Posts by Inquisitor

    Mhhh... Nettes Video, toll geschnitten und untermalt - als Fan von Alp's Videos find ich dieses wie erwartet natürlich auch nice....

    Ist jemand böse, wenn ich jedoch ein Körnchen Salz in die Suppe werfe?

    Es ist ein wenig beliebig, sprich: man sieht primär allerhand Schiffe zu dramatischer Musik starten und landen. Das passt zu fast jeder anderen Aktivität in ED ebenso. Ich schaffe anhand des Videos keinen geistigen Übertrag zur Fyxanoxem-storyline, abgesehen von den Buchstaben F, y, ... etc.

    Ich wüsste aber fairerweise ehrlich gesagt auch nicht, was man hätte anders einbetten sollen. Vielleicht ein paar Schiffe, die zunächst anderen Aktivitäten nachgehen (z.B. Bergbau) und dann diese Aktionen auf Mr. Ormands Ruf einstellen und nach Toluku eilen? Ein EoT-Geschwader, was seine Mission abbricht und in Formation nach FodenOrbital springt? Oder irgendnen Bezug zur Handlung. Natürlich macht sowas cineastisch zu inszenieren noch mehr aufwand und benötigt andere Commander...


    So, jetzt steinigt mich fürs klugscheißen. :sm20:Dennoch ist trotz dieses Mü an Kritik das Video von ALP erstklassig.:thumbup:

    das hängt vom Schiff, und der masse des mitgeführten equips ab. Pauschale Aussagen für nen 3a fsa sind nicht möglich.

    Spiel es doch mal auf coriolis.edcd.io durch... da kannste auch die auswirkungrn der ings testen. Tipp für viel reichweite: viele komponenten auf Leichtbau trimmen.

    naja als konsolero kann ich keine tools installieren. Daher kann ich nur abschüsse "unter dem radar" bereitstellen. (und auch nicht hauptamtlich ;)) mein Scout-Killcounter von gestern zusammen mit heute steht bei 170... :cool: Ob das wohl für ein paar Schuhe aus Thargleder passend zum Smoking reicht? Ich muss aber sagen, dass alleinstehende Interceptoren, wie man sie in den Pleiaden findet, mehr spaß machen.


    Ich war erstaunt, in Dalfur war im Open heute recht viel los. Habe dort mindestens 8 verschiedene Cmdr mit Anti-Xeno-Fitting identifizieren können. Wenn jeder 100 Kampfkekse abschießt, sollte es ja reichen. :think::think::think:

    Gibt es eigentlich ne Angabe, wieviele Thargoidenscouts / Interruptoren ihr Leben lassen müssen, damit ein System als beschützt gewertet wird?


    Ich hab gestern meine alte überzählige Clipper neu gefittet (auf Hulltank-AX-MC-Scoutjäger) und damit ca. 100 Scouts in Dalfur in die ewigen Jagdgründe entsandt. (Endlich hat alte die Clipper ne Funktion in meinem Fuhrpark.) Gibt es indikatoren, wann es zwecks Systemverteidigung sinnvoll ist, in das zweite genannte System weiterzuziehen und dort Thargs auszuknipsen? Ich kenne ja den globalen Verteidigungsfortschritt der Spieler nicht. Wie geht ihr vor?

    Jut, danke...


    Was mich wundert, ist dass wenn ich danach google fast überall steht, der security status sei fest gecodet. Nicht, dass ich deiner Erfahrung nicht glaube, aber dieses BGS-System ist mir bissl intransparent.

    Welche auswirkungen hat der von dir erwähnte lockdown ? Welche services wären nicht mehr verfügbar?

    naja eine der bedingungen für meine Homebase ist das vorhandensein von IF (also low sec.) inkl. Dockingplatz für große schiffe plus x weitere parameter...


    Wie lange dauert das rückfallen in den Grundzustand? Kann man diesen irgendwie rausbekommen?

    lästig ist gar kein Ausdruck. Ich hab dann mehrfach entnervt das Feld geräumt, weils mir zu sehr auf den Keks ging. Aber ne FAS mit Plasmafit sollte ja recht heiß sein - also für ne FAS. Maximale Nervigkeit hatten gestern die Heatsink-MC-FAS ohne Schild...

    Aber irgendwie weiß ich nicht, obs sinn macht einen Hardpoint für diese sonderfälle mit emissiv-muni zu verschwenden, wenn dort nen PA oder ne Rail hängen könnte...

    Betreibt ihr selber auch noch kalte Builds oder war das hohe Aufkommen gestern nen Ausreißer in der Statistik? Habt ihr stets Konterfittings am Start?

    D.h. wenn ich an meine Heimatbasis mit IF öfters mal meine Bounty-Belege auskippe, wird das System irgendwann sicher, sodass mein geliebtes InterstellarFactors verschwindet aus meiner sorgsam ausgewählten Heimatbasis?!

    Oder strebt das system wieder den "Grundzustand" an, und trudelt dahin zurück, wenns die Spieler nicht übertreiben?

    Sind momentan stealthbuilds wieder sehr en vogue?

    Gestern auf mehrere kalte Schiffe beim Random-PvP am CG getroffen. Gefühlt waren 60% kalte schildlose Hulldtankbuilds. Zufall, oder Retro-Trend? Ich dachte kalte Builds seien Out seit es Emmissiv-Munition gibt.

    Mit meinem Plasma/Rail-Fit war ich nicht wirklich auf Konter eingestellt. Ohne Vorhaltepunkt gestaltete der Plasmaeinsatz als Hauptdamagedealer schwierig bis latent nervig.

    Lohnt es sich, zusätzlich noch nen Stealth-Schiff-Knacker-Schiff in die Garage zu stellen?

    Zum Fall von "Hr. Kershaw" (Also attentatsmissionen, deserteur oder piratenherr finden).

    1. In Zielsystem springen

    2. Im Supercruise checken, ob er da schon rumfliegt (meist fliegt er dann auf dich zu), dann ihn interdicten oder sich interdicten lassen.

    3. Ist er dort nicht, dann entweder Aufklärungsscanner laufen lassen ODER Nav boje scannen (auch wenn du das system bereits kennst!), dann gibt es eine missionsaktualisierung mit Nennung eines Zielkörpers im Raum. Z.b. "Systemname A1"

    4. Hinfliegen und Planet umkreisen und Flugbahn variieren bis du die meldung bekommst "mission objective detected". Das kann ne weile dauern. Dann in die zugehörige signalquelle reinspringen und das richtige schiff identifizieren (mit unter sind auch andere schiffe da, die vom bösewicht sogar attackiert werden).


    Manchmal zieht der Bösewicht dich schon beim Anflug auf den genannten Zielkörper.


    Manchmal musst du einen Kontaktmann treffen, der dir verrät wo der bösewicht steckt. Hierzu die Comm im Blick behalten und vorher die missionsbeschreibung genau lesen. Der kontaktmann wird dich anschreiben und sich irgendwo im normalraum mit dir treffen wollen. Da musste seine sogwolke erfassen und dort "unter warp" gehen...


    Es gibt auch die version, wo du auf der oberfläche eines planeten den aufenthaltsort des fieslings downloaden musst. Auch hier sorgfältig die missionsbeschreibung lesen.