Wiedereinstieg in Elite und seine Tücken

  • Hallo Commanders,

    ich habe da mal eine Frage...

    Ich bin nach längerer Zeit wieder mal (seit dem 08.03.) bei Elite eingestiegen. Ingenieure sind für mich neu und auch Guardian Dinge usw.. Alles kein Ding, muß ich mich mit beschäftigen.

    Aber.. ist das neuerdings damit auch verbunden, daß man selbst eine läppische Mission, die z.B. 600K Credits bringt, nicht schafft?

    Auf was ich hinaus will ist folgendes.. Ich habe in den letzten Tagen Mining betrieben und insgesamt (inkl. Asset Credits) 1,4 Milliarden Credits angehäuft

    (und zwischendrin eine Anaconda geholt). Die Anaconda habe ich nun zu einem Kampfschiff umgebaut und wollte damit mal ein wenig Missionen

    betreiben. Treffe ich auf Schiffe die kein Teil einer Mission sind, also irgendwelche die ich mir gerade herausfische, machen meine Waffen kurzen Prozess

    damit und selbst meine Schilde bleiben eigentlich unbeeindruckt bzw. sinken nur leicht. Komme ich aber im Missionsgebiet an und will die

    Schiffe dort angreifen, ballere ich mit allen 8 Waffen auf das jeweilige Schiff, aber kratze die Schilde des Gegner kein einziges Stück an, dafür sind meine

    Schilde aber schnell weg, wie Butter in der Sonne schmilzt. Wie ist das möglich? Das ist ja kaum was schaffbar, wenn das so ist. Das ist ägerlich, wenn

    Ingenieure hier ggf. nur alles ausmachen sollten (gerade für ggf. andere Neueinsteiger dürfte das echt frustrierend sein).


    Früher habe ich mit meiner ASP (ist schon ne Weile her) locker 6 Millionen Credits Aufträge machen können, aber jetzt packe ich nicht mal ein 600K Auftrag.

    Oder ist das ein Fehler?


    Bin gerade komplett überfragt und fühle mich ein wenig schutzlos :sm31:

  • Hallo NForcer_SMC ,


    es ist in der Tat so, das speziell seit dem letzten Update die Missionsbasierten Gegner viel stärker geworden sind. Für solche Aufgaben sind gut ausgerüstete Schiffe unerlässlich. Wenn schon Dickschiff - was ich für solche Missionen ausschliesslich verwende - dann die Corvette. Die Anaconda ist eigentlich zu träge dafür. Aber ohne Ingenieure ist es nicht gerade leicht. Grad 5 ausgebaute Schiffe können gut und gerne mehr als 50% Gesamtleistung mit den Ingenieuren steigern. Alleine der Schildgenerator und die Schildbooster steigern das Schild um das doppelte oder mehr... Du siehst das alles ganz richtig. Es ist viel schwieriger geworden, da die NPC´s auch Ingi-Upgrades haben und Sie auch besser im fliegen geworden sind. Und ohne Ingenieure wirds generell zwar vielleicht machbar, aber sehr schwierig... dafür hast Du in einer Woche 1500 Mio. Credits gescheffelt, das ging vorher nicht :-)


    Gruß Ja-Well O7

  • Aber wie sollen da z.B. Neueinsteiger mit klar kommen, die klein anfangen? Das ist schon ziemlich krass, daß man zwingend auf die ING's gehen muß ||


    Na da habe ich ja was vor mir, und ich weiß nicht mal wo ich beginnen soll. So schnell an Geld zu kommen, hab ich aber auch nur einen Mitflieger zu

    verdanken, der mich auf das Mining brachte (Was derzeit mehr Spaß macht als in SC) denn sonst wäre ich noch ewig herumgegondelt um ein wenig

    Geld zu machen.


    Puh, also sind Missionsziele eine harte Nuss, selbst wenn es nur 600K sind.. :sm46:


    Gibt es denn da ein paar Tipps, wie man da so vorgeht? Hab derzeit zwar 4 Ingenieure, aber es fehlt erst einmal der wichtigste für's Kraftwerk.
    Außerdem muß man ja für manche einen Auftrag sogar annehmen, damit die überhaupt mit einem Reden und da muß man ja Angst haben,

    daß man eines auf die Mütze bekommt ^^. Aber ich seh schon, ich brauche auch weiterhin ein Mining Schiff, da manche Dinge, die die wollen,

    Mining erfordern.. Argh

  • Das sind jetzt nur die Missionen - ich gehe mal davon aus - töten sie Piratenherr "XY". Es gibt jede Menge anderer Missionen die auch ohne Ingenieure zu bewältigen sind. Das habe ich vielleicht jetzt ein bisschen falsch ausgedrückt. Nur Mut! Das ist alles halb so schlimm!

  • Ja, war in der Tat Piratenzeug.. Aber ich ging halt erst mal davon aus, daß man sich lieber an einen 600K Auftrag wagt, als einen mit ein paar Millionen,

    aber das stellte sich als Fehleinschätzung raus.. Will ja kämpfen, nicht nur transportieren :P


    Ja-Well

    Hast Du ggf. so an sich Tipps generell dazu allgemein, für die, die wieder eingestiegen sind und erst einmal durch das alles erschlagen wurden?

  • Achte mal auf den empfohlenen Rang. Wenn die Mission Elite oder Tödlich eingestuft ist, dann wird es auch schwierig.

    Wenn du kämpfen willst, dann mach die Missionen töte z.B. 20-70 Piraten einer bestimmten Fraktion in einem Sektor mit Abbaugebieten. Aber auch hier auf die Schwierigkeitseinstufung achten.

  • Ich versteh Euch nich Leute. Warum immer diese Dickschiffe? Und, was lernst Du denn vom Kämpfen, wenn nur Türme drin sind? Die sind - wenn überhaupt - nur für Handelsschiffe zum Ablenken, bis man in Ruhe wegspringen kann!


    Kleiner Vorschlag für's Kämpfen (s.u.). Mit der hab ich gegen (Single) Elite-Anacondas NPC und dergleichen NULL Probleme. Immer schön Dauerdüppeln ...


    Die ist so schön wendig und agil. Mit der tanzt Du um die Anacondas herum - es ist eine Freude ...


    Basis FAS


    Simpel modifiziertes FAS


    Manche schwören auch auf die Fer-de-Lance. Probiers aus. Ich hänge an der FAS (und wenn die noch so hässlich wär).

    167139.png

    2 Mal editiert, zuletzt von Sternlicht () aus folgendem Grund: Bauplan ergänzt

  • 100% Zustimmung.


    Erstens: 600k sind nicht gleich 600k. Wenn Du bei der Faktion noch nicht ein Alliierter bist kann sich in 600k z.B. eine Dangerous Mission verbergen. Bei Alliierten z.B. nur ein Master. Immer auf den Rang achten.


    ED macht Geld verdienen sehr leicht inzwischen. Aber Anfänger die in Turm bewaffneten Anacondas ohne Skill stationär Gegner killen wollen sollen keinen Elite Gegner wegräumen. Ich empfehle dringend ein FAS oder ohne Rang eine Vulture mit gemischter Bewaffnung aus Pulse und MC. Ohne Ing. Gimbal oder starr statt Turm. Dann erst mal kämpfen lernen. Hinter dem Gegner bleiben. Ausweichen. Treffen.


    Ein Elite Pilot räumt auch ohne Ing. im FAS eine beliebige Mission weg. Nur die Wing Missions gehen quasi erst solo mit Ing. denn sonst halten die Schilde/Hülle nicht lang genug unter Beschuss des gegnerischen Wing. Aber dann gehen alle Missionen auch ohne Dickschiff. Die taugen für Fracht (Cutter) oder als Langstreckentaxi (Ana). Die Corvette ist an der Grenze noch Spaß zu machen im Kampf.


    Ich bevorzuge die Allianz Schiffe. Einfach geil wendig. Super Hull Tanks mit 3x4er Militär Slots. Biwaves drauf die in 30 Sekunden wieder kommen und gib ihnen saures. Kein Rank Grind. Und die Crusader sogar auf Wunsch mit Fighter.

    Trade: :sm22: Exploration::sm22:

    Combat: :sm22:      8)

  • Ich verstehe nicht wieso hier immer die Diskussion aufkommt das Dickschiffe nicht verwendet werden können. Er will halt ein Dickschiff in den Kampf schicken. Ist kein Problem. Er hat es bereits selber bemerkt das er ohne Ingi´s aber da nicht weiterkommt. Wenn er ein kleineres wendigeres Schiff gewollt hätte, hätte er danach gefragt. Also lasst doch das "die Dickschiffe" passen nicht-Gerede und beantwortet die Frage die gestellt wurde, und nicht eine Frage die Ihr gehört habt... Mit Dickschiffen zu kämpfen muss man eben auch erst lernen - auch wenn das viele immer nicht verstehen wollen. Also statte Deine Ana vernünftig aus - die blöden Laser weg die keinen Schaden machen. Beamlaser-Türme rein, und zwei fette Multikanonenwummen, gimbaled. Dann machst ordentlich Damage und die Sache sieht gleich anders aus.


    Gruß Ja-Well O7

  • Ja-Well Wer schweigt stimmt zu. Wenn man der Meinung ist, der Run oder die Fixierung auf große Schiffe, ist ein Anfängerfehler (gerade weil man ihn selber auch mal begann), warum soll man das nicht sagen? Natürlich hätte ich ihm auch eine Konfiguration einstellen können, mit Türmen, mit Reactive Surface Composite, mit allem hauptsache nur maximal teuer, etc, aber nicht effektiv. Das ist nun mal nicht der richtige Weg - meiner Meinung nach. Klar, jeder kann machen was er will.

    Ich habe hier im Forum aber am meisten von denen gelernt, die ihre Kritik nicht zurück gehalten haben. Das die Welt nicht nur schwarz oder weiß ist, habe ich dann trotzdem auch bald gelernt ...

  • Sternlicht ,


    ja da hast Du schon recht, so ist das nicht. Es direkt als Fehler zu bezeichnen, so weit würde ich halt nicht gehen. Es ist einfach eine andere Art von Kampf. Das wäre glaub ich richtig formuliert. Spaß haben im Kampf, oder Geld zu verdienen - das sind aber zweierlei Dinge finde ich. PVE - wohlgemerkt. Es steht außer Frage, das ich mit meiner Corvette 3x soviel Geld in der gleichen Zeit in einem gefährlichen Abbaugebiet verdiene als Du mit Deiner FAS. Und dabei ist mein Materialspeicher nebenbei auch noch gefüllt. Wie gesagt - Du hast Recht, ohne jeden Zweifel, aber vergesst nicht das es einfach eine andere Art Kampf ist mit Dickschiffen - aber keine schlechtere.

  • Es stimm schon, die Corvette ist das stärkste PVE-Schiff. Natürlich kannst Du mit der am leichtesten abräumen (allerdings nur PVE). Da bin ich klar bei Dir. Von der reinen Feuerpower ist sogar die Anaconda das mächtigste Schiff. Aber allein an dem Vergleich dieser beiden Schiffe zeigt sich, was Wendigkeit ausmacht. Die Corvette fliegt sich nämlich eher wie ein halb so großes Schiff.


    Kommt es aber zu einem PVP Kampf, nützt Dir Deine Power aber nicht mehr garantiert was. Da hast Du u.U. bloß noch Deinen hohen MLF als Vorteil.


    Wo wir uns wahrscheinlich auch einig sind ist: irgendwann musst Du anfangen kämpfen zu lernen. Und natürlich kannst Du Dich auch auf Dickschiffe konzentrieren. Aber soviel erlaube ich mir frech zu verallgemeinern: Du brauchst den Vergleich!


    P.s.: Diese Gemeinheit kann ich mir nicht verkneifen: Bei Anaconda kenn ich nur zwei Varianten. Entweder so:


    Longe Range Trader


    oder so:


    Deep Space Exploring

  • Ja, das sehe ich wie Du. Die Corvette fliegt sich ungemein schön, obgleich Ihrer Größe. Aber nur PVE hält Sie Stand. Im Prinzip sind wir uns einig 8o Und was die Ana anbelangt, bei der sehe ich sowieso die meisten Vorteile beim Explorern. Kein Schiff schafft 70ly+ bei einer Vollausstattung.

  • Ja-Well Wer schweigt stimmt zu. .......

    Dein Irrtum: Wer schweigt, hat nur keine Lust, sich auf sinnlose Diskussionen einzulassen.


    Welches Schiff bei PvE unter Anaconda, Corvette und Cutter genommen wird, hängt vom Spieler ab. Hier ging es nicht um "kleine" Kampfschiffe.

    Sondern um die Anaconda? Warum alos die FAS oder FdL als Vorschlag einbringen? In der Schule würde "Thema verfehlt" als Antwort stehen.


    TE: Lern erst mal, die Anaconda richtig zu fliegen. Und dann mach dir Gedanken über die Bewaffnung - und nimm die, mit der DU am Besten zurecht kommst. Türme sind am Anfang sinnvoll, später sind wohl gimballed Waffen besser. Dafür musst du aber den Gegner ins Visier bekommen. Und das geht nur mit Übung.


    Und leider sind die Engis für Kratwerk und Thruster notwendig. Stärkere Thruster machen die Anaconda beweglicher und mit einem stärkeren Kraftwerk kannst du auch energiefressende Waffen einbauen - ohne Energieprobleme zu bekommen.


    Wenn dann noch Lust vorhanden ist: Energieverteiller pimpen, dann Schildgenerator und Schildbooster.


    Und dann wieder mal nachfragen.

    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das

    Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen."

  • Mehr Geld in der HazRes mit Corvette statt FAS? Unterschreibe ich nicht. Schon das hinfliegen zum nächsten Ziel dauert so lang, da isses mit dem FAS schon weg.


    Jedem das seine. Ich denke auch Dickschiffe muss man fliegen können und lernen macht mehr Sinn in kleinen.

    Trade: :sm22: Exploration::sm22:

    Combat: :sm22:      8)

  • Bis Du mit der FAS ballerst, habe ich das Schiff mit meiner Corv. schon zerlegt. Alleine die zwei 4er Multis g5 overcharged und autoladen ballern - und das mit einschlag jeder Kugel da gimballed - jedes Schiff innerhalb kürzester Zeit zu Brei. Ich bin weit draußen, aber was ich mal Versuche sind die Schockkanonen, die der Human-Tech-Broker hat. Die machen übelst Schaden....

  • Ich glaube, wir sollten die Diskussion mal friedlich beenden. Solange sich der Fragesteller nich mehr meldet, hilft die Diskussion vielleicht nicht wirklich weiter.


    Ich kann nur sagen, ich bleibe bei meiner Meinung. Ich gestehe aber jedem zu, die Freiheit zu nutzen, so zu spielen wie man will. Das ist ja eine der Besonderheiten von Elite. FREIHEIT, VIELFÄLTIGKEIT