Beiträge von John Caper

    :thumbup:Thanks again, deZpe!


    Wieder eine geniale Show mit beeindruckender fliegerischer Leistung von beiden. Daß Alexander the Grape so mit Joysticks fliegt, läßt einen Funken Hoffnung für mich aufglimmen...


    Mein allererster loser Versuch mit FA/off war übrigens weitestgehend für die Tonne... ich fand's :sm2:, die Typen in der Station irgendwie wohl eher nicht.

    Auch wenn ich den Imperial Clipper persönlich liebe, muß ich sagen, daß der sich -nach meiner Erfahrung- als DCM-Schiff nicht wirklich eignet. Das Schiff ist einigermaßen ausladend, was zwischen dem Sprenggut hakelig werden kann. Zudem sitzen die Waffenslots unglücklich, was beim Abschuß für die Sprengladungen berücksichtigt werden sollte.


    Ich hatte diverse Modelle ausprobiert, aber direkt wieder eingelagert. Gerade die Gutamayas fand ich für's DCM ungeeignet (für normales Lasermining gehen die allerdings schon). Python ist für mich das Schiff der Wahl. Cargo ist nicht alles, finde ich.


    Für den Clipper brauchst Du -glaube ich- auch noch immer einen Rang im Imperium. Baron oder sowas.


    Jeder hat da andere Erfahrungen oder Vorlieben, was die Dickschiffe und Mining angeht. Mir persönlich hat das mit den großen Pötten wie Anaconda, Cutter u.ä. keinen Spaß gemacht. Mit den kleineren ist man zudem beweglicher. Gibt aber eben auch Spieler, die das DCM mit T-10 lieben. Ausprobieren und rausfinden!

    Kann ich nachvollziehen, ging mir am Sonntag auch so. Konnte per ESC nicht mal das HM aufrufen, mußte das Game im TM abschießen. Dazu immer mal wieder rausgeflogen oder im Mission Board hängengeblieben, habe es dann auch bleiben lassen. Ist ärgerlich, keine Frage, aber inzwischen nehme ich das sportlich. Ob das am Ende auch immer in der Verantwortung von FD liegt, weiß ich gar nicht. Haben die Ihr Geraffel nicht bei AWS?

    John Caper tatsächlich brauchst du kein krasses PvP Schiff fürs Open. Viel wichtiger ist das du dich richtig verhälst. Das Schiff muss zwar ein bisschen was können aber das beste Schiff taugt nix wenn du Fehler machst ;)

    So meinte ich das und genau das ist der springende Punkt für mich. Als reiner PVE-Spieler kannst Du praktisch (noch) nicht wissen, was das richtige Verhalten im Open ist. In Videos siehst Du dann aber, daß man einiges anders machen muß. Lernprozeß! Du mußt deutlich wacher sein, das Schiff besser kennen, mehr Wissen über das Fitting haben und das auch einsetzen, wie the Engineer schreibt, die Steuerung optimieren, handlungsschneller und abgeklärter werden- ist alles ganz anders als im Solo oder der Gruppe. Finde ich.


    An anderer Stelle ging's ja z.B. um das Fliegen mit FA/OFF - habe ich nahezu nie gebraucht, sollte man im Open aber können, wenn man nicht nur abhauen will. Neuland, würde Frau Merkel sagen. Open war für mich ja nie eine Option, ich hätte ED nicht gekauft ohne Solomodus. Mag aber vielleicht doch noch mal anders kommen. Das setzt aber voraus, daß ich mich mit einigen Dingen anders und intensiver auseinandersetze. Würde ich dann auch wollen. Der Unterschied zum Solo ist krass. Das habe ich für mich soweit akzeptiert. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Das Open ist für mich kein böser Ort, aber eine echte Herausforderung.

    Nach meiner Einschätzung kann ich nur mit einem auf PVP ausgelegten Schiff im Open überleben. PVP ist aber nicht dass was ich möchte. Ich möchte mit anderen Commandern zusammen Minen, Handeln und Aufträge fliegen. Außerdem fehlt mir der Skill für PVP. Daher bleibt mir nur der Einzelspieler oder die private Gruppe.

    Richtig, und das ist auch gut so. Solo oder Gruppe sind die Bereiche, in denen Du Deine Ruhe hast oder mit anderen Commandern "auf einer Wellenlänge" zusammen bist. Das Mindeste sollte dann eben aber sein, daß die Leute, die den Skill haben, die das Spiel hart am Wind segeln,sich gerne selbst kasteien oder eben PVP als für sich mandatorisch oder was auch immer sehen, einen Tummelplatz haben, in dem dann auch alles geht. Da bleibt dann nur das Open. Fair enough!


    Wenn Open, dann mußt Du mit den Großen pinkeln können. Ich kann's nicht, aber ich bin unbedingt der Meinung, daß das Open ohne Restriktionen ist/bleibt und noch besser das Open die einzige Instanz ist, die beeinflussend auf die BGS ist. Hatten wir schon, ich weiß!


    Klingt fast paradox, aber so ein wenig ist das Open sowas wie ein schützenswerter Raum. Man sollte vielleicht einfach mal akzeptieren, daß das Open eine andere Hausnummer ist. Leider wird es immer schlecht geredet. ED braucht aber diesen Bereich, zumal man sich sehr komfortabel zurückziehen kann. Niemand muß somit etwas aufgeben.

    aKUMa TeBOrI :


    Entspann Dich, Du hast da was falsch verstanden, denke ich. Was heißt außerdem hier "Stuss"? Ich sollte vielleicht nochmal kurz klarstellen, daß ich kein ROA oder PVP-Spieler bin. Umso mehr appelliere ich daran, daß jeder sein Spiel spielen möge. Wo auch immer, wie auch immer, mit wem auch immer (Nein, Jerry, nein!)! Macht, wie Ihr wollt, aber macht und beklagt Euch nicht! Mein Meinungsbild über das Ausleben der Spielstile ist auch völlig unabhängig von dem, wie ich selbst das Spiel erlebe.


    Insofern disqualifizierst Du Dich in der Diskussion ein wenig, wenn Du andere Meinungen als "Stuss" bezeichnest. Bist Du was Besseres? Wohl nicht! Du bist ein Spieler wie jeder andere auch, spielst Dein Spiel - wie immer das auch aussieht. Ich kritisiere das, Deine Einstellung dazu und Dich nicht, es ist Deine Entscheidung. Das sollte auch andersrum gelten.


    Oder so gesagt: Mir ist es völlig latte, ob Ihr Euch die harten Sachen auf die Omme haut oder Euch in einer Stationsbar die Kante gebt und schmutzige Witze erzählt (Bitte jetzt Auftritt Jerry Cotton [RoA] )! Hauptsache, Ihr macht das, wonach Euch im Spiel gerade der Sinn steht. Wenn das Piraterie im Pulk ist - haut rein. Wenn Du mit Deiner Flotte den Gegenpart übernimmst - haut rein. Ist doch super. Wäre es mein Spielstil, wäre ich vielleicht mal hier und mal da mit dabei. Das kann auch irgendwann noch kommen, das weiß ich heute noch gar nicht.


    Ich bin bei solchen Aufeinandertreffen nicht anwesend, kann das von Dir Beklagte insofern nicht be- oder widerlegen oder beurteilen, aber ich denke, Du schiebst mich da mit hin und unterstellst mir somit was. Ist aber kein Problem.


    Davon ab hat 1st.BoneS [RoA] doch lediglich Zustimmung geäußert, weil er sich genau das Angesprochene als tiefergehenden Spielinhalt wünscht. Das ist aber aus seiner Sichtweise eben nur bedingt oder manchmal gar nicht möglich. So habe ich Bones verstanden. Dazu steht er! Warum mußt Du da denn gleich was Persönliches draus machen?

    zum Thema: Sich über die -je nach persönlichem Befinden- unfaire Spielart eines anderen oder einer Gruppe auszuheulen, führt doch zu nichts. Man hat doch hier auch die Chance, sich zu organisieren und dagegenzuhalten, wenn man das will. Für jeden ist was dabei und alle Spielarten ( Jerry Cotton [RoA] , ich meine jetzt echt nur das Computerspiel, OK?) müssen erlaubt sein. Ist auch ein Spiegel der Gesellschaft irgendwo, da läuft doch auch nicht alles konform oder friedlich. Nicht alle halten sich an Regeln! So what? Und hier ist es alles in allem sogar nur ein Computerspiel. Ja, es ist Lebenszeit, aber die geht bei Hallenhalma auch drauf. Gewinnt man da immer?


    Wenn mich was aufregt, dann Bugs, die nur nervig sind oder die Spielbalance zerlegen, aber über lange Zeiträume nicht behoben werden. Oder Serverprobleme. Der Rest ist meine Sache, denn ich habe die Wahl. Und wenn ich keinen Bock mehr habe, lege ich ED mal eine Zeit in die Ecke.


    Einer der begnadetsten Fußballspieler aller Zeiten, der den Rasen im Stadion meines Heimatvereins jahrelang zum heiligen Ort werden ließ, hat mal gesagt: "Ich spiele mein Spiel. Alles andere ist doch Scheiße!" (Jiří Štajner)


    So sieht's aus - mault nicht, lamentiert nicht, haltet dagegen, wenn's Euch stört. Bildet Allianzen, haut Euch die virtuellen Freßbretter blau, was auch immer. Sofern es Instanzen und anderer Bugpofel eben zulassen.


    Es liegt an einem selbst!

    Meine erste Python, die mich bis heute begleitet und sowas wie eine halbwegs taugliche Bewaffnung für PVE hatte, habe ich in Anlehnung an einen mindestens in meinem Bundesland immer mal wieder durch Skandale aufgefallenen Adligen "Prügelprinz" getauft. Cmdr. Cocco, der offensichtlich nur unweit von mir zuhause ist, hat damals dankenswerterweise quasi gleichgezogen und seiner Python folgerichtig den Namen "Pinkelprinz" gegeben, womit wir bereits ein und dieselbe Person zweifach für geleistete Taten "gewürdigt" hatten. Ich erinnere lose, daß wir damals in irgendeinem Faden mehr oder weniger eine Doppeltaufe hatten. :sm45:


    Die anderen Pötte tragen durchweg Namen aus meiner zweiten Heimat. Kennt eh keiner, die Ecke.

    gwydion [RoA]


    Danke, das alles werde ich mir mal genauer ansehen. Viel Frust und :facepalm:am Anfang plane ich ein, mir macht das ja immer eher wenig bis nix, wenn das nicht gleich klappen will. Ich muß mich da wohl erstmal genauer mit den Abläufen überhaupt beschäftigen. Back to basics, irgendwie. Also wenn ich's wirklich lernen will, dann nehme ich mir auch die Zeit dafür. Da könnt Ihr ROA Euch dann schon mal warm anziehen, denn in ungefähr zwölf Jahren schaue ich bei Euch vorbei und zeige, was ich bis dahin so gelernt habe (Abhauen mit FAOff z.B. sollte dann schon klappen)!:sm2:


    Man hat ja in ED über die paar Jahre schon so ein paar Dinge erreicht/erlebt/gemacht, insofern ist es vielleicht mal an der Zeit, sich mit sowas zu beschäftigen. Mal so abseits vom Traden und Exploren. Ob ich aber mal ins Open wechsle, glaube ich eher nicht. Kann ich mir zumindest nicht vorstellen.

    Ich werde mir die Tage mal einen billigen Flieger leisten und damit den Leuten auf den Stationen kurzzeitig einen Schrecken einjagen, bevor alle am Fenster stehen und sagen "Oh, welch' schönes Feuerwerk! Recht kurz zwar nur, aber sehr, sehr hübsch!". Ich gebe mir nur ein paar Momente.


    Mal eine Frage an die Experten, die das sonst noch so oder so ähnlich draufhaben: Ist eigentlich mit HOTAS ein solcher Flugstil machbar? Bei meinen wenigen zarten Versuchen mit FA/Off habe ich zunächst immer bemerkt, daß das Schiff sich mit Moment des Abschaltens verhielt wie ein Wildpferd , das man erstmal einfangen muß. Etwaige Vorteile sind damit natürlich dahin und es gleicht mehr einem Rumrühren mit Verdacht auf maximalen Geräteverschleiß des X52 Pro. Habe das dann nie vertieft und insofern ist das Thema für mich bislang eher fremd geblieben.


    Mal sehen, wie weit ich komme...

    Mal so ne Frage in die allgemeine Runde: Laggt das Spiel bei euch auch seit zwei, drei Tagen extrem? Ich hab stellenweise das Gefühl ich spiele mit 10 Fps. Echt unspielbar in diesem Zustand.

    Ist bei mir auch so auf dem PC. Seit einigen Tagen kracht die frame rate zuweilen massiv runter. Dann geht's wieder eine Zeit. Ist auch egal, ob ich in eine USS droppe, im Raum fliege oder bei einer Station bin. Manchmal logge ich aus, dann ist es unregelmäßig wieder OK oder besser. Gestern habe ich auch massiv Probleme beim Sprung oder Relog in Dav's Hope gehabt. Alle paar Relogs bin ich mit Fehlermeldung ganz raus gewesen.

    JoshuaCalvert


    Putzig! Genau die Geschichte habe ich gestern hoffnungsschwanger gemacht. Schön gekatzbuckelt bei der Fraktion, alles bestens erledigt (kriegt jeder Einsteiger problemlos hin, also auch ich), Erlaubnis erhalten und dann rein ins System Isinor! Oh Freude!


    Ergebnis: War Klar! Ich war mal wieder zu spät dran! FD hat das Thema offensichtlich schon sehr schnell wieder ad acta gelegt, denn das "unauthorized signal" ist nicht mehr vorhanden. Kann man sich also sparen, die ganze Kiste. Ich hätte das mal vorher auf reddit checken sollen, hätte mir Zeit gespart. Viele dieser Tipps in den Videos sind oft nur kurze Zeit gültig, man muß schnell sein, wenn man dabei sein will.


    Leider werden die Videos im Nachklapp nur selten mit dem Hinweis versehen, daß sich die Sache überlebt hat (OK, die Kommentare darunter werden mir nicht angezeigt, vielleicht stand es da irgendwo). Na ja egal, es wird andere Gelegenheiten geben. Weitermachen!

    Im OPEN ist es allerdings Selbstmord, ich bin heute zweimal 3er Teams in die Hände gefallen. Konnte nicht einmal bis 20 zählen und "good bye".

    Die beherrschen die Expansionsgebiete natürlich sofort massgeblich...

    Danke, daß Du das mal so deutlich sagst! Da geht's dann zur Sache, während man in den anderen Modi Tontaubenschießen machen oder auf's Lockerste zuliefern kann, bis der Arzt kommt. Was umso deutlicher zeigt, daß das Open eine andere Welt ist. Deswegen -allein schon aus Fairnessgründen- sollten Spieler aus dem Solo und der Gruppe die BGS/im PP und alles, was dranhängt, nicht "aus dem Off" heraus beeinflussen können, was aber offensichtlich noch immer so läuft. Das nervt mich am PP irgendwie.

    Möglicherweise gibt es einen Bug bei den Massacre Missions. Wurde zumindest im englischen Forum was zu gepostet. Vielleicht beschreibt das Dein Problem.


    Das Thema beackere ich ansonsten aber nicht, kann also nix zu sagen. Da wäre Cooky der ideale Ansprechpartner, der hat aber genau wegen der Probleme um diese Art Missionen ED wohl leider erstmal in die Schublade gepackt, wenn ich das richtig verstanden hatte.


    Also wenn es dumm gelaufen ist, kommst Du da aktuell vielleicht nicht weiter. Ist aber nur eine lose Vermutung. Du kannst das auch bei FD anfragen, die antworten Dir auch auf Deutsch, soweit ich das erinnere.

    Am einfachsten natürlich über https://eddb.io, ist allerdings Englisch. Die Seite ist aber mehr oder minder selbsterklärend. https://www.edsm.net/de ist auf Deutsch. In ED kannst Du die Galaxy Map filtern, wenn Du auf Map umstellst und dann den Filter auf Wirtschaft stellst. Da kannst Du dann selektieren, was Du haben willst (nutze die GM dafür nur sehr selten, ist aus der Erinnerung.).


    Ingenieure sind spezielle Typen auf Planetenstationen, die eine Werkstatt für das Besondere, nämlich das Aufmotzen der Schiffsmodule haben. Wenn Du mit denen gut stehst (die also freigeschaltet hast), kannst Du Deinem Schiff die Sporen geben. Dafür wollen die aber zuvor überzeugt werden, Du mußt also was für die Eintrittskarte (gibt es dann zum Teil durch entsprechende Missionen) tun. Was das jeweils ist, kannst Du im rechten Menü unter den Ingenieuren nachlesen, wer da welche Voraussetzungen hat. Der ein oder andere arbeitet auch nur mit Dir, wenn Du die Empfehlung eines anderen hast. Für das Aufmotzen (Pimpen) brauchst Du Material, das Du sammeln (grinden) mußt. Pimpen lohnt sich in jedem Fall.


    Landungen auf dem Planeten sind eigentlich einfach, gehen aber nur dort, wo Du in der System Map einen blauen Halbkreis um den Planeten siehst. Also auf Gasriesen etc. kannst Du aktuell nicht landen. Achte auf den G-Wert (nicht G-Punkt!) des Kandidaten, sonst kann es dumm laufen. Einmal gut gelandet, kannst Du mit einem mitgeführten Fahrzeug (SRV) die Gegend erkunden und Material aufsammeln, das Du unter anderem bei den Ingenieuren brauchst.


    In den USS (Signalquellen) findest Du ebenfalls Materialien, welches Du einsammeln solltest. Auch z.B. für die Ingenieure oder den Materialienhändler, bei dem Du solches Geraffel tauschen kannst.


    Das Thema Guardians und deren Geraffel, was man so sammeln oder ergrinden kann, lasse ich mal aus.


    Soweit erstmal.