Posts by Gotsche

    Sehr interessantes Videomaterial, muß ich schon sagen.

    Das Schadenmodell wird vermutlich und hoffentlich mit Salvaging/Repair/iCache wieder zurück kommen bzw. endlich Platz finden in der Alpha. Generell ist die Frage, was passiert mit einem solchen Wrack, wenn man es zurück zu einer Landeplattform schafft? Richtig krude bzw. immersionsbrechend empfinde ich es aktuell immer bei der Conni. Verliert man eines der unteren Triebwerke, fahren beim Landen die Fahrwerke aus nicht mehr vorhandenen Triebwerksgondeln und man landet ganz normal. Wäre es richitg simuliert, würde einseitig das Fahrwerk fehlen und das Schiff sich leicht auf die Seite legen beim Landen. Vermutlich würde dies dann die Luke/Fahrstühle blockieren, da sich das Schiff dann darauf abgelegt hat... Man würde evtl. das Schiff nicht mehr verlassen können. Schwieriges Thema... Die Eclipse zum Bsp. hat die Fahrwerke aussen an den Flügeln. Verliert man einen Flügel, würde da Ähnliches passieren... Bin gespannt wie CIG das dann am Ende umsetzt.


    Denke mal, dass das Hauptproblem beim Schadenmodell ist, dass hier jede kleinste eher zufällige Veränderung am Schiffsmodell durch Einschüsse an fast beliebigen Orten am Modell zu massiver Kommunikation zw. Client1<->Server<->Client2 führen würde. So einer Demo ist das völlig egal. Dort wird es auf einem PC gerechnet... Der Einzige, der den Schaden "sieht" ist der Protagonist. Was aber sehen alle weiteren Player in der Instanz? Das ist vermutlich das Schwierige daran. Das aktuelle Schadenmodell von CIG ist sehr vereinfacht. Die Änderungen an den Schiffen sind quasi fix in jedem Client hinterlegt und müssen dann vermutlich nur noch vom Server "aktiviert" werden... Das kann dann mit minimaler Kommunikation geschehen.


    Das sehr aufwendige Schadenmodell könnte ich mir sehr gut im SinglePlayer SQ42 vorstellen. In SC vllt. eher etwas abgespeckt... Aber ich ließe mich gerne überraschen, sollte es CIG hinbekommen es auch in SC zu integrieren.


    Das mit dem StarMarine-Szenario von 2014 hat mich dann schon verblüfft. Das Video kannte ich bislang nicht.

    Wie es bei ED ist kann ich nicht genau sagen. Bei SC ist es aber definitiv so das NPC besser funktionieren wenn die Serverlast nicht zu gross ist. Hat mal das Glück auf weniger ausgelasteten Server spielen zu können, verhalten sich die NPC ganz anders. Und zwar alle, sowohl die in Raumstationen die dann nicht auf Stühlen stehen als auch jene bei Bounty Missionen sowohl im Weltraum als auch zu Fuss. Das ist wie Tag und Nacht und sie werden dann richtig zur Herausforderung. Da dürfen wir uns zukünftig mit Server-mashing auf etwas freuen. :mrgreen:

    Das denke ich auch. Die AI scheint hervorrangend zu funktionieren. CIG ist äusserst zufrieden mit den Fortschritten. CIG hat derletzt mal über Erkenntnisse der Gunner-AI berichtet, als sie diese auf der Javelin und dem Bengal getestet hatten. Man schaltete dann wohl auch viele der Geschütztürme mit nur einer Gunner-AI als eine Art Master zusammen, wenn ich es richtig verstanden habe. Die Trefferrate war extrem gut.... Vermutllich zu gut.


    Der Aim-Assist von Turrets ist übrigens aktuell in der 3.14 PTU wohl auch zu gut. Kleine Jäger haben so gegen eine menschlich besetzte Hammerhead Null Chance... Hier heißt es dann neu balancen und den Aim-Assist nerfen.

    Kurz Offtopic: Doch, bei ED wird sogut wie alles Clientseitig gerechnet! Was nicht Clientseitig gerechnet wird ist z.B. das Missionsboard.

    Ich hab ED jahrelang gespielt und hab nie bei keinem NPC auch nur den geringsten Lag gesehen. Klar, dass das auf dem Client statt findet. Und wenn selbst PvP mittels Client<->Client Kommunikation läuft, wird Frontier logischerweise n Teufel tun und noch mehr Last und Kommunikation als nötig auf ihren Servern zu generieren. Das Grundsystem von ED war 2014/15 mal von den Devs beschrieben worden. Kann man bestimmt noch irgendwo finden... Auf jeden Fall haben NPCs immer gecheatet in ED. Kein Chaff hatte bei denen gewirkt..

    diese Aussage zweifel ich aber höchst an. Bei ED wird kein NPC auf dem Client gerechnet, zudem deine Aussage mit dem Server auf dem Client bei SC..ein Wiederspruch ist zu dem zuvor gesagten.


    Schon in Zeiten vom CS..als ich LanParties organisiert hatte, hatte sich gezeigt das ein Server der mit auf einem Client läuft die ALLER schlechteste Alternative ist, die es gibt. Dazu kommen die verschiedensten Spezifikationen der eingesetzten Pc's sowie die Anbindungen..bzgl DSL und Co...Servermeshing sollte man auch in dem richtigen Kontext verwenden. "Server" meshing...und wenn in Verbindung mit Loadbalancing


    Gruß Cold

    Server&Client wird bei SQ42 quasi als eine Einheit auf dem Client laufen. Nicht bei SC. SQ42 wird ein SinglePlayer-Game.

    NPC Crew und entsprechende AI wird ja quasi mitunter vom Server mit gerechnet. Das geht bei den aktuellen Serverlasten eh nicht. Zuvor wird Servermeshing für eine Entlastung der Server führen müssen. Weniger Player pro Mesh-Server wird dann diese AIs auch erlauben. CIG sagt ja selber, dass sie beeindruckt vom Können der AI sind. Manchmal, bei einem frischen Server und wenig Last auf diesem blitzte schon ein wenig das Können dieser AIs durch. Manche NPC-Piraten waren zum Xeno Thread Event schon extrem gut...


    Bei SQ42 sitzt der Server dann direkt unter dem Client mit auf dem heimischen PC. SQ42 macht also erst mal gar keine Mühe diese AI-Themen auszuführen. Im Gegensatz zu ED, wo die NPC einfach auf dem Client gerechnet werden, wird bei SC halt vieles/alles auf dem Server gerechnet. Das schützt dann auch ein wenig vor Cheatern.


    Ziel ist es also bei SC durch Servermeshing die Anzahl Spieler pro Server so abzusenken, dass die AIs der NPCs und alles Mögliche noch mit gerechnet werden kann. Die Spieler sollen dann halt über das Meshing dynamisch zwischen den Servern durchgereicht werden, so dass es den Anschein ergibt, dass man mit 100000en zusammen spielt. Spannend wird es dann nur, wenn die 100000 sich an einem Ort versammeln wollen...

    Ich finde die Änderungen zum Energiemanagement jetzt eigentlich richtig spannend. Muß man mal schauen, ob man einen Stick dann mal so belegen wird können, dass man bestimmte Energieschemas mit 1 klick aufrufen können wird. Ist im Grunde sogar noch weit fordernder wie das Pip-Management von ED, welches ja keine zeitlichen Auswirkungen mit sich brachte (ausser bei den Schilden). Hier wird man nun dafür sorgen müssen, dass man seine Kondensatoren "vor" den nächsten Aktionen aufgeladen haben muß. Interessant wären nun noch zusätzliche Effekte wie eine Art Shield-Hardening, bei mehr Power auf die Schilde. Blöd finde ich nur, dass wenn man mal die Waffen mit 100% aufgeladen hat und als Bonus die vllt. 20-30% mehr Waffenaufladung bekommt, dass beim Zurücknehmen der Laderate die zusätzlichen Waffenboni gleich wieder weg gehen.. Wäre reizvoll, wenn die bis zum Leerschießen dann wenigstens erhalten blieben...

    Naja, so fett ist die Beute dann auch nicht, außer die Piraten haben nen ähnlich großen Frachter dabei und die Ladung ist entsprechend wertvoll.
    knapp 700 SCU Waste oder Scrap machen den Piraten auch nicht reich. ;-)

    Es geht ja nicht um Reichtum, sondern um Explosionen.

    Ich fand das Experiment mit der C2 aber eben mal ganz interessant. Du hälst eben schon gut was aus, wenn du von kleinen Schiffen angegriffen wirst, aber im Grunde solltest du die Zeit eher nutzen um abzuhauen. Es sei denn die Türme sind alle besetzt. Das lässt sich auch auf eine Caterpillar oder ähnliches übertragen.


    Man kann eben grundsätzlich nicht mehr so sorglos in den Kampf gegen NPC gehen wie bisher.

    Deswegen auch immer ne Mantis dabei haben, damit der fette Fisch an der Angel nicht abhauen kann!

    Is ne Alpha, die eh noch zig mal durch balanced werden muß. Gut, wenn sie mal langsam damit anfangen... Sie, CIG werden sicherlich auf diesem Weg auch Fehler machen. Aber es ist nur ne Alpha und kein Game. Virtuelle Pixelschiffchen können und werden platzen.

    Täuscht es mich, oder sollen kleine Schiffe in Zukunft nur mehr Kanonenfutter sein - die Änderungen bei den Schilden sind schon sehr heftig??

    Also die Bubble-Shields haben da m.E. eher Vorteile statt Nachteile für die kleinen Schiffe. So braucht man halt nicht mehr nur eine Schildseite mit 1/4 der Schildstärke runterballern, sondern den ganzen Schild.

    Also das Balancing in 3.14 bzgl. der Schiffkomponenten ist total kaputt. Das kann so nicht richtig sein. Ich wäre auch mit dem Knebel Video sehr vorsichtig wo er die Neuerungen beim Schild erklärt und sich dabei auf den DPS Calculator bezieht. Demnach wäre es dann vollkommen egal was für ein Schild man im Schiff hat, da alle bspw. S2 Schilde eh die gleiche Leistung haben. Egal ob Civil, Militäry, Grade A oder C alle haben die gleiche Kapa und gleiche Reg. Nur die Kühlung wäre anders. Das kann so nicht stimmen in meinen Augen.

    Wenn man mal die Aussagen von CIG zum Rebalancing genauer beachtet hätte, wäre einem nicht entgangen, dass alle Schildkomponenten aktuell gleiche Parameter haben "sollen", um das Balancing zu vereinfachen bzw. die Analyse daraus. Später kommen dann die Komponenten ggf. mit ebenfalls rebalanced Werten zurück.

    Elite is durch, wenn man durch is... Is doch ganz einfach. Wenn man irgendwann abdockt und vor dem Dock rumschwebt weiß man es einfach, dass man durch is. Man weiß es!


    ProTipp: um nicht irgendwann nochmal rückfällig zu werden, einfach den Account zurücksetzen.

    Hab gestern während der Versenight, als es auch um dieses Thema ging mal die aktuelle 3.13. gestartet und bin ins Verse und dann mit einem Schifflein ins All. Hatte dort 58-60fps. Die Ramnutzung lag nun wieder auf 'moderaten' 22GB, während es zur Invictus week noch gute 27GB waren. Die CPU zeigte 40% Nutzung, 15 Kerne zeigten dabei so ca. 35% Auslastung und 1 Kern so 66% Auslastung. Die GPU idlete so bei 40% rum...


    Die Hardware wird weiterhin nicht ausgereizt. Vermutlich braucht es dazu den Gen12 Renderer mit DX12 oder Vulcan. Das Rendering muß mehr vom Netcode entkoppelt werden und auf multiple Cores verteilt...


    Wer mal Astros sehr aufwendiges Video zur (geplanten) Technik hinter SC schauen will:


    Damit sollten die hochgesteckten Ambitionen klar sein und man weiß auch, dass die Umsetzung noch einige Jährchen in beschlag nehmen wird. Wenn SC & SQ42 dann aber kommen, werden sie andere Games vermutlich in den Schatten stellen.


    Allein die internen Analysetools für Wirtschaft und Missionen zeigen, wie CIG das Thema angeht. Man will wissen, warum und ob etwas in die falsche Richtung läuft und hat sich dahingehend Tools zur Visualisierung geschaffen. Da sollte sich Frontier mal ne Scheibe abschneiden.

    Außerhalb der Invictus Events wird die Leistung auch wieder steigen. Hatte mit der 3090 und in WQHD auch die 120fps…


    Man arbeitet bei CIG ja an einem Gen12 Renderer mit Vulcan-Support. Im Grunde bedeutet das dann aber, dass die Zeit der 2-Core- und 4-Core-CPUs vorbei ist. Selbst mein 6/12-Core Prozessor hatte schon nen Leistungsabfall gegenüber meinen neuen 8/16-Core in SC. Und das ist ja auch kein aktuelles Modell mehr. Es gibt ja schon 2 neuere Generationen..

    Ich wäre eher mal dafür, dass man das leidige Problem "Komfort" auf dem Kopp mal angeht. Wärmeentwicklung, Lüftung, eingesperrt fühlen, angestrengt sein... Länger als ne Stunde halte ich es partout nicht aus. Nen schickes entspanntes Monitorgame ziehe ich mitunter der VR-Brille vor...