Posts by Franziscus

    Versuch‘s mal mit einer anderen Einstellung zum Spiel. Schnapp Dir eine Viper und geh damit auf die NPC Jagd. Es ist eine Herausforderung, wenn Du damit gegen eine FDL antrittst. Darauf kannst Du stolzer sein, als auf das Heraufgrinden zu einem Dickschiff. Wo bleibt die Spannung, wenn Du mit einem haushoch überlegenen Schiff NPCs risikolos wegballerst? Auch PVP kann übrigens mit kleinen Schiffen Spaß machen, die Kokosnüsse waren ein gutes Beispiel dafür.


    Macht es Sinn, für ein Dickschiff wie Deine Freunde die komplette Freizeit zu investieren? Du kannst m.E. am meisten Spaß mit ED haben, wenn Du es entspannt über einen längeren Zeitraum immer mal wieder spielst. So wie man eine gute Mahlzeit auch nicht einfach schnell hinunterwürgen sondern mit Bedacht genießen sollte.


    Wenn es Dir aber wirklich nur um den schnellen Credit geht, solltest Du Dich möglichst eng mit einer reichen Station verbünden und dann die immer fetter werdenden kommerziellen Missionen abklappern ohne Dich mit anderen Aufträgen zu verzetteln. Mein Rat ist aber: Nimm einfach alles mit was ED bietet ohne dauernd an Credits zu denken. Besorge Dir eine VR Brille und genieße die tolle Weltraumsimulation.

    ED ist, was man daraus macht. Auch ich spiele das Ding seit dem ersten Tag (wenn auch mit Pausen) und hab‘s noch nicht zu den Reichtümern gebracht, mir eine voll ausgestattete Ana leisten zu können. Dafür bin ich in der Galaxis rumgekommen, bin mindestens 500 mal abgeballert worden und habe viel Spaß mit einigen netten Leuten gehabt (besonders den Kokosnüssen). Also, jedem das Seine. Aber nur Credits zu grinden heißt einfach auff 99% dessen zu verzichten, was ED bieten kann.

    Vielen Dank. Ich denke, vor einem Kauf muss ich das wohl erstmal testen.


    Und Padme ist bei den ROA gelandet :lol: Ich werde für Dich beten, mein Sohn.


    Selbst habe ich mein Papaschiff aufgegeben und schleiche inkognito in meiner geliebten Cobra durch die Blase. Man sieht sich vielleicht trotzdem. Bleibt brav. Franziscus

    Einige CMD werden sich vielleicht noch an mich erinnern. War von Anfang an bei ED dabei, habe mich aber nach Ankunft am Ziel seit mehr als 1 Jahr abgemeldet. Ich möchte mit einem Zweitaccount wieder einsteigen, die Abende sind ja jetzt lang und ED hat sich prima weiterentwickelt. Dabei interessiere ich mich besonders für eine VR Brille. Vor 1-2 Jahren waren nur Vorserienmodelle zu bekommen und ich bin bei meinem Monitor geblieben. Inzwischen müssten die VR-Systeme ja ausgereift in Serie sein.


    Liebe CMD mit entsprechender Erfahrung: Lohnt sich eine VR Brille für ED und welches System ist möglichst einfach zum Laufen zu bringen? Danke im Voraus für Eure Kommentare. Gruß Franziscus

    Hab das nochmal nachanalysiert. Vermutlich eine Kombination von fahrlässigem Energiemanagement und einem Fehler in der Programmlogik.
    Bin aus Gewichtsgründen mit einem A3 Kraftwerk gestartet. Um fliegen zu können musste ich den Hangar deaktivieren. Nach der Landung schaltet die ASP die Triebwerke ab, es steht dadurch genügend Energie für die restlichen Module bereit. Also Hangar anschalten, SRV raus. Wenn man jetzt das Schiff in den Orbit schickt, bricht die Energieversorgung zusammen, weil die Triebwerke plötzlich wieder das halbe Kraftwerk einfordern. Auf jeden Fall funktionieren Hangar und Wiederaufnahme nicht mehr, man hat sich definitiv ausgeschlossen, weil man diese Module nur als Pilot in der ASP wieder deaktivieren könnte. Da eine Änderung der Energieversorgung von außen nicht möglich ist, gibt es kein Zurück mehr. Man sitzt im SRV und wartet sich zu Tode.


    Jetzt der Trick mit Neustart, bzw. Ausweichen auf ED ohne Horizons. Ich starte das Spiel neu, das Schiff ist weg, ich kann es aus dem Orbit zurückrufen. Aber wie im Video zu sehen, landet es nicht korrekt und ist auch nicht zu kontaktieren. Der Versuch mit ED im Orbit weiterzumachen resultierte in einem ansatzweise hörbaren ÄdÄK (ich hasse den Sound), dann war das Schiff zerstört. Ich vermute deshalb, dass im Schiff, während man mit dem SRV auf dem Planeten ist, die energierelevanten Algorithmen weiter laufen. Wenn der Energiebedarf überschritten wird, kann es zur Abschalting des Lebenserhaltungssystems kommen. Und wenn die Zeitreserve des Moduls abgelaufen ist, wird eben die uns allen bekannte Botschaft gesendet und das Schiff zerstört.
    Das ist ein echter Bug, weil von der Spiellogik her falsch. Wenn der CMDR im SRV sitzt, sollte sich das Lebenserhaltungssystem nicht aktivieren, es wird nicht gebraucht.


    So, jetzt mache ich erst mal frei, Mitte Januar werde ich mich an Frontier wenden und um Gnade betteln. Bis dahin, guten Flug und viel Spaß am Spiel.

    Danke für die Tips. Habe den Start ohne Horizons gemacht. Wurde dann gefragt, ob ich im Orbit anfangen möchte. Nach meiner Bestätigung startete die ASP auch tatsächlich im Weltraum, hat sich aber eine Sekunde später als Totalschaden verabschiedet und mich wieder mal vor die Wahl Sidewinder oder Versicherungskosten gestellt. :daumen:
    Zum Glück haue ich jetzt gleich in den Urlaub nach Süden ab. Tschö wa

    Nach dem Erkunden eine Planeten mit dem SRV komme ich nicht mehr in mein Schiff zurück. Die ASP kommt ohne Schild und Landegestell auf (hier ein kurzes Video https://1drv.ms/v/s!AvK731YawWqEi3gGSaFDmlbHULXO). Vermutlich ein Energieproblem.
    Die Sequenz wiederholt sich auch bei Neustart des Spiels immer wieder. Hat jemand einen Tip, wie ich das lösen kann? Danke im Voraus. Franziscus

    War ca 11000 LJ aus der Blase und fühlte mich saueinsam. Dann kam ich ins Chatten mit Padme und wollte nur noch schnell zurück zu den Kokosnüssen, der Rückweg war mir viel zu lang. Ich habe dann meine Luxus-ASP samt zig Mio Mio Erkundungsdaten in der nächsten Sonne einschmelzen lassen und war sofort wieder am Frazetta Ring. Bin dann mit Padme noch im RES jagen gegangen und alles war wieder saugut. Aber die letzen Sekunden vorm Verglühen, die waren schon hart.

    Ich stimme Udo zu, die NPCs sind wieder härter.
    Ich bin mit meinem Erstaccount schon seit dem ersten Launch von ED dabei und damit längst Elite. Habe mir noch vor dem Update einen Zweitaccount zugelegt, um mehr Abwechslung zu bekommen. Mit diesem war ich vor dem Update bei einer Cobra MKIII (immer noch Lieblingsschiff) angekommen. Ich habe das Ding jetzt erstmals nach dem Update wieder rausgeholt und werde, zumindest gefühlt, deutlich härter und häufiger attackiert als vor dem Update. Ich habe meine ersten Credits durch Bounty Hunting verdient und bin erst Neuling. Trotzdem werde ich regelmäßig rausgezogen und beballert, selbst in einer Threat 0 USS. Mit der Cobra ist Abhauen natürlich immer drin, aber Kämpfen ist schwieriger geworden.

    Im Folgenden die Kopie eines früheren Beitrags von mir zum Thema:


    Re: Gefahr für Explorer in Hyades Sector ICH-T B4-1
    Beitragvon Franziscus » Mi 18. Feb 2015, 12:47


    Ich gehe grundsätzlich mit Nullschub in neue Systeme, auch in diesem Fall. Ich habe einige Erfahung als Explorer, auch mit längeren Expeditionen und gut 2500 gescannten Systemen. Aber in eine derartige Situation bin ich zum ersten Mal gekommen.
    Das System liegt im Randbereich der besiedelten Region zwischen einigen Stationen in Richtung Plejaden-Nebel.


    Die Situation zwischen den beiden Tandem-Sternen war wie in einem Toaster. Die Temperatur war beim Austritt über 300% und ich flog wegen zu großer Nähe aus dem Hyperraum. Sofort waren 20% Schaden da.
    Als erstes habe ich mich orientiert und bin in die Mitte zwischen den Sternen gegangen, dann alle PIPS auf System und alles was nicht unbedingt notwendig war abgeschaltet. Dadurch kam ich in einen stabilen Zustand mit 96% Hitze. Habe dann versucht Fahrt aufzunehmen und bin auf den offenen "Toasterschlitz" zugesteuert, aber es war schnell klar, dass es vermutlich Tage dauern würde, im Normalraum hinauszukommen.


    Bei den Versuchen den FSD zu benutzen stieg die Hitze immer sofort auf über 400% an und der FSD zündete nicht, weil er einen Fluchtvektor haben wollte, dafür gingen jedesmal 20% Hülle drauf. Ich konnte keinen gültigen Vector finden, vielmehr war an beiden Bildschirmrändern (li/re) ein halber, weißer Fluchtvektor-Schatten zu sehen. Nach vier vergeblichen Versuchen hatte ich noch 10% Hülle und habe aufgegeben, schließlich kriege ich die Versicherung an einem Abend wieder rein.


    Das Komische war, dass es für dieses System einen Vorentdecker gibt. Der muss anders als ich reingekommen sein, vielleicht aus einer anderen Richtung. Insgesamt waren es, glaube ich, 6 Sterne ohne Planeten im System.


    Ich habe momentan eine Cobra MK III mit ordentlicher Ausstattung: Kraftwerk B4, Energieverteiler A3, Schild A4 und Militär-Komposit. Trotzdem war ich aus meiner Sicht absolut chancenlos, abgesehen von tagelanger Schleichfahrt
    Als Konsequenz werde ich ab jetzt Heat Sinks dabei haben.
    Für Tips und Erfahrungen, wie man aus so einem Toaster herauskommen kann wäre ich sehr dankbar.
    Zunächst muss ich aber die Versicherungssumme wieder reinholen. :sm38:
    Franziscus
    Flügelmann

    Beiträge: 241
    Registriert: Mi 21. Jan 2015, 15:07
    Wohnort: Aachen

    Quote from BarFly

    Hallo,


    willkommen!
    Wenn du mit 12 Ur elite gespielt hast bist du ja erst mitte 40 :mrgreen:



    Hurra ich bin, mit meinen 62,5, nicht der älteste Knacker hier.


    Definitiv nicht, ich biete mehr :sm32:

    Frontier hat sich im Marktumfeld primär auf die Features PvP und Exploring fokussiert. Das ist bei aller möglichen Kritik auch gut gelungen. Man sieht das nicht zuletzt daran, dass trotz der fehlenden großen Story eine hohe Anzahl von CMDR (nicht zuletzt ich) auch nach fast 2 Jahren immer noch engagiert bei der Sache ist. Jedenfalls ist das mein Eindruck aus diesem Forum.
    Wie ich in meinem Eingangspost geschrieben habe, bestehen aber noch Schwächen im Spiel ohne PvP in der Blase, obwohl diese bereits im Ur-Elite besser waren. Das mag für die PvP-Fraktion uninteressant sein, es gibt aber auch andere Spielertypen wie mich, die gerne einfach durch die Systeme bummeln und spontan mal dies oder jenes machen möchten.
    Die im Thread vorgeschlagenen Verbesserungen wären vergleichsweise einfach zu implementieren die NDR würden, anders als der Schiffstransport, nicht den Kern des Spiels ändern.

    Beim Ur-Elite waren Risiko und Gewinnmöglichkeiten in den verschiedenen Systemen sehr unterschiedlich. Wer den Mut hatte, in einem Anarchosystem zu agieren, wurde sehr schnell von Piratenhorden gejagt, dafür waren die Einkaufspreise aber sehr viel niedriger als in sicheren Systemen, die Verkaufserlöse viel besser. Bei ED sind im Vergleich dazu diese Unterschiede fast verschwunden. Die Differenzen zwischen sicheren und anarchistischen Systemen sind gering und werden nach meinem Empfinden vor allem durch die Stärke der Systempolizei bewerkstelligt. Da sich die Personenspieler nur in wenigen Systemen konzentrieren und die meisten Spieler das Open vermeiden sind fast alle Anarchosysteme eher langweilig. Man kann da halt nett mit verbotenen Dingen handeln.
    Ich plädiere dafür, das Risiko und die Gewinnmöglichkeiten in unsicheren Systemen auch bei ED deutlich zu erhöhen. Es würde die Spieloptionen vermehren und mehr Spannung bringen. Deutlich bessere Preise und deutlich aggressivere und stärkere NPCs, so würden Anarcho- und Feudalsysteme interessanter.