Posts by Ghostwulf

    Hallo Leute


    Ich habe mich auf die Reise begeben, um den namensgebenden Krater dieses Threads auch mal selber zu sehen. Nun bin ich endlich angekommen, aber leider ist nun von diesem spektakulären Abgrund nichts mehr zu finden. Ich habe mir schon fast gedacht, dass dieses Loch von Frontier nicht "gewollt" ist, nun wurde die Planetenoberfläche, scheint es, glattgebügelt.
    Schade, Frontier hätte doch erkennen können, dass nicht jeder Fehler schlecht ist. Es hätten sicher gerne noch viele Spieler diesen Riesenkrater gesehen.



    Grüße, Ghosty

    Exo [EoT]


    Erstmal Gratulation zu dem mutigen Start auf eine derartig lange Reise. Die bisher gemachten Bilder sind wirklich sehr beeindruckend.


    Aber, wie zum Teufel schafft deine Anaconda mehr als 77 LY Sprungreichweite ????



    Meine Explorer Anaconda schafft grade mal etwa 53 LY, und da hab ich schon alles versucht (Ingenieure, Gewicht einsparen. Mit 2 AFW und 1 SRV).
    Gibts da noch einen Geheimtip ??



    GLG, Ghosty

    Quote from RemmelKasemmel

    Hallo Liebe Elite Dangerous Gemeinde.


    Wollte mich mal vorstellen und nebenbei sagen, das der YouTuber ALP dieses Forum empfohlen hat.




    Willkommen, Commander :sm25:


    ALP schau ich auch ganz gern.



    Gruß aus Oberösterreich,


    Ghosty

    Quote from Sundance666

    Mein mittlerweile wichtigstes Schiff: Die DB-X namens "Space Taxi" https://eddp.co/u/GN5lETSl :sm17:


    Es ist klein, mittelmäßig bewaffnet und hat nen Papierschild. Aber: Es ist bewaffnet, hat nen Schild, nen Fahrzeughangar und springt satt über 50LY.
    Und ein weiterer Clou: Das liefern kostet nen Appel und n`Ei!!!


    Also die Idee mit dem Space Taxi find ich schon echt gelungen :-)

    Dewie-54 :


    Herzlichen Glückwunsch zum Triple Elite :-)


    Absolut respektable Leistung, so eine lange Explorertour. Würd ich glaub ich nicht durchstehen am Stück.


    Dein Bericht klingt so, als wärst du im Open heimgekehrt. Mir wär das mit DER Menge an Daten zu gefährlich.



    LG, Ghosty

    Ich habe Voice Attack ausprobiert, dank eines Commanders hier im Forum, der VA ziemlich aufwendig an ED angepasst hat, allerdings weiß ich jetzt seinen Namen grade nicht.


    Mir hat das ganze auch Spaß gemacht, dank des tollen Sprachpaketes von besagtem Commander.


    Edit: Link zu Cmdr. McCloud´s Beiträgen: https://www.elitedangerous.de/…viewtopic.php?f=38&t=4742


    Aber leider hat Voice Attack meiner Meinung nach, ein großes Problem: es kann nicht mit dem Spiel interagieren.
    Es sind ja im Grunde nur Makros, die ausgeführt werden, und wenn sich die Skripte einmal verrannt haben, funktioniert das Ganze nicht mehr.


    Wenn Voice Attack abfragen könnte, ob z.B. auch wirklich "Navigation" angewählt wurde und nicht "Transaktionen" (Spalte daneben) und nicht einfach stur ein Makro ausführt, dann wäre Voice Attack wirklich tauglich.


    Aber da wird es wahrscheinlich immer an entsprechenden Schnittstellen in der Spielsoftware selbst scheitern. :sm27:



    LG, Ghosty

    Quote from Gunny[UGC]

    hier findest du keine kiddies, die gerade mal die ersten 4 schuljahre ihres lebens hinter sich haben.


    Ja, das ist schon seeehr angenehm :-)


    kalinostro  
    Viel Erfolg beim "Warmfliegen", wenn man eine gewisse Basis hat, läufts meist wie von selbst.
    Auf Wiedersehen in der EDDE Gruppe.


    LG, Ghosty

    Mein erstes Spiel, dass ich halbwegs ernsthaft online gespielt habe, war Command & Conquer Generals. Dort brauchte ich natürlich einen Nickname, nach langem Überlegen habe ich mich dann für "Ghostwulf" enstschieden.


    Diesen Namen habe ich dann auch für alle anderen Spiele verwendet, die ich sonst noch so gezockt habe. Zum Beispiel CoD MW, Runes of Magic oder auch Guild Wars 2.


    Leider war der Name oft auch schon vergeben, so musste ich ihn teils etwas abändern, so heiße ich in Elite Dangerous ingame: -Ghostwulf-


    Aber als ich hier im Forum die vielen wohlklingenden Namen wie "Largo Ormand - Elite Explorer" oder "Alan Varthader" u.v.m. gelesen habe, tat es mir fast leid, dass ich nicht etwas kreativer war.


    Aber ich bin und bleibe nun mal...


    ...Euer Ghosty

    Ich würde es folgendermaßen versuchen:


    Zuerst Sammeldrohnensteuerung und entpsrechend Drohnen einpacken. Während der Mission dann so nah wie möglich an das Bergegut heranfliegen, dann Frachluke aufmachen, Sammeldrohne abschießen, dann Tempo auf Null reduzieren, damit die Sammeldrohne bei der Rückkkehr schön anfliegen kann.


    Wenn man vorher das Bergegut anvisiert hat, also aufgeschaltet hat, dann kann man mit jeder Drohne nur ein Objekt einsammeln. Wenn man aber nichts ausgewählt hat, sammelt eine Drohne solange, bis nichts mehr da ist zum sammeln, oder ihre Zeit abgelaufen ist.


    Zerstört werden Drohnen normalerweise nur, wenn sie mit einem fremden Objekt kollidieren, das ist üblicherweise nicht das eigene Schiff.


    LG, Ghosty

    Quote from Azumi314

    Mal ist es zu schwer mal ist es zu leicht immer aber sind es Luxusprobleme ich glaube es gibt wichtigeres z.B. Bugs an den gearbeitet werden sollte.



    Dem stimme ich absolut zu!


    Ist doch ganz angenehm, wenn man mal nicht für etwas hunderte Stunden im "Cockpit" sitzen muss.



    Genauso ärgert mich momentan der Nerf der Wach-Of-Drohnen Massaker Missionen. das war endlich mal was, das ein bisschen Credits in die Kassen gespült hat und SCHWUPP, da knallt schon Frontier´s NERF-Hammer drauf. :sm27::sm27::sm23:

    Quote from Alan Varthader

    Dann gratuliere ich, daß es dir wenigstens geholfen hat. :sm25:
    Leider kann ich auf keine alten Logs vor meiner Neuinstallation mehr zurück greifen. Is ja alles futsch, verloren im unendlichen Daten-Nirvana. Wie soll das Tool somit meine ganzen Pre-besuchten Systeme noch mappen können? :(



    Tut mir sehr leid Alan :cry:


    Vielleicht gibts ja doch eine Möglichkeit über den Frontier Support. Einfach mal etwas Druck machen.

    Ich möchte allen hier danken :sm19:


    Ich habe meine blauen Pünktchen wieder :-D


    Zuerst habe ich die aktuelle "VisitedStarsCache.dat" rausgeschmissen, da die ohnehin wertlos war, nun habe ich eine ältere Version aus einem gesicherten Benutzer-Ordner eingespielt, das hat zwar tadellos geklappt, nur hat sich herausgestellt, das es bereits vor der Sicherung Probleme gab, sodass auch in der Sicherung ein Großteil der besuchten Systeme fehlten.


    Die Lösung brachte dann das Tool von "Dr Kaii", zuerst dachte ich, es importiert ja auch nur die Daten aus einer gesicherten "VisitedStarsCache.dat", und da habe ich ja keine intakte mehr. Ich dachte ansonsten bezieht das Tool nur noch Daten über externe Log-Programme.
    Aber dann bin ich drauf gekommen, dass die "Player Journal files" auch etwas sein müssen, das direkt aus dem Spiel gezogen werden kann, und BINGO :-)


    Diese Dateien befinden sich unter: C:\Users\BENUTZERNAME\Saved Games\Frontier Developments\Elite Dangerous


    Ich habe einfach im Tool den entsprechenden Button gewählt, diese lange Liste an Journal-Dateien in meinem gesicherten Ordner markiert und anschließend, nach Aufforderung des Tools, den Speicherplatz der aktuellen "VisitedStarsCache.dat" angezeigt.
    Dann nur noch das Spiel gestartet, und voila, alle blauen Punkte wieder da, bis auf die älteren besuchten Systeme halt, wo anscheinend noch nichts geloggt wurde.



    Fly Safe


    Euer Ghosty

    Danke für die Antworten


    Auch bei mir war es so, dass ich meinen Rechner neu aufgesetzt hatte, ich habe alle meine Spiele zwar auf einer separaten SSD gespeichert, habe aber dennoch den Launcher neu installiert.
    EDDiscovery verwende ich nicht.


    Mein Glück könnte jetzt sein, dass ich den gesamten Benutzerordner immer sichere, bevor ich das System plattmache.


    Jetzt müsste ich nur noch herausfinden wie der richtige Dateipfad lautet, dann hätt ich theoretisch den größten Teil meiner blauen Pünktchen zurück, wenn ihr richtig liegt.


    Dennoch finde ich es sehr merkwürdig von Frontier, dass Daten der "blauen Pünktchen" nicht auf den Servern verfügbar sind, sondern lokal gespeichert werden. Das ließe sich doch sicher irgendwie mit den Erkundungsdaten verknüpfen, wo z.B. unter anderem die "zuerst entdeckt von XXX"-Daten liegen.