Beiträge von Krux

    Sorry, aber welche Herausforderungen soll es nicht mehr geben? Sinnlos und ohne Plan über einen Planeten huschen bis der Notarzt kommt, um dann per Zufall nach Stunden evtl. eine Geologische Formation zu finden? Das einzig herausfordernde dabei war die Geduld nicht zu verlieren!

    that's it...!



    dürfte ich erfahren um was für ein Objekt es hier geht ?

    Als PS4-Player bin ich noch nicht so tief in der Geschichte drin...


    FD lies die Community wissen das noch nicht alles gefunden wurde. Stichworte: Probe, Sonde und Link. Was noch offen ist weiß nur David Braben. :D oder der Codex. Genauer im aktuellen Thread von Hennoch - Thargoiden-Theorie. Eine bessere Info-Quelle zum Thema wirst Du nicht finden. Erläuterungen würden hier einfach den Rahmen sprengen. Bitte lese Dich dort ein.

    Ich denke auch dass Frontier hier beabsichtigt den Spielfluss etwas zu beschleunigen um möglicherweise andere Elemente überhaupt möglich zu machen. Ich könnte mir vorstellen dass die zugebenermaßen bisher recht "seichte Story" nicht an Fahrt gewinnt weil bestimmte Sachen nicht aufgedeckt werden. Wie lange sucht die Community nun schon nach dem letzten nicht gefundenem Thargoiden-Objekt?


    Zum Exploring:

    Gerne würde ich mehr Zeit investieren und an den Rand der Galaxie fliegen um bestimmte Sachen für mich selbst zu erforschen oder zu entdecken. Was mich abhält dass das Spiel bisher Null Rückkopplung über entdeckte Sachen anbietet. Die Explorerfraktion fliegt wochenlang in eine bestimmte Richtung der Galaxie und muss ihre Entdeckungen über externe Webseiten bekannt machen. Find ich wirklich lebensfremd. Bitte nicht falsch verstehen, das Forum ist eine tolle Plattform solche Entdeckungen zu besprechen oder sich überhaupt darüber auszuztauschen aber kann es denn sein, das sowas überhaupt keine Reaktion im Spiel hervorruft? Ist das wirklich so gedacht das die Spielergemeinschaft entdeckte Fundorte in externen Datenbanken ablegt (Canonn) oder sollte dass nicht eigentlich das Spiel anbieten?


    Gerne würde ich tiefer in diese Hintergründe eintauchen was Aegis und Sirius so tun, getan haben und wie das alles zusammenhängt. Children of Raxxla, Aisling Duval, Tod und Teufel. Aber das Spiel bietet bisher so gut wie nichts an um dort mal gedanklich einzusteigen. Schade...


    Über die Explorer-Spielmechaniken kann man streiten, das find ich jetzt auch nicht so endgültig gelungen, da bin ich durchaus bei Pirx und joe wanderer aber in der Gesamtschau denke ich, dass diese Änderungen dringend notwendig sind.


    Stillstand ist Rückschritt.

    Danke auch von mir an Alp für die Zusammenfassung...!


    Ich finde das dass alles ziemlich gute Ideen sind, welche das Spiel in der Explorer-Ecke ziemlich voranbringen könnten. Endlich ein "CODEX", das hat schon lange gefehlt! Auch das "mappen " der Planetenoberfläche ud die gezeigten Mechaniken dazu fand ich gut gelungen. Ob das dann wirklich gut funktioniert wird die Beta zeigen müssen.


    Frontier stand hier oft in der Kritik, aber hier zeigen sie dass sie durchaus Interesse haben das Spiel weiter zu entwickeln und "am Leben" zu erhalten.

    Super Sache... ich freue mich drauf... :thumbup:

    Tja, dachte schon nur mir gehts so, aber scheinbar sind Frontier die nichtmenschlichen Signalquellen ausgegangen...


    Zitat von Horza Gobuchul sr.


    Und was sehe ich in BOK? Nichts! Keine nichtmenschlichen Signalquellen! Kein einziger Scout weit und breit, von Interruptoren ganz zu schweigen! Was bitte, soll das denn??? Ein von Thargoiden bedrohtes System ohne Thargoiden drin? Sehr witzig. Und natürlich hat BOK auch kein besonderes, zu Klump geschossenes Großschiff mit spawnenden Cyclopsen. Wieso auch.


    Dasselbe in Dhanhopi. Nichts....


    Dafür in LETHE bei Lethe 2 ein zu Klump geschossenes und grün eingefärbtes größeres Schiff... Aber nur aufgefallen weil eine Thargoidenmission der Vanguard mich dorthin führte...