Posts by Balmung

    Quote from Ecodrive

    Balmung,
    du hast dir gerade eine Verwarnung eingehandelt aufgrund Beschimpfung und wiederholt unhaltbarer Behauptungen mir und anderen Forumsuser gegenüber.
    Lass es dabei bewenden - aufgrund deiner ansonsten konstruktiven Posts täte es mir leid, dich sperren zu müssen.


    Nun, ich bin hier weg. Und nur zur Info, in seiner "Verwarnung" steht einzig und allein das ich diese bekam weil ich ihm "Geschwafel" unterstellt habe, nicht ein Wort wegen den anderen Dingen. Und in einem Forum in dem Mods ihre Rechte missbrauchen um Verwarnungen raus zu hauen, nur weil man was gegen sie sagt (oder einfach Threads schließen - siehe Ecodrives Thread zum Thema Cheater), will ich nicht sein. :sm27:


    Na dann viel Spaß hier weiterhin mit solchen tollen Mods.


    P.S. vermutlich wird der Post eh gleich gelöscht und ich weiß auch schon von wem.

    Higgs ist auch ein Troll, sucht sich den einen Satz raus und ignoriert den Rest um sich darüber lustig machen zu können. Wirklich darüber nachgedacht hat er nicht wirklich und solche User kenne ich zur genüge.


    Aber ich weiß schon, vielen reicht es nicht, dass sie ein gutes Spiel spielen, nein, das Spiel muss auch möglichst bekannt sein und Anerkennung von Anderen einheimsen, damit man noch etwas stolzer auf sich selbst sein kann sich als Spieler dazu zählen zu können. Das ist natürlich viel wichtiger als andere Dinge. :sm37:


    Wer hier ist bitte sehr hier gerade äußerst naiv? Du bist der typische Typ von Spieler, der mir schon in anderen Online Spielen zur genüge auf den Sack ging. Alles runter spielen und einen auf "das wird hier garantiert nicht passieren" machen und wenn es dann passiert wird weiter auf irgend eine Art schön geredet, Hauptsache man bringt die Kritiker zum schweigen, ganz egal ob die Kritik berechtigt ist oder nicht.


    Manche Dinge liegen allein in der Hand der Spieler und ein anständiges Vorbild für andere Spieler zu sein, damit sich von Anfang an eine anständige Community bilden kann und nicht einen auf "Ach, ist ja nur Beta, zum Release reicht das ja auch noch" zu machen, denn dann ist es oft längst zu spät und das Kind längst in den Brunnen gefallen. Genau die gleiche Einstellung wie beim cheaten, ist ja nur eine Beta, zum Release werde ich dann ehrlich spielen... sorry, wenn ich daran nicht bei Jedem glaube...


    Ich hab dieses Schöngerede schon dermaßen oft in anderen Online Spielen gehört und am Ende sind sie alle untergegangen, weil natürlich die Schönredner wieder gewonnen haben gegen die "die wollen nur unser Spiel schlecht reden und sonst nichts". Vor allem geht mir auf den Sack, wenn dann wirkliche berechtigte Kritik genau von solchen Leuten zerredet werden "ist doch alles halb so wild" und weil das alles ja so schön klingt fällt die Masse direkt darauf rein, weil Kritik wollen viele sowieso weniger hören als schöne Worte. Und hier sehe ich schon wieder genau die gleiche Tendenz wie immer. :sm27:


    Zu a. Es ist Fakt, dass unter den heutigen Spielern etliche Spieler sind, die darauf kein Bock haben.


    Zu b. Es ist Fakt, dass sehr viele Spieler Spiele allein nur deswegen kaufen, weil es angesagt ist und sich entsprechend kaum bis gar nicht vorher richtig darüber informieren was sie denn den eigentlich kaufen.


    Zu c. Es ist Fakt, dass bei nicht gerade einem kleinen Teil der Spieler die Hemmschwelle zu cheaten gering oder sogar gar nicht vorhanden ist. Zumal diese Spieler sich dann eh hin biegen was cheaten ist und was nicht wie es ihnen gerade passt.


    Zu d. Niemand redet hier von EINEM Spiel sondern von einer kleinen bis (zumindest bei mir) großen Anzahl von Online Spielen.


    Deine schönen Punkte haben alle etwas gemeinsam: sie haben nichts speziell mit Elite Dangerous zu tun, das sind alles allgemeine Punkte, die es schon in schier unendlich vielen Online Spielen zuvor gab und was dort Sache war, haben Einige von uns zur genüge Miterlebt.


    Von daher ist dein ganzes Geschwafel nur eines: schöne blendende Worte eines blauäugigen Spielers mit scheinbar wenig eigener Erfahrung in Sachen Online Spiele... oder Jemand der wirklich die Augen vor der Wahrheit verschließt.

    Quote from Higgs

    einmal mehr freue ich mich über die steigende Popularität von Elite und einmalmehr oute ich mich zum fanboy


    Ich weiß nach wie vor nicht was daran erfreulich sein soll, wenn die Popularität steigt. Das Einzige was es bewirkt ist, dass ein Hype um das Spiel entsteht und dadurch Spieler in das Spiel gespült werden, die dort einfach falsch aufgehoben sind und ohne Hype das Spiel niemals angefasst hätten.


    Wenn ich eines die letzten 10 Jahre gelernt habe, dann das es für das Spiel wesentlich besser ist wenn die Community eines Spiels ohne Hype entsteht. Bestes Beispiel bleibt hier für mich EVE Online, klein ohne wirklichen Hype angefangen und dabei ziemlich herausfordernd und das Spiel ist bereits über 10 Jahre alt und läuft immer noch einwandfrei ohne zu leicht geworden zu sein.


    Nein, ich will keinen Hype sehen, die Hype Fanboys dürfen gerne alle bei Star Citizen bleiben. Mit Hype zieht man nur die Heuschreckenplage an, die nichts als verbrannte Erde hinterlässt, wenn sie wieder abgezogen sind. Und darum halt ich nichts davon, wenn die Popularität immer mehr steigt und langsam Richtung Hype umschlägt. Nenne mir nur ein Spiel, dem Hype auf Dauer gut getan hätte. Sämtliche Hype MMORPGs sind untergegangen, selbst WoW ist heute das perfekte Beispiel dafür was aus einem Spiel wird, wenn der Hype Einzug erhält (frag mal die Classic Spieler).


    Mein Fazit: ein gutes Spiel braucht keine Popularität oder gar Hype, denn es findet auch so seine Spieler.


    Und für mich ist das nicht bloß eine Meinung, sondern ein Fakt, den Jeder sehen kann, wenn er mal die Online Spiele der letzten 10 Jahre analysiert.

    Haben vermutlich Spieler, die sonst nicht viel anderes spielen. Hatte kein Problem unter Win 8.1. Elite war aber auch nicht das erste, was ich damals installiert bzw. gespielt hatte. Bei vielen Spielen ist das DirectX Runtime ja mit dabei. Und gerade Steam installiert das Zeug dann direkt, wenn man Steam Spiele das erste mal wieder startet.

    Natürlich, Jeder mag Komfort. Naja, fast Jeder, ich mag ihn zwar auch, aber ich stelle ihn deutlich mehr in Frage als Andere und deswegen mag ich ihn oft auch nicht. ;)


    Nimm zum Beispiel das Andocken. Kaum ging die Beta los hieß es "das andocken ist zu schwer" und warum? Entweder weil es ein Spieler war, der nur wenig spielt oder was meist wahrscheinlicher ist, weil es ein Spieler war, der den Komfort gewohnt ist, dass fast alles nach dem 2.-3. Versuch bisher in anderen Spielen klappte, wenn nicht gar direkt auf Anhieb.


    Und das ist eben ein gutes Beispiel was zu viel Komfort aus Spielern auf Dauer macht... weinerliche Spieler, die gleich jammern, wenn mal etwas nicht sofort klappt und sie an ihrem eigenen Skill scheitern.


    Komfort ist eben nicht immer positiv, zu viele verbinden aber mit Komfort immer nur das positive und ignorieren das negative, pure Bequemlichkeit. Und nicht, dass das nur ein Problem unter Spielern wäre, das ist ein generelles Problem unserer heutigen Gesellschaft.

    Das war von mir rein generell gemeint und jetzt nicht direkt auf Dich bezogen. ;)


    Allerdings sollte halt wirklich Jedem klar sein, dass man zu schnell dazu neigt sich an Komfort zu gewöhnen und wenn man nicht aufpasst kann das schnell darin enden, dass sich ein Spiel zu sehr von alleine spielt. Und wir Spieler neigen halt doch dazu immer mal wieder etwas zu egoistisch zu denken, da nehme ich mich auch selbst nicht von aus. :sm34:


    P.S. für mich trifft eher nur das zweite Bild zu. ;) Was soll an den Alpha Testern bitte sehr glorreich sein, die hatten alle nur zu viel Geld. :sm33:

    Ja, die Argumente "nicht mehr genug Zeit", "kein Lust mehr" und so kenne ich zur genüge. Nur sind das als erstes mal persönliche Probleme, für die das Spiel nichts kann und für die es deswegen auch nicht büßen sollte. ;)


    Ich hätte dazu aber auch "keine Lust mehr", also zu Stift und Zettel. Hab mir schon überlegt eine eigene kleines Tool als Hilfe zu schreiben, in der ich die Preise von Hand eintragen kann (soll auf keinen Fall zu viel abnehmen). :sm33:


    Damals war halt auch technisch bedingt vieles so nicht möglich wie heute und das ist eben doch ein sehr guter Grund wieso man kein Stift und Papier mehr benötigen sollte, wenn dann sollte es einen virtuellen Notizblock direkt im Spiel geben (ist so etwas eigentlich geplant?).


    Wichtig ist einfach, dass das Spiel rundum ausgewogen ist. Wenn ich mir nämlich andere heutige Spiele ansehe, dann fällt eines ganz gewaltig auf:


    An oberster Stelle steht immer die Action und alles andere ist dem oft nur noch untergeordnet. Was nichts anderes heißt, das man dem Spiel deutlich den Fokus auf Action anmerkt und das Dinge wie Handeln, Exploring etc. vom Konzept und der Umsetzung deutlich einfacher gestrickt daher kommen, damit ja die Spieler, die so auf Action stehen, sich damit nicht zu sehr auseinander setzen müssen. Und das hat mich schon in genug MMORPGs der letzten Jahre angekotzt und das will ich in E:D auf keinen Fall so auch nur erahnen.

    So lange es nicht zu einfach gemacht wird, sind ein paar Hilfsmittel beim Trading schon ok, aber man sollte schon mehr zu tun haben um gute Touren zu finden, sonst macht das ein Teil des Spieles gleich wieder zu einfach.


    Das war das schöne bei Elite 1 und 2, da gabs noch kein Internet um sich für jeden Mist einen Guide von Leuten zu suchen, die etwas unter einem Helfer Komplex leiden. Und entsprechend hat man sich auch mehr durch das Spiel durchgebissen und nicht gleich das Handtuch geworfen. :sm35:


    Wenn man E:D jedenfalls mit einigen Konzepten richtig umsetzen will, dann braucht es auch die passenden Spieler dafür, sonst wird vieles an den Spielern scheitern. Als Entwickler muss man einfach einkalkulieren, dass auch Fehlkäufe statt finden und Spieler ein Spiel kaufen, das nichts für sie ist und dann nicht den Fehler machen das Spiel an diese anpassen zu wollen, damit auch die spielen können. Das Endet dann wie immer im Chaos es allen recht machen zu wollen und in einem Spiel, das zu leicht wird, bei dem Mechaniken wegen den Spielern selbst nicht mehr funktionieren etc.

    Quote from Seroka

    Hab mit dem DK1 schon einiges gebastelt und es teilweise in die Alltagsarbeit integriert. :sm36:


    Was denn zum Beispiel? Bin immer für neue Einblicke zu haben.


    Ich hab mir diesen Monat die Unreal Engine 4 geleistet und arbeite mich da gerade ein (Link - wird für VR).

    In der Beta jetzt ist das alles kein Thema, da sehe ich es auch nicht all zu kritisch, aber nur so lange einem klar ist, dass das eigentlich nicht in Ordnung ist, was man hier tut.


    Doch das ist genau der Punkt wieso mir der Thread hier und besonders der erste Post sauer aufstößt, denn der klingt als handle es sich dabei um ein Tipps&Tricks Beitrag und nicht um eine Anleitung zu cheaten. Es entsteht der Eindruck als wäre es etwas völlig normales so etwas in einem solchen Spiel zu tun. Auch ist das Ganze allgemein gehalten und nicht als Tipp, wenn das Spiel mal wieder rumbuggt, geschrieben.


    Noch dazu erkennt man in den Antworten von EcoDrive wunderbar die typischen Cheater Ausreden, aber die kamen ja erst später und waren nicht der Grund für meinen Aufreger.



    Quote from Firefox64295

    :sm29:


    Jetzt gebe ich meinen Senf auch mal dazu...denn es hat wohl ein jeder eine andere Meinung zu dem Thema.
    Ich bekenne mich ganz offen zum Abbruch per Taskmanager, ABER nur in den Fällen wo mich die Bugs meinen Fortschritt kosten. Abbrechen wegen eines Kills durch die KI oder bei PvP käme mir in der Preta nicht in den Sinn, das ist Spielerlebnis. Aber wenn ich die erspielten Credits in Reperaturen fürs Schiff, anstelle von Updates oder eines Modellwechsels investieren muss, weil ein Bug mich beim Docken in die Stationswand packt, dann nutze ich das schon. :sm35:


    Ja, so ist das in der Beta auch völlig in Ordnung und ich hoffe mal solche Bugs gibt es nach Release nicht mehr, dann hat sich das ja dann automatisch erledigt das zu nutzen, wenn es keine Grund mehr dafür gibt. Nur gibt es eben genug Cheater die keinen Grund brauchen, da ist das cheaten können schon Grund genug es zu tun.


    Quote

    Zur Zeit wird wohl auch durch die Masse der Teilnehmer das Handelssystem getestet, ich habe die Erfahrung gemacht, das an einem Abend nicht nur Preise, sondern auch Verfügbarkeit und Nachfrage auf einigen Stationen sich stark geändert haben. Die Daten werden sicher wertvoll für die Entwickler für die Wirtschaft sein. Nur wenn die Spieler ihre Credits an Stelle im Handel in die Wiederherstellung der Schiffe auf Grund von Bugs stecken hilft das nicht weiter. Das Wirtschhaftssystem ist bei Onlinespielen eh ein wichtiger Punkt. Was kann erwirtschaftet werden, wie das Geld wieder verschwinden. Bei WOW ist teilweise eine richtige Inflation der Ingame-Währung zu bemerken gewesen.


    Korrekt, nur genauso wie ein sterben durch einen Bug das verzerrt, verzerren es auch Spieler, die jeden Tod damit umgehen, also auch den selbstverschuldeten. Und ich bezweifle, dass ein Großteil, der den Tastmanager Kill nutzt, das auf eine ehrliche Weise tut wie du.



    Die Definition ist doch absolut einfach. Cheaten ist, wenn man sich einen Vorteil gegenüber anderen Spieler verschafft, der dem Geist des Spiels widerspricht.


    Sprich eine Makrotastatur wie die G19 (die ich selbst besitze) wird dann zum Cheat Instrument, wenn man damit etwas programmiert, das einem einen spielerischen Vorteil verschafft. Das heißt aber eben, dass nicht die Frage ist was man für ein Makro programmiert, sondern wofür dieses Makro dient.


    Auch ist Cheat natürlich nicht gleich Cheat. Das Spiel per Tastmanager zu killen, damit man nichts verliert, ist schon ein Cheat der ziemlich üblen Sorte. Dagegen ist ein Cheat per Makrotastatur, der nur alle paar Sekunden einmal die rechts Maustaste über einem Item betätigt um dieses zu zerlegen (weil man davon 100 Stück zerlegen muss und alle paar Sekunden 100x rechts klicken müsste), ist dagegen ein extrem harmloser Cheat, aber es ist einer.

    Quote from Fedmahn Kassad

    ist ja auch noch kein spiel sondern nur ein test mit sehr reduziertem inhalt, insofern alles halb so wild :sm32:


    Richtig, es ist noch eine Testversion, daher eigentlich egal, aber bei zu vielen ist die Hemmschwelle eh schon extrem niedrig zu cheaten und wer sich so etwas in der Testversion angewöhnt, der greift auch eher nach Release noch darauf zurück, weil es einfach bequem ist.


    Higgs : deshalb ist es eine Testversion und nicht dazu gedacht es richtig zu spielen. Für Cheaten in einem Online Spiel gibt es jedenfalls keine Rechtfertigungsgrund.


    Ecodrive : das hättest du wohl gerne, Jeder Cheater biegt sich die Definition so hin wie es ihm passt, diese Argumentationsweise kenne ich aus fast 15 Jahren online spielen zur genüge von Leuten, die es mit Cheaten nicht so genau nehmen.


    Sam der Wanderer : zu 1. absolutes "nicht wirklich" gegen diesen Satz. Im Singleplayer darf gerne Jeder tun und lassen was er will, aber in einem Online Spiel hat man sich an die Regeln zu halten und zeig mir ein Online Spiel in dem in den Spielregeln nicht steht, dass Cheaten/Exploiten nicht erlaubt ist.


    Online cheaten ist ein absolutes no go und das man damit ja Niemandem schadet, wenn man sich eigene Vorteile erschleicht, pure Einbildung. Es fängt schon damit an, dass man Anderen das Spiel versaut, weil diese ehrlich und damit richtig spielen und sich keine Vorteile erschummeln. Für viele reicht das pure Wissen, dass Jemand cheatet, aus, dass ihm der Spaß an dem Spiel verdorben wird. Und mit jedem Cheater mehr sinkt die Hemmschwelle für Andere nicht zu cheaten, denn die Anderen cheaten ja auch.


    Dazu musste ich die letzten Jahren feststellen, dass es mit dem cheaten immer schlimmer wird, was da zuletzt in GTA5 abging war nicht mehr feierlich, da wurde alles ausgenutzt um schnell an Geld und die besten Autos zu kommen, nur um dann nach kurzer Zeit zu jammern wie scheiße das Spiel doch wäre, weil diese Spieler natürlich nach sehr kurzer Zeit alles hatten und damit war der komplette Reiz weg. Aber nicht das diese dann einfach mit dem Spiel aufgehört hätten, nein, ihre Langeweile verbrachten sie dann damit anderen Spielern den Spaß zu verderben um auf die Art doch noch an ihren Spaß zu kommen. Und das hab ich in der Art schon in dermaßen vielen Online Spielen erlebt... aber bitte, verteidigt Cheater ruhig, aber beschwert euch dann nicht, wenn diese den Online Modus von ED kaputt machen und damit euer heiß geliebtes Spiel. :sm37:



    Mal noch ein kurzes Beispiel in ED. Ein Spieler nutzt nach Release immer noch diesen "Bug" aus um so zu verhindern immer wieder Geld wegen dem Neukauf eines Schiffes zu verlieren. Aus dem Grund kommt er schneller zu mehr Geld und kann sich schon früh ein besseres Schiff kaufen. Irgendwann trifft der Spieler nun mit seinem neuen Schiff auf mich und ballert mich aus dem All. So, und nun erkläre mir Jemand wie dieser Spieler mir nicht mit seinem Cheaten geschadet hat, hätte er ehrlich gespielt hätte er nicht dieses Schiff gehabt, vermutlich wäre er nicht mal zu dem Zeitpunkt an dem Ort gewesen wo er auf mich traf.


    Und wenn das als Beispiel nicht reicht... der Spieler ballert mich aus dem Schiff, dadurch bin ich so gereizt das ich den nächsten besten Spieler angreife anstatt ihn in Ruhe ziehen zu lassen. Auch um etliche Ecken ist es immer noch eine Auswirkung. :P


    Der Butterfly Effekt ist ein Begriff? Genau das trifft auf das Online cheaten zu. Es hat IMMER eine Auswirkung auf Andere.

    Ja, das erste Bild ginge, ist von der Qualität zwar nicht so berauschend, aber sollte man nachbearbeiten können, thx.


    Falls noch Jemand was hat, immer her mit. ^^


    Quote from Ecodrive

    Hab dir hier mal die Cobra in 1,5 m X 0,9 m abgelegt...


    Bildgröße ist 5910 x 3598 Pixel, sollte also schon gute Quali sein wenn`s dir jemand ausdruckt... :sm35:


    [url2=http://www.elitedangerous.de/ablage/bannerNeu/CobraMkIIIneu.jpg]CobraMkIII[/url2]


    Ähm, danke, aber ich dachte schon an ein offizielles Poster, hätte ich wohl dazu schreiben sollen. ^^