Posts by Inquisitor

    Guter Tipp: ich hab mein PSN-Konto so eingestellt, dass ich keine Freundesanfragen von Fremden erhalten kann. Sondern nur wenn ich es will, sende ich eine, oder nehme zeitweise die Einstellung zurück. Ähnlich handhabe ich es mit Textnachrichten via PSN nur von Freunden und maximal von Freunden von Freunden und schon is ruhe. Ich wurde auch zugespammt ohne Ende,

    Um das mal etwas zu relativieren: der Magdeburger hat es auch nicht leicht, wie ihr Fettlebenden! Er hat schon immer viel mit dem Vakuum experimentiert. Das NICHTS ist sozusagen kulturell-wissenschaftliches Erbe. In Halbkugeln, seit der Wende nähert sich auch die Bevölkerungsdichte diesem Zustand an. An der Stelle mal RESPEKT, an alle die noch da sind. Es soll da nämlich inzwischen wieder Säbelzahntiger geben. Und letztens hat man den Schädel eines Magdeburger geöffnet, ratet mal was da drin war. Bingo! Klar, das man da auch gerne im Weltraum spielt, und das Vakuum in fremde Schiffe rein lässt. Quasi. Also geht nicht zu hart ins Gericht, werft nicht den ersten Hohlkammerstein! Der Julian sehnt sich einfach auch nach etwas Liebe. ;)

    Nix gegen Magdeburger und unseren Halbkugel-Versuch-betreibenden Ex-Bürgermeister, nachdem auch unsere Uni, ne Straße, ne Wohnungsbaugesellschaft uvm. benannt ist.

    Nun jja was soll ich sagen, manche wollten halt öfters...die standen regelrecht Schlange...wir mussten einen NummerziehKasten an der Navboje von Wyrd aufstellen

    Ja aber öfters is ja noch der gleiche Kunde... den darfste dann ja nicht mehrfach zählen. tja, hatte das Karussel nun 10.000 Kunden oder 10.000 Rundfahrten?

    L0NE ST4RR ... und noch einer, der sich in kuschlige Solo zurückzieht, weil er einmal geplatzt wurde... :facepalm: wäre mir zu lahm... Vor allem, weil man überhaupt soooo unendlich oft überhaupt andere Spieler im Open trifft.


    Git gud, min Jung! :sm19:und ED ist nicht game-over, wenn man mal platzt - das gehört zum Spiel dazu. God Mode is halt nicht.

    :daumen:Na klar doch: Black is fri on this day ----> :sm46:is 'ne Speziele, kriegt nich jeder:sm36:

    Schade, daß es keine schwarze Waffen- und Antriebsfarbe gibt:cool:

    Schwarze Wolken ausm Auspuff? Klingt nach unvollständiger Verbrennung. Damit musste zum Weltraum-TÜV.

    Für uns Konsoleros hat sich nix geändert... Vorher waren es Frontierpunkte, die wir kaufen mussten - jetzt halt Arghx.... Meine Restpunkte wurden konvertiert. Is mir latte.

    Das System bei FD is klar: Du erspielst paar Arx und kaufst einen billig-Lack. Und dann willste, dass die anderen Schiffe auch toll aussehen und zack kaufst Du Arx. Alles Psychologie. Naja, wir auf der Konsole mussten schon immer Punkte kaufen.

    Und dass die käuflich erwerbbaren Arx nicht für eine ganzzahlige Menge Paints reicht, ist auch Absicht. Auch Psychologie. Du kaufst nach, um die restlichen Arx aus deinem letzten Kauf nicht in den Sand gesetzt zu haben und die doch noch auskosten zu können.

    Ja das mit Treiberproblemen und Support kannte ich von ATI. Ich hatte kurzzeitig mal eine ATI Radeon HD5870. Immer Probleme mit Crashes und Grey-Screens (alles grau, nichts geht mehr). Und war damals ein bekanntes Problem - sie haben es mit treibern ne ganze Weile nicht hinbekommen - dann gab ich sie zurück und kaufte meine GTX 470 und war glücklich. Gleiche Leistung, und keine Probleme.


    Ich würd vermutlich auch bei besseren Werten einer Ati-Graka immer auf das nVidia-Äquivalent warten und das nehmen. Einfach aus Erfahrung und Bauchgefühl. Sicher haben viele Glück damit - ich hatte mit ATIs nie Glück (mal abgesehen von der PS4, die ja auf AMD-Tech basiert, soweit ich weiß).

    Aber nen nVidia-Fan bin ich nicht.

    Konkurrenz auf dem Markt ist gut. Konkurrenz war schon immer ein Motor für Innovation - wie beim Spacerace der Amis und Russen.


    Ich war nie Fanboy irgendeiner Seite. Naja bei Grafikkarten hab ich zwar ne Präferenz, da ich 2x schlechte Erfahrungen mit ATI (heute AMD) gemacht habe (ne alte ATI irgendwas aus der Prä-Radeon-Ära und ne Radeon X1800 (mit der hatte ich viel Ärger)) und durchweg mit nVidia gute Erfahrungen gemacht habe (GeForce 2 Ti, GTX470 und jetzt GTX 1060). Deswegen bleib ich intuitiv bei nVidia. Hat nix mit Fanboy zu tun, sondern mit gemachten Erfahrungen und besserem Bauchgefühl.


    Und ne AMD-CPU hatte ich nie selber. Die werden schon ganz gut sein, was man so liest. Mal sehen, wohin sich die Marktdominanz so entwickelt. Momentan hab ich keine HW-Käufe vor.

    NACHTRAG


    Dass vieles ausschließlich Änderungen im Code sind, sieht man heute schon in der Automobilindustrie.

    Beispiel: Tempomat: es ist alles nötige überall verbaut. Aber ob dein Auto einen Tempomat hat oder nicht entscheidet ein Bit in der Software.

    Daher auch das Konzept von "Feature on demand"-Strategien, die immer mehr kommen bei den Herstellern: Das Zubuchen von Fzg.-features jederzeit. Für das Setzen des Bits zahlt man dann ordentlich. Das sind dann keine selektierten Autos, die sich extra für Tempomattauglichkeit qualifiziert haben.

    Anders ist es auch nicht bei Prozessoren, die einen nach oben offenen Multiplikator haben: ein teures vergoldetes gesetztes Bit. Wenig Kosten für den Hersteller, hoher Gewinn.

    Dann hab ich das falsch verstanden, sorry.


    Nein. So meinte ich das nicht. Und du hast schon ein bisschen recht, mit dem "Fan"-Vorwurf. Vor ca eineinhalb Jahren hab ich mal zwei fast Identische PCs für Kollegen gebaut. Beide mit dem i5-8400. Mir ist da schon ein spürbarer Unterschied aufgefallen. Vielleicht war es auch Zufall, dass ich da einen statistischen Ausreißer erwischt hatte.


    Selektion betreiben sie ganz bestimmt. Und Streuungen innerhalb der Fertigungstoleranz ist ganz normal. Mich hat nur gewundert, dass es bei diesen CPUs eben nur eine Nummer gibt. Bei AMD bekommen die besseren Chips ja die Endung X, werden etwas höher getaktet und sind somit klar erkennbar. Ich muss aber gestehen, dass ich mich seitdem nichtmehr so genau über Intel informiert hatte.

    Die "besseren" Chips haben bei Intel vielleicht eine andere Nummer, anstelle eines X, wie bei AMD.

    Bzw. Bei Intel ein K für freies Übertakten können (offener Multi). Das ist garantiert nur eine Änderung im Mikrocode.

    Welche Prozessoren wirklich den selben Chip enthalten und nur anders eingestellt sind, weiß doch eh nur der Hersteller selber. Mich würd nicht wundern, wenn ein i3 und ein i9 der selbe Chip sind, nur anders selektiert oder anders eingestellt (Stichwort Fertigungskosten). Das wird AMD nicht anders machen. Damals konnte man bei manchem AMD-Dreikerner den vierten mit Tricks unlocken. Das zeigt, dass vielfach der gleiche Chip drin ist, nur vielleicht per Microcode oder Außenbeschaltung (vielleicht paar winzige SMD-Widerstände unterm Heatspreader direkt am Chip?) anders eingestellt. Deswegen mal nicht täuschen lassen, nur weil Intel vielleicht eine andere Nomenklatur fährt.

    Auf jeden Fall sollte man nicht davon ausgehen, dass in der Massenfertigung bei AMD jeder Chip handverlesen, conchiert (achneee, das war Lindt), und bestmöglich nach chipqualität individuell mit individuellen Settings individuell bedatet wird. Auch ein Test jedes Chips zur Klassifizierung, wie in welche Taktungsklasse er bei AMD fällt, kann ich mir nicht vorstellen. Zu komplex, nicht rentabel, zu teuer. Nicht bei Chips unter 5000€. Wir reden von Consumer-Hardware und nicht von Geräten, die einen Atomkoffer steuern.

    Und auch AMD kocht nur mit Wasser und bedatet seine Chips so, dass sie alle die Mindestanforderungen erfüllen - wenn einer dank Serienstreuung schneller könnte ohne abzukochen, dann ist das so. Das lässt sich aber nicht wirtschaftlich effizient nutzen - zu hoher Aufwand - auch wenn sich das Fans gerne so vorstellen.

    Hast Du den Inhalt des Postings ausm AMD - Werbeprospekt?! Woher die Aussage, Intel würde seine CPUs nicht selektieren?! Also das klingt mir arg nach Schwarz-weiß-Malerei und Fangerede. Dass die Ryzens grad vorne liegen, mag ja sein - aber das gepostete halte ich für ausgemacjte Fanäußerungen.


    Keiner der beiden Kontrahenten wirft unselektierte Ramschware mit signifikanter Serienstreuung auf dem Markt.

    Für mich auch nicht. Ist ne nette Spielerei und bei Komponenten überhaupt nicht notwendig. Leztlich steht der eh unterm Tisch. Und dieses Regenbogen-BlingBling von den meisten Komponenten sieht eh schwul aus. Aber kann man ja glücklicherweise einstellen.


    Obwohl ... Der Cracky von Raviioli hat mal nen richtig cooles Ding für den Bersi gebaut ... Ich such mal den Link raus ...


    Meiner steht auch unterm Tisch. Beleuchtetete Frontlüfter sind nett anzusehen, aber naja unnötig (es sei denn als Funktionskontrolle, dass sich keiner festgefahren hat.

    Ansonsten is RGB voll unnötig - aber ich würd keine gute Komponente ablehnen, nur weil sie leuchtet - es ist mir schlichtweg wurscht: Preis und Leistung entscheiden ausschließlich.

    Die Lüfter laufen bei mir auf Minimum, das reicht. Auf Maximum, rauscht mir der Windkanal zu sehr. Mit 2 CPU-Propellern, 2 Graka-Propellern vier Gehäuselüftern und so wird mir das sonst zu laut.


    Ich mag die blauen Gehäuselüfter, die gefallen mir. Früher hatte ich mit dem alten i7 860 nen EKL Alpenföhn auch in Blau... sah gut aus. War mir aber eigentlich nicht wichtig. Hatte den aus anderen Gründen installiert.


    Ja RGB is witzig, aber unnötig. Wenns ne Komponente hat, okay... ist aber für mich kein Kaufkriterium.

    Das Antec kommt mir sehr bekannt vor. Sieht fast aus wie meins. Nur meiner Lüfter sitzen unten, da ich einen Diagonalen Luftzug aufgebaut habe... Das Ding wiegt ne halbe Tonne und macht ordentlich Windkanal. Nur würde mein Rechner niemals pink von innen leuchten. Bei mir ist alles blau und bleibt auch so.


    Jajaa... anbei meine Specs, auch wenn ich ED auf der Konsole mit Freunden spiele: (das Hardwareupgrade (MoBo, CPU und RAM ist auch ganz neu, vorher war nen i7 860 drin mit 8 Gig RAM auf nem Asus Maximus III - war etwas arg in die Jahre gekommen.)

    Hier die aktuellen Specs. Alles klassisch Luftgekühlt, reicht aus.

    -Intel Core i7 9700K

    - Asus Strix Z390 Gaming-H

    - 4x 8GB G.Skill Ripjaws V DDR4 @ 3200MHz

    - BeQuiet DarkRock

    - Palit GeForce GTX 1060 (alt, Ersetzen kann noch warten)

    - Cougar S700 (alt, Ersetzen kann warten)

    - Samsung irgendwas EVO 250GB SSD (alt)

    - Western Digital Serverfestplatte mit erhöhter MTBF... 1 TB Software- und Datengrab (steinalt) (wichtige Daten & Backups werden eh extern gelagert)

    - Plextor irgendwas BD-Brenner (alt)