Posts by Paner Ka`Mos

    Also ich habe alle bis auf eines gefunden, was selbst auf anderen Foren gesucht wird. Habe aber die Namen nicht mehr im Kopf. Jedoch scheint es wirklich so zu sein, daß FD eines dieser Schiffe entfernt oder verlegt hat.

    Hallo Justin,


    Gruppen und Clans findest Du viele. Die meisten in dem Banner auf der Startseite dieses Forums. Die meisten Clans sich bestimmte Ziele gesetzt, daher empfehle ich Dir mal zu schauen, was davon Deiner Spielweise em ehesten entspricht. Bis auf Piraterie bieten wir in der UGC eigentlich für jeden was, einschließlich viel geballtes Wissen.


    Somit viel Erfolg bei Deiner Suche der richtigen Gruppe.

    Herzlich willkommen wünsche ich aus Darmstadt.
    Auch wir wissen hier einen gut gefüllten Bembel zu schätzen, ein gut gefülltes Geripptes ist mir aber lieber...


    Viel Spaß im Universum und vielleicht sieht man sich auf ein Bembel dadraußen? Dein Schiff heißt nicht zufälltig Bembelsche oder so?


    Gruß Paner Ka'Mos

    Frohe Ostern und einen listigen lustigen 1. April aus dem schönen Südhessen. Wetter leicht feucht aber doch im deutlich hohen einstelligen plusbereichs der Celsiusskala.

    Und die United German Commander findest Du als UGC ebenfalls. Wir decken ebenso alle Facetten des Spiels ab, wenn auch kein Schwerpunkt auf PvP liegt. Jeder Bewerber bekommt bei uns einen Paten, der ihn in den Clan und Spiel einführt. Darüber hinaus haben wir für alle Themen des Spiels nochmals gesonderte Ansprechpartner.
    Schau ruhig mal bei uns rein.


    Gruß Paner Ka'Mos
    Ratsherr der UGC

    Ich spiele seit der Beta schon eigentlich nichts anderes mehr. Vorher habe ich viele Spiele gespielt, abgehakt und in die Ecke gestellt. Auch die meisten Titel von Chris Roberts waren darunter.
    Nur ein Spiel hat mich schon immer in den Ban gezogen: Elite!
    Sei es von 85-92 auf dem C64 oder seit der Beta auf dem PC. Nur einmal wurde ich herbe enttäuscht auf dem PC, was aber wohl am Publisher lag.


    Und selbst jetzt frisch aus dem Krankenhaus nach einem geplatzen Aneurisma und einem kleinen Schlaganfall nehme ich die Rift und steige ins Cockpit bevor mich die Reha 3 Wochen davon abhält.


    Gibt es sonst ein Spiel was mich dazu reizen würde? Definitiv nicht.


    Wir sehen uns da draußen, oder auch nicht.

    EPILOG
    Am Weihnachtstag war die Station Brothers Vision in Wapiya proppenvoll.
    Tagelang zuvor waren schon alle Gänge und Räumlichkeiten aufs Beste gereinigt und weihnachtlich dekoriert worden. Viele Händler waren eingetroffen und hatten die Stände überall in den Gängen der Promenadendecks bezogen. Von Socken und wollener Unterwäsche bis zu Topfdeckeln, Kunsthandwerk bis hin zu handgeschnitzten Tabakspfeifen, vom originalen Bratwurststand bis zu Straußensteaks, alles war vorhanden.
    Der Handel auf der Station boomte. Leute, die schon lange nicht mehr in Wapiya gewesen waren, waren zu Besuch gekommen. Am späten Nachmittag war die Station ein Ort voller Unterhaltung, Gelächter und Glückseeligkeit. Alle Rivalität sollte und würde für diesen einen Tag zumindest beigelegt sein. Abgesandte aller in Wapiya angesiedelten Fraktionen standen plaudernd beisammen, Gläser in der Hand.
    Die große Feier würde am Abend beginnen. Die Teilnehmer der Operation ‘Christmas Delights’ waren allesamt von den Ordnern vorab in die Aula zur Abschlussbesprechung gebeten.


    Paner Ka’Mos trat hinter das Rednerpult.
    Die raunende Menge der Kameraden und Unterstützer wurde langsam ruhig.
    Lächelnd begann das Ratsmitglied zu sprechen.


    “Meine geschätzten Kameraden, liebe Freunde und Unterstützer!
    Es ist mir eine große Freude, Euch hiermit den großartigen Erfolg der Operation ‘Christmas Delights’ zu verkünden. Eine gewaltige Menge an Leckereien wurde von Euch beschafft und rechtzeitig zur Verteilung und Verarbeitung abgeliefert!”

    Jubelrufe wurden laut.
    Paner machte mit den Händen beschwichtigende Gesten um die Ruhe wieder herzustellen.
    “Ich darf Euch somit auch mitteilen, die große Weihnachtsfeier hier auf Brothers Vision wie geplant steigt. Ihr alle seid wie versprochen eingeladen. Holt eure Partner und Kinder dazu und Eure Freunde, wir haben mehr als genug! Aber nicht nur das! Wir hatten so viel gesammelt, dass wir den gewaltigen Überschuss nicht nur mit den anderen UGC Stationen teilen konnten, nein auch die Bedürftigen auf den UGC Stationen werden einen Teil davon bekommen!”
    Wiederum brandete Jubel auf.
    Paner deutete nun auf die mit rotem Samt verdeckte Wand hinter ihm. Im Hintergrund wurde halblaut die UGC Hymne abgespielt.
    “Zum Dank für alle Unterstützer darf ich nun dies hier enthüllen!”, er zog an der roten samtenen Kordel und der Samtvorhang fiel zu Boden, enthüllte das Abzeichen der Operation Christmas Delights.


    Die Menge begann wieder zu jubeln.
    “Dies Abzeichen in Eurem Besitz soll ab jetzt und in Zukunft allen verkünden: Ihr wart dabei! Ihr habt mitgeholfen den heutigen Abend möglich zu machen. Nicht nur für Euch, sondern für alle möglich zu machen. Die eigenen Interessen für die des Gemeinwohls zurückgestellt. Möge es für uns alle ein besonderer Abend werden! Die UGC und die Menschen in Wapiya sagen Euch ihren Dank! Und damit erkläre ich die Feier für eröffnet, man möge jetzt servieren!”
    Gutgelaunt und lächelnd ging er den Versammelten voran, grüßte hier und da einen Bekannten mit Handschlag. Wenig später begann das große Fest. Ein Fest an das sich die Bewohner von Brothers Vision noch lange erinnern würden.
    Derweil an anderer Stelle....

    Weihnachtsfreuden


    Der hohe Rat Cmdr Perle tritt vor die Kameras ans Rednerpult. Schnell fährt er sich nochmal durch die Haare. “Läuft die Kamera schon?” fragt er. “Ja Chef!” ertönt die Stimme des Technikers aus dem Hintergrund.
    “Na jut, denn fang mer mal an, ne?” Er räuspert sich und beginnt.
    “Geschätzte Kameraden, geehrte Verbündete, Kommandanten überall da draußen im All!
    Die Weihnachtszeit kommt und damit auch immer wieder die Verknappung gewisser Güter die gerade zu solch besonderen Festen wie dem Weihnachtsfest gerne genossen werden. Auch die UGC plant dies Jahr wieder ein großes Fest. Um die Warenverfügbarkeit für unsere Gastronomen auf den Promenadendecks von Brothers Vision zu garantieren, starten wir Operation ‘Weihnachtsfreuden’!

    Das geplante Weihnachtsmenü besteht aus:


    Vorspeise:
    Lebende-Hecate-Seewürmer, gesüsst mit Karsuki-Heuschrecken
    Hauptspeise:
    Witchhaul-Kobe-Rindfleisch an einer Deuringas-Trüffel-Sauce mit Esuseku-Kaviar, als Beilage reichen wir Jaroua-Reis.
    Nachspeise:
    Arouca-Klosterbonbons, gefüllt mit Kongga-Ale und einer Tasse Goman-Yaupon-Kaffee


    Zu allen Gängen servieren wir Chateau-De-Aegaeon und Thrutis-Creme.
    Nach dem Menü reichen wir
    Kamitra-Zigarren
    Harma-Silver-Sea-Rum
    Any-Na-Kaffee


    Als kleine Aufmerksamkeit erhält jeder Gast ein Persönliches Geschenk aus
    Njambalba.


    Ihr seht also, es wird eine stattliche Menge an seltenen Gütern benötigt. Wir wissen
    dass jeder nur eine begrenzte Menge der Güter bekommt, aber ein Lieferant der von
    allem etwas dabei hat kann mit diesen Waren einen Frachtraum von bis zu 200t befüllen.”

    Er machte eine kleine rhetorische Pause bevor er fortfuhr.


    “Ihr wisst nun was wir benötigen, nun wollt ihr sicher wissen, was Euch als
    Belohnung erwartet. Zum einen wegen der großen Entfernung ein stattliches
    Entgelt beim Verkauf der Waren auf der Station. Des weiteren haben wir mit der
    EDSM-Vereinigung für alle Teilnehmer ein schönes Badge für eure Sammlung arrangiert.
    Als letztes die Einladung zu unserer Weihnachtsfeier auf Brothers Vision, die sich über sämtliche Promenadendecks und die große Aula erstrecken wird. Sollte einigen von euch unser Menü zu exotisch sein, die Gastronomen haben selbstredend auch ihr normales Repertoire im Angebot, für die Teilnehmer an ‘Weihnachtsfreuden’ ist die Teilnahme am Weihnachtsessen kostenlos.
    Eine Bemerkung oder besser gesagt Appell an unsere speziellen Freunde: Die Weihnachtszeit beginnt, eine Zeit des Friedens und der Einkehr. Zu diesem Event ist jeder und ich betone nochmals JEDER zugelassen und eingeladen der zu einer gelungenen Feier beitragen und an einer solchen teilnehmen will.
    Alter, aller Hass soll ruhen während dieses Events und bei der anschließenden Feier. Lasst uns alte Animositäten begraben und in dieser Zeit einfach nur Menschen und eine Gemeinschaft sein!
    Das Event beginnt am 01. Dezember und endet in den Morgenstunden des 24. Dezembers, bis dahin ersuchen wir die gesamte Pilotenschaft, einen jeden der diese Botschaft hören kann: Seid Teil davon, verbreitet die Nachricht an Eure Freunde und Kollegen, stört dieses friedliche Event nicht sondern helft mit für ein gelungenes Weihnachtsfest für alle!”

    Im Hintergrund wurde nun ein Flugplan einer Rundkurs Route eingeblendet, welche alle Systeme mit den seltenen und köstlichen Gütern zeigt.


    #1 Wapiya Brothers Vision 2.256 Ls
    #2 Karsuki Ti 89.90 Ly West Market 28 Ls
    #3 Jaroua 72.12 Ly Mccool City 142 Ls
    #4 Goman 63.57 Ly Gustav Sporer Port 171 Ls
    #5 Any Na 174.41 Ly Libby Orbital 581 Ls
    #6 Arouca 28.17 Ly Shipton Orbital 410 Ls
    #7 Deuringas 46.33 Ly Shukor Hub 798 Ls
    #8 Aegaeon 95.57 Ly Schweikart Station 11.600 Ls
    #9 Witchhaul 96.88 Ly Hornby Terminal 219 Ls
    #10 Hecate 54.95 Ly RJH1972 525 Ls
    #11 Thrutis 59.59 Ly Kingsbury Dock 288 Ls
    #12 Kongga 89.27 Ly Laplace Ring 250 Ls
    #13 Esuseku 54.50 Ly Savinykh Orbital 275 Ls
    #14 Harma 137.19 Ly Gabriel Enterprise 259 Ls
    #15 Kamitra 140.22 Ly Hammel Termina 83 Ls
    #16 Njambalba 48.61 Ly Frost Dock 32.355 Ls
    #17 Wapiya 58.03 Ly Brothers Vision 2.256 Ls


    Siehe auch https://inara.cz/wing-mission/218/3818/
    Auf EDSM ist es als Expedition eingestellt. Wer dort bereits Mitglied ist, bekommt das Badge auch dort freigeschaltet. https://www.edsm.net/de/expedi…7/name/Christmas+Delights

    Quote from Lex Humboldt

    Übrigens, für das nächste mal: wir sind käuflich. Für 200 Mio Credits kämpfen wir egal für welche Seite (wenn es gegen die Konkurrenz-Piraten geht, reicht auch eine Tonne Harma Silver Sea Rum für jeden von uns). Die Honorare sind im voraus zu bezahlen.


    Überlebt man auch die Übergabe der Ware? :sm25:


    RP OFF:
    Die Instanzierung heute Abend war echt zum schreien! Wir hätten uns das anders vorgestellt
    RP ON:


    Aus unbestätigten Berichten zu folge sind die Kämpfe in Wapiya ausgebrochen. Vereinte Kräfte aus UGC und anderen suchen das System zu bereinigen.
    Die 4 Transporter sind samt Ladung unbehelligt an Ihr Ziel gekommen.


    RP OFF:
    Für alle Teilnehmer (auch die Angreifer - danke fürs Mitwirken):

    Also für alle, die keine Lust haben die schöne aufbereitete Story zu lesen:
    Wir veranstalten ein Event am 25.11. im Open.
    Die UGC wird mit mehreren Wings Gold von A nach B transportieren. Ein Frachtschiff mit Exkorte...
    Die Eskorte wird den Frachter verteidigen. Sollte die Eskorte zerstört sein, wird der Frachter bereitwillig seine Fracht aufgeben.
    Sinvoll haben Piraten einen Frachter mit Sammeldrohnen in der Nähe, der nachgezogen werden kann.
    Geplant sind 3-4 Wings dieser Art und für ALLE Teilnehmer gibt es einen netten kleinen grafischen Badge.


    War die Zusammenfassung ausreichend?


    Den Flugplan kann man leicht finden, er ist unterstrichen


    Es darf uns soll geballert werden, es soll RP sein, es soll Spaß machen. Wir erwarten Piraten und keine Auftragsmörder, die an Fracht kein Interesse haben.

    Der Aufruf

    Paner Ka’Mos saß vor seinem Terminal im Ratsbüro und begann einen Aufruf an die KameradInnen zu erstellen. Geübt flogen seine Finger über die Tastatur.


    Werte KameradInnen!
    Die UGC braucht wieder einmal Eure Hilfe! Wir müssen mehrere Ladungen Gold aus Rosmerta holen. Dieser Transfer dient der Stabilisierung der Wirtschaft beider Systeme. Die genaue Reiseroute wie folgt:
    Die Reserven lagern in Rosmerta auf Kahn Orbital. Von dort aus fliegt ihr über Runo - Runo 2B, Stebbins Claim - Runo 3 nach Wapiya, Brothers Vision.


    Dazu werden zur Wingbildung gesucht:
    Frachterpiloten, die über ein geeignet großes Schiff verfügen, das bedeutet mindestens 250t Frachtkapazität.
    Geleitschutzpiloten.


    Zu bewegen sind pro Konvoi 1000 t Gold was je nach Frachterkonfiguration bis zu vier Wings pro Konvoitermin bedeutet. Gesamt werden um die 5000t Gold zu bewegen sein. Der erste Konvoi startet am 25. 11. 3303 um 20:30 von Kahn Orbital aus, wobei die Wings im Abstand von 10 Minuten abfliegen.


    Darüber hinaus werden alle freiwilligen Hilfskräfte und Verbündeten einen Tag zuvor separat ersucht in den durchflogenen Systemen für Ordnung zu sorgen.
    Wir erwarten im Hauptquartier Eure zahlreichen Anmeldungen.


    Vielen Dank für Eure Hilfsbereitschaft!


    für den Rat der UGC
    Paner Ka’Mos
    Ratsmitglied


    Zufrieden nickte er. Das fasste alles genau genug zusammen um den KameradInnen bestmögliche Information zu geben.
    Schnell wählte er als Adressaten “Alle UGC Mitglieder” aus und liess nach nochmaligem Korrekturlesen seinen Finger auf die “Senden” Taste fallen.
    Als Nächstes kam der allgemein taugliche Aufruf dran.


    Geehrte Freunde und Verbündete der UGC!
    Dieser Aufruf ergeht an Euch, da wir Eure Hilfe brauchen.
    Wir müssen vom 25. 11. 3303 Konvois in Runo schützen. Wir möchten Euch dazu bitten in dieser Zeit jegliches Piratengesindel dort ohne weitere Vorwarnung bei Sichtung zu eliminieren.
    Dies stellt nicht nur allgemein eine gute Sache dar, die den Raum um uns sicherer macht, sie beschützt auch die in der Zeit in den genannten Systemen fliegenden Konvois. Jeder Kommandant der in dieser Zeit Unterstützung leistet bekommt bei Auszahlung seiner Kopfgelder Freimarken für unsere im Bau befindliche Braustube am Promenadendeck sowie eine exklusive Einladung zur Eröffnungsfeier!


    Für die gerechte Sache und die Freiheit!


    für den Rat der UGC
    Paner Ka’Mos
    Ratsmitglied


    “Gut, das kann man, glaube ich so lassen.” brummte er in seinen Bart. Er stellte Senden am: 13. 11. 3303 ein und gab als Adressaten die Verbündeten Fraktionen der UGC ein.
    Es war nicht mehr lange hin zum ersten Termin, aber er kannte auch die Treue der Verbündeten und deren Hilfsbereitschaft.

    Der Aufruf

    Paner Ka’Mos saß vor seinem Terminal im Ratsbüro und begann einen Aufruf an die KameradInnen zu erstellen. Geübt flogen seine Finger über die Tastatur.


    Werte KameradInnen!
    Die UGC braucht wieder einmal Eure Hilfe! Wir müssen mehrere Ladungen Gold aus Rosmerta holen. Dieser Transfer dient der Stabilisierung der Wirtschaft beider Systeme. Die genaue Reiseroute wie folgt:
    Die Reserven lagern in Rosmerta auf Kahn Orbital. Von dort aus fliegt ihr über Runo - Runo 2B, Stebbins Claim - Runo 3 nach Wapiya, Brothers Vision.


    Dazu werden zur Wingbildung gesucht:
    Frachterpiloten, die über ein geeignet großes Schiff verfügen, das bedeutet mindestens 250t Frachtkapazität.
    Geleitschutzpiloten.


    Zu bewegen sind pro Konvoi 1000 t Gold was je nach Frachterkonfiguration bis zu vier Wings pro Konvoitermin bedeutet. Gesamt werden um die 5000t Gold zu bewegen sein. Der erste Konvoi startet am 25. 11. 3303 um 20:30 von Kahn Orbital aus, wobei die Wings im Abstand von 10 Minuten abfliegen.


    Darüber hinaus werden alle freiwilligen Hilfskräfte und Verbündeten einen Tag zuvor separat ersucht in den durchflogenen Systemen für Ordnung zu sorgen.
    Wir erwarten im Hauptquartier Eure zahlreichen Anmeldungen.


    Vielen Dank für Eure Hilfsbereitschaft!


    für den Rat der UGC
    Paner Ka’Mos
    Ratsmitglied


    Zufrieden nickte er. Das fasste alles genau genug zusammen um den KameradInnen bestmögliche Information zu geben.
    Schnell wählte er als Adressaten “Alle UGC Mitglieder” aus und liess nach nochmaligem Korrekturlesen seinen Finger auf die “Senden” Taste fallen.
    Als Nächstes kam der allgemein taugliche Aufruf dran.


    Geehrte Freunde und Verbündete der UGC!
    Dieser Aufruf ergeht an Euch, da wir Eure Hilfe brauchen.
    Wir müssen vom 25. 11. 3303 Konvois in Runo schützen. Wir möchten Euch dazu bitten in dieser Zeit jegliches Piratengesindel dort ohne weitere Vorwarnung bei Sichtung zu eliminieren.
    Dies stellt nicht nur allgemein eine gute Sache dar, die den Raum um uns sicherer macht, sie beschützt auch die in der Zeit in den genannten Systemen fliegenden Konvois. Jeder Kommandant der in dieser Zeit Unterstützung leistet bekommt bei Auszahlung seiner Kopfgelder Freimarken für unsere im Bau befindliche Braustube am Promenadendeck sowie eine exklusive Einladung zur Eröffnungsfeier!


    Für die gerechte Sache und die Freiheit!


    für den Rat der UGC
    Paner Ka’Mos
    Ratsmitglied


    “Gut, das kann man, glaube ich so lassen.” brummte er in seinen Bart. Er stellte Senden am: 13. 11. 3303 ein und gab als Adressaten die Verbündeten Fraktionen der UGC ein.
    Es war nicht mehr lange hin zum ersten Termin, aber er kannte auch die Treue der Verbündeten und deren Hilfsbereitschaft.

    Quote from Haegar Haegarson [RoA]

    Ich hab mir sagen lassen, die nehmen alles auf...


    :shock:


    Nein, wir nehmen nur vernünftige Spieler mit Anstand, der Rest wird wohl Pirat, Wegelagerer, Räuber und Erpresser.
    :sm33:

    Nochmals die Mitteilung an die EoT / Largo Ormand:


    Es befinden sich noch immer zwei Rettungskapseln der STARFORCE 1 im Frachtraum der UGCS Aging Ana. Wir werden heute Abend in Runo die Feierlichkeiten zur Befreiung des Systems von der Anarchie gegen 20 Uhr eröffnen und gerne einer Abordnung der EoT die Kapseln übergeben.


    Ansonsten werden diese dem Stationsdienst auf Mitzis's Den zur weiteren Betreuung übergeben. Da wir keine geeignete Ausrüstung an Bord der Aging Ana haben, können wir noch immer nicht die Idendität der Insassen prüfen!


    Hochachtungsvoll


    Paner Ka'Mos
    Ratsherr der UGC