Posts by timeagent

    Super Bilder, vor allem das letzte ist sehr klasse.

    Bin momentan auch wieder in dieser Region und will den Ruinen und einigen Anomalien einen Besuch abstatten.

    Ferner ist jetzt statt des EDObservatory, das mir ständig abgestürzt ist (.Net aka Mono unter Linux...) der Elite Dangerous Market Connector (EDMC) am Start, da der nativ unter Linux/Python3 funktioniert.

    'Tschuldigung, dass ich hier Off-Topic reingerätsche: Kann der EDMC auch das Fluglog zu EDSM syncen? Dann könnte ich nämlich EDDiscovery runterwerfen (das ist der einzige Grund, weshalb ich das noch nutze, denn die Funktion um Screenshots umzuwandeln hab ich mir schon nachgebaut)

    Mir ist auch eine Flamme untergekommen: Shrongio EO-T c3-0 bei 9697,95,20857. Die Tabelle zeigt eine Entfernung von 23001 an.


    Im System gibt es einen K- und einen M-Stern. Um den K-Stern ist ein Gasriese mit ein paar Monden.


    Ich schlage vor, den Thread umzubenennen: "Guy's Super-Expresstouren". Ich würde für sowas Wochen brauchen - Guy macht's an einem Tag und bringt auch noch schöne Bilder mit. :-o

    Ich habe mir gerade einen Test Über X-Com2 auf You Tube angesehen und auch wenn es evtl subjektiv ist, bemängeln die da daß man bei den Missionen zeitweise doch sehr unter Zeitdruck steht. Mich hat bei Enemy unknown schon genervt, dass die Kanister da nach ner Zeit verschwanden offenbar wurde die "Druckerzeugung" weiter integriert. Ich mag Spiele nicht so wo ich unverschuldet unter Druck gerate. Wenn ich taktisch Mist gebaut habe ist das was anderes, dann bin ich auch bereit höheres Risiko zu tragen um mich aus der Scheiße zu manövrieren, aber wenn die ganze Mission schon darauf ausgelegt ist, dass ich meine liebevoll geführten und entwickelten Soldaten ins offene Feuer rennen lassen soll, bzw. Gegner einfach so m l spawnwen und ich nix dagegen machen kann das die in meinen Reihen erstmal wüten, finde ich das nicht so toll....


    Ich warte mal auf XCOM 3 bin im Moment noch vollkommen ausgelastet mit Stellaris, ED, Naval Action und Empyrion. Ausserdem bin ich UFO-EU auch noch nicht leid...:)

    Ja das hört man oft. Allerdings gibt es ab War of the Choosen die Möglichkeit im Spiel die Zeitlimits hoch zu setzen. Die Limits sind dann immer noch da, stören aber selbst unter Modded-Legend nicht. Für das Hauptspiel gibt es Mods, die das Zeitlimit entschärfen.

    Gegenargument wäre, dass damit eintönige "Zu-Overwatch-Zug-Overwatch" von Xcom:EU etwas aufgeweicht wird. Ich für meinen Teil würde Xcom2 + War of the Chosen gegenüber Xcom:EU Vorziehen, aber Geschmäcker sind halt verschieden. Aber nicht, dass wir uns falsch verstehen, EU ist auch sehr genial.

    Ich habe kürzlich 197 Stunden X-com Enemy Unknown von Firaxis (2012) gespielt. Hammer Game und ich warte auf XCOM 3 . Chimera Squad soll ja sowas wie eine Testveröffentlichung mit sehr günstigem Preis dazu sein. Ich werde auf jeden Fall mit X-Com 3 wieder einsteigen :P

    In Xcom EU habe ich nur 131 Stunden insgesamt. Die Zahl zu Xcom 2 ist ähh... deutlich, deutlich höher. :D

    Chimera Squad gibt es bis heute Abend noch für 9,99 Euro, danach glaubich 20. Es ist ein Spin-Off, wie Eisenschwein schon gesagt hat recht abgespeckt. Was aber nicht "einfach" bedeutet. Das ist es definitiv nicht.

    Bin gerade total Xcom: Chimera Squad verfallen. Seltsames Spiel, es gibt so viel was ich als alter Xcom 2 Fanboy kritisieren könnte, aber es macht einfach Spaß.


    Da ist es fast schade, dass ich nebenbei noch Shadowrun Hong Kong am laufen habe, da komme ich dank Xcom gar nicht dazu.

    Danke für die Rückmeldung. Ich kann mich nur noch dran erinnern, dass der bei jedem Sprung fast von alleine Überhitzt hat und dass es beim Tanken immer kuschelig warm wurde - viel zu warm. Muss ich mir eventuell noch mal angucken.