Posts by joe wanderer

    Elite Dangerous Odyssey wird im Mai noch Konkurenz bekommen!


    Im Mai wird nämlich auch Subnautica: Below Zero released.


    Diesmal wird man ins kalte Wasser geworfen.


    Manchmal würde ich gerne die Programmierer bei Frontier anschubsen und sagen: "Schaut euch mal Subnautica an, so kann Game Design und Storytelling aussehen. Nur mal so als Anregung...."


    Ich will da mal die Parallelen aus Snowrunner anbieten. Anfangs kann man sich natürlich noch nicht Fahrzeug A oder B leisten, weil die ergrindet oder freigeschaltet werden müssen. Manche muß man auch nur auf der Karte finden und in ne Werkstatt zurück schleppen. Soweit so klar. Das ist quasi der Grind. Jetzt gibts aber den Coop-Part in dem Game. Jemand, der bereits weiter ist im Spiel kann Dir auch nen (Highlevel-)LKW aus seinem Fuhrpark zur Verfügung stellen, mit dem Du dann auf Deiner Map (Deine Map = Dein Fortschritt) umhertuckern kannst, solange der andere Spieler zusammen mit Dir im Coop ist. Gemeinsam im Coop steigert man zudem Cashgewinn und Fortschrittslevel sehr viel schneller.


    Mhmm...


    Mit welchem Game würd ich diese Möglichkeiten von Snowrunner jetzt eher verbinden? Mit der von SC oder der von ED? Die Frage dürfte man sich eigentlich ganz schnell beantworten können....

    Siehste, und da gehen die Meinungen schon auseinander. Jedes Spiel versucht ein Belohnungsystem zu integrieren, was die Spieler bei der Stange hält.
    Und vor der Belohnung steht die Aufgabe! Die Aufgabe ist Spielinhalt! Kann langweilig oder spannend erstellt werden. Nun gibt es aber durchaus Unterschiede, was Spieler jeweils als spannend oder langweilig empfinden. ED bietet Optionen an, Snowrunner bis zu einem gewissen Grad wohl auch. Wenn ich aber als Spieler bei Snowrunner nicht auf Coop stehe, welche andere Optionen bietet mir dann Snowrunner, ausser den von dir beschriebenen Grind? Wobei ich das, was Du als Grind beschreibst, eher als interessanter Spielinhalt sehe. ;)

    Spricht aber nix dagegen das ED sich da auch was abschaut und das einbauen könnte z.B. nach und nach neue begehbare Schiffe, Höhlen, Multiplayer Schiffe, MfDs, Delivery Missionen wo man austeigen muss, FPS Mining etc. - ich hoffe drauf.

    Natürlich geht immer noch eine Schippe drauf. Und ich hoffe, dass sich ED und SC stetig weiterentwickeln und noch abwechslungsreicher werden und SC irgendwann auch mal diese elendige Alpha in einer vernünftigen Qualität verlässt.

    Schwachsinn!

    Aha, eine doch so differenzierte Antwort? Und wo nötigt dich ED zum Grind? Das einzige, was ED macht, wenn Du weiterkommen willst, dich mal in jede Spielmechanik zu schieben.


    Du kannst Elite werden oder Rangaufstiege machen, ohne einen einzigen Schuss abgeben zu müssen, wenn dir die Ballerei nicht liegt.

    OK Kampf-Elite ist dann ausgeschlossen ...


    Es gibt so viele Möglichkeiten Materialen oder CR zu erhalten. Wenn da keine Spielmechanik dabei ist, welche Dir Spass macht, dann ist ED evtl. nicht das richtige Spiel für dich. Ich habe am Anfang die Ingenieure nahezu komplett ignoriert, weil ich keine Lust auf Material sammeln hatte. Bin dann halt mit 27ly Sprungweite nach Sag A gehüpft. Habe viel unterwegs gesehen....


    Viele hier haben 50 mal oder mehr beim Ingenieur für einen Verbesserung gewürfelt, um das Optimum rauszuholen.


    Wenn ihr Euch auch von allem immer gleich triggern lasst und alles schnellstens haben wollt, dann seit ihr typische Opfer fürs Grinden.


    Gotsche hatte hier mal vor längerer Zeit ein Video eingestellt, wo er in SC minert. Das was ich dort gesehen habe empfand ich als sehr repetiv, dass wäre nix für mich.

    Ihm hat es wohl Spass gemacht. Wenn also in SC Minern der Weg ist um schnell CR zu machen, damit ich dann dieses oder jenes haben kann, dann hat es für mich auch den Grind?


    Ok, eine Sache hat SC, was Dir ED nicht bietet. Du willst ein größeres Schiff? X Euros überweisen und voila, Schiff steht im Hangar.

    Bullshit....ich Spiel sowohl ED als auch SC :roll:

    Genau.:thumbup:

    Und wenn ich aktuell auch kein SC spiele, ja habe es sogar aktuell komplett von der Platte geputzt. Aber ich habe es!:sm32:
    Und ich will nicht den Moment verpassen, wenn es wieder für mich interessant werden könnte es zu spielen. :P


    Schon alleine deshalb schaue ich hier regelmäßig rein.

    Ich bin echt dafür den Thread dicht zu machen. Die Emotionen kochen hoch :"SC ist ein Kackspiel,Schneeballsystem und wird nie fertig!" "ED ist alles gleich,hat zu wenig Details und man kann nicht im Schiff rumlaufen!"

    BlaBlaBla Rababer BlubbBlubb.

    Also ich bin nicht dafür hier dicht zu machen!

    Ich fühle mich hier sehr gut über SC informiert, selbst wenn ich die aktuelle Entwicklung von SC eher kritisch sehe und dies hier auch mal schreibe.

    Und ich freu mich auch , wenn hier regelmäßig Bilder und Videos reingestellt werde. Aber auch wenn berichtet wird, was alles mal wieder nicht geht.

    Und wiederkehrende Diskussionen sind doch nun wirklich nichts besonderes .....

    Diese Aussage zu den 100 Sternensystemen kamen aber auch aus einer Zeit wo die Idee wie die Planeten funktionieren sollten noch ganz anders war. Das sollte ja eher wie bei Freelancer sein. Das man per Cutscene auf dem Planeten landet und dann dort die Landezone hat. Dank des größeren Budgets hat man damals aber mit Community Umfragen zusammen beschlossen, dass auf die heutige Technik zu erweitern.

    Dann sollten sie langsam mal diese Seite vom Server nehmen. Sie ist nach wie vor prominent unter Apps verlinkt:

    https://robertsspaceindustries.com/starmap


    Oder haben sie die Übersicht über ihre eigene Website auch verloren?
    Ansonsten sollte dies von mir auch nur als Beispiel dienen, wie sich der Fokus verschoben hat.

    Du hast es aber gut selbst auf den Punkt gebracht: "Es gilt nur die auch noch mit gutem Inhalt zu füllen. Daran scheitert es gerade noch."

    Und ich befürchte, daran wird sie auch noch eine Weile nichts ändern. Auch wenn ich mir das Gegenteil wünsche.

    Wo sind die Beweise?


    wenn CIG alleine von den Schiffen leben würden, dann würden sie sicher nicht Jährlich so viele neue Mitarbeiter einstellen um an solchen Dingen wie die neuen Systeme, Planetenoberflächen und anderes zu arbeiten. Die Personalkosten steigen so jedes Jahr was ein krasser Widerspruch zu dem darstellt was ihr hier uns die ganze Zeit erzählen wollt.

    Wenn ich wirklich planen würde die Leute zu verarschen und hinters Licht zu führen um von den Schiffsverkäufe zu leben. Dann würde ich wohl nicht so viel Geld in die Entwicklung und in Personalkosten stecken. Deshalb sehe ich dies nicht so kritisch und Star Citizen ist auch nicht das erste Spiel das so lange in Entwicklung ist, nur bekommen wir dies von normalen Spielen einfach nicht mit. Weil dies nicht so offen kommuniziert wird wie dies bei CIG der Fall ist.

    Hmm, welcher Beweis fehlt Dir? Schiffe sind Haupteinahmen! Auf die kann er auch nicht verzichten.
    Ich habe nie behauptet, dass er das Geld nicht reinvestiert. Aber er hat sich total vergaloppiert. Den Aufwand nicht richtig abgeschätzt. Im Gegenteil, er braucht das Geld dringend, um das teilweise Missmanagement und die Fehlentscheidungen in der Projektentwicklung auszuputzen. Er hat sich in eine Ecke hineinmanövriert, aus der er nicht mehr rauskommt.
    Dadurch haben sich auch sein Geschäftsmodell und die Ziele aus den Anfangszeiten von SC verschoben. Bei der Vermarktung hat er ja alles richtig gemacht!
    [FOG] Dark Funeral Liege ich mit meiner Einschätzung wirklich falsch? Dann Butter bei die Fische. Wann verlässt SC deiner Meinung nach den Alphastatus und es erscheint SQ42? Du spielst es regelmäßig, da sollte eine Abschätzung möglich sein. Jahresangaben reichen mir.

    Ich geh aber mal von aus, das SC in 2-3 Jahren erscheinen wird. Oder besser geschrieben, erscheinen muss. Ewig werden sich die Baker jedenfalls nicht melken lassen.

    Dieses in 2 - 3 Jahren ist ein Wunschdenken , dass es seit dem Beginn gibt. ;)


    Die Kunden, welche Schiffe kaufen, sind schon heute grundsätzlich zufrieden.

    Wir werden noch viele Jahre mit Alpha- oder Betastatus leben.


    Aus dieser Nummer kommt Chris Roberts nämlich nicht mehr raus.


    Sein ganzes durchaus erfolgreiches Geschäftsmodell baut nämlich darauf auf, dass ideale Weltraumspiel für alle zu liefern.

    Das kann gar nicht gut gehen, denn jeder hat eine andere Vorstellung davon.

    Also wird dieser Traum mit weiteren Alphas einfach weiter aufrecht erhalten.

    Denn wenn das nächste Flugmodell mal wieder nicht so optimal ist, dann heisst es: Ist ja eine Alpha, wir arbeiten weiter dran und am Ende werdet ihr sehen, bekommt ihr das beste nur denkbare Flugmodell geliefert ....


    Chris Roberts ist ein begnadeter Verkäufer von Träumen.


    Mein aktuelles Fazit:
    SC wird langsam aber stetig wachen, 3 Schritte vor und zwei zurück. Der Schwerpunkt wird auf funktionale Schiffe gelegt, weil das die Geldbringer sind. Der Alphastatus bleibt die nächste Jahre bestehen, selbst wenn Chris Roberts irgendwann eine Version als Release erklären sollte.
    Als ich SC gekauft habe, war noch von 200 Systemen die Rede. Was ich persönlich etwas wenig fand ....

    Nunja, jetzt einige Jahre später sind wir bei wievel Systemen? Die gesamte Spielmechanik überzeugt mich auch noch nicht. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Und SQ42? Da legen wir mal lieber den Mantel des Schweigens drüber ...

    Das da keine 350 Mio. $ auf dem Konto liegen ist ja wohl klar. Aber zum Zeitpunkt des ersten Anteilsverkaufs (10%) angeblich als "Werbebudget für SQ42" war die Firma mit ca. 450 Mio. Dollar bewertet. Das ist jetzt ca. 1,5 Jahre her - entsprechend dürfte der Wert von CIG gewachsen sein. Ich denke, dass CIG heute locker 600 Mio. $ wert ist... und ein Barvermögen von vielleicht ca. 40 Mio. $ hat. Das letzte Jahr lief finanziell echt gut für CIG.


    Welche Steuern bezahlen die gleich nochmals? Verkaufen die irgendein Produkt?

    Wenn das so ist, dann hat C .R. alles richtig gemacht.
    Ja, sie verkaufen digitale Wirtschaftsgüter! Genau genommen Lizenzen!

    Und wenn er die Einnahmen nicht reinvestiert, muss er sie versteuern.

    ich wollte nur noch eines hier einwerfen.. In SC bezahlen Menschen Geld um den Tester mache zu dürfen. das ist als wenn ich meinen Cheff bezahle damit ich arbeiten darf. Es sollte eigendlich anders rum laufen das SC leute bezahlt die das Spiel testen..

    :sm20:  Eddarg Hier gibt es von mir mal was für dich zum Nachdenken: Kennst Du den wesentlichen Unterschied zwischen einem Hobbie und Arbeiten? Für das Erstere musst Du Geld aufwenden und für das Zweitere wirst Du bezahlt. In beiden Fällen kann die Tätigkeit sogar identisch sein! Ich programmiere und verdiene Geld damit. Ich kenne Leute die programmieren auf dem gleichen Level als Hobbie und haben nur die Kosten. Ich für mich mache z.B. Musik als Hobbie und habe Kosten, andere machen professionell Musik und verdienen Geld damit. Beides hat erstmal nichts mit der Qualitiät zu tun.

    Und jetzt kommt es: Es gibt professionelle Spieletester, die werden bezahlt und es gibt Hobbieisten die für unfertige Spiele sogar extra Geld ausgeben, weil sie es im Vorfeld testen wollen.
    Hier kommt dann noch ein zweiter Aspekt, der Hobbies vom Arbeiten unterscheidet: Wer für eine Arbeit bezahlt wird, schuldet seinem Arbeit- oder Auftragsgeber eine Leistung. Als Hobbieist schuldest Du niemanden was ...

    Und für was jemand seine Kohle ausgibt, ist erstmal seine Sache, solange er es sich leisten kann. Und wenn er es sich nicht leisten kann und er Sie trotzdem für irgendwelchen Spassfaktor ausgibt, dann hat er ein ganz anderes Problem, was es zu lösen gilt.


    Für mich entwickelt sich SC auch in eine Richtung, welche ich nicht mag! Aber an meinem Wesen muss keine Welt genesen. Viele Spieler kaufen regelmäßig Schiffe in SC und haben wohl Spass damit. Ich gönne Ihnen den Spass und freue mich für sie....

    Oh, aber genau aus dem Grund gibt es ja den Computer und das System. Denn man weiß um die Stille und weil das nicht so recht funktioniert hat, hat man für jeden Piloten quasi die Klappenauspuffanlage eingebaut. Schau mal ins Lore. Bin mir ziemlich sicher, dass dort was zum "Soundgenerator" steht :)

    Jepp, einfach sich mal die Scheibe zerdeppern lassen und schwubs stellt sich die korrekte Stille ein.


    Man kann Chris Roberts wohl kaum ein Vorwurf machen das er mit diesem Traum Geld verdienen möchte. Und die Leute werden ja nicht dazu gezwungen etwas zu finanzieren. Aber anscheint funktioniert es und die Leute geben dafür Geld aus. Obwohl das Spiel in der Zeit der Messe gar keine gute Falle macht, spielen ist nur begrenzt und mit viel Geduld möglich in den Tagen der Expo.


    Himmel nein, ich mache ihm da keinen Vorwurf. Ich habe mir auch vor Jahren ein Starterpaket geholt, obwohl es sich schon damals abzeichnete, wo die Entwicklung hingeht. Muss jeder selber wissen, ob Ihm die Schiffchen das Geld wert sind. War selber mal am Zucken mir noch eins zu holen. Habe mich dann aber gebremst und das Geld für anderen unnützen Kram ausgegeben. der mir mehr Spass bereitet. :lol:

    Wenn jemand sein Spass an den Schiffen hat, ist doch alles gut.

    Ehrlich gesagt, die Pledges gehen durch die Decke... die 80mio $ könnten allein für dieses Jahr noch fallen.

    Ja, durchaus möglich.


    Ich gratuliere Criss Roberts für dieses Geschäftsmodell und ich vermute, er wird es auch noch ein paar Jährchen beibehalten. Ich glaube nicht, dass später die klassischen Lizenzverkäufe den gleichen Umsatz bringen werden. Die Spieler, für die SC als Zielgruppe entwickelt wird, haben es zum großen Teil schon! Das Geschäft mit immer neuen Schiffen bringt jedoch auf Dauer Einnahmen!


    Was früher die teuren Tenderloks im Fuhrpark des stolzen Modelleisenbahnbesitzer waren, sind heute die teuren virtuellen Schiffe in SC der stolzen Star Citizens. Und die Zielgruppe ist solvent!

    Hüte Dich vor Griechen, die mit Geschenken kommen. Was aus Troja wurde, ist allgemein bekannt.


    Grüße von Dewie

    Ach ich weiss was die wollen. Mich als Kunden, meine Kohle und meine Daten. Das wollen die anderen Plattform-Wettbewerber aber auch.
    Wenn ich also schon meine Haut zu Markte trage, dann will ich auch was davon haben. :sm38:;)

    Railway Empire ... gab es letztens bei EPIC für lau ^^

    Jepp. Bei Epic wöchentlich vorbeizuschauen lohnt sich absolut.
    Jede Woche gibt es 1 - 3 Spiele geschenkt. Dazu oft noch 10,-Euro Gutscheine.


    Insgeamt habe ich dort noch keine 25,-€ ausgegeben aber habe dort


    Civ 6 (free) + Gathering Storm (10,-) weil Rabatt und Gutschein

    Asssin Greed Odyssey (10,-) weil Rabatt und Gutschein

    Alan Wake ( ich glaube so etwas um die 3,-)

    GTA5 (free)

    ARK (free)

    HITMAN (free)

    Borderlands 2 (free)

    Just Cause 4 (free)

    Watch Dogs 2 (free)

    Surviving Mars (free)

    Layers of Fear (free)

    Rail Way Empire (free)

    Remnant: From the Ashes (free)

    A Total War Saga: Troy (free)

    SOMA (free) und sehr gut

    Tacoma (free) spielt auf einer Raumstation - sehr interessantes Konzept

    +

    3 Batman Games (free)

    und etliche kleinere Spiele (free) wie Q.U.B.E 2 oder Stick it to the Man, welche aber absolut sehenswert sind.


    Und das seit gestern und bis zum 1.10 aktuell kostenfreie Spiel ist sogar von Fronteer: Roller Coaster Tycoon 3 leicht aufgefrischt inkl 2 Erweiterungen.


    Epic will es wohl wissen und versucht mit aller Kraft seine Plattform zu etablieren.