Posts by klein Meme

    Manchen ist es vielleicht schon aufgefallen, manchen sogar schon länger, aber das Modullager hat einen signifikanten Bug.


    Es kann passieren das sich die Lagergröße nach oben verschiebt.
    Was auf den ersten Blick richtig toll klingt ist aber in Realität fatal für Module.
    Die maximal Lagerkapazität ist 120 Einheiten. Es kann passieren das diese Größe sich erhöht.
    Jedes Modul das man über 120 Einheiten einlagert läuft Gefahr das es verschwindet und somit verloren geht.


    Also aufpassen.


    Hier dazu der Thread im offiziellen Forum:
    https://forums.frontier.co.uk/…ses-when-swapping-modules



    Es wird geraten nicht über 120 eingelagerte Module zu gehen um Komplikationen zu vermeiden bis der Fehler behoben wurde.


    Ich wollte das hier nur noch einmal erwähnen, damit nicht jemandem ein Modul abhanden kommt. (Was wie gesagt passieren kann.)

    Es sind 13 Guardian Weapon Blueprints, nicht 12. Aufpassen!
    4 fixed > 4x 1 Blueprint
    4 turreted > 4x 2 Blueprints
    + 1 Blueprint für die Gaus Cannon
    4+8+1=13



    Hier anbei die Liste der Non-Guardian Komponenten die man teils erkaufen oder per Missionen erspielen muss.


    18 Articulation Motors
    21 reinforced Mounting Plate
    42 Micro Controllers
    10 Energy Grid Assembly
    8 Hardware Diagnostic Sensor
    18 Micro-Weave Cooling Hoses
    12 Power Transfer Bus
    6 Heatsink Interlink
    8 HN Shock Mount
    6 Magnetic Emitter Coil


    Hatte die Daten noch herumfliegen als ich alles freigeschaltet habe vor ~2 Wochen.

    Ist halt der Nachteil wenn man seinen Mist Client-based ablaufen lässt.
    War bisher bei jedem Spiel so das diese Methode benutzt hat.


    Frontier mag das kaum interessieren.
    Ich schätze die haben nicht mal die Möglichkeit einen User länger als einen Tag zu bannen. :lol:
    Gibt vermutlich den Button dazu gar nicht.


    Lächerlich, nervtötend diese Unfähigkeit.
    So langsam bin selbst ich davon genervt.

    Wenn du das Programm nutzt und den Registry Cleaner abschaltest/ungenutzt lässt sollte alles gut sein.
    RegCleaner sind wie das tolle "Snake Oil". Soll den PC schneller machen (Registry im RAM soll NOCH schneller werden? Hmmmm.) und "optimieren", kann dabei aber auch einiges kaputt machen, wenn man nicht weiß was man da gerade tut.
    Es gibt keinen Leistungszuwachs außer in homöopathischer Dosis und kann im schlimmsten Fall das Betriebssystem lahmlegen.


    Die Frage kam deshalb weil solche Probleme oft von entsprechenden "Optimierungsporgrammen" herrühren können, die im System herumfummeln und/oder mit gewissen Updates zu Komplikationen führen können. Muss nicht sein, kann sein.


    Aber wie schon erwähnt, es kann auch an einem fehlerhaft (vom OS) ausgeführten Update herrühren. :sm19:

    Du hast nicht zufällig das Programm "CCleaner" installiert?


    Der Fehler besagt eigentlich das was mit Dateien nicht stimmt die allgemein für den Bootvorgang erforderlich sind und somit kein sicherer Start mehr möglich ist. Folge > Neustart > Neustart > usw...
    Falsches Backup mit fehlenden notwendigen Dateien kann der Grund sein.
    Oder ein Programm das Einfluss auf diese nimmt und/oder sie verändert. (Oder aber auch ein fehlerhaftes Update bzw. fehlerhafter Updatevorgang.)

    In der Theorie hat die Anaconda mehr DPS als die Corvette.
    Problem ist aber das die Theorie nicht in der Praxis halten kann was sie verspricht.
    Die Corvette ist besser dabei am Gegner zu bleiben als die Anaconda, was deren höheren DPS wieder reduziert und ausgleicht.


    Ich packe mir in den 1er Slots gern Railguns oder gar Zielsuchraketen mit high capacity and thermal cascade Mod.


    PvE sind zwei 4er Beamlaser ganz nett mit Mod für Effizienz und overload Spezial.
    Zwei Kanonen oder Plasmabeschleuniger sind auch ganz nett für die Corvette.


    Bei der Anaconda siehts ähnlich aus. 4er > Die beste DPS Waffe im PvE. Der Rest nach belieben und was Spaß macht.
    Herje... man könnte sogar ein Federal Gunship nur mit Raketen bestücken. :lol:
    Moment... *irres lachen*



    PS:
    Für ein Frag-Cannon Build ist die Anaconda durch die 3x Class3 Slots wohl deutlich besser, vom DPS her.

    Bei Schiffen mit viel Schildstärke ist der Regen. Sequence Effekt weniger effektiv als der concordant Sequence Effekt.
    Der Nachteil des zweiten ist das er bei Beschuß abbricht und so im Grunde nur außerhalb des Kampfes oder bei Beschusspausen sinnvoll eingesetzt werden kann.


    Das Video in der Station war vor einer Abschwächung des Effekts.
    Aber selbst jetzt ist er noch "nützlich". Zumindest wenn der Laser groß genug ist.
    Mit einem 1er oder 2er Laser nagt man schon einige Zeit an großen Schilden bis diese sich signifikant regenerieren.


    Was die T10 betrifft macht das eher wenig Sinn. Der Energieverteiler ist zu schwach um die Waffen sinnvoll einzusetzen.
    Und die Hitzeentwicklung ohne Mod gegen die Abwärme wäre enorm. Man würde sich also selbst braten und das verdammt schnell.
    Je schneller dein Energieverteiler leer ist, desto schneller steigt auch die Abwärme der Waffe.

    Die Schiffe strahlen ihre Abwärme nicht über ihre Hülle ab.
    Sprich die Oberfläche eines Schiffes hat damit wenig zu tun.
    Die Abwärme wird komplett über spezielle Radiatoren abgegeben, die bei Bedarf (weiter) ausgefahren werden.
    Oder im silent running eingefahren werden.


    Bei der Krait sitzen sie oben an der Front und zwischen den Flügeln an den Seiten.


    Nicht jedes Schiff hat die gleiche Hitzeentwicklung.
    Könnte man wie bei den Autos betrachten.
    Gibt halt Unterschiede bei den Modellen.
    FD braucht da nicht einmal eine detaillierte Erklärung wie die das berechnen. :sm19:

    Deutlich langsamer, schwerfälliger und im Grunde das gleiche wie die MKIII.
    Mit dem Unterschied das ihre Waffen besser platziert sind und sie einen Klasse 1 Hardpoint mehr hat.
    Ein wenig mehr Panzerung hat sie auch.


    Das größte Problem dabei ist aber das sie trotz der "besseren" Bewaffnung den gleichen Energieverteiler nutzt wie die MKIII.
    Sprich die Waffenenergie ist bei ihr deutlich schneller "leer", wenn man energiehungrige Waffen nutzt wie zum Beispiel Laser.


    Wie Cooky schon erwähnt hat gab es das Schiff nur für Spieler die vor dieser Zeit Elite besessen haben oder kurz davor gekauft haben.
    Alle Spieler danach haben das Schiff nicht im Register.
    Im Grunde aber kein wirklicher Nachteil.


    Der einzige echte Vorteil ist ihr durchaus größerer Frachtraum im Vergleich zu anderen Schiffen ihrer Größenklasse.
    Und 8 optionale Modulplätze in dem Fall sind schon einiges und in speziellen Bereichen durchaus praktisch.


    Aber wenn du das Schiff zum Handeln willst ist der Type 6 die deutlich bessere Wahl.
    Schneller, mehr Frachtraum, größere Sprungreichweite und bei Frachtausrüstung sogar günstiger als MKIII und MKIV. (5.5Mio. zu über 6Mio bei beiden Cobras.)


    Zum Kämpfen wäre die Courier passabel oder die Diamondback Scout. (Courier > Starke Schilde und schnell, Diamondback > extrem wendig und starke Panzerung)
    Als Allrounder immer noch die MKIII.


    Merke: Die Schiffe kosten ausgerüstet immer deutlich mehr als ihr reiner Kaufpreis und ein Schiff in Standardausrüstung ist teils nicht zu empfehlen. (E-Klasse)
    Ebenfalls sollte man warten bis man die Versicherungssumme im Petto hat.
    Die Cobra MKIII schlägt hier mit fast 7Mio. Credits zu buche, dazu käme dann noch die Versicherungssumme als Absicherung, was zusätzlich noch einmal mindestens 350.000 Credits entspricht.
    Der Preis steigt an wenn du sie für den Kampf haben möchtest.

    Die Stationen haben im Einflugkorridor eine Vorkehrung die verhindert das du DARIN aneckst.
    Außer du provozierst es mit massivem Gegenschub.


    Nur hilft das nichts VOR/HINTER dem Schlitz. :mrgreen:


    Anaconda Regel: Streck die Hand nach oben aus, kannst du das Schott berühren hast du alles richtig gemacht. :sm19:

    Willst du das Maximum an Flexibilität im Bereich medium Schiff bleibt die Python unangetastet.


    Willst du ein wendiges Gunship mit besserer Bewaffnung und Geschwindigkeit, dann nimm die Krait.


    Ist dir Effizienz nicht all zu wichtig und du willst im Bereich der medium Schiffe bleiben, ist die Krait eine der besten Alternativen.


    Für die spezifischen Rollen gibt es jeweils bessere Schiffe in der Größe.


    Anbei sei gesagt das die Krait problemlos in voller Ausrüstung ihre 530m/s halten kann, gegenüber der Python. Selbst mit nur 2PIPs auf Engines.
    Die Basisgeschwindigkeit ist hierbei dann irrelevant.

    Die Krait sieht wie eine gute Alternative zur Python aus.


    Gleiche Waffenaufhängung (3xLarge, 2xMedium), etwas mehr Sprungreichweite, etwas schneller, merklich wendiger, leicht schwächere Schilde und Panzerung und einen 6er optional weniger.
    Dafür auch etwas günstiger.


    Der Rest ist gleich. :sm19:


    Kein Rang oder Guardian Zeug notwendig!