Maximale Sprungreichweite für Explorer

  • Moin CMDR,


    es ist gefühlt schon eine Ewigkeit her, dass ich meinen ersten Forscher mit 21 Ly Sprungreichweite Richtung ROHINI geflogen habe. Abgeliefert hatte ich ihn dann schlussendlich ohne LC oder Scanner mit nur noch 35% Hülle nach mehreren Abenden Flug, aber stolz auf die verdienten 25 Millionen plus Datenverkauf…


    Jetzt will ich endlich mal Colonia besuchen, aber möglichst komfortabel und habe dafür eine Any vorgeplant (wobei ich mich noch nicht an Neutronenstern-Sprüngen versucht habe).


    Ziel ist neben der maximalen Sprungreichweite auch die Möglichkeit zu interagieren, daher der Laser und der SRV.


    Freue mich über jeden Tipp / jede Empfehlung


    https://coriolis.edcd.io/outfi…VZApgQwOYBsEhARgnkUhQA%3D


    Fly save

    Naugrim415

  • Ähm, ich beim ersten Mal mit 45 LY nach Colonia geflogen und fliege jetzt ne 71 LY Conda. Was du hast ist meines Wissens (fast) nicht mehr zu toppen :think::-o


    EDIT:
    Feldwartungen und Reparaturdrohnen besser mitnehmen!

  • Fuer neutronenspruenge solltest du noch eine afw einpacken. Bis colonia reicht eigentlich eine 4er, ist aber geschmacksache. Bei jedem neutrosprung ziehts dem fsd 1% ab, bei ca 78/79% rest fængt er an zu mucken, daher die afw.

    Der rest vom schiff geht schon in ordnung. Solche schiffsfragen sind ja meist vom type: frage 3, bekomme 4 antworten ;)


    Colonia ist gut, Helgoland ist besser. Fuer ein paar explorerdaten stellen geht ein freigetrænk im stoertebeker dock auf unseren deckel. Gute reise gewuenscht:)


    Geændert, da nicht gesehen das da schon eine afw im schiff ist. Die ist irgendwie schrifttechnisch ausgegraut, der rest ist dem alter geschuldet.

  • LR Conda


    Voila.


    Ich würde lieber Krait Phantom fliegen. Der Tanker nervt bald ;) 10 LY mehr oder weniger...

  • Leto1701 Wie viel Cargo man einbauen kann 8o


    CMDR Kliehm ,


    Also ich finde Deinen Build schon super. Kleinigkeiten vielleicht. Aber bitte: docking computer raus und dafür reparaturdrohnensteuerung rein! Die AFW ist eh verbaut. Die reicht locker weil Du synthetisieren kannst wenn Sie keine Kapazitäten mehr hat. Mit 70ly+ bist Du gewappnet, selbst für die Außenbereiche. Ich hab die 1000000ly, die 1 Mio.-Grenze bald geknackt, und ich sage Dir, flieg die Ana, kein anderes, und Dein Build ist schon top. Flieg damit und hab Spaß! Hier noch mein Build:


    Die NEXUS


    Zieh durch nach Colonia, ein Besuch lohnt sich,

    100%tig. Und 10ly weniger sind meiner Meinung nach schon schlecht, eben wegen den Randbereichen. Also bleib bei der Ana, die ist einfach das beste Explorer-Schiff.


    Gruß Ja-Well O7

  • @Leto1701


    Die Krait Phantom ist (m)ein super Allrounder mit der bin ich z. B. den Guardiankram beschaffen oder die Ingis frei schalten, aber bei 20.000 Ly (und eventl. noch weiter) dann doch eher die Any. :think:


    Man gewöhnt sich schon an die "Erhabenheit" in der endlosen Weite :sm32:


    Fly save

    Naugrim415

  • Ich hab da etwas bei den Profi-Explorer abgegriffen und mach das auch so bei meinen.


    Die Hülle auf Kinetisch trimmen weil bei einem harten Aufprall kinetische Energie auftritt.


    Hier gibt es sicher aber geteilte Meinungen, weiss gar nicht mehr von wem das war.

  • man ! Hut ab !

    Ich bezeichne mich mal als exzessiv- explorrer ,mit ner gehörigen portion militanter neigungen.

    Elite hab ich bei explorrer auch .

    Dein schiffchen ist sehr gut - ich komm da noch nicht drann .

    Habe aber auch alle hardpoints und werkzeuge gefittet ,halt doch noch zu viel gewicht .


    Da du aber genau abgrenzt was du willst ist dein fit ausgezeichnet - meine meinung ! Da du über 70 ly bist passt das !

    Ich hab ,zb , bei einer 'runde ' von 28k ly extra auf wirtschaftliche routenplanung gestellt und 24k ly damit zurückgelegt ........

  • CMDR Kliehm

    Ich würde beim Kraftwerk eher auf ein 3A Overcharged oder 5A Low Emissions setzen. Je nach Belieben. Im Grunde ist die Ana aber sehr hitzetolerant und fabriziert da nicht viel.


    Spucki81

    Der Schaden bei "Bodenkontakt" ist absolut und nicht kinetisch. Es kommt einzig auf den maximalen Wert bei Schild und Hülle an.

  • Gut, wenn du meinst. Hab das bei jemanden von den EoT aufgeschnappt.


    Woher hast du die Info?


    Thermisch kann ich noch etwas nachvollziehen, bei explosiv wird es schwieriger.

  • Der Landecomputer kann doch dranbleiben, sind doch genug freie Slots bei seinem Bild. und 2 AFMs, die wiegen ja nix.


    Hier ist mein Schiff, damit komm ich auch locker über 70LJ und hab alles drin, was ich brauche, dazu genügend Schutz und einigermaßen agil ;)

  • Bin auch grad dabei mir eine Anaconda auszustatten. Ich werde auf längeren Reisen allerdings mehr Heatsinks mitnehmen.


    Eigentlich wollte ich die 4 Heatsinks meiner ASP X bei der nächsten Station abgeben weil ich sie nie brauche. Dann bin ich vor ein paar Tagen zwischen 3 Sternen rematerialisiert. Es wurde trotz der 4 Heatsinks sehr, sehr warm.


    Gruss

    ISUAD

  • Die Munition für die Heatsinks kann man doch unterwegs synthetisieren...

    Und ich habe die Angewohnheit lieber 2 SRVs mitzunehmen... Sicher ust sicher und auf das kleine LY weniger kommts dann auch nicht mehr an.

    ... übrigens ...

    ... Der Kaffeesatz gehört in die Biotonne ...


    .

  • wofür einen Laser? Ob 1 oder keiner mscht doch keinen unterschied, vor allem weil dieser starr ist?


    Zum verteidigen? Dann würd ich wohl eher nen Fighter nehmen, oder 2 gimbaled und eine Multi!?


    Zum zwischendurch angreifen? Erst recht dafür bessere bewaffnung!

  • Bin grad auf dem Rückweg von einer Tour (>26K LJ, wegen Abzeichen EDSM) über Colonia und Sagitarius A* mit meiner Explorer-Conda. Macht zwar nur knapp über 70 Lj, aber ich wollte auch etwas Komfort und Sicherheit dabei haben. Komme dabei auch gut mit einem SRV aus. Die Waffe habe ich bisher noch nicht benötigt, wäre also entbehrlich. Aber ich denke alles um die70 LJ reicht locker - und mit Neutronenstern sind dann ja satte 280 Lj. drin.


    Explorer-Anaconda vom alten Schwaben

  • man kann mit vielen Schiffen Exploren, sicher die Anaconda springt am weitesten, die Sicht aus dem Cockpit ist eher schlecht, deswegen flieg ich zur Zeit die T10 bei der DWE2, springt "nur" 47,4lj was aber völlig ausreicht, trotz Fighter , AFW und Reparaturdrohnensteuerung , die Ana hatte ich auch bei meiner letzten Reise als ich 3 der 4 Pole abgeflogen bin. Nach dem ich nun knapp 3 Millionen Lj Gesamthyperraumstrecke auf dem Tacho habe kann ich behaupten das Primär der Spass bei der Sache zählt und was man aus der Reise macht und Sekundär das Schiff.:sm1:

    Sicheren Flug

    Gruß Chessi