ED: Mein bisheriges Resumee fällt etwas ernüchternd aus

  • Wie der Fred-Name schon sagt:
    Ich stecke gerade in einer kleinen persönlichen "Glaubenskrise".


    WICHTIG: Bitte nicht falsch verstehen, dieses ist kein Meckerthread!
    Ich liebe dieses Spiel, aber wie geht es weiter? (Bin mit dem Problem übrigens nicht alleine, kenne auch andere damit)


    An alle neuen und angehende Piloten, die Interesse an ED haben:
    DAS HIER SOLL EUCH KEINESFALLS DEN SPASS VERDERBEN:
    DAS GAME IST GENIAL - UNBEDINGT AUSPROBIEREN! ES GIBT FÜR EUCH MEHR ALS GENUG ZU ERSPIELEN!!!



    Ich habe nun für mich alle Spielarten von ED durchprobiert und möchte hier gerne mal einen kleine, hoffentlich konstruktiven Meinungsaustausch anregen. Vielleicht kommen mir dadurch ja mal neue Ideen über Sinn und Unsinn der ED-Herausforderungen, fernab vom öden hin-und herschiffen diverser Waren.


    Sorry, jetzt wird es etwas lang, aber jeder kann ja auch nur sein eigenes Interessengebiet lesen und etwas dazu beitragen ;)


    Handel
    Diese Sache ist m.E. absolute Grundvoraussetzung, um sich ersteinmal zu einem neuen Schiff hoch zu arbeiten.
    Es bedeutet Pendeln, ausknobeln, um jeden einzelnen Credit knausern und stundenlang die gleichen Systeme abzugrasen.
    Wenig Abwechslung, aber ein Pflichtprogramm, was sein muss.


    Exploration
    Nach 600-700 LY Richtung Zentrum der Galaxie bleibt die Ernüchterung: Es kommt absolut NICHTS mehr. Kein Außenposten in ewig langer Entfernung, also auch keine Möglichkeit entstandene Schäden oder gar Wartungsarbeiten durchzuführen.
    Dabei kommt nach einigen Stunden des Herumgurkens schon die Frage auf: "Was mache ich hier eigentlich? Denn das andere Ende kann ich so niemals erreichen."


    Hmmmm... Vielleicht kommen später ja die neuen Stationen dazu, aber dennoch beschränken sich die sinnvollen Forschungsfelder eher auf die kleine Blase mit den bunten Punkten in der Systemkarte.
    Schade :sm39:


    Mining
    Ist eh nicht so mein Ding, aber...
    Hat man endlich genug Kohle zusammen, bestückt man das Schiff seiner Wahl mit Mininglaser und, wenn der Platz es zuläßt, mit weiteren Lasern zur "Wärmebehandlung" von Wiedersachern. In der Realität sieht dieser Plan allerdings so aus:
    Man fängt an zu Minen, sammelt die ersten Brocken ein und raffiniert das Zeugs. Nicht lange und es kommen irgendwelche anderen Miner oder Piraten an und verteidigen ihr Revier. Das geht bei 1-2 von denen, je nach Ausstattung, noch ganz gut, aber auf Dauer bleibt nur der Rückzug.
    Vor allem, wenn man 3-4 von den wendigen Sidewinders am Hintern hat. War in der Beta irgendwie ruhiger.


    Gerade gestern ausprobiert: Kumpel fängt mit seinem Schiff an abzubauen und meine Cobra, voll ausgerüstet, ist als Bewachung abgestellt.
    Erster Gegner kommt angebrettert und eröffnet auf ihn das Feuer. Ich natürlich hin und mach ihn platt. In der Zeit schwindet mein Schild, weil ich 3 weitere Schiffe am Hintern habe. und mein Kumpel tritt den Rückzug an, weil nur noch 35% an Integrity.
    Ende vom Lied: Beide Rückzug, weil Schäden am Schiff den Gewinn weit überschreiten und Kampf nicht das Ziel dieser Aktion war. Da gibt es andere Tätigkeiten in ED. z.B...


    Bounty Hunting
    Ist ja derzeit meine Lieblingsbeschäftigung... aber irgendwie wird man immer wieder durch bestimmt Umstände dabei gehemmt
    (Siehe hier: http://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=3241)
    Geldverdienen kann man am Anfang sicherlich mit den kleineren Schiffen. Genügend Sidewinders und Eagles mit dem Wanted-Logo auf der Windschutzscheibe gibt es ja.
    Aber inzwischen sind die meisten Hauler, Eagle, Sidewinders schon Geschichte, bevor mein Frameshift auch nur halb abgekühlt ist.
    Naja, so ist halt der ewige Trott eines Kopfgeldjägers :lol:


    Bevor jetzt aber einer kommt und sagt: "Na dann kämpfe doch mal gegen einen menschlichen Piloten"...
    Kräftemessen ist hier jetzt nicht meine Intension. Auch wenn ich das Spiel relativ viel spiele, sehe ich das Ganze als Casual-Game.
    Ich "winke" auch keine anderen Spieler aus dem Frameshift, weil ich keinem das Spiel verhageln möchte. Das wird z.B. schon bei DayZ mehr als genug gemacht! Selbst wenn mich mal einer aus dem Frameshift holt, warte ich immer als erstes seine Reaktion ab. So manches mal war es auch einfach nur aus versehen. Sieht man ja manchmal nicht so richtig auf dem Scanner.


    Das "dicke Brocken knacken" ist auch irgendwie extrem tricky, weil man nach dem Interdict schon mal 4% Schaden an den Bug-Kobold verliert. Beim Wiedereinfangen der Maschine hat der Gegner bereits durchgeladen und steht in einer besseren Position für den Angriff, den er auch durchführt. Das nervt und ist am Ende auch noch sau teuer. Vor allem, wenn er vor der Zerstörung noch in den Frameshift flüchten kann. Es bleibt ein Minus von einigen Huntertausend (oder gar Millionen) Miesen wegen Reparaturen.


    *sigh*


    Watt nu? Stelle ich zu große Ansprüche an das "junge" Game? Sehe ich das Ganze zu verkniffen? Verstehe ich irgendwas am Gameplay nicht?


    Wie seht ihr die o.a. Themen? Was ist Eure Meinung dazu? Habt ihr ähnliche Erfahrungen? Wie findet ihr die Ausgewogenheit und die Möglichkeiten in der ED-Welt?


    So, ich gehe jetzt erstmal das Fenster aufmachen... meine Tastatur qualmt :sm46:

  • Zum Thema Mining ist folgendes zu sagen: Ihr betreibt Mining an der falschen wenn auch offensichtlichsten Stelle. Deswegen habt ihr ja Piraten am Hacken.


    Geht in den Planetenringen minen und dass abseits der Extraktion Sides. Da dürften euch die Piraten und vor allem andere Spieler nicht finden und ihr könnt in Ruhe "arbeiten". Außerdem ist hier die Ausbeute größer, da wesentlich mehr Brocken zur Verfügung stehen.

  • Hallo


    Ja, Elite hat noch unendlich viel Luft nach oben...aber ich find es jetzt auch schon unglaublich gut. Muss dazu sagen, dass ich es derzeit extrem gern spiele um ein wenig abzuschalten und runterzukommen. Der Tagesstress ist oft so hoch, dass mir ED die nötige Entspannung bietet und ich einfach nur so gemütlich ein wenig in den Weltraum düse.


    Wie gesagt, solange Braben wirklich weiterhin an ED werkelt und er wirklich nächstes Jahr weitere wichtige Features bringt ist mein Vertrauensbonus angesichts der bisher abgelieferten Qualität NOCH IMMER sehr, sehr groß. Wenn FD nun einfach sagen würde: "so my friends, that`s it"...wäre ich auch mehr als nur enttäuscht... :shock:


    Ich weiss, es soll ja nun endgültig "released" sein...aber wisst ihr was: Das ist mir noch mindestens 6 Monate vollkommen egal...


    Und eines wird ELITE D wohl tatsächlich werden: ein Spiel, welches unglaublich polarisiert...und das ist wohl gut so.


    MINING:
    Fliegst du da in die speziell ausgewiesenen Abbau-Gebiete oder nur ingendwo an irgendeiner Stelle in die Ringe ? Denn wenn ich einfach zufällig wo reinspringe und dort abbaue, dann habe ich eigentlich immer meine Ruhe...gut, ich hab auch noch nicht viel Mining betrieben...


    James

  • @iFred
    Danke. Ich habe auch versucht das Ganze so fair wie möglich auszudrücken. Zumal es unglaublich ist, was FD bisher so auf die Beine gestellt hat!!
    Insofern weiss ich, dass es einem wie "Gemecker auf hohem Niveau" vorkommen könnte ;)


    Cassedy Fox & James Blaaster
    Das hat sich doch schon mal gelohnt, den Thread aufzumachen! :lol:
    Wie schon geschrieben ist Mining nicht so ganz meine Welt, aber auf die Idee mit den unmarkierten Gebieten zum Abbau bin ich ehrlich gesagt noch überhaupt nicht gekommen. Ich hatte mich nur gewundert, dass so viele Gebiete seit Release verschwunden waren. Also hatte wir uns auf ein Gebiet in einem Anarchy System gestürzt. Jetzt wird es klar, wo das Problem liegt.


    Vielen Dank für den Tipp :sm30:

  • Quote from - Buck Rogers -

    Handel
    Diese Sache ist m.E. absolute Grundvoraussetzung, um sich ersteinmal zu einem neuen Schiff hoch zu arbeiten.
    Es bedeutet Pendeln, ausknobeln, um jeden einzelnen Credit knausern und stundenlang die gleichen Systeme abzugrasen.
    Wenig Abwechslung, aber ein Pflichtprogramm, was sein muss.


    Im Prinzip sind solche Vorgänge zwar der Handelsalltag, aber gerade durch das pendeln und ausknobeln kommt es häufig zur Abwechslung und zu
    Situationen mit denen man nicht unbedingt rechnet.


    Quote


    Exploration
    Nach 600-700 LY Richtung Zentrum der Galaxie bleibt die Ernüchterung: Es kommt absolut NICHTS mehr. Kein Außenposten in ewig langer Entfernung, also auch keine Möglichkeit entstandene Schäden oder gar Wartungsarbeiten durchzuführen.


    Kannst Du mal näher erklären was Du damit meinst? Denn

    Quote


    Dabei kommt nach einigen Stunden des Herumgurkens schon die Frage auf: "Was mache ich hier eigentlich? Denn das andere Ende kann ich so niemals erreichen."


    diese Erkenntnis ist doch Motivation pur.


    Quote


    Mining
    Ist eh nicht so mein Ding, aber...
    Hat man endlich genug Kohle zusammen, bestückt man das Schiff seiner Wahl mit Mininglaser und, wenn der Platz es zuläßt, mit weiteren Lasern zur "Wärmebehandlung" von Wiedersachern. In der Realität sieht dieser Plan allerdings so aus:
    Man fängt an zu Minen, sammelt die ersten Brocken ein und raffiniert das Zeugs. Nicht lange und es kommen irgendwelche anderen Miner oder Piraten an und verteidigen ihr Revier. Das geht bei 1-2 von denen, je nach Ausstattung, noch ganz gut, aber auf Dauer bleibt nur der Rückzug.
    Vor allem, wenn man 3-4 von den wendigen Sidewinders am Hintern hat. War in der Beta irgendwie ruhiger.


    Bei der Exploration hast Du bemängelt das NICHTS los ist (was ich nicht ganz verstehe), aber beim mining darfs ruhiger sein?
    Du willst permanent unterhalten werden aber keinen Feindkontakt, oder wie muss man das verstehen?


    Quote


    Gerade gestern ausprobiert: Kumpel fängt mit seinem Schiff an abzubauen und meine Cobra, voll ausgerüstet, ist als Bewachung abgestellt.
    Erster Gegner kommt angebrettert und eröffnet auf ihn das Feuer. Ich natürlich hin und mach ihn platt. In der Zeit schwindet mein Schild, weil ich 3 weitere Schiffe am Hintern habe. und mein Kumpel tritt den Rückzug an, weil nur noch 35% an Integrity.
    Ende vom Lied: Beide Rückzug, weil Schäden am Schiff den Gewinn weit überschreiten und Kampf nicht das Ziel dieser Aktion war. Da gibt es andere Tätigkeiten in ED. z.B...


    Dein Beispiel ist vielleicht nicht gut für Euch gelaufen, kann aber auch anders ausgehen, und unabhängig davon ob man "verliert" oder "gewinnt" ist es ein spontanes und sehr dynamisches Erlebnis. Mit anderen Worten eine Abwechslung, die Du beim Handel vermisst hast.



    Bleibt Dir ja überlassen wie Du an die Sache rangehst. Aber nachdem wie Du Deine Einstellung zum PvP beschrieben hast, ist der Ausgang Deiner Erfahrungen auch kein Wunder. Nicht schlimm, aber damit schränkst Du Dich auf gewisse Weise auch selbst ein.


    Quote


    Watt nu? Stelle ich zu große Ansprüche an das "junge" Game? Sehe ich das Ganze zu verkniffen? Verstehe ich irgendwas am Gameplay nicht?


    Ich denke das Du wenig Spass hast, weil Du viele Erfahrungen negativ beschreibst obwohl es eigentlich interessante Spielsituationen sind.
    Schwer zu sagen, weil Du das selbst ja scheinbar völlig anders wahr nimmst.

  • Quote from Dodger


    Ich denke das Du wenig Spass hast, weil Du viele Erfahrungen negativ beschreibst obwohl es eigentlich interessante Spielsituationen sind.
    Schwer zu sagen, weil Du das selbst ja scheinbar völlig anders wahr nimmst.


    Interessanter Ansatz und das mit dem Negativsehen, werde ich definitiv noch einmal überdenken!
    Obwohl ich glaube, dass es dann doch nicht ganz so einfach ist.


    Vorweg Sorry, dass es wieder so lang wird. Es spiegelt aber lediglich wieder, dass mir das Spiel immernoch am Herzen liegt :sm25:



    Handel
    Mit Abwechslung beim Handel meine ich z.B., dass auch mal etwas Unerwartetes passiert und damit meine ich nicht die unerwartete Höhe eines Gewinns oder die endlich mal unbehelligte Reise zu Verkaufspunkt xy. Besondere Aufträge, z.B. eine geheime Lieferung, bei der man jeglichem Kontakt mit anderen Schiffen vermeiden muss (also auch dringend mal den Silentmode braucht). Die Ware/Nachricht muss dann eine bestimmte Position im System xy gebracht werden, wo jemand schon auf mich wartet.
    Ist jetzt etwas konstruiert, aber irgendwas in diese Richtung. Naja, vielleicht kommt es ja noch. Nur bis da hin...


    Exploring
    Wärend der Reise nimmt nicht nur das Schiff ungewollt Schaden, sondern auch die Wartungen sind nicht möglich. Keine Ahnung was passiert, wenn der Zustand auf Null geht, aber irgendeine negative Bewandnis muss es damit ja auf sich haben. Während man die meisten Schäden am Schiff noch per Feldwartung erledigen kann, die ja übrigens auch endlich ist, sind Schäden am Reaktor und ein paar anderen Dingen im Raum irreparabel.
    Nimmt man nun nur das Zentrum als Ziel, dann sind... was waren es?... 150.000 LY völlig uthopisch zu erreichen, wenn bereits nach 600 LY 3-5 % Schäden durch was auch immer entstanden sind.
    Ergo: um das zu wuppen MUSS zwischenzeitlich eine Anlaufstation da sein, sonst kommt man bis Punkt X und das wars und der ist weit entfernt vom Zentrum oder gar die andere Seite der Galaxie.


    Mein Problem dabei ist halt, dass jetzt bereits von Milliarden Sternen gesprochen wird, aber nur einige 100.000 davon effektiv bereisbar sind.
    Daher auch die Beschränkung auf die ED-Welten Blase und deren direktes Umfeld.


    Das ist also weniger eine Sache der Motivation, sondern eine Frage der Zahlen und Logik, um es mal emotionslos wie Spock auszudrücken ;)


    Mining
    Natürlich darf es zu Konflikten kommen, aber ED ist weit mehr, als nur agressives Verhalten bei Nichtgefallen!
    Auch wenn es absolut richtig und wichtig ist, dass es auch einmal genau so läuft.
    Das dumme daran ist, dass die umkämpften Gebiete keinen Bonus bieten, die die Gefahren aufwiegen.
    Würde da tonnenweise Gold herumfliegen oder sonst etwas Teures abbaubar sein, was es wo anders eben nicht gibt... OK. Aber so? Hmmm


    Bounty
    Ich habe absolut nix gegen PvP, zumal die meisten NCP-Piloten eher in der Baumschule das Fliegen gelert haben. Leider gibt es ja aber die Warzones nicht mehr. Das finde ich ziemlich schade, denn das ist genau der richtige Ort, um mal auf den Putz zu hauen, ohne dass unbeteiligte einen Nachteil davon haben. Und genau da bin ich eher ein gebranntes Kind, denn es gibt mehr als genug Spieletitel am Markt, die genau daran kranken, dass PvP den meisten Spielern den Spielspass versalzt. Um so wichtiger empfinde ich die Wiedereinführung der Warzones! PvP machen mit Leuten, die auch genau das wollen. (Ich glaube aber, das führt jetzt zu weit vom Kern)


    Ich habe nach wie vor Spass an ED, nur leider stellt sich langsam eine Art Ermüdung ein, der ich hiermit entgegen wirken möchte.


    Du siehst: Ganz so viele Wiedersprüche sind in meinem ersten Post gar nicht drin und ED bedeutet ja nicht nur "Gefahr" an jeder Ecke, auch wenn es Dangerous heißt :sm1:

  • Zum exploring: warum solltest du nicht soweit kommen, es hat sogar schon jemand nach kurzer Zeit geschafft...weniger rechnen, einfach mal machen würde Kirk sagen :mrgreen:
    Der Schaden geht bis 30% meine ich und hat Einfluss auf die Werte des Schiffes, aber es zerfällt dir nicht - der Millennium Falke hielt auch mehr durch die viele spuke vom han solo.


    Zum Thema pvp: ich bin kein ED Kenner wie iFred, aber auch mir sind die Zonen aufgefallen, die immer dort sind, wo laut galnet News die Krisenherde sind...


    Beim Rest Zustimmung, hauptsächlich fehlen Anreize für das experimentieren, es ist einfach zu wenig Geschichte drin - dabei würde das Gerüst es hergeben.
    Hoffe sehr, dass sie da nächstes Jahr viel nachlegen und es nicht zu einem excel Junkie game für grinder wird- kann ich mir aber nicht vorstellen :sm25:


  • Mit Motivation meinte ich, dass Du zuvor geschrieben hast "so kommt man nicht weiter". Die Betonung liegt auf SO, weil ich davon ausging das
    Dein Antrieb etc. noch nicht gut genug ist und somit eine Motivation wäre, Dein Schiff erstmal für weitere Strecken zu optimieren.


    Dein Schiff wird nicht durch Verschleiss zerstört aber es soll irgendwie "wehtun" und die Raten der Abnutzung wurden dazu auch schon mal angepasst.


    Deswegen habe ich auch Deine Exploring Probleme nicht verstanden, Du gehst von Logik und unerreichbaren Zielen aus,
    was aber auf die E:D Praxis garnicht zutrifft.

  • Quote from Irrstern

    Zum exploring: warum solltest du nicht soweit kommen, es hat sogar schon jemand nach kurzer Zeit geschafft...weniger rechnen, einfach mal machen würde Kirk sagen :mrgreen:
    Der Schaden geht bis 30% meine ich und hat Einfluss auf die Werte des Schiffes, aber es zerfällt dir nicht - der Millennium Falke hielt auch mehr durch die viele spuke vom han solo.


    Ich lach mich schlapp! Der Kirkspruch ist absolut passend. Wenn der Verschleiss wirklich begrenzt ist, dann gäbe auch wieder ein Anreiz es noch einmal zu probieren. Wird zwar teuer, aber tjo... warum nicht? Dann vielleicht als One-Way Ticket? :mrgreen:


    Quote from Dodger


    Mit Motivation meinte ich, dass Du zuvor geschrieben hast "so kommt man nicht weiter". Die Betonung liegt auf SO, weil ich davon ausging das
    Dein Antrieb etc. noch nicht gut genug ist und somit eine Motivation wäre, Dein Schiff erstmal für weitere Strecken zu optimieren.


    Dein Schiff wird nicht durch Verschleiss zerstört aber es soll irgendwie "wehtun" und die Raten der Abnutzung wurden dazu auch schon mal angepasst.


    Deswegen habe ich auch Deine Exploring Probleme nicht verstanden, Du gehst von Logik und unerreichbaren Zielen aus,
    was aber auf die E:D Praxis garnicht zutrifft.


    Ach sooooo :lol:
    Ne nee, das Schiff ist schon absolut adequat ausgestattet.


    Wenn der letzte Satz zutrifft, dann wäre ja Hopfen und Malz noch lange nicht verloren :daumen:

  • Hm, ich will jetzt mal nicht auf jeden einzelnen Punkt eingehen, was mich aber interessiert ist die Tatsache dass dein Schiff durch das Exploring Schaden nimmt. Diese Erfahrung habe ich nicht gemacht, also nicht einfach so über die Zeit.
    Oder ist da mit dem Release ein Schadensmodel eingezogen, dass ich noch nicht kenne?


    Exploring:
    Ich war kurz vor dem Release mit meiner "Explorer"-ASP (komplett Rating A) bis in den Orionnebel vorgedrungen (~1.500LY von ERANIN entfernt).
    Schaden habe ich nur einmal erlitten weil ich beim Auftanken an einer Sonne unachtsam war und dieser zu Nahe gekommen bin. Folge: Notauswurf :mrgreen: :lol:
    Hatte seither 2% Rumpfschaden und einige Systeme erlitten dabei etwa 1% Schaden. Das war's dann aber auch. Ich bin dann noch bis zum Nebel und wieder zurück ohne irgendwelche weiteren Schäden zu nehmen.
    Der Weg war das Ziel. Ich muß dir aber Recht geben, da draussen war sonst nix. Nicht mal auf die Targoiden bin ich gestossen. Allerdings hat mich der Trip im Bereich Exploring ziemlich weit nach vorn gebracht :P
    Auch finanziell hat es sich durchaus gelohnt. Ich habe auf dem Hinflug in jedem System die Sonne gescannt und zumindest einmal mit dem Advanced Scanner die Anzahl weiterer Objekte erfasst. Einige Systeme habe ich total gescannt (Detailed Surface Scanner). So sind auf dem Hinweg etwa 83 Systeme zusammen gekommen, auf dem Rückweg habe ich nur noch vereinzelt gescannt. Alles in Allem waren es am Ende etwa 100 Systeme die mit eine knappe halbe Million eingebracht haben.


    Meine Spielweise:
    Und jetzt nochmal was zum Gameplay. Meine Spielart ist derzeit folgende:
    Ich tingel mit meiner ASP derzeit von "Rare Goods System" zu "Rare Goods System", um ein paar Credits zu verdienen weil ich keine Lust habe stumpf immer wieder die gleiche Route von A nach B zu fliegen und auch, weil mir nicht der Sinn nach max. Profit steht.
    Mich beschleicht hier immer wieder das Gefühl dass für viele hierin wohl der einzige Sinn des Spiels besteht :roll:


    Auf meinen Wege lasse ich mich gerne Interdicten/Abfangen. Sobald ich die Meldung bekomme nehme ich den Schub raus und habe eigentlich überwiegend keinen Schaden genommen, ausser wenn ich, wie oben schon mal angesprochen, "hart" Interdicted wurde.
    Der Abfangende ist dann zwar immer in meinem Rücken, da ich aber sofort die Geschwindigkeit in den blauen Bereich bringe und einen 180° Loop "fliege" kann ich eigentlich das Feuer sofort erwidern falls das nötig ist. Und meißt ist das ja nötig ... und so streiche ich auch gerne die Bounty ein.
    Hierbei sei noch erwähnt dass ich mir natürlich auch noch den Tötungsbefehlscanner zugelegt habe um das Kopfgeld noch ein wenig in die Höhe zu treiben weil ich damit die Kopfgelder in allen Systemen (Fraktionen) einstreichen kann wo sich der "Böse" etwas zu Schulden hat kommen lassen.
    Ganz wichtig ist dieser auch wenn man sich in Anarchiesystemen befindet wo man ohne diesen Scanner überhaupt kein Kopfgeld einstreichen könnte.


    Weiterhin "fliege" ich natürlich gerne auch USS an, streiche auch dort gerne das Kopfgeld ein oder finde so tolle Dinge wie "Black Boxes", "Seltene Kunstgegenstände", teure Mineralien oder Metalle ... Biomüll und anderen Schrott lasse ich dann liegen.
    Und hast Du erst mal gestohlene Ware an Bord gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder Du schleichst dich damit, STICHWORT Silent Running (wie von dir gewünscht) in eine Station die einen dir bekannten Schwarzmarkt hat oder suchst nach einem Anarchiesystem in welchem sich ein Schwarzmarkt befindet um die "stolen Goods" dort zu Geld zu machen.


    Wenn ich auf meinem Rundflug durch unbekannte Systeme komme wird natürlich die Sonne direkt gescannt und auch wieder die Anzahl weiterer astronomischer Objekte mit dem Advanced erfasst. Und wenn ich das Gefühl habe hier lohnt es sich die weiteren Objekte "detailed" zu erfassen (und das tut es in der immer dann wenn sich in einem System viele Planeten mit hochwertigen Metallen befinden), dann scanne ich halt auch mal "detailed".
    Hier entscheidet oft die Entfernung des am weitesten weg liegenden Planeten. Ich habe irgendwie keine Lust 500.000Ls in den tiefen Raum zu fliegen um dann festzustellen dass sich dort nur ein Eisplanet befindet :x


    Zwischendurch, wenn ich dann mal wieder durch das Gebiet der Förderration komme erledige ich gerne mal die eine oder andere Mission um meine Reputation dort zu verbessern. Gerade heute ist es mir gelungen dass ich meinen ersten Rang bekommen habe: REKRUT CMDR Rabbit-HH meldet sich zur Stelle :mrgreen: :lol:


    Meine Mission heute:
    Gerade auch Missionen (sofern es sich nicht um eine Standard Liefermission handelt) können einen spannenden Verlauf nehmen:
    So hatte ich heute eine Mission angenommen in welcher ich im System LHS xyz 4 Piraten der lokalen Fraktion dort eliminieren sollte.


    Das System war nur einen Sprung weit entfernt. Leg dich einfach mal am NAV-point auf die Lauer, so war mein Gedanke.
    Im System angekommen mußte ich erst mal feststellen das genau dieses System über gar keinen NAV-Point verfügt (erste "spannende" Wende).
    Weiterhin stellte sich heraus dass dieses System noch unerforscht ist. Also gleich mal die Sonne gescannt und mit dem Advanced einmal in den Raum "gehorcht". Oh, 16 weitere Objekte, schön, dann fliegst Du diese nun ab um sie "detailed" zu scannen und auf den Wgwn dorthin fliegst Du halt jeden USS an, irgendwo müssen sich die Piraten ja verstecken.


    Am ersten USS erwartete mich eine Lakon Type-6 und "verdrehte" meinen Auftrag. Schlug mir also vor an Stelle der 4 Piraten doch lieber 4 Schiffe der Obrigkeit in dem System auszuschalten, in dem ich den Auftrag erhielt. Allerding würde ich dann an Stelle der 54.000CR "nur" 52.000CR von den Piraten bekommen. Habe mich daher dazu entschlossen den ursprünglichen Auftrag weiter zu verfolgen.


    Am nächsten USS traf ich in der Tat auf vier Schiffe. Eine Eagle, eine Sidewinder und zwei weitere. Der Standardscan zeigte alle als clean/sauber an, na klar ich Scherzkekse, wir befinden uns ja auch in einem Anarchiesystem ...
    Also mal den Tötungsscanner bemühen. Und siehe da, so sauber war die Eagle gar nicht. Also mal die Sidewinder scannen. Auch die war nicht wirklich sauber. Zeit zum Scannen der beiden anderen Schiffe hatte ich dann nicht mehr weil die Eagle nun bereits das Feuer auf mich eröffnete. Also die "größte Bedrohung" markiert und mich in den Kampf gestürzt. Die Sidewinder, das kleine Biest, gehörte aber wohl zur gleichen Gruppe und eröffnete ebenfalls das Feuer auf mich. Da eine Eagle (hier wohl auch nur in der Standardausführung) ein kaum ernst zu nehmender Gegnder für eine "Klasse A" ASP mit ihren 6 Geschützen ist war die Eagle schnell Geschichte. Auch die Sidewinder hatte in diesem Fall kaum eine Chance. Die beiden anderen Schiffe hatten sich mittlerweile aus dem Staub gemacht ...
    Ein kurzer Blick in die Transaktionen: Prima, 2 der gewünschten 4 Piratenschiffe wurden schon mal verbucht.


    Die weitere Suche nach den Piraten gestaltete sich etwas zeitaufwändiger. ich flog also weiterhin die noch unerforschten Objekte an um diese zu scannen, wobei ich diese Ziel natürlich sofort unterbrach sobal sich eine USS im Navigationscomputer oder im Hud zeigte.
    Einmal Biomüll, schon, den lassen wir dann auch Biomüll sein. Eine weitere USS bescherte mir 7t seltener Kunstgegenstände. An zwei weitere USS traf ich auf jeweils eine einsame Cobra, die leider in der Tat wirklich sauber waren...


    Letzten unbekannten Planeten gescannt. Und nun? Hm, flieg mal zurück zur Sonne. Vermutlich lauern dort weitere Piraten um Schiffe die in das System kommen direkt abzufangen. In diesem Moment stellte sich mir die Frage: Moment, was würden Schiffe in diesem System wollen, hat meine Scan doch ergeben dass es in diesem System nicht einmal eine Station, geschweige denn Plattform gibt. Ich schob diesen Gedanken bei Seite und konzentrierte mich weiter darauf, USS aufzuspüren. Ha, eine Cobra die eben doch nicht sauber war. Erledigte Ziele = drei, fehlt nur noch einer ...
    Aber auch einen letzten Piraten habe ich "aufgetrieben", Auftrag erfüllt.


    Aber, auch wenn ich wußte dass die Station in BAST über einen Schwarzmarkt verfügt wollte ich mir jetzt einen Anflug im Silent Mode ersparen und überlegte kurz. Hm, ERANIN ist nur knapp 50Ly entfernt. Die (Aussen)Station Azeban Orbital verfügt auch über einen Schwarzmarkt und eine Patrouillie der Obrigkeit habe ich dort noch nie gesehen. Und auf Aussenstationen wird man auch beim Landeanflug nicht gescannt. Klingt gut.
    Also auf nach ERANAIN und jetzt nur nicht Interdicten lassen, könnte ja die Obrigkeit sein die einen nur "freundlich" scannen will und mir dann doch noch eine Strafe aufbrummt wegen der stolen Goods.
    Bin dann sicher auf Azeban Orbital gelandet und konnte die stolen Goods dort auf dem Schwarzmarkt verhökern :mrgreen:


    Fazit:
    Ich glaube sich auf etwas zu "spezialisieren" kann in der Tat etwas langweilig werden. Ich mache eigentlich immer gerade das wonach mir der Sinn steht.
    Und das ist, wie oben geschildert, doch sehr Abwechslungsreich.
    Und insbesondere die "Gier" nach Profit kann einem den Spielspaß auch verderben. Daher tingel ich einfach so von RG-System zu RG-System, das wirft in der Regel immer genug ab um die Unterhaltskosten der ASP aufzubringen und auch über kurz oder lang immer mal ein wenig mehr das Konto zu füllen.
    Die Bounties und die Scanndaten tun ihr übriges.
    Mein Ziel ist jetzt Mitte oder Ende nächsten Jahres eventuell genug CR zu haben um evtl. mal die Python auszuprobieren. Und wenn das erst Mitte oder Ende des darauffolgenden Jahres soweit ist, egal. Der Spaß zählt. Und alles was ich heute erlebt habe könnte ich genau so gut in einer Cobra, Eagle Sidewinder oder was auch immer für ein Schiff erleben, oder zumindest ähnlich, wenn man sich nicht nur immer starr auf eine Sache "einschießt", so meine bescheidene Meinung.


    Vielleicht hilft's ja auch dir ED aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten ;)


    Hold on, weiterhin viel Spaß,
    CMDR Rabbit-HH, oh, Rekrut Rabbit-HH ;) :lol:



    /EDIT: Mir ist gerade noch etwas eingefallen:


    Quote from - Buck Rogers -

    Auch wenn ich das Spiel relativ viel spiele, sehe ich das Ganze als Casual-Game.


    Ich denke vielleicht liegt auch hier der Hund begraben. Ich zitiere mal aus der Wikipedia:

    Quote

    Casual Games (englisch Gelegenheitsspiele) ist ein Modewort für einfache elektronische Spiele, die sich durch eine besonders leichte Zugänglichkeit, intuitive Eingabemethoden, das kooperative Gameplay sowie schnelle Erfolgserlebnisse auszeichnen. Die Spiele zielen insbesondere auf Personen ab, die eine kurzweilige Unterhaltung ohne langwierige Lernphase suchen.


    Alles Dinge, die eben gerade NICHT auf ED zutreffen.


    Ich weiß jetzt nicht zu welcher Altersgeneration von Spielern Du gehörst. Ich denke aber gerade jüngere Spieler haben diesbezüglich große Probleme mit ED. Spiele haben sich ja im Laufe der Zeit sehr gewandelt. Unterhaltungselektronik ist das Stichwort. Haben sich wie auch das Fernsehen/TV in der Form gewandelt das dem Publikum "seichte" Ware präsentiert wird. So ist es heute üblich dass ein Spieletitel in der Regel in sehr kurzer Zeit, spätestens nach einem Wochenende oder einer knappen Woche (Stichwort: schnelle Erfolgserlebnisse) durchgespielt ist. Der Spieler wird quasi an die Hand genommen, an einem roten Faden bis zum Endlevelboss geführt wo er diesem dann noch die Atombombe in dem Kopf pflanzt und dann wird auch schon das Extro abgespielt (sorry für dies plumpe Darstellung, aber so wird es am deutlichsten).
    Und daher sind eben gerade die jüngeren Spieler zum einen Überfordert (weil sie gar nicht wissen wo es lang geht), zum anderen stellen sich eben nicht SCHNELLE Erfolgserlebnisse ein, woraufhin diese Spieler u.U. schnell die Lust verlieren.


    Spieler meiner Generation haben noch Spiele gespielt, die sich Textadventures nannten. An Grafikdarstellung war noch überhaupt nicht zu denken seinerzeit. Und da musste man noch sehr viel Phantasie haben (oh mein Gott, jetzt höre ich mich vermutlich schon an wie mein eigener Vater).
    Aber genau das ist es, so glaube ich, was der heutigen Generation leider abhanden gekommen ist durch diese Art von Spielen und eben auch dem TV-Programm. Es wird einem ja alles vorgekaukelt ...


    In ED kannst Du fast alles machen, lasse einfach mal deiner Phantasie freien Lauf 8-)

  • He Buck, das ist richtig gutes Resumee. :daumen: Ich denke mit dieser Art von Kritik, arbeiten die Entwickler gerne.


    Ich erkenne mich in vielen deiner beschriebenen Punkte wieder. Ich finde das ED momentan noch sehr leer und unfertig ist. Allerdings fällt es mir kein bischen schwer das ganze von der positiven Seite zu sehen. --> Dieses verdammt gute Gerüst, welches momentan zum Spielen verfügbar ist, wird nach und nach, immer mehr gefüllt werden mit Inhalten und Verbesserungen. Da bin ich mir bei David Braben und auch bei Chris Roberts mit StarCitizen absolut sicher. (bin Multibaker) Ich glaube die beiden würden sich eher den Kopf kahl rasieren lassen, als ihre Babys verkommen zu lassen.


    Ich bin mir absolut sicher, das wir momentan bei ED "nur" einen genialen Anfang gesehen haben. Den Startschuss der diesem Genre neues Leben eingehaucht hat. Mr. Braben und Mr. Roberts werden nachlegen.


    Also, stülp dir ein paar ordentliche Surround-Kopfhörer aufs Schallgebälk, 3d Brille vor die Gucklöcher, IR-Tracker auf die Birne und dann nimm einen tiefen Zug von den Möglichkeiten die da auf uns zukommen. :sm19:

    "LICHTGESCHWINDIGKEIT ... LÄCHERLICHE GESCHWINDIGKEIT ... WAHNSINNIGE GESCHWINDIGKEIT!!!"

  • Quote from William Blackcrow

    Da bin ich mir bei David Braben und auch bei Chris Roberts mit StarCitizen absolut sicher. (bin Multibaker) Ich glaube die beiden würden sich eher den Kopf kahl rasieren lassen, als ihre Babys verkommen zu lassen.


    Bei Chris Roberts kann man sich in keinster Weise über irgendwas sicher sein, er hat nämlich keine Hemmungen anderen den Kopf zu rasieren. Bisher hat er leider nur bestätigt weshalb Investoren nicht in sein Projekt finanzieren wollten und wieso man seine und ein Teil unserer Vision eher belächelt hat. Denn wer soviel Unterstützung über Crowd funding bekommt, sollte irgendwann verstanden haben, wie man Verantwortungsbewusst damit umgeht.


    David Braben ist seriöser und professioneller, bei deutlich weniger Budget und vorallem schmeisst er die Kohle nicht zum Fenster raus.

  • Mein Trip ging in einem Sonnensystem los dessen Name mir entfallen ist :-D
    Wollte aber unbedingt nach Hause ins Sol System, also die Freagle geschnappt
    (nur die konnte die Sprunggrenze übertreten um mich aus der "Sterneninsel" heraus zubringen) und ab gings.


    Anfangs habe ich es wie in der Beta recht ungezwungen gemacht. Bounty Hunting und Schmuggel (Daedalus die Station um Merkur als Umschlagplatz - war immer zu schnell durch den Briefschlitz das die Polizei nicht hinter her kam). Tja bis zu dem Moment wo mich ein Police Vessel mit einer Ladung Militärischer Pläne scannte die für eine MIssion gedacht waren und schwupps die wupps war ich von einem freundlichen zu einem unfreundlichen Bürger deklassiert.
    Das hat mich so gewurmt (mehr noch als Geld hatte ich das Ziel, mich freundilch mit den ausgesuchten Parteien zu verstehen - quasi mein gesetztes Ziel im Spiel). Nun hätte man das Savegame ja löschen können aber ich wollte meinen Progress nicht zunichte machen und wie dem auch sei so ist das Leben also nix mehr mit Schmuggel und Stunk suchen sondern friedlich Handeln, und den Bürgern helfen um wieder gut dazustehen - lange hats gedauert aber es hat geklappt.


    Seit der Zeit werkel ich nun im Core System herum. Netter Nebeneffekt, man lernt durch das Handeln die Systeme kennen.
    Da ich keinerlei externe Tools benutze entstand so eine gewisse Beziehung beim Handeln und ich wusste wenn wer was braucht, wo ich es finde und auch wie die einzelnen Fraktionen zueinander stehen.


    Man braucht aber imho eine gehörige Portion Fantasie um die Textschnipsel mit Leben zu füllen.
    Die Galnet Geschichte, nun gut ich kann zwar englisch aber alles kapier ich trotzdem nicht. Generell passiert in meiner Ecke des Raumes momentan nicht viel, achso außer das seit meiner Ankunft die "Mutter Erde" Fraktion nicht mehr im Bürgerkrieg steht so wie ich das sehe - anfangs konnte man da einen schönen Reibach mit nicht lethalen Waffen machen :-D.
    Mir fehlen gute nicht generische Missionen und MIssionsketten. Ich fand die Tutorial Mission mit dem verstecken vor der Cobra im Asteroidenfeld z.B. toll.


    Bergbau habe ich mal kurz in Barnards Stern betrieben, wurde mir aber zu öde.


    Exploration - nun viel interessantes gibt es nicht zu entdecken. Wo sind Kometen? Nebel wo man Alkohol scoopen kann. Planeten aus purem Diamant (mining rare good). Pulsare die wie ein Leuchtturm "pulsieren" oder andere Phänomene die einem mit Daten oder Goodies versorgen. Die Nebel kann man auch in der Galaxienkarte bestaunen da muss ich nicht erst hinfliegen um festzustellen das es da nichts gibt was auch so oder ähnlich in meiner Nachbarschaft vorkommt.


    Handel - viel zu wenig Gefahr beim normalen Transport. Ich fliege als Handelsalternative eine Typ6 ohne Bewaffnung aber mit Schild. Das reicht wenn mich ein Pirat aus dem FSD holt um mit einem Boost unbeschadet zu entkommen aber selbst das passierte erst ein einziges mal. Ich hoffe auch da kommt später noch mehr vor allem Geleitschutz durch Schiffe.
    Generell bemerke ich eine "Vereinfachung" einiger Elemente wie sie auch schon im offiziellen Forum angeprangert wird.

  • Rabbit-HH
    Weisst Du was? Ich denke in deinem Beitrag ist viel drin, was mir den Spielspass wieder zurückbringen könnte.
    Es ist vollkommen richtig, dass bei mir unendlich viel Zeit mit Pendeln und Kohlescheffeln draufgegangen ist.
    Schon dabei stellte sich bei mir eine dermassener Trott ein, dass man denke könnte, ich würde es beruflich machen :lol:
    Nach den ganzen Wipes war man irgendwie nur noch darauf fixiert.
    Entsprechend hoch war dann die Erwartungshaltung, wenn man andere Dinge ausprobierte.


    Ich werde mal ein paar Ideen von dir aufgreifen und ausprobieren. Könnte lustig werden :daumen:
    Übrigens scheint das Wort "Casual Gaming" in der Tat nicht wirklich passend zu sein. Es sollte eher aussagen, dass ich ED immer gerne zum Abschalten oder halt zwischendurch mal spielen. Das kann auch mal einige Stunden am Stück sein. (Habe zum Glück eine höchst tollerante Frau) :sm38:


    Die Schäden am Schiff entstanden übrigens ebenfalls beim Fuel Scoopen und, man kann es kaum glauben, von Piraten-Attacken aus dem Nichts.
    System angeflogen und plötzlich flitzte da ein Raumschiff herum, was mich auch promt extrem unsaft rausgehobelt hatte.


    Und ach ja... Textadventures... ich mit meinen 44 Lenzen erinnere mich noch gut... "You are in a dark cellar. There's no light. What are you doing?" :sm39:


    William Blackcrow
    Danke :mrgreen:
    Aber keine Angst, ich sehe ED und dessen Entwicklung absolut postiv und freue mich darauf die weitere "Evolution" davon mitzuerleben!


    Habe ED übrigens auch schon mit der Oculus Rift gespielt. Allerdings ist da m.m.n. noch einiges an Arbeit drin. Mit einem 4k Display dürften sich dann allerdings gut 80% der Probleme erledigt haben. Stichwort "Lesbarkeit" der ganzen Schriften in den Displays.
    Mit Anaglypher Brille ist es aber jetzt schon echt klasse und absolut zu empfehlen!


    parva
    Das kommt mir doch alles seeehr bekannt vor :lol:

  • Quote from - Buck Rogers -

    Die Schäden am Schiff entstanden übrigens ebenfalls beim Fuel Scoopen und, man kann es kaum glauben, von Piraten-Attacken aus dem Nichts.


    Zum Thema Fuelscooping: Mit dem Class 3.A Scoop in der ASP, der macht max. 175/s kann ich eigentlich in sicherer Entfernung immer noch mit ca. 150/s tanken. Hitze ist/bleibt dabei stabil vei knapp unter 98%. Und dabei stehe ich dann (bzw. bewege mich noch mit den 30km/s des SC). Da kann man dann schön bei in die Küche laufen sich einen Kaffee aufsetzten, kurz auf die Terasse eine Zigarette rauchen oder einfach nur mal Pippi machen gehen :lol:
    Im Prinzip sollte das wohl auch mit jedem anderen Fuelscoop gehen. Nur wenn Du die max. "Saugrate" nutzen willst wird's eben heiß und "Dangerous" :daumen: :mrgreen: :lol:


    Und was die Piraten Attacke angeht. Auf meinem Weg in den Orion hat mich das letzte mal, etwa 100Ly vom letzten "bewohntem" System noch eine Python interdicted. Das Kopfgeld in Höhe von etwa 25.000CR konnte ich dann allerdings auch erst einstreichen als ich zurück war. :mrgreen:


    Quote

    Und ach ja... Textadventures... ich mit meinen 44 Lenzen erinnere mich noch gut... "You are in a dark cellar. There's no light. What are you doing?" :sm39:


    Sehr treffen, passt's ja wunderbar auch zu Elite. Dann reaktiviere mal deine grauen Zellen und versuche dir vorzustellen wie es damals war. Da hast Du dich doch dann auch quasi in den Gedanken in diesen dunklen Raum (das All) versetzt und überlegt, was tue ich wohl jetzt?


    In heutigen Textadventures würde es wohl etwa so heißen (müßen): "You are in a dark cellar. There's no light yet. You found a lighter on the desk in front of you. What are you doing?"



    Meine Mission heute:
    Auf meiner "Rundreise" bin ich heute mal wieder in das Gebiet des Empires gekommen (meine Rundreise führt eigentlich immer durch alle drei Fraktionen). Auf CD-75 611 (Kirk Dock) :mrgreen: habe ich ich ein paar Tonnen, ich glaub es waren etwa 6t, "CD-75 Kitten Brand Coffee" eingeladen und mir dann gedacht: Hm, warum mal nicht beim Empire "einschleimen". Ich schaute in die Auftragstafel, nahm eine Liefermission für die dortige lokale Fraktion an, einen Auftrag in dem ich eine Black Box in einem benachbartem System "bergen" sollte und auch noch wieder einen dieser "Abschußaufträge" in welcher es hieß. Schieß mal im benachbarten System 2 Händler ab bevor die dort eine Bürgerwehr aufstellen ... :?


    Hm, was genau ist denn nun unter Zieltyp = Händler gemeint? Ich dachte da natürlich in erster Linie an Hauler, Adder, Lakon Typ-6 oder größer ...
    Also auf in's Zielsystem. Cool, hier gibt's ja dann auch einen NAV-Point. Mich also da "auf die Lauer" gelegt.
    Da erreichte auch schon die erste Welle den Sprungpunkt. Also mal so scannen und schauen ob da eine Händler mit Staus "gesucht" dabei ist, will ja nicht selbst noch eine Prämie auf meinem Kopf haben. Ah, eine Lakon-6: Waffen ausgefahren und drauf gehalten, boom.
    Im Transaktionsmenü die Mission aufgerufen: Zielanzahl immer noch 0. Hmm ...
    Eine gesuchte Hauler ... boom. Zielanzahl immer noch 0. Hmm ...
    Auftrag nochmal durchgelesen. Da stand dann was von wegen ... bevor die Zivilbevölkerung eine Bürgerwehr aufbaut ...
    Also "müssen" es wohl ungesuchte sein. Jetzt wird's haarig. Natürlich wird das zur Folge haben dass dann ein Kopfgeld auf mich ausgesetzt wird :o


    Was soll's, kann ja auch mal ganz spannend werden :mrgreen:
    Diesmal eine Adder, ... boom. Nachdem ich das Feuer eröffnet hatte gab's erst mal eine Strafe. Nachdem die Adder explodiert war konnte ich oben rechte in großen, roten Lettern lesen: 4.000CR Bounty wegen Tötung von xyz. Was, so teuer ist das :shock:
    Folge war natürlich auch dass sofort die System-Authorityvessels das Feuer auf mich eröffneten ... also ab in den SC.
    Hm, Planänderung. Am NAV-Point lungern ja halt auch immer System-Authorities rum. Keine gute Idee. Also mal das "Glück" an/in USS suchen, da trifft man ja sicher auch mal auf einen einzelnen Händler.
    Und ja, eine Cobra, sauber. Mit der Cobra hab auch ich schon gehandelt, also ein Händler, beschloss ich :lol:
    Booom. Und wieder 4.000CR Kopfgeld auf mich und natürlich die Strafe für das eröffnen des Feuers auf einen Unschuldigen. Das waren dann zusammen mit dem ersten "Fall" knappe 12.000CR Bounty auf meinem Kopf :shock:


    Ein Blick in den Transaktionsscreen: Zielanzahl = 0, Waaaasss ... :o
    Hm, was zum Geier ist dann bloß mit dem Zieltyp = Händler gemeint. Um es vorweg zu nehmen, ich hab's nicht raus bekommen und die Mission dann später "geknickt". Glücklicherweise gab es dafür nicht auch noch eine Pönalstrafe.
    Ich habe jetzt aber eine Bounty auf meinem Kopf woran mich der nette rote Schriftzug "GESUCHT" über der Treibstoffanzeige ermahnend dran erinnerte.
    Noch dazu befand ich mich im Openplay. Jetzt aber erst mal die nächste Station anfliegen und mein Kopfgeld bezahlen bevor ich noch Ziel von irgenwelchen gierigen ;) Kopfgeldjägern werde ...


    Um es kurz zu machen ... Kopfgeld gezahlt, Status wieder Clean. Der Lieferauftrag war schnell erledigt, die Suche nach der Blackbox in einem System, in dem es nur zwei Sonnen gab, gestalltete sich dann wieder etwas zeitaufwändiger und teilweise auch spannender. Aber das würde jetzt den Rahmen sprengen ...


    Ich weiß jetzt noch nicht was ich als nächstes tue. Kommt sicher drauf an ob was "spannendes" in der Auftragstafel steht oder ich tingel halt einfach mal wieder ganz entspannt das nächste System mit Rare Goods auf meiner Liste an und schau mal, was mich dort erwartet ...



    Fazit: Nicht selbst unter Druck setzten. Tue wonach dir gerade ist und nicht was Du meinst tun zu müssen ;)


    Hold on, CMDR
    Möge die Macht mit dir sein :mrgreen:

  • Auch ich möchte meinen Senf zum Thema Exploration dazugeben. :)
    Ich bin immer noch in den weiten des All´s unterwegs. Ich bin bis zum Orion Nebel geflogen und habe mir auf den weg dorthin 5% schaden eingefangen. Zum einen wurde ich ca 130Lj vom letzten System Interdictet und zum anderen aus unachtsamkeit durch einen Notfall-Stop an einem Stern. Momentan befinde ich mich 1200 Lj von Aulin entfernt. Vom Orion Nebel bin ich "rechts" abgebogen und flieg am Spiralarm entlang. Mein Ziel ist der Krabben-Nebel. Exploration macht mir in dem sinne Spass, da ich Sterne, Planeten und Seltsame Systeme (12 Sterne in einem System) entdeckt habe die mir immer wieder ein "Oh, Cool" entlocken.


    Dies mag nicht jedermanns geschmack sein aber mir gefällts. :D

  • Also ich weiß nicht. Soviel Freiheiten wie in ED gibts doch nirgendwo.


    - Kleines oder großes Schiff? Völlig egal.
    - Exploren, Minern, Handeln, Ballern, Story? Man muß sich nicht entscheiden!
    - "Offizielles Spielziel"? Elite-Rang - der ist aber komplett nebensächlich, denn hier zählt nur eins: SPASS HABEN
    - Gruppenspiel? Wenn die Hintergrundsim so funktioniert, wie es gerade in Lugh und LFT 133 ausprobiert wird, dann haben wir hier fast unendliche Möglichkeiten, sowohl als UGC, als auch in kleineren Gruppen. Das ist das aktuell meist unterschätzte und am wenigsten diskutierteste Feature.


    Was kann geiler sein, als die Spielmechaniken verstehen zu wollen, und zB coole Handelsrouten mit einem Minimum an Sprüngen, Minimum an Spritverbrauch und maximalem Profit herauszuarbeiten? Oder den besten Mining-Gürtel zu finden? Oder der kleinen putzigen Fraktion zu helfen, die von erpärmlichen pösen Demokraten unterdrückt wird? Oder den Bedarf einer Station zu erfüllen? Sklaven befreien? Dem pösen Imperator in den Bürzel zu treten? Einfach den Ausblick in einem Doppelsternsystem genießen? Oder den Piraten das Leben schwer zu machen?


    Und das alleine mit der Releaseversion.


    Ich wüsste nicht, welches Spiel auch nur annähernd ähnliche Freiheiten bieten könnte. Und wenn ich Kerrash gestern richtig verstanden habe, haben wir echt noch einiges zu erwarten.

  • Quote from Rabbit-HH


    In heutigen Textadventures würde es wohl etwa so heißen (müßen): "You are in a dark cellar. There's no light yet. You found a lighter on the desk in front of you. What are you doing?"


    Das ist aber sowas von 2000 ....


    Heute muss es so heißen:
    "You are in a dark cellar. There's no light yet. You found a lighter on the desk in front of you. What are you doing? (Push Button A to switch the light)"


    Ich lasse mich auch mehr durch die Galaxis treiben und mache das was mir gefällt. Habe zwar noch immer eine Sidewinder. Aber die zumindest komplett auf A gebracht soweit wie möglich.


    So ne typische Situation bei mir: Ich flieg in Richtung Sonne um am Navpoint auf Jagd zu gehen. Jede USS auf dem Wag wird mitgenommen. Wieder im Supercruise so ca. 1 LS vor dem Navpoint kommt mir eine ASP entgegen, die 25k Bounty beim ersten Scan ergibt.
    Gedanke: 25K? Nett, die hole ich mir. Also hefte ich mich an ihre Fersen. Im System gibt es noch 2 Stationen (1 davon mit Black Market für die Fundstücke, die man manches mal in den USS findet) und eine zweite, relativ kalte Sonne).
    Ich fliege einen großen Bogen und folge ihr. Da ich keinen Frameshift Drive Interdicter habe, bin ich darauf angewiesen ihr in den Normalraum zu folgen, wenn sie den Supercruise verlässt. In der Hoffnung, dass sie nicht erst an einer der beiden Stationen aus dem SC springt, folge ich ihr.


    Glück gehabt, sie steuert die 2. Sonne an und springt da aus dem Supercruise ... Also hinterher und jetzt beginnt das bibbern. Wie nah ist sie rausgesprungen ... schaffe ich es ohne dass meine Sidey all zu großen Schaden nimmt.
    Ich habe Glück und kann bei 140% den SC verlassen und da steht sie vor mir in ihrer ganzen Pracht.


    Nächste Zitterpatie: Wie ist sie bewaffnet. Um das rauszufinden erstmal einen schnellen Überflug hinlegen.
    Keine Turrets: Check
    Keine Gimbals: Check
    Keine Energiewaffen: Konnte ich vorher bei den Subtagets feststellen.
    Im Endeffekt habe ich festgestellt, dass sie nur Murmelwerfer an Bord hatte (Shattered Multicannon). Die Dinger spucken zwar ne beeindruckende Wolke von Geschossen aus, kratzen mein Schild aber nicht weiter an.


    Also Waffen aktiviert und gleichzeitig mit den Kill Warant Scanner gescannt und sie unter Feuer genommen. War zwar ein zäher, aber kein Herausfordernder Kampf, da ich mich mit den Thrustern meist auf einer ihrer Seiten oder auf ihrer Ober- oder Unterseite befunden habe.
    Kurz vor Schluss wird es noch mal spannend, den sie aktiviert ihren FSD. Außerdem wirft sie etwas ab, was genausogut Proxieminen wie Container sein können. Dem abgeworfenen bin ich ausgewichen und habe sie kurz vor dem Sprung mit meinem letzten Schuss zerlegt .... 32.600 Credits Bounty. Die 7.600 darf ich mir irgendwann mal bei der Allianz abholen.
    Aber da war ja noch dass abgeworfene. Proxieminen zerstöre ich grundsätzlich, damit nicht irgendein unbescholtener Bürger sein Raumschiff dran zerlegt.
    Also die abgeworfenen Gegenstände gescannt ....
    Ich traue meinen Augen nicht: 6 Palladiumcontainer und ich habe zum Glück 6 Plätze in meiner Sidey frei.
    Also schön eingesammelt und neber der Bounty noch rund 39000 Cr. Nebeneinnahmen eingestrichen ... Das kommt auf mein "Ich will meine Viper zurück"-Konto.
    Insgesamt eine erfolgreiche Jagd, obwohl ich den Navpunkt nie ereicht habe.

  • Kann mich Buck nur anschliessen. Ich seh ED auch ausbaufähig aber auf einem guten, sehr guten Weg zum Ziel.
    Was mir ein bissl fehlt sind kleine, liebevoll gemachte Details wie die animierten Köpfe die einen begrüßten, und vor allem mehr Missionen auf der Anschlagtafel. Bei mir herrscht da so oft gähnende Leere da ßich mir denke "Toll - eine perfekte Welt! Alle haben alles, niemand braucht was." Und wie schon zuvor gepostet der Handel gehört überarbeitet. :sm39: