Posts by v8renner

    @Baradir,


    les mal ein paar posts weiter oben, genau darum geht es in diesem thread: Ja Sothis ist kapuut was die Long-range-hauling-Missionen angeht.

    @Fer-De-Lance wennst ein paar Tipps brauchst melde dich. Rein zum Geld scheffeln (und nebenbei Rang bei der Föderation pushen) ist das glaub das "beste" was es zur Zeit gibt. Und es ist einfacher als man denkt.
    Das alles gebe ich zu auch wenn ich den Mechanismus für Ober-Bescheuert halte.

    Hallo,


    insbesondere eingehend auf die Frage von Skite-Pilot weiter oben:


    Nein. Sothis ist tot. Das wurde mit 2.2 komplett unbrauchbar gemacht.
    Und jetzt kommt mein Problem:
    Sothis war m.E. eine relativ legitime Art zu gute Kohle zu kommen. Es war auch nicht ewig überzogen da man gut Zeit mitbringen musste und auch ordentlich fliegen musste damit es läuft. Im Schnitt kam dabei in etwa das doppelte mehr raus als mit einer sehr guten Trading-Route.
    Deshalb kann ich wieder einmal Frontier nicht verstehen das die Sothis dicht machen aber den komplette Schwachsinn Naitis im Spiel lassen. Wenn sie Naitis tot gemacht hätte würde ich das kapieren. Aber Sothis....
    Für mich steht fest: Sothis wird aussterben weil ab jetzt eigentlich keiner mehr da hin fliegt. Wieso auch?

    Auch wenn's schon ungefähr 50 vor mir erwähnt haben: Das ist mit kompletten T9-Ladungen passiert.
    Ich weiß das ganz genau, denn ich war einer dieser Helden.
    Das tut RICHTIG weh. Bin mal gespannt wann mir dass das erste mal mit dem Imperial Cutter passiert. Dann wirds wenigstens richtig teuer.

    Kein Thema, wenn man merkt das derjenige, der Anfragt, auch selbstinitiative ergreift und was draus macht dann machts auch Spaß mal was zu beantworten. Hab dich mal eingeladen, wennst es für angebracht hältst kannst ja akzeptieren. Werd noch ein wenig handeln und Programme nach BLOD fliegen heute...

    Ah ok dann könnten die aktiven Kopfgelder die sein, die du selber noch begleichen kannst. Könnt ich mir Vorstellen. Die inaktiven verschwinden glaub ich nach ner gewissen Zeit.... Hatte da mal nen Thread gelesen hier im Forum von klein meme...
    Heißt du im Spiel genauso wie hier?

    Na das wird doch :-)
    Zu 1: Ja richtig. Der Zeitpunkt ist wie oben schon geschrieben am Donnerstag früh. Da wird abgerechnet. Wenn bis dahin alle Trigger erreich sind ist das in Ordnung.
    2: Nein das ist leider nicht so. Ich glaube der wird alle Stunde oder so aktualisiert. Deshalb gibts auf Reddit folgende Empfehlung wenn man an einer Station Merits abgibt: Mit dem Machtkontakt verbinden und erst mal EIN einziges Merit abgeben. Dann wird dir nämlich folgenden Fenster der wirklich aktuelle Wert angezeigt und du kannst mit einem Blilck erkennen ob du nicht zuviel rein pumpst. Bei dir mit 88 Cargo ist das jetzt nicht ganz so wild aber ich komme halt z.B. mit nem T9 mit 500 Merits an oder mit der Anaconda mit 300. Da schau ich schon immer vorher nach, und wenns zu viel wär schipper ich den Rest wonanders hin.


    3: Weiß nicht genau was du hier meinst, wo siehst du das??

    1) Nicht ganz. Es gibt durchaus noch andere Möglichkeiten am PP zu partizipieren. Zum Beispiel indem man Gegner unterminiert durch Kampf. Welche Gegner man wie unterminiert und wieviel das bringt steht alles in dem googlesheet auf der reddit-Seite, das immer ganz oben gelinkt ist. Zu beachten ist hierbei das wir nicht blind gegen alle Gegner vorgehen, aber wie gesagt: steht alles in dem googl-doc. Unser Hauptproblem in DIESEM Turn ist das wir von allen Seiten angegriffen werden und so viel wie möglich Verteidigen müssen. Es bringt ja nichts wenn wir alle anderen angreifen wie Blöd und deswegen die Verteidigung komplett auf der Strecke bleibt. So passiert im letzten Durchlauf, deswegen sind wir jetzt im Aufstand.
    #Nachtrag: Und es ist so das es zwar 3 verschieden Materialien gibt aber NUR in Cubeo gibt es die Programm-Materialien. Diese wiederum (also die Programm-Materialien) sind erforderlich für die Vorgehensweise "Verteidigen". Es gibt darüber aber auch noch "Medienmaterialien" und "Abgeschlossene Verträge". Beide bekommt man in JEDEM Kontrollsystem, werden aber (logischerweise) nicht für das fortifying benötigt sondern entweder für die Vorbereitung von Systemen (dann müssen dort Medienmaterialien hin) oder für die Expansion (Abgeschlossene Verträge). Zum Expandieren haben wir in diesem Turn nichts da wir ja kein CC zu verteilen haben wegen Aufstand. Und Expansion haben wir nur EIN System, das ignoriere ich weil es unwichtig ist ob wir das kriegen oder nicht. Es ist kein besonders ertragreiches System. Von dem her Energieverschwendung.


    2)So ist es. Wenn auf der Karte ein weißes Fadenkreuz-Symbol ist heißt das: Der Angriff ist weiter fortgeschritten als die Verteidigung. Wenn ein Rotes Fadenkreuz dort ist heißt: Angegriffen und MUSS verteidigt werden bis zur Deadline sonst fällt diese System in Aufstand. Wenn ein weißes Schild dort ist heißt das: Verteidigungs-Fortschritt höher als Angriffs-Fortschritt. Ist ein goldenes Schild darauf heißt das: Genug verteidigt, 100% erreicht, kann nichts mehr schief gehen. Wenn ein goldenes Schild UND ein rotes Fadenkreuz drauf ist heißt das: Verteidigung UND Angriff über 100%, alles bleibt beim alten, gar nichts passiert.
    3)Auch das ist richtig, siehe Beschreibung bei Punkt 2.
    4)Auch 100% richtig, genau so ist das.
    Schön das es manchmal auch Spieler gibt die sich mit den Mechanismen beschäftigen. Ich kann nur auf nen Thread verweisen den ich aufgemacht habe, eventuell hast du ja interesse:
    http://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=92&t=8456

    Ja kein Problem. Wenn ich damit erreiche das ein einziger Spieler mehr etwas Sinnvolles macht für sein Macht dann tuts ja allen gut :-)
    Illegale Aufträge weglassen. Sonst kriegst du das negative Rating nie weg. Cubeo ist ein *******pflaster für Aufträge, auch so ein Punkt wo Frontier einfach ums verrecken nicht denkt.


    Zum PP: Das ist auch nicht ganz trivial, das gebe ich zu. Und Frontier läßt einem da auch ziemlich im Regen stehen. Selbst viel lesen ist hier angesagt.
    Generell gilt: Wenn man sinnvoll Beitragen will ist m.E. der beste Weg sich hier immer ein wenig zu informieren: https://www.reddit.com/r/AislingDuval/
    Die englischen Jungs gehen da mit deutlich mehr Herzblut ran als hier muss ich feststellen.
    Also:
    1) Um den Aufruhr in den beiden Gebieten zu beenden müssen wir bis Turnusende (Donnerstag früh 09:00 derzeitige Zeit) mehr Merits dorthin schaffen als unsere Gegner Merits anderweitig herbeikontern. Offen gestanden weiß ich nicht genau WELCHE Materialien dorthin geschafft werden müssen, es gibt ja 3 verschiedene davon. Reddit ist leider grad nicht verfügbar, da wird ein google-sheet veröffentlicht in dem die Empfehlungen und Vorgehensweisen drin sind. Werd das später mal nachreichen, rein aus logischer Sicht müssten es aber Programm-Materialien sein (erhältlich NUR in Cubeo).
    2) Bei den umkämpften Systemen ist es so das man dorthin Programm-Materialien schaffen muss die man NUR in Cubeo bekommt. Zu beachten ist hier: sobald der Fortify-Trigger bei 100% steht SOFORT aufhören mit anliefern weil es NICHTS MEHR BRINGT. Bei Kelin Samba z.B. ist das bereits geschehen für diesen Turn. Welche Systeme noch verteidigt werden müssen sieht man ja in der Galaxikarte mit den entsprechenden Filtern.
    3) siehe 2), genau darum gehts.
    #Nachtrag zu 2): Das hier ist der Punkt wo diesen elenden Meritgrinder uns schwer zusetzen. Um so schnell wie möglich ihre tausenden von Merits auszuliefern fliegen die immer die NÄCHSTEN Sektoren an. Wenn du mal schaust siehst du das KUKI AN und THETA OCTANIS am Ende des Turns bei Fortify-Raten von ein paar Tausend Prozent liegen. In anderen Sektoren würden wir dieses Material dringend brauchen und diese Bubis schleudern es hier in die Tonne. Es liegt an dir ob du es eben sinnvoll oder schnell machst, ich wollte dir hier keine Grinder-Anleitung geben sondern zeigen wo die Probleme zum großen Teil liegen.

    Dir ist klar das du hier eine All-in-one-komplettanleitung verlangst, oder?
    Zumal du einige Dinge vermischt die nichts miteinander zu tun haben.
    Meine Empfehlung wäre dich erst mal in Powerplay einzulesen und auch andere Spiel-Grundmechanismen erst mal anzuschauen.
    1. Illegale Waren verringern deinen Ruf wenn du damit erwischt (gescannt) wirst.
    2. Das hier ist ne Vermischung von 2 vollständig unabhängigen Komponenten. HV hat nix mit deinen Waren zu tun -> Powerplay-Basics einstudieren.
    3. HV = Herrschaftsvermögen. Setzt sich aus den Einnahmen der eroberten Gebieten abzüglich Unterhaltskosten zusammen.
    4. Wieder ein paar Sachen durcheinander. Was willst du puschen? Deinen Ruf, Deinen Rang oder willst du Aisling unterstützen?
    5. Damit erhöhst auch den Ruf der Minor Faction bei der die Partei, für die du die Mission machst. Sprich: wenn die Partei, deren Auftrag du annimmst, beim Imperium ist, wird das auch deinen Imperiumsrang fördern.
    6. Queste überall, aber nicht in Cubeo. Schalte in der Galaxiekarte auf Powerplay um und gehen in irgendeinen Sektor. In Cubeo gibts eigenartigerweise nnur MÜLL.
    7. Ja das siehst du richtig. Wenn du den Interessen derer, mit denen du dich gut stellen willst, zuwiderhandelst, wird das deinen Ruf nicht verbessern.


    Generell würde ich mich freuen wenn du deine Aktionen bei Aisling so gestalten würdest das es auch Sinn für die Macht ergibt. Ich bin auch bei Aisling dabei und unser Hauptproblem ist das wir so viele Meritgrinder haben weil alle diese tollen Schilde wollen. Und dabei nur IRGENDETWAS machen hauptsache sie bekommen diese Dinger - egal ob das gut oder schlecht ist für die jeweilige Macht.

    Ich würde mir Verbesserungen bei sooooo vielen Kleinigkeiten wünschen das ich die großen gar nicht zur Sprache bringen möchte weil es ohnehin Utopie ist. Frontier bringt lieber GRÖSSER SCHNELLER WEITER als die gesunde Basis. Und das noch auf Kosten der, die das Spiel von Anfang an unterstützt haben und dann noch doppelt und dreifach dafür bezahlen sollen.
    - Scrollbalken zu schmal. Ich möchte NICHT in den Menüs Trefferübungen mit der Maus durchführen müssen. Dafür gibts Kampfgebiete.
    - Die Schriften passen oft nicht in die Menüpunkte. Witzig: Bedienelemte wie Scrollbalken etc. winzig, die Schriften für Blinde....
    - In der Ausrüstung nervt das man immer ALLE Gegenstände zu sehen bekommt. Ich möchte ne Vor-Auswahl haben, z.B. "Schilde" oder "Frameshiftunterbrecher". Als High-End-Lösung eventuell so was hochkomplexes wie einen "Nicht verwendbare Module ausblenden"-Haken oder so....
    - Diese öden Interdictions von NPC's beim Anflug auf ne Station, die immer im allerletzten Augenlick vor joinen passieren und nur sinnlos Zeit kosten. Timesinks gibts so schon genug im Spiel.
    - Dämlich Timesinks wie bei manchen Schiffen erst auf das wegklappen der Schilde am Landingpad warten zu müssen oder ähnliches - Weg damit!!
    - Zu viele Server- und Netzwerkstörungen die ich persönlich GAR nicht verknusern kann.
    - Diese zitternden Menüs wenn man in der Station angedockt ist
    - Die Galaxiekarte ist komplett ein Witz, allerdings ein richtig schlechter. Was es hier für Möglichkeiten geben würde..... Unsagbar!
    - Die Steuerung der Geschütze - erbärmlich.
    - Beim Mining einen Nahscanner der im Umkreis meines Schiffes Asteroiden scannt und mir die besten Werte anzeigt damit ich nicht JEDEN EINZELEN selber scannen muss...
    usw usw usw.......
    Basics. Alles absolute Basics. Aber Frontier scheint mit Cisco verbundelt zu sein: Wir können nur GRÖSSER, grundlegende Sachen kratzen uns nicht, die braucht keiner - außer halt 100% der Benutzer.
    Alleine an dem Punkt Galaxiekarte und Navigation könnte ich mich, glaub ich, ne halbe Stunde locker auslassen was man hier verbessern könnte.
    Esso oder Shell hatte mal nen Slogan:
    Es gibt viel zu tun. Packen wir's an!!
    Frontier:
    Es gäbe viel zu tun. Lassen wir es sein!



    Patrick-Oliver
    "Ich spiele ED im Moment überwiegend als Händler und empfinde externe Tools wie z.B. http://www.elitetradingtool.co.uk/ ein wenig als cheaten."
    Sehe ich gar nicht so. Wenn Frontier seine Spieler mit solch unzulänglich Bordmitteln alleine läßt ist es meiner Meinung nach NUR legitim auf bessere Mittel auszuweichen. Das Spiel soll im Jahre 3300 stattfinden und ich habe keinen vernünftigen Bordcomputer zur Verfügung nur um Preise und Handelsrouten ausfindig zu machen. Oder zum Exploren. Davon abgesehen haben diese Tools etwas an Wert verloren haben seit Frontier den Markt ein klein wenig dymanischer gemacht hat.

    Na dass DENEN das egal ist wenn sie mal ein wenig gequetscht werden ist klar, die kommen ja mit nem winzigen Low-Cost-Schiff an. Deren Verlust hält sich ja in Grenzen. Wobei die Idee, mit Anacondas mal auf Fliegenklatsche zu machen, direkt interessant klingt. Könnt witzig sein....
    Aber mit wegboosten innerhalb der Waffenfreien Zone ist auch so ein Ding: ich WEISS ja nicht ob der mich auf dem Kieker hat, der fliegt ja silent rum wenn ich das richtig lese. Da werd ich wohl wenig Sicherheiten haben das der mich nicht aufs Korn nimmt. Ist bis jetzt Glücklicherweise nicht passiert aber ich glaub dann werd ich sauer - sinnnloserweise....

    Müsste eigentlich, aber leider ist FD hier auch nicht anders drauf als andere Spieleproduzenten.
    Da werden lieber neue Inhalte gepriesen und vermarktet anstatt das Vorhandene, Ausbaufähige erst mal so gut zu machen das die Fans und Spieler einfach nur begeistert sind. Da herrscht offensichtlich die Meinung vor: Die haben sich jetzt dran gewöhnt und spielen damit seit einigen Monaten dann wird's gut genug sein.
    Ich teile diese Ansicht leider nicht, ich finde in einer Space-Sim hätte man heute echt verdammt viel Details zum umsetzen die aus (z.B. navigatorischer, aber auch kampftechnischer) Sicht einfach nur Sinn machen. Verdammt noch mal, die wollen laut eigenen Worten "das man sich mit seinem Schiff identifiziert, man sagen soll: ICH fliege mein eigenes Raumschiff!!. Und dann solch erbärmliche "Lösungen" hinzustellen, die eigentlich keine sind. Ich möchte ne Sim haben mit der ich ein Computergesteuertes Raumschiff fliege, mit der ich jeden Furz anpassen und einstellen kann, mit der ich eben der KOMMANDANT bin - und nicht einer, der gezwungen wird mit Bedienelementen der 60er Jahre herumzueiern.
    Nicht falsch verstehen, ich hab ne Anaconda, und die habe ich mit viel Zeitaufwand erspielt. Nicht bei Ebay gekauf oder so. Also spiele ich Elite nicht ungern. Ich störe mich eben immer daran das wieder einmal vor lauter "größer, schneller, weiter" ein Spiel verkokst obwohl m.E. echt Potenzial drin steckt. Anstatt relevante Details Schritt für Schritt zu verbessern wird lieber über einen 10-Jahres-Plan phantasiert und LTE-Pakete.
    Der Trick wäre auch hier mal wieder soooo einfach: verbessert das bestehende wo es Sinn macht, und es würde an vielen Stellen Sinn machen.
    Mal noch ein kleines Beispiel, diesmal auf Kampf bezogen:
    Alle Einstellungen, die Türme betreffend, sind global. Das heißt: ich hab ne Mischbewaffnung, Projektil- und Energiewaffen. Alle bekommen den selben Befehl, z.B. "Automatisch".
    Jetzt tauchen mehrere Ziele auf, alle Türme rotzen auf alles was sich bewegt - die Projektilkanonen vergeuden meine Munition an Full-shielded Großkampfschiffen und die Laser brutzeln auf dem blanken Rumpf eines Jägers rum.
    Besser wäre: Befehl an alle Projektilkanonen: nur Jäger ohne Schilde angreifen und die großen Laser gezielt Module von GK richten usw. Das kann man jetzt in wer weiß wie vielen Szenarien ausbauen. Fest steht aber eins: in X3 (über 10 Jahre alt....) hatte ich deutlich mehr Auswahlmöglichkeiten um meine Waffen sinnvoll einzusetzen.
    Dafür können wir aber bald auf Planeten landen. Ich hoffe nur das die dann nicht gleich so viele verschieden Planetenoberflächen und Bausteine einsetzen wie es verschiedene Raumstations-Typen gibt - der User könnte ja förmlich erdrückt werden von den überwältigenden Eindrücken wenn es mehr als 8 Planetentypen gibt.....
    So, genug geschimpft...

    Hallo,


    ich suche jemand der mit mir an einem Fortifying- und Trading-Platoon Interesse hätte.
    Mein Ablauf sieht in der Regel so aus:
    T9 Heavie in Cubeo tagsüber mit Programm-Materialien vollstopfen (Vom Arbeitsnotebook aus).
    Wenn ich dann abends heim komme wird das Zeug an die Long-Range-Sektoren ausgeliefert, also in der Regel KALANA, KELIN SAMBA, BLOD usw usw (geht nur mit Zwischenstopp zum tanken da ich keinen Zusatztank verwende um die Ladekapazität hoch zu halten).
    Dann wieder leer zurück bis "hinter" Cubeo. Dieser Trip dauert hin und zurück ca. 45min. Dort ein oder zwei Stunden gehandelt, manchmal auch mehr.
    Ich hab da ne Route die ich für sehr profitabel halte (3.250 Cr/T) und die ist nicht weit von Cubeo weg. Letzte Fuhre am Abend dann nach Cubeo, abladen und wieder anfangen mit Programm-Materiealien.
    Irgendein Cmdr hatte mich mal angeschrieben das mit nem Handelsplatoon 5% mehr Gewinn gibt, deshalb diese Anfrage. Darüber hinaus ist es alleine irgendwann auch mal langweilig. Bin natürlich auf für Verbesserungsvorschläge offen.
    Also falls jemand Lust hat; im Spiel der selbe Name wie hier. Ich bin für Einladungen offen.


    EDIT:
    Nach 32 Views in 8 Stunden und keinem direkten Interessenten präzisiere ich das ganze mal:
    Ich suche NICHT nach jemand der genau meinen Stiefel mitfliegt, dass das aus praktischen Gründen meist nicht geht und auch nicht besonders spannend ist liegt auf der Hand, insbesondere der Part mit dem Matieralausliefern.
    Der Punkt, der hier für den ein oder anderen interessant sein könnte ist der mit dem Handeln in der Nähe von Cubeo. Falls sich NUR hier jemand anschließen möchte bitteschön.
    Oder habt ihr alle schon Routen die so viel abwerfen das 7Mio in der Stunde nicht mehr wirklich interessant sind :sm46:
    Meine Routenbeschreibung:
    Abstand zwischen den Systemen ca. 35LJ, mit meinem T9 (derzeit 12,9LJ Reichweite) 2 Sprünge. In beiden Sektoren ist die Entfernung zwischen Spawnpunkt und Station relativ gering, einmal < 30 und einmal ca. 300
    Ich brauche für einen kompletten Turn genau 15 Minuten (ohne Störungen) und bekomme dafür 1.730.000 Cr. Das ist jedenfalls meine bisher beste Route.

    Hallo,


    na das triffts doch mal wieder.
    Da wird offensichtlich das an dem Interface schon noch einiges Arbeite nötig wäre um es "geil" und "cool" werden zu lassen. Oder einfach nur praktisch....
    Meine Galaxy-Karte wimmelt in der Zwischenzeit vor lauter "Markierungs-SideWinder". Sollte ich mal die Ana verlieren verkaufe ich alle Sidewinders, das dürfte zwischenzeitlich reichen um den Verlust zu ersetzen.
    Routen zwischen Systemen abstecken in denen man nicht ist um z.B. Entfernungen abzuchecken? Fehlanzeige.
    Routen fest hinterlegen um nicht eine Millionen mal die selben dämlichen Handgriffe zu machen? Fehlanzeige.
    Einfach nur Systeme "Sticky" machen durch ne Markierung? Fehlanzeige.
    Cargo von einem Schiff ins andere Umladen? Fehlanzeige, nicht mal wenn die im selben Dock hängen.
    Simpleste Navigationsaufgaben wie z.B.: Zeige mir dann allernächsten Allianz-Sektor oder ähnliches: Fehlanzeige.
    Und so geht's weiter.
    Schade.

    Ich habe jetzt tatsächlich den GESAMTEN thread durchgelesen und muss sagen das war mal wieder Aufschlussreich!
    Und wieder einmal waren es nur eine Handvoll Spieler die die relevanten Punkte zum Ausdruck brachten (einfallen tun mir da grad klein Meme *eh klar*, psych...)
    Es geht mir persönlich überhaupt nicht darum wieviel das kostet und noch weniger wieviel ich spare (Wenn ich SPAREN will kaufe ich : NICHTS). Wieviel ich möglicherweise "spare" falls ich kaufe kann zum derzeitigen Zeitpunkt ohnehin KEIN Mensch wissen, eben weil keiner Hellseher ist. Es geht mir lediglich darum das ich nach wirklich intensiver Spielzeit das Vertrauen in Frontier verloren habe. Ich soll relativ viel Geld ausgeben für ein Upgrade das mir Wunder was verspricht - und die vorherigen Versprechen oder eingeführten Neuerungen sind allesamt noch in der Bastel-Phase. Warum sollte ich erwarten das dieses gebastel nicht in Horizons weitergeht - und darüber hinaus? Nach meinen bisherigen Erfahrungen gehe ich lieber mal davon aus DAS es so weiter geht.
    Mir drängt sich irgendwie der Verdacht auf das mit diesem LTP und der Horizons-Erweiterung nur Geld in die Kasse gespült werden soll um die Fehler von JETZT zu bereinigen. Ist aber zugegebenermaßen sehr Subjektiv da ich Momentan einfach etwas enttäuscht bin von zu vielen Bugs (die nach Fix in einem anderen Bug münden...) im Powerplay. Es scheint einfach so als würde hier nicht sauber gearbeitet, so als hätten die Leute ihr eigenes Spiel nicht im Griff. Und deshalb hätte ich mich einfach gefreut wenn Frontier erst mal aufräumt, Fehler bügelt, und wenns gut läuft mit einer Erweiterung auf den Markt kommt. Dann hätte ich volles Verständnis für Preis und Umsetzung, derzeit eher nicht.
    Am 14.09 werde ich mich Entscheiden ob ich kaufe oder nicht, weil es trotz allem so ist das ED für mich zur Zeit das einzige Spiel ist und vermutlich noch einige Zeit bleiben wird. Deshalb weiterhin Guten Flug, ob mit LTP oder ohne.