Posts by Kaito

    ...wobei der Reverb-Schnappschuss echt klasse ausschaut. Auch die Farben wirken sehr satt.

    Aber man muss das im Idealfall immer selber gesehen haben.

    Diese trough the lense Fotos kann man sehr gut für den SDE einsetzten. Bei den Farben etc. wird es schon schwierig.

    Nun probiert er es also mal mit vermeintlichen Schnapperpreisen.

    Für SC-Verhältnisse ist das in der Tat extrem günstig. Andere Unternehmen verkaufen dafür ein DLC und müssen sich bei der Preisgestaltung viel Kritik anhören: Battletech Urban Warfare


    Verrückte Welt... aber der gute Roberts hat halt ganz anderen Summen für sein Spiel etabliert ;)

    Das ist doch eine feine Entwicklung:


    monthly-connected-headsets-on-steam-by-number-of-headsets-may-2019.png


    Die monatlich verbundenen Headsets auf Steam haben erstmals die 1 Millionen-Grenze geknackt.

    Die Kurve steigt inzwischen doch spürbar schneller an.

    Die VR-Nerds ersetzten ihre VRs der ersten Generation, es sind damit günstigere gebauchte VRs zu haben und die Preise im VR Bereich fallen generell.

    Vor allem sind die älteren Geräte als Neuware teils sehr günstig zu haben (---> siehe HIER!) ;)


    Verteilt hat sich das auf Steam wie folgt:


    vr-headset-share-steam-may-2019.png


    ...und noch was verhältnismäßig Neues in Sachen "vs.".

    Der Ang von MRTV hat ein "trough the lense" der HP Reverb in seine Vergleichsfotosammlung integriert.

    Beeindruckend scharf das Bild der Reverb:



    Da bin ich sehr gespannt, wo sich das die Index einreiht!

    Naja... die Fotos sind noch aus unserem Partykeller. Musste damals also immer im Keller zocken!


    Inzwischen habe ich mich in das Obergeschoss upgeradet und mich auf gut 20 qm ausgedehnt.

    Reiner Männer-PC-VR-Daddelraum versteht sich :D


    P.S. Das Rig musste ich übrigens, trotz Alu, auseinanderbauen. Das war zu schwer um das in einem Stück zu transportieren ^^

    Das ist halt so langsam vor sich hingewachsen. Die drei Ausbaustufen sind binnen eines halben Jahres entstanden.

    MRTV hat ein interessantes Video veröffentlicht.

    Der Ang vergleicht hier die HP Reverb, die Rift S und die Samsung Odyssey + miteinander.


    Das Video habe ich mal zum Ende hin verlinkt, in dem er die Zusammenfassung für jede einzelne Brille präsentiert.

    Es gibt übrigens keinen wirklichen Gewinner.



    Die SO+ ist übrigens immer noch für 299 Dollar auf Amazon bestellbar (etwa 370,-- Euro inkl. Zoll und Versand), die Reverb ist in Deutschland noch nicht bestellbar, soll aber bei gut 650,-- Euro liegen und die Rift S bekommt man für 449,-- Euro.


    Sein Fazit (in ganz kurzen Stichpunkten):


    HP Reverb:

    - super Bild, extrem scharf und das beste was er bisher gesehen hat

    - horizontaler FoV etwas größer und vertikaler FoV etwas kleiner als bei der Rift S

    - nicht so gute Controller (die besseren SO+ Controller sind übrigens auch mit der HP kompatibel!)

    - die besten Lautsprecher der drei VRs

    - LCD Panel (dadurch kein idealer Schwarzwert) mit drei Subpixeln und höchste Auflösung der drei VRs

    - ideal für Simulationsfans (Autorennen, Flugzeugsimulator)


    Rift S:

    - klasse Tracking

    - die besten Controller von den drei Headsets

    - spürbare Verbesserung des SDE zur CV1

    - Lautsprecher nicht so doll und die Umgebung hört mit!

    - LCD Panel (dadurch kein idealer Schwarzwert) mit drei Subpixeln und gleiche Auflösung wie die SO+

    - der Allrounder als Zielgruppe


    SO+:

    - bester Schwarzwert und beste Farben (einzige VR mit OLED)

    - größter FoV (sowohl horizontal als auch vertikal)

    - nicht so bequem wie die anderen beiden VRs (unbedingt das VRCover bestellen)

    - durch den 299 Dollar-Sale die günstigste VR in der Riege

    - aufgrund der super Schwarzwertes, bestens für dunke Spiele geeignet (z.B. Horrorspiele)

    ...wie oben schon geschrieben. Im Grunde geht es darum ein Unternehmen erfolgreich zu machen. Anderenfalls haben wir nicht lange was davon.

    Vielleicht hilft es die erwähnten Baustellen in den Griff zu bekommen.


    Ich für meinen Teil kann mich vielleicht als VR-Nerd bezeichnen!

    Ich möchte aber trotzdem lieber meine Zeit, die mir für mein Hobby bleibt, in der VR verbringen anstatt an meiner VR herumzuoptimieren ;)

    Für ein ausartendes herumbasteln ist mir meine Freizeit zu kostbar!

    Hier die Meldung dazu auf mixed.de: LINK


    Der Autor der Meldung fragt hier nicht ganz ungerechtfertigt, ob Pimax versucht so einen Teil der Arbeit an die Community auszulagern um eigene Ressourcen für anderen Dinge freizusetzen...


    Gotsche [RoA] Grundsätzlich stimme ich dir zu!

    Enigma kann man aber nicht unbedingt als Beispiel nehmen, wie ein Projekt kommerziell erfolgreich wurde und darum geht es ja im Kern. Das ist halt auch eher wieder was latent nerdiges und etwas Grauzonenbehaften ;)

    Das kann gut gehen, muss aber nicht.

    Die Baustellen des Unternehmens bleiben ja erstmal.

    Qualität der Hardware, komplettieren der Hardware (das scheint mir am einfachten zu lösen) und Verbesserung des Supports bzw. der Verbindlichkeit.


    Open Source kann dabei helfen die SW Komponenten, im geringen Umfang auch die Hardware, zu optimieren.

    Es kann aber auch dazu führen, dass die Pimax in eine absolute Nerd-Ecke rutscht.


    Der gemeine User möchte doch eher ein rundes VR-Erlebnis ohne ständig an seiner VR herumzuinstallieren oder herumzuoptimieren.

    So zumindest mein Empfinden.

    Valve bietet lediglich einen Adapter für den VR-Port an den RTX Karten an.

    Ich nehme daher an, dass es von den Treibern her noch keine Benachteiligungen der 10er Karten gibt.


    Reine VR-Benchmarks der 2080 und der 1080Ti wären aber mal wirklich sehr interessant, da die ja "platt" extrem nahe beieinander liegen :sm20:

    Stabil 120 oder gar 144 Hz zu erreichen ist sicherlich nicht ohne.

    Aber ich tippe mal, dass sich die Systemanforderungen auf 90 Hz beziehen. Auch das bleibt abzuwarten.


    Mit dem "Asynchronous Reproject" halbiert sich das zwar von den Frames her, bleibt aber anforderungstechnisch stattlich!