Nebel IC 4634 (System BD-21 4483), ca. 1700lj über der galaktischen Nullebene

    - 'The Rings of Atreus' (System Lysoorb FW-N e6-15)

    - 'Rekohu Project', zwei Erdähnliche und ein Megaschiff (Systeme PLAA AIN FF-Z D76 und PLAA AIN KS-A B2-5), sowie Fumarolen

    - das schwarze Loch XTE J1817-330 mit 145 Sonnenmassen


    Fast alle Systeme zwischen den Sehenswürdigkeiten waren noch nicht entdeckt, so daß ich auch ordentlich Systeme scannen konnte.

    Neben etlichen Wasserwelten fand ich zwei Ammonikwelten und einen Wasserriesen.


    Weiter geht es nach Rohini zur Datenabgabe und von dort zum dritten Basecamp.


    Bilder:

    201901_elite_121.md.jpg

    201901_elite_123.md.jpg

    201901_elite_125.md.jpg

    201901_elite_127.md.jpg

    201901_elite_128.md.jpg

    201901_elite_131.md.jpg

    201901_elite_132.md.jpg

    201901_elite_133.md.jpg

    201901_elite_134.md.jpg

    201901_elite_138.md.jpg

    201901_elite_140.md.jpg

    201901_elite_141.md.jpg

    201901_elite_142.md.jpg

    201901_elite_145.md.jpg

    201901_elite_146.md.jpg

    201901_elite_147.md.jpg

    201901_elite_148.md.jpg


    Guy de Lombard :sm25:

    Hab den Thread irgendwie erst heute entdeckt, klasse Fotos von den Lebensformen und Planeten :daumen::daumen:


    Ich kann Deinen Beobachtungen nur zustimmenm, Rohmaterial sammle ich auch nur noch an geologischen Fundstätten, hab damit auch schon fast alle G4/G5 Materialspeicher gefüllt, und das schon in der dritten Woche. Mit dem Drehen von Extraschleifen habe ich übrigens auch schon begonnen :sm1: