Opal-Rausch in und um Delkar

  • EDIT 22.12.2018: Aktuell verändert sich der Preis auf der jeweils "Best Sell" Station recht schnell. Gestern war es gar nicht mehr Viktorenko Holdings, sondern Tasaki Freeport mit dem Preis von 1,6 Mio. pro Tonne. Heute ist auch hier der Preis auf "nur" 800k zurückgegangen. Die sonstigen Informationen im Thread sollten weiterhin zutreffen. Nur die Station mit dem besten Preis muss wahrscheinlich des öfteren neu ermittelt werden. Zum Beispiel über Inara oder gerne auch hier im Thread teilen!


    EDIT 20.12.18: Aktualisierungen eingearbeitet und jeweils türkis markiert. Die Bezeichnung hat sich mit Version 3.3.01 von Opal zu Leerenopal geändert. Sollte hier im Text noch "Opal" auftauchen, ist damit "Leerenopal" gemeint.


    TL;DR: Opal durch Deep Core Mining im Delkar 9 A Eis-Ring abbauen. Dort sind zwei Leerenopal-Hotspots. Verkaufen für über 1,6 Millionen Credits pro Tonne auf der Station Viktorenko Holdings im System CD-33 8748. Beide Systeme liegen nur 21,84 ly auseinander.

    Moin Space-Kumpel,


    ich bin gestern auf die bisher lukrativste Mining-Erfahrung gestoßen, die ich jemals in Elite Dangerous erleben durfte und möchte sie hier im EDDE-Forum vorstellen:


    Was brauche ich?

    Im Grunde reicht ein Schiff ausschließlich für Deep Core Mining. Wie so ein Schiff auszurüsten und zu benutzen ist, schaut man bitte woanders nach. Zum Beispiel im Video Guide von Protoenchen oder Gamer Order. Ein ausführlicher, englischer und schriftlicher Guide ist bei reddit zu finden.

    Obwohl ich selbst noch in einer Anaconda sitze, empfehle ich ein kleineres Schiff zu nutzen. Da man Qualität statt Quantität sammelt, sollte ein Laderaum von ~40t ausreichend sein. In und um die gesprengten Asteroiden ist Wendigkeit gefragt. Sonst wird man schneller von einem Fragment hinterrücks erdolcht als einem lieb ist, wie es mir gestern Abend passiert ist.


    Wo baue ich was ab?

    Vielen Minern dürfte das System Delkar bestimmt schon wegen seiner vielen Planeten und Ringe bekannt sein. In dem vereisten Ring Delkar 9 A kann man nun mit dem Oberflächenscanner zwei Opal-Hotspots finden. Es gibt noch weitere Hotspots, die uns für diesen speziellen Tipp aber momentan nicht interessieren. Im Opal-Hotspot gilt es nur die sprengbaren Motherload/Mother Lode Asteroiden zu finden, die einen (Opal)-Kern enthalten. Dafür muss man schon etwas Geduld mitbringen. Es kann durchaus sein, dass man 20 Minuten scannt ohne einen zu finden. Aber es lohnt sich trotzdem. Die Form der sprengbaren Asteroiden, die sich auch im Eis-Ring immer gleicht, sieht ungefähr so aus:


    7f7sin9vko421.jpg

    Quelle https://www.reddit.com/r/Elite…_ice_motherload_asteroid/


    Eine noch detailliertere visuelle Anleitung findet man hier.


    Auch wenn mal ein Kern mit einem anderen Mineral gefunden wird; Unbedingt abbauen! Sie sind zwar nicht so extrem viel Wert wie Leerenopal, aber lohnen sich trotzdem allemal.


    Wo verkaufe ich?

    Der ein oder andere mag beim bisherigen lesen vielleicht gedacht haben: „Wozu so ein Aufriss um Opal, wo der galaktische Durchschnittswert doch „nur“ bei etwas unter 200k Credits pro Tonne liegt!?“ – Das stimmt auch, jedoch zahlen unterschiedliche Station auch unterschiedliche Preise. Und ich stelle nur die Spitze dieses Eisberges vor: Die Station Viktorenko Holdings im System CD-33 8748, welches nur 21,84 ly von Delkar entfernt ist. Die Verkaufspreise sind, nun ja, exorbitant:


    Desktop_Screenshot_2018.12.18_-_15.10.15.49.png

    Eigener Screenshot vom Mittag des 18.12.2018 - WICHTIG: Man kann auch zum angezeigten Preis verkaufen wenn die Nachfrage bei 0 ist!


    In meinem ersten Probelauf konnte ich den Inhalt eines einzigen Opal-Kerns, 16t Opal, für sage und schreibe 26,5 Millionen Credits verkaufen:


    Desktop_Screenshot_2018.12.18_-_15.10.49.55.png

    Eigener Screenshot


    Aber auch die Preise für andere Mineralien sind teils drastisch höher als auf anderen Stationen. Zum Beispiel Painit für 789k pro Tonne. Und das ist nicht mal zwangsläufig ein Kern-Material.

    Ich kann nicht sagen ob es ein Glitch, Bug oder was auch immer ist oder wie lange diese hohen Preise hier Bestand haben. Wer sich vorher absichern will, sollte sich auf https://inara.cz/goods/ vorher informieren. Die Opale werden bei inara als „Void Opals“ aufgelistet, entsprechen aber zu 100% dem Leerenopal im Spiel. man wählt auf der genannten Seite also Void Opals aus und wählt als Referenz-System einfach Delkar. Nach der Suche werden einem zunächst Stationen angezeigt, die diese Ware verkaufen. Also natürlich gar keine. Man wählt einfach den „Sell“ Reiter aus und lässt sich die Liste nach Preisen sortieren. Zum Zeitpunkt wo ich dies gerade schreibe, liegt der Preis pro Tonne Opal auf der Station immer noch bei 1,659,877 Cr!


    Fazit

    Ich kann nicht vorhersagen wie lange dieser Preis und damit der Opal-Rausch anhält. Viele sprechen von einem Bug und auf reddit werden Leute, die von ihren Verkäufen Bilder posten, teilweise beschimpft, weil man Angst hat, dass FD den Rausch mit einem Hotfix beendet. Es gibt aber auch Stimmen die sagen, dass es noch lange kein übermäßiger Profit/Stunde ist. Also an die 100 Mio/Stunde, die für aktuelle Passagiermissionen von diversen Youtube Videos angepriesen werden, kommt man auch mit dem Opal-Rausch nicht ran. Schließlich wollen die sprengbaren Asteroiden erstmal gefunden werden, was zu einem Teil sicher auch Erfahrung/Können ist, aber zum anderen Teil auch einfach Glück.


    Insgesamt ist das Ganze aber eine richtig motivierende Mining-Geschichte! Ich selbst habe kaum Erfahrungen in Eis Ringen und habe gestern in meinem ersten Lauf in 1,5 Stunden auch nur zwei sprengbare Asteroiden gefunden. Einer mit Opal-Kern und einer mit einem Grandidierit-Kern. Zwei Asteroiden in 1,5 Stunden ist nicht viel. 34 Millionen Credits für den Inhalt von zwei Asteroiden hingegen schon.


    Viel Spaß und vielleicht sieht man sich heute Abend vor Viktorenko Holdings! :sm1:

  • nicht schlecht, muss ich doch mal meinen Miningcutter wieder flott machen :)

    Core I7 4970k - 16GB - GTX1080 - 250GB SSD - Oculus Rift


    Star Citizen Ref Code: STAR-YKSX-YTPR

  • Schöner Bericht! Wie es der Zufall will, war ich gestern auch in einem Eisring zum Minen unterwegs. Zunächst in einem Diamanten-Hotspot. Der Vorteil war, dass ich die Diamanten nicht nur in dne Kernen sondern auch parallel bei der Suche nach Kernen in den anderen 3 Vorkommen-Varianten fand.


    Danach bin ich im selben Ring noch in einen Opal-Hotspot geflogen. Dorz fand ich erst nach mehr als 30 min einen Asteroid mit Kern. Leider gelang es mir nicht diesen aufzusprengen, obwohl an allen Rissstellen eine Detonationsladung angebracht war, berührte die SPrengkraftanzeige nur ganz knapp den blauen Bereich, was letztlcih nicht reichte. Ähnlich erging es mir übrizens auch ein paar mal im Diamanten-Hotspot.


    Gibt es Tipps, wie man die Sprengung am besten ausführt, damit man den Asteroid sicher knackt?


    Also hinsichtlich der Opale bin cih erstmal leer ausgegangen.


    Eins steht fest, Mining ist auch jetzt noch vergleichsweise unlukrativ. Aber ist A: lukrativer als vor dem Chapter 4 Update und B: deutlich abwechslungsreicher und spannender geworden. Es schwingt halt dieser Glücks-Spielfaktor mit: "Vielelicht finden sich ja dochmal 5 Opal-Kern-Asteroiden innerhalb von 20 Minuten. :)

  • Danke und Glück auf!....eine sehr hilfreiche Anleitung.


    Weiß jemand zu sagen, ob es nun auch Opal-Frachter gibt, ähnlich den Diamantschiffen? Ich habe nämlich für die Hildegard noch nichts zu Weihnachten........

    "Oh my God it works!"


    J.Robert Oppenheimer

  • in meinem ersten Lauf in 1,5 Stunden auch nur zwei sprengbareAsteroiden gefunden. Einer mit Opal-Kern und einer mit einem Grandidierit-Kern

    Als ich nach dem Update erstmalig wieder spielen konnte war ich dort in der Nähe und bin aus Neugier den Opal-Hotspot angeflogen. Leider habe ich da überhaupt keinen Kern gefunden. Bin dann in einen der anderen Hotspots in einem Metallic Ring und hatte nach 2 Stunden 5 oder 6 Kerne gesprengt, plus viel Keinkram => waren für mich auch schon viele Credits :-)


    Da war ich beim Opal Suchen wohl nicht geduldig genug?


    Sind diese Asteroiden für alle Spieler die gleichen oder hängt es vom ganz persönlichen Grück ab welche es gerade gibt?

    Opal-Frachter gibt, ähnlich den Diamantschiffen

    Was bitte? Noch nie gesehen! Klingt danach als könne man die zur Abgabe ihrer Fracht überreden?

    Funkeln die Schiffe schon von weitem? Wie findet man die?

  • Taronas

    Diamantfrachter gibt es in Systemen mit Landwirtschaft und idealerweise noch Anarchie.... alles was Abbaulaser an Bord hat, hat auch Diamanten......und ja, die lassen sich recht leicht überreden.

    "Oh my God it works!"


    J.Robert Oppenheimer

    Einmal editiert, zuletzt von Atomino ()

  • Hi, ich war wieder im Eisring unterwegs. Der Hot-Spot an dem ich zuletzt schürfte nannte sich "Leerenopal Hotspot". Der Begriff "Leerenopal" würde zu den auf Inara.cz geführten "Void Opals" passen.

    Vor 3 Tagen war ich aber statt in einem "Leerenopal Hotspot" in einem "Opal Hotspot". Hat das letzte Update hier nur die Bezeichnung geändert oder gibt es tatsächlich beide Mineralien? Auf inara.cz sehe ich nur diese "Void Opals" aber keine englische Bezeichnun für "Opal".


    Im Übrigen habe ich an diesem Hot-Spot bislang 3 Kerne gefunden 1mal Niedertemp. Diamanten, 1x Alexandrit und zuletzt 1x Leerenopal. Zusammen mit dem Abrasionslaser jeweils 16 t ausgebeutet.


    Abgefahren finde ich ja diese Eisstaubwolken, die beim Aufknacken der Eisasteroiden entstehen.

    Das sieht einerseits cool aus udn andererseits friert das Schiff, wenn man sich darin aufhält extrem ein, was es sogar erschwert, die Minerale darin einzusammeln.


    Hier au dem Bild sieht man die nach dem Aufsprengen entstandene Eisstaubwolke:


    da869548-33a6-4f8d-9b80-e14415f34b41_Thumbnail.PNG

  • Ich glaube mit "leer" ist "hohl" gemeint. Ich habe sowas schon mal gesehen. Einen durchgeschnittenen Stein und in dsr Mitte war der ausgehöhlt. Am Rande waren dann Halbedelsteine.

  • Ich glaube mit "leer" ist "hohl" gemeint. Ich habe sowas schon mal gesehen. Einen durchgeschnittenen Stein und in dsr Mitte war der ausgehöhlt. Am Rande waren dann Halbedelsteine.

    nennt sich druse.
    Void-Opal wäre wohl besser mit "All-Opal" oder "Raum_opal" als mit "leerenopal" übersetzt.