Posts by Ja-Well

    Also das Schiff nachkommen zu lassen, das funktioniert sicher nicht. Und zwar aus dem Grund das beim Ingenieur keine "Werft" zur Verfügung steht. Ein User hat es also schon bestätigt das es funktioniert, aber ohne Spezialeffekt. Wäre zu verkraften, zumal FSD sowieso ohne Spezialeffekt ist. Das betrifft sowieso eher die Waffen. Es ist halt schon so ne Sache - für den Kampf benutze ich ne Corvette und die macht mit Stufe 5 gepimpten FSD gerade mal 15Ly, ohne pimp so 7-10.... Da hat Nimrod recht, das zieht sich ewig. Nur um zum Schluss festzustellen das ein Element fehlt... Beim neuen System kann man sich nie ganz sicher sein wann die Anzeige auf die nächsthöhere Stufe springt. Was mich zur nächsten Frage führt - Entfernte Werkstatt dann für alle Stufen möglich oder nur für eine? Sonst muss ich ja 5 mal rüberfliegen, da kann ich dann gleich lieber mit der Corvette fliegen....


    Immer nicht so einfach wenn man genau draufschaut ;-)


    Im übrigen finde ich das neue System der Ingi´s auf alle Fälle besser. Wenn genug Material da ist bringt man sein Modul einfach auf Maximum. Andererseits ist es dann halt nix besonderes mehr etwas brutales zu haben.

    Ja das war schon stressig ;-)
    Ich verbinde halt das nützliche mit dem Explorern - die drei Passagiere bringen mir ungefähr 100 Mio. Credits, die Explorerdaten nochmal 100 Mio. - und einfach ein paar schöne POI´s. Wenn die Hülle noch weiter gefallen wäre dann hätten die Passagiere gestreikt. Von daher wäre das schon sehr bitter.


    Dennoch: Diese Erfahrungen muss man einfach machen. Ich erinnere mich an meine Kampferfahrungen - ich glaub ich hab gut 100 Mio. verballert bis ich
    ein bisschen Stand halten konnte. Das macht Elite auch aus - immer am Überlegen was man verbessern könnte. Für diesen Ausflug habe ich die Oberflächenscanner auf "Schnellscanner" gepimpt, das ist ja mal angenehm ;-)


    Gruß CMDR´s

    Servus,
    Ja das ist auch eine gute Geschichte :) zumindest landen sollte so geskriptet sein das es kein Problem ist.
    weil irgendwann muss man das Schiff einfach mal verlassen. Bei >30 km wird der Fighter einfach zerstört und
    man sitzt wieder im Cockpit des Mutterschiffes. Ist auch kein Problem, im Vergleich zum srv hat man 6 fighter bzw.
    12 bei einem entsprechenden Fighterhangar.
    ob das Crewmitglied bei steigendem Kampfrang besser fliegt weiß ich nicht :)

    Ja das war extrem ärgerlich.
    Zum Thema das der "Crewmember" zum MPU muss: Es gibt einen Unterschied zwischen Autopilot und Crewmitglied.
    Ein "echtes" Crewmitglied muss in einer Station unter Crewlounge rekrutiert werden - und darüber hinaus auch noch aktiv gestellt werden.
    Dieses Mitglied fliegt dann tatsächlich mit - und kostet uns dann auch Geld. Je nach Kampfrang zwischen 2% - 12% der Einnahmen.
    Die normale KI, also besser gesagt der "Autopilot", der im Schiff verbaut ist kann bestimmte Manöver, mehr nicht. Dazu zählt: Starten von Planetenoberflächen, im Falle eines zu weit entfernten SRV´s, ebenso herbeirufen des SRV zum Boarding. Und eben auch "Position halten" - nur das Position halten im KI-Falle heißt das er sich 270m neben Dir positioniert.
    Ein richtiges "Position halten" kann nur ein Crewmitglied aus Fleisch und Blut, das Geld kassiert und auch eingestellt werden muss. Ebenso kann nur ein Crewmitglied den Fighter andocken lassen.
    Wenn nur die KI an Board ist muss man selber am Mutterschiff andocken. Ich denke da liegt das Problem generell.
    Das Crewmitglied kennt es aber wiederum leider nicht, wenn in meinem Falle "Formation halten" aktiv ist nicht gegen einen Berg zu fliegen....
    Es will einfach Formation halten und fliegt voll dran.... Bei KI wäre das nachvollziehbar aber es ist leider bei beiden so.
    "Position halten" geht nur mit einem echten Crewmitglied - wieso weiß kein Mensch...

    Guten Morgen Cmdr´s allerseits,


    ich möchte hier - und ich hoffe das dies hier der richtige "Bereich" ist meine gestern gemachte Erfahrung mit euch teilen.
    Ich spiele auf der PS4 und Elite ist einfach nur geil ;-) Mittlerweile habe ich Explorerrang "Elite", und bin Konteradmiral. Ich habe also schon
    einige Stunden auf dem Buckel. Die jetzige Tour führt mich mit 3 Touris hinter den Mittelpunkt und von da aus zu selbigen und dann weiter nach Colonia.
    Ich bin im Moment mit meiner Exploreranaconda unterwegs. Im Gepäck ist auch ein Fighterhangar, damit ich die Planten die mich interessieren etwas flotter erkunden kann.


    Folgende Problematik ist mir passiert: Ich habe ein Multicrewmitglied dabei, ich finde es angenehm das dieser auch leichte Sachen wie Andocken usw. übernehmen kann. Ebenso finde ich es interessanter im Kampf einen Fighter mit dabei zu haben. Normalerweise erteile ich sofort nach dem Start den Befehl "Position halten". Gerstern jedoch war ich noch etwas zu weit weg von der Bergkette die ich mit dem Fighter inspizieren wollte. (Selfie und so ;-)
    Also dachte ich das Mutterschiff, gesteurert von meinem Crewmitglied, sollte mir noch etwas folgen damit ich die 30km-Grenze nicht erreiche.
    Danach habe ich nicht mehr "Position halten" befohlen. Ich bin fröhlich über die Bergmassive geflogen und hatte einen tollen Spaß damit. Schöne Bilder gemacht usw. Als ich fertig war forderte ich das Andocken an. Hab das auch ausgeführt, und als ich wieder das Steuer der Anaconda übernahm dachte ich das ich nicht richtig sehe: Mein Crewmember ist wahrscheinlich nicht nur einmal gegen den Berg geflogen, sondern ein paarmal - Schilde komplett weg, Hülle auf 51%... Touris zum Glück noch dabei, die mögen das nämlich nicht so gern...
    Deswegen - beim Erkunden mit dem Fighter immer sofort den Befehl "Position halten" erteilen, das funktioniert 100%tig. Überall wo man nicht selbst am Steuer ist.... das ist eine Megagefährdung. Ich bin ca. 15000Ly von Sol weg, jetzt kann ich bis nach Colonia mit 51% Hülle schippern. Ich denke zwar nicht das es ein Problem wird wenn nichts mehr passiert... aber trotzdem fliegt eine gewisse Portion Unbehaglichkeit mit. Die automatische Feldwartungseinheit nützt nur bei Modulen, und die sind bei 51% Hülle praktisch alle noch bei 95% aufwärts. Module nehmen eigentlich nur bei Hitze Schaden. Und jetzt vermisse ich schmerzlich die Reparaturdrohnen und die Steuerung dazu. Beim nächsten Mal sind die mit dabei, soll ja angeblich funktionieren die eigene Hülle etwas aufzupeppeln. Auf diesen Ballast kommt es nicht mehr an, ich mache mit voller Ausrüstung und 3! Passagierkabinen, Fighter- und SRV-Hangar, 64 Tonnen extra Tank immer noch 44Ly - die Anaconda ist einfach ein Top Schiff zum Explorern. Und die 500000 Credits für Verschleiß sind beim Explorern wirklich kein Geld.


    Naja etwas ausgeschweift jetzt - aber mir passiert das nicht mehr, immer Befehl "Position halten" erteilen und dann kann man getrost rumfliegen mit dem Fighter. Wolle diese Erfahrung einfach teilen.


    Viel Spaß weiterhin da draußen euch allen, Elite macht tierisch Laune!


    Gruß Ja-Well

    Hallo Pilot Pirx!


    Als erstes einmal vielen lieben Dank für die schnelle und vor allem äußerst präzise Antwort! Ich habe praktisch keine einzige Frage mehr über dieses Thema.
    Nun, was waren die Dinge die mich am meisten Überrascht haben:


    - die Nebel die abfotographiert wurden zeigten sich innerhalb des kleinen Blickwinkel als relativ groß von außen - ich habe ja schon einige große Nebel besucht, und aus ca. 50Ly Entfernung schauen die dann genauso aus von der Größe her. Nur mit dem Unterschied das es teilweise mehrere hundert Systeme beherbergen kann. Die Erklärung das man auf der Galmap so massiv einzoomen muss hat das Verständnis dafür erst gebracht.


    - ein Nebel gilt als unentdeckt wenn sein "Zentralgestirn" nicht entdeckt wurde. Deswegen Eingangs von Dir die Erklärung wie ein Nebel überhaupt entsteht.


    - die Tatsache das Ihr auf dem PC bestimmte Sonnentypen ausblenden könnt - diese Funktion fehlt auf der PS4 komplett und macht somit das Navigieren um einiges schwieriger, denn bestimmte Sternentypen sind einfach sagen wir mal "aussichtsreicher"


    - die Vorgehensweise zum suchen solcher Nebel - die auf alles andere als Zufall beruht!


    Im Namen aller Commanders die von dieser tollen Beschreibung profitieren sage ich schonmal Danke! Ich halte ab jetzt auch Ausschau nach diesen Perlen und sollte ich etwas finden, dann wandert dies auch ins Forum.


    Viele Grüße, Ja-Well

    Hallo zusammen,


    ich bin momentan mit Touristen unterwegs hinter das Zentrum und von dort aus in Richtung Colonia. Generell habe ich die Touristen - da bin ich ehrlich - nur dabei um auf der Reise zusätzlich Credit´s zu bekommen. Auf dem Weg schau ich ein zweites Mal im Zentrum vorbei und generell gefällt mir das "Explorern" schon sehr. Weiter draußen wimmelt es ja auch so von unentdeckten Systemen (Ich spiele auf der PS4). Diese zu erkennen ist mir auch klar. Hier in dem Thread "Nebel-Jagd" wird immer wieder davon geredet das "planetarische Nebel" noch unentdeckt sind. Wie erkennt man das denn? In der Galmap? Das mag für euch vielleicht eine banale Frage sein, aber ich bin überzeugt das viele Leser - so wie auch ich - viele Sachen nicht verstehen die für euch ganz klar sind. Sind diese Nebel auch in der Galmap sichtbar, so wie die großen Nebel? Oder muss ich Sie einfach am "Horizont" suchen? Vielleicht erbarmt sich ein erfahrener Commander und erklärt mir die Basics - vielleicht finde ich ja hinter dem Zentrum bei meinem nächsten Ziel auch mal so eine "Perle".


    Viele Grüße nach draußen - Cmd. Ja-Well

    Hallo zusammen,


    auch bei mir klappt es wieder. Und bezüglich der Türme - ich bin mittlerweile Konteradmiral und konnte mir die Corvette kaufen - sowie einigermaßen für den Kampf ausrüsten - ist im übrigen ein tolles Schiff, es gefällt mir optisch sehr gut - und die beiden riesigen Aufhängungen (mit Beamlaser bestückt) bruzzeln die Schilde weg wie nix ;-) Jedenfalls habe ich auch hier die vorderen kleinen Aufhängungen mit Türmen bestückt - und siehe da, die funktionieren auf der Corvette wieder ganz normal. Meine Anaconda ist jetzt wieder zum Explorern umgebaut, von daher weiß ich nicht wie die Türme dort reagieren. Scheinbar hängt das am Schiff oder so. Auf der Corvette funktionieren Sie jedenfalls wieder. Das war im übrigen vor dem letzten Update das die Kopfbewegung gefixt hat.


    Grüße an alle da draußen

    Ah super Danke für die schnelle Antwort, da muss ich gleich mal schauen bin ja von Natur aus sehr (Explorer)Neugierig ;-)
    Ich glaub spätestens bei den Tausendstel, drei Stellen hinter dem Komma ist es nicht mehr genauer nötig ;-)
    Was es alles zu entdecken gibt in Elite ist schon cool, jetzt brauch ich auch noch ne Formelsammlung :sm36:

    Hallo Protoenchen,


    na das nenn ich mal a gepflegte Kurvendiskussion am Morgen ;-) Sauber soge. Wenn man schaut wie manche Diskussionen im Forum ablaufen, und dann mal so was hochwertiges - mal ehrlich, meistens scheitert es ja schon am Formel umstellen ;-)
    Woher hast Du denn die Formeln? Kann man die irgendwo nachlesen?


    Gruß Ja-Well

    Hallo Commanders,


    wie mein Vorredner bereits beschrieben hat lässt sich die Bewegung wie bei einem Flugzeug, also durch drehen des Controllers nach links oder rechts, noch realisieren. Ich hab es bemerkt als ich vor Wut einfach rumgedreht habe wie wild ;-) Insofern kann man noch "nach oben schauen". Aber das ist natürlich nur bedingt gut - eigentlich für´n Arsch ;-) Das die Bewegung mit dem Gieren nach rechts verbunden ist kann ich nicht bestätigen.
    Eine Lösung für das Problem gibt es einfach noch nicht.


    Bis dahin, guten Flug!
    Ja-Well

    Danke nochmal für die Auflistung, das war mir aber klar. Ich habe automatisch als Voreinstellung drin. Diese Einstellung war mir am liebsten.
    Denn hier schießen die Türme automatisch, und zwar sobald ein Ziel als "feindlich", also rot markiert ist. Feuergruppe zwei (Multikanonen) muss ich einmalig auslösen damit das Ziel feindlich wird, und dann rotzen die Türme normal sofort los. Die Einstellung ist es nicht. Sie schießen nicht mehr richtig seit dem Update. Nicht falsch verstehen hier, ich schimpfe nicht, sondern stelle es fest und möchte von anderen Usern wissen ob das genauso ist - damit ich Fehler meinerseits ausschließen kann.

    Da geht´s mir aber bei der Anaconda auch nicht recht viel anders, die kleinen "Schmeißfliegen" bekomme ich einfach nicht vor die Wummen weil Sie einfach zu schnell sind. Und auf Dauer geht´s dann den Bach runter. Einzig Flugassistent "aus" geht, dann kann ich kurzfristig Schußposition erreichen. Mit den Türmen war das aber kein Problem weil die haben ja auch 90 Grad nach oben beziehungsweise teilweise sogar etwas nach hinten gefeuert. Die kleinen Begleiter haben meine zwei Strahlenlaser so verräumt. Bei mir geht´s definitiv nicht mehr so wie vor dem Update.

    Ja soweit ich das übersetzten kann haben die auch alle das Problem. Hab
    mittlerweile auch festgestellt das die Türme auf meiner Conda nicht mehr nach oben feuern.
    Sie drehen zwar in Richtung Ziel, feuern aber nur bei gerader Ausrichtung.

    Hallo zusammen - auch ich habe dieses Problem.
    Ich finde die Funktion aber so essentiell, ich glaube so ziemlich jeder nutzt die Kopfbewegung. Die Suche
    über Google hat aber keinerlei Ergebnisse gebracht. Und genau aus diesem Grund gehe ich davon aus
    das bei weitem nicht alle User davon betroffen sind. (Ich spiele auf der PS4) Ich hoffe das wird behoben,
    denn wie mein Vorredner schon geschrieben hat - es ist eine absolute Komfortsache und für mich recht
    wichtig. Im übrigen finde ich die Konsolenversion MEGA-geil, ich kann mich nicht daran erinnern das mich
    ein Spiel schonmal so gefangen hat. (Außer die Anfänge von COD MW1 und MW2)
    Ich bin mega-zufrieden und finde auch immer wieder neue Sachen die ich angehen will. Im Moment
    versuche ich das "Guardian-Kraftwerk" für meine Anaconda freizuschalten.


    Viele Grüße ins All, Ja-Well