Posts by Gotsche [RoA]

    Nope. Der Schwierigkeitsgrad wird angeglichen. D.h. der Schwächere bekommt n höheren level.

    Hab jetzt die 150h in Division2 erreicht. Macht immer noch sau viel Spaß und man muß halt - gerade fürs Raid dann wieder mal nen neues Build angehen... Das Raid is jetzt wirklich extrem. Da sind heroic Missions Kindergarten dagegen.

    Hier die Meldung dazu auf mixed.de: LINK


    Der Autor der Meldung fragt hier nicht ganz ungerechtfertigt, ob Pimax versucht so einen Teil der Arbeit an die Community auszulagern um eigene Ressourcen für anderen Dinge freizusetzen...

    Warum auch nicht?! Die Möglichkeiten sind enorm! Sobald es eine gesunde Basis aus einigen Experten gäbe, welche dies aus freien Stücken und nur für den Eigennutz machen, hat halt auch Jeder was davon!


    Vergiss bitte nicht, dass alle VR-Besitzer im Grunde Nerds sind. Diese Nerds würden gerne, wenn sie könnten oder dürften.. Jetzt werden sie gelassen!


    Wenn ich alleine an diese Krücke von Logitech-Software denke, welche mein RGB-Keyboard und -Maus steuern helfen soll.. Ich hätte da schon 20 Ideen, wie man das so viel besser machen könnte. Wenn dies OpenSource wäre, könnte ich es. Ist es aber nicht... Teilweise muß ich irgendwelche Konfigcontainerdateien patchen, um die eine oder andere Verhaltensänderung zu erwirken. Welche Rindviecher arbeiten da bei Logitech? Nen RGB-Keyboard, was nach beenden der Software (beim runterfahren des Rechners) in eine 'Kirmesveranstaltung' umschaltet, muß ja nun wirklich nicht sein!


    Und es gibt sicherlich viele Möglichkeiten im PiTool, welche sichtbar (Gameprofile) oder unsichtbar (Gamepatches) quasi sofort umgesetzt werden könnten.

    Sorry, ich bin da anderer Meinung! Sobald sich da eine interessierte Community aufgebaut hat, welche vllt. am Ende aus vllt. 10 Porgrammiertexperten und 500 freiwilligen Testern besteht, sind gewaltige Fortschritte möglich. Ich kenne es aus dem Enigma/Enigma2 Umfeld. Die besten Apps und Ideen kamen aus dem OpenSource-Umfeld! Eben mal nen Patch für ein spezielles Spiel in das PiTool zu bringen, wäre eine solche Möglichkeit..


    Ich hab da schon in einem Thread um SweViver bei Pimax Jemanden gesehen, der mit Ideen kommt die Distortions komplett zu vermeiden... Es wird interessant!

    Da ja nun SweViver bei Pimax angeheuert hat und Pimax entschieden hat, dass Pimax im Bereich Hard- und Software OpenSource werden soll, kommen vllt. spannende Zeiten auf uns zu. Das PiTool könnte so sehr schnell wesentlich aufgebessert werden, wenn man sich da rein kniet. Modulare Hardware-AddOns können so schnell ins PiTool übernommen werden. Bin mal gespannt, was da so kommt..

    Mahlzeit Zusammen,

    ich hab das T16000M und überlege, ob ich den Joystick gegen die VPC WarBRD Base mit dem Constellation DELTA Grip tauschen soll (wenn der denn wieder verfügbar ist). Blöde Frage genereller Natur dazu- kann man Throttle und Stick von verschiedenen Herstellern zusammen benutzen?!

    Gruß- Hoschi


    Edith sagt- PS: Vielen Dank an Gotsche [RoA] für den Hinweis auf Virpil :thumbup:

    Klar, da jedes Gerät ja ein USB Gerät für sich genommen ist, kannst Du verschiedene Geräte immer Mischen.


    Vllt. solltest Du noch über die CosmoSim-Cams von Virpil nachdenken. Ich spiele gerne mit einem sehr leichtgängigen Stick und die CosmoSim-Cams erreichen genau das. Allerdings kann ich Dir nicht exakt sagen, ob ich die SoftCenter/NoCenter Typen habe, da es diese Wahl vor Monaten noch gar nicht gab. Frag einfach Virpil welcher Typ ihr erster CosmoSim-Typ war. Ich vermute ja den SoftCenter.

    Hab mir jetzt den Forbesartikel mal durchgelesen und auch u.a. die Meinungen verschiedener StarCitizen Youtuber darüber mal angeschaut. Ich steh hier komplett auf der Seite KnebelDE's: Der Forbesartikel geht auf die Wirkgeschichte Roberts ein, gräbt dabei aber auch in privaten Teilen seines Lebens wie ein Boulevardblatt. Forbes unterschlägt allerdings die Fortschritte der Entwicklung seit der 3.0 mit ihren monatlichen Quartalsupdates komplett. Es ist ein einseitiger Bericht mit z.Teil Boulevardcharakter. Hat Forbes das nötig? Was bezweckt Forbes? Das Crowdfunding an sich zu kritisieren?

    Is schon witzig, dass man die öffentlich zugänglichen Zahlen ausn letzten Finanzbericht erst jetzt ausgewertet hat... Also ich konnte mir das schon bei der Veröffentlichung des Berichts im Jahr 2018 aus dem einen Diagramm rauslesen...


    Also is wieder n Sack Reis irgendwo umgefallen?


    Das Unternehmen CIG ist nach letzten Schätzungen ca. 480Mio $ Wert gewesen. Man hat deswegen ja auch einen Anteil von 48Mio $ als Fremdkapitalerhöhung mit reingenommen was 10% des Firmenwertes entspricht. Man könnte so weiter machen und weitere Anteile abgeben, um das Spiel oder zumindest erst mal SQ42 nächstes Jahr fertig zu stellen. Dann rechnet man mit frischen Geld durch Einnahmen von SQ42.

    ich könnt mir gut vorstellen ne kleine Webcam auf die Pimax zu setzen. Ne USB-Buchse (Typ-C) is da wohl eh vorhanden zum Erweitern. Der Rest, also das Einblenden des Kameraoverlays via Knopfdruck wäre ne Sache der Software und ggf. kein Hexenwerk.


    Und ne kleinen Adapter zw. Pimax und WebCam kann man heutzutage schnell mal mittels Konstruktionssoftware und 3D Druck machen lassen.


    OpenVRDesktopDisplayPortal by Hotrian


    Es würde das Interagieren mit der realen Welt (mal eben was checken, nen Schluck 'Kaffee' aufnehmen, chatten, mit der Frau reden, ect.pp. .. erheblich erleichtern). Im Grunde ein Feature, was wirklich nice to have wäre. Im Grunde könnte man sowas ja auch via Webcam bei einer X-beliebigen VR Brille nachrüsten, wenn da n freier USB Port vorhanden wäre...

    Ja, aber selbst wenn... Diese beiden Displays werden ja nicht via IPD gegeneinander verschoben. Die sind starr angeordnet und die Linsen werden verschoben. Daher wird das sichtbare Bild als Ausschnitt verkleinert auf dem Display beim IPD mit verschoben. Die nutzbare Bildfläche ist kleiner und daher auch die resultierende Auflösung.


    Bei der XTAL, vermute ich, ist es anders. Hier kann und wird daher die komplette Displayfläche als nutzbare Bildfläche ausgenutzt, was ja SweViver beschreibt. Ich vermute, dass XTAL die Einzeldisplays und die Linsen zusammen im Paket zueinander im IPD verschiebt. Das ganze funktioniert dort wohl auch motorisch und automatisch. Eine solche Konstruktion ist sicherlich nicht preiswert.

    Find ich super interessant:


    Vor allen die kleinen Unterschiede zur Pimax, welche anscheinend richtig was aus machen. Zwar sind die Auflösungen identisch zur Pimax 5K+ und das Perpentile OLED der XTAL scheint auch nicht der Burner zu sein - aber die Ausnutzung der Displayfläche scheint DEN Unterschied zu bringen. Auch dass letztlich die Pimax eine höhere Renderresolution benötigt als die XTAL und daher die Pimax höhere Performance schluckt. Die XTAL kommt wohl bei 70Hz gut mit ner RTX 2080 klar, wo bei der Pimax selbst ne 2080ti noch nicht ganz reicht...


    Ich vermute mal, dass Pimax hier 1 Display nutzt und die 'kleineren' Abschnitte für die IDP zueinander verschiebt, während XTAL evtl. 2 Einzeldisplays zusammen mit den Linsen bei der IPD verschiebt was dann aber sicher in den Preis gehen.


    Seh ich so wie Gwydion. VR wird sich, wenn überhaupt eher als autarke Brille (Quest) oder an ner Konsole (PS4, PS5) durchsetzen. Der PC Markt is dafür zu sehr Niesche. Und Sony macht da auch Vieles richtig. Man produziert eifrig Kontent und schmeißt die Brille, die dann allerdings kein HighEnd is, dann lieber mal als Bundle relativ preisgünstig da hinterher.


    Bei Valve könnt ich mir noch ausmalen, dass das Teil sehr interessant werden könnte. Warten wir mal den Mai ab...


    Ich werd dann irgendwann mal die Pimax auspacken und testen, weiß aber dass hier mit Eyetracking so viel mehr möglich wäre.. Dann endlich mehr Renderingquali und fps….