Posts by Benth

    Hallo,
    ich möchte mal eine Erfahrung mit der Einrichtung von meinem neuen HOTAS berichten, denn das aufgetretene Problem ist nicht auf den HOTAS Warthog beschränkt und wird vielleicht dem einen oder anderen viel Kopfschmerz ersparen.


    Problem:
    Achsen lassen sich nicht belegen wenn man ED unter Steam startet. :sm23:
    Korrekte Achsenbelegung die bereits in einer Bind Datei vorhanden ist wird ggf. mit {NoDevice} überschrieben, wenn ED unter Steam gestartet wird und die Bindungs beim Starten ausgewählt sind oder die Optionen aufgerufen und gespeichert werden.
    Wird ED ohne Steam gestartet, lassen sich die Achsen normal belegen und speichern. :think:


    Ursache (in meinem Fall):
    Ich habe einen Steam Controller. Es gibt eine Einstellung im Steam Big Picture bei den Controller Einstellungen -> "Allgemeiner Gamepad - .................", die gesetzt war.


    Wenn diese Option gewählt ist, wird der HOTAS von Steam als Gamepad erkannt und kann intern als Steam Controller verwendet werden. Der "Nebeneffekt" ist, dass die Achsen in aufgerufenen Spielen wie ED ggf. nicht mehr zur Verfügung stehen, da der HOTAS für z.B. ED nicht mehr existent ist. :sm27: Der Hotas wird dann (bei mir zumindest) auch als Steam Controller angezeigt, nur dass er dann in ED nicht zur Verfügung steht.


    Eine Deaktivierung dieser Option behebt das Problem und der HOTAS steht in ED auch bei Start aus Steam wie vorgesehen zur Verfügung. :sm32:


    Viel Spaß beim Fliegen
    Cmdr Bennth

    Nun melde ich mich mal positiv zurück.
    Eine kleine Panne, ich musste noch einmal 2 Profile nachbestellen, da ich übersehen hatte, dass das Tischprofil und die schräge Stütze ein Doppelprofil hätte sein müssen (80x40). Des weiteren habe ich mir ein M8 Gewindeschneider aus dem Baummarkt geholt, da es praktisch nicht möglich war die Schrauben für die 45 Grad Winkel in das Profilloch zu würgen. Eine Schraube eignet sich eben kaum als Gewindeschneider:(
    Ansonsten bin ich zufrieden. Ein Monitor habe ich mir zunächst gespart, da ich durch das Gestell wie durch einen Rahmen auf meinen großen 3D Fernseher schauen kann. Abdeckkappen 40x40 sollten 2 mehr vorhanden sein. Ansonsten alles Prima.
    Besten Dank noch einmal an Kaitos :sm30: Bilder folgen noch.

    Hallo Kaitos,
    eine Korrektur zu den Schrauben
    für die Aluplatten HOTAS und die Zusatzablage:
    DIN 7991 Schauben M6 x08 die sind zu kurz :!:
    müssten wohl mindestens 12 sein scheinbar werden die inkl. dem Senkkopfbereich gemessen. Das Gewinde der gelieferten Schraubern ist nur 5 mm.
    Hatte leider noch keine Zeit es zu Ende zu basteln. Habe erst Ausbaustufe 1 geschafft.
    Gruß Benth

    Danke, Supi.
    Ich werde auf jeden Fall die entsprechenden Bilder einstellen. Die Alu-Auflagen habe ich schon mal von FabTools erhalten. Motedis lässt noch auf sich warten (ist in Produktion). Bin aber von den Alu-Auflagen mit der Lasertechnik etwas enttäuscht, da doch teilweise ganz schöne "Brandspuren" beim Ansatz des Lasers zu sehen sind und der Grat doch schon sehr merkbar ist. :o Also ist entgraten angesagt. Aber alle mal besser als ich es von Hand hinbekommen hätte. :)

    Bestellt habe ich nun schon alles bis Ausbaustufe 2 :sm19:
    Übrigens ist das Mauspad nach 1 Stunde Recherche tatsächlich das passendste und ich habe es tatsächlich gefunden.
    Der Sitz ist bereits da und bis auf die Knöpfe an der Seite macht alles einen soliden und preisgerechten Eindruck.
    Die Mauspads sind auch heute gekommen und meine angepassten bestellten Tablets von fab für die Mauspads und Corsair Strafe RGB sowie das Thrustmaster Hotas Flight X sind ebenfalls unterwegs. So I am going on !!!! :ugeek:
    Danke Dir !!!!! :sm30:

    Hallo Cmdrs :sm29:


    Einige Probleme lassen sich ggf. durch umbenennen des "Spoken command" beseitigen.
    So gibt es Unterschiede bei der Verwendung von ss oder ß.
    Ich beziehe mich dabei auf die Spracherkennung von Windows 10.
    Wenn man Voice Attack beobachtet, dann sieht man ja sehr gut welche Schreibweise von der Windows Spracherkennung verwendet wird.
    Folgende Probleme konnte ich beseitigen:


    Das Spoken command stop in stopp ändern, da die Spracherkennung die neue Schreibweise Stopp verwendet.
    Das Spoken command schliessen in schließen ändern, da die Spracherkennung die Schreibweise mit ß verwendet.
    Z.B Karte schließen, Ladebucht schließen


    Grundsätzlich ist das Wort "komm" sehr problematisch, weil die Spracherkennung meist "kommt" daraus macht.
    Entweder das Spoken command in "kommt" ändern, oder vielleicht durch ein anderes ersetzen.


    Wird ein eigenes Spoken command "console" definiert sollte die deutsche Schreibweise Konsole verwendet werden.


    Vielleich hilft es einigen.


    Ich erneuere hiermit noch einmal meinen herzlichsten Dank an Cmdr Mc Cloud 2k9 für seine sehr hervorragende Arbeit :daumen:
    Falls es Sinn macht kannst Du ja mal überlegen die ß Schreibweise standardmäßig in das Profil zu übernehmen.


    Grüße Cmdr Benth (ehemals Bent).

    Hallo,
    leider habe ich damals als man UGC noch per CMDR Name "beitreten" konnte eine [UGC] an meinem CMDR Namen angefügt. Ich wollte eigentlich, nachdem UGC diese Praxis nicht mehr verfolgt hat und betroffenen Mitstreiter nicht mehr automatisch dem UGC angehörten den Namen ändern. Kann man diesen "TAG" wieder entfernen oder muss ich als verkappter nicht anerkannter UGC Pilot mit dem Namen leben?
    Gruß
    Bernd

    Hallo an alle,
    erstmal vorab, es funktioniert :sm33: Auch dank an alle die mir helfen wollten. Letztlich war ich durch Eure Antworten zu immer anderen Lösungsansätzen motiviert. :sm30:


    Es geht mit allen angestöpselten USB Geräten ich verwende das opentrack 2.3r9 und WIFI mit normaler User Berechtigung. Die Steuerung ist sehr Präzise, fein.


    Nun zum Grund meines bisherigen scheiterns :sm24:
    Ich bin es zwischenzeitlich so sehr gewohnt meine Dinge auf dem \\nas Laufwerk abzulegen, dass ich mir gar keine Gedanken gemacht habe ob vielleicht dadurch ein Problem entstehen könnte. Ich weiß zwar nicht genau warum, aber Elite scheint nicht mit opentrack reagieren zu können, wenn opentrack auf einem \\nas Laufwerk liegt. Eigentlich sollte das für mein Verständnis keine Rolle spielen, schließlich kann ich opentrack dann öffnen und das Smartphone interagiert ja auch mit opentrack. Abhilfe war, dass ich opentrack auf dem C:\ Laufwerk abgelegt habe und es von dort gestartet habe.
    Es grüßt ein glücklicher Cmdr Bent
    der sich heute Abend ersteinmal im Raumschiff umgucken wird :sm32:

    Ja, ich habe alles versucht. Opentrack 2.3r8 und opentrack 2.3r9 lassen Elite kalt. Opentrack 2.2 funktioniert nicht mit dem Smartphone, dort werden aber zumindest connection-informationen angezeigt. Es wird jedoch auch dort mit normalen Protokollen kein Elite erkannt. Beim starten wird jeweils der Zugriff per adminrechte angefordert. Ich versuche es morgen mal mit Adminanmeldung, bisher habe ich immer nur unter normalem User den Start der Programme mit adminrechten durchgeführt.

    Leider nützt es nichts.
    Ich nutze ja WLAN bereits. Octopus ist Rosa und er reagiert ja auch auf das Smartphone. In Elite habe ich die Kopfbewegeung auf Standard und Folgen aber auch schon Direct ausprobiert. Aber die Bewegubg des Octopus ist leider nicht in Elite erkennbar:(

    Hallo,
    nun melde ich mich auch mal. Eigentlich bin ich ja nicht auf den Kopf gefallen :geek:
    Mein Elite reagiert nicht auf die Kombination Smartphone und opentrack.


    Plattform Win7 Home Premium 64 Bit / Smartphone HTC One X+
    Elite läuft unter normalem Benutzer. Ich habe opentrack 2.3 rc8 installiert.
    FreePIE UDP Receiver/ freetrack 2.0 Enhanced / Accela . Verbunden habe ich das Smartphone über WLAN und UDP 5555.


    opentrack Oktopus reagiert sehr gut auf die Bewegung des Smartphone. Opentrack habe ich wahlweise als Admin oder Benutzer probiert.
    Leider bekommt Elite davon scheinbar nichts mit.
    Ich stehe auf dem Schlauch :sm23: offensichtlich hat niemand Probleme nur ich mal wieder?
    Hat jemand einen Tipp ?
    Grüße cdr Bent

    Ich habe auch mal kurz den 3D angespielt. Ich nutze eine LG also die gleichen Brillen wie im Kino (ohne Shutter). Konnte auch das Cockpit als gut 3D fähig identifizieren, jedoch beim Weltraum ist noch Nachbesserung nötig. Ich habe auch den Eindruck, dass die Bildinformationen nicht sehr gut aufeinander abgestimmt sind, so dass es Geisterbilder gibt bzw. verwaschene Konturen. Auch die Bildebenen entsprechen nicht dem gewollten Raumeffekt.