Explorer Schiff in 3.3

  • Das ist ja ein geiles Build, wenn mit knapp 90Mio. etwas teuer, aber daran soll es bei mir nicht scheitern, als alter Bergbauer XD

    Danke dafür! Auch ich steige von der ASPx auf die KP um. Die Krait MK2 habe ich zum kämpfen und ich liebe sie :)

  • Gehe beim Fuel Scoop auf 6B runter und du sparst 20 Mio Cr. Komfort büßt man damit kaum ein.

    Wuerde ich nicht machen, ich bremse bei einem 6A nicht mehr ab, ein kurzer Vorbeiflug genuegt und der Tank ist voll und die 20 Mio sind ehrlich gesagt egal, die sind schnell verdient.

  • Wuerde ich nicht machen, ich bremse bei einem 6A nicht mehr ab, ein kurzer Vorbeiflug genuegt und der Tank ist voll und die 20 Mio sind ehrlich gesagt egal, die sind schnell verdient.

    Seh ich genauso u. d. Temperatur hält sich auch in Grenzen:sm39:,

    der Tank is ruckzuck voll u. man kann gleich weiter:daumen:

    König - Admiral

    Kampf - :sm22: : Handel - :sm22: : Erkunder - :sm22:

  • Ich hab mir von meinem ersten Geld einen Typ-7 Transporter gekauft, um durch ein paar Aufträge und Handeln schnelles Geld zu machen und meinen Rang und Ruf zu verbessern.

    Nun hab ich mich gefragt, ob der auch noch zu was anderem brauchbar ist? Z.B. Exploring?


    Der Typ-7 ist einfach spottbillig, hat 9 Slots und eine gute Sprungreichweite. Natürlich kann er optisch nicht mit einer Clipper mithalten, aber wenn man keine Fotos machen will. Die Hitzeentwicklung ist vielleicht ein Problem? Und ich glaube, dass man zum Landen besser einen stärkeren Thruster einbaut. Aber seht selbst, was haltet Ihr davon:


    Typ-7 Explorer


    167139.pngA: „Es gibt viele Psychotiker, die keinen Leidensdruck verspüren.“

    B: „Es sei denn, sie kommen in die Psychiatrie.“

  • Als Energie Verteiler sollte auch ein 2D mit größerer Kapa und Reduktion funktionieren. Als Explorerschiff kann eigentlich alles genommen werden. Je nachdem was man halt so vor hat. Sickma war z. B. mit ner Stock Sidewinder bei Sag a oder wars Colonia...

    Für manche Ziele braucht man halt Reichweite um überhaupt in das System zu kommen. Aber 57Ly sind mal nicht schlecht. Wenn ich überlege wie es vor den Ingenieuren war... Und ohne FSD-Booster...


    Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

  • Die Krait Phantom muss ich mir demnächst auch mal genauer ansehen, über das Build muss ich mir aber noch Gedanken machen, bzw, bei CORIOLIS mal durch planen.

    Unter Umständen fliege ich dann doch nicht mit der ANA in der DW2 aber erst muss mal getestet werden.


    Als Energie Verteiler sollte auch ein 2D mit größerer Kapa und Reduktion funktionieren. Als Explorerschiff kann eigentlich alles genommen werden. Je nachdem was man halt so vor hat. Sickma war z. B. mit ner Stock Sidewinder bei Sag a oder wars Colonia...

    Für manche Ziele braucht man halt Reichweite um überhaupt in das System zu kommen. Aber 57Ly sind mal nicht schlecht. Wenn ich überlege wie es vor den Ingenieuren war... Und ohne FSD-Booster...

    Sickma war bei SAG A* soweit ich es in Erinnerung habe, musste er; damals; bei der Routenplanung sehr genau aufpassen, daß er immer rechtzeitig bei einem Tankstern heraus kam.


    Fly Safe

    Kolumbus

    Fly Safe
    Kolumbus

    signaturpskhr.jpg

    Nach Westen, einfach darum weil es geht.

  • Ich hatte zu Anfangszeiten mal ne T-6 zum Exploren, also warum nicht ne T-7? Heutzutage kann man dank Guardian Booster nahezu alle Schiffe zum Exploren nehmen, nicht nur die Anaconda und die ASP X, wie in den Vor-Engineer-Zeiten. 57LJ Sprungreichweite sind schon ganz gut, da kommst Du überall hin. Ich bin z.B. damals mit ner Stock-ASP X mit 34LJ Sprungweite zu Sag A*.

    Hauptsache, Dir sagt das Fluggefühl in deiner Kiste zu. Sonst macht das Exploren auf Dauer keinen Spaß :sm32:

  • Na ja, dass mit dem Fluggefühl ist wohl der entscheidende Punkt. Die T-7 ist nun nicht gerade ein Schiff, in dass ich mich verlieben würde. Da war die T-6 schon anders. Die hat wirklich Spass gemacht, damit herumzufliegen.

    Ich probier zweckgebunden einmal aus, was die Schiffe so bringen. Dabei scheint mir, je größer die Schiffe, desto weniger Spass macht es, damit herum zu fliegen. Die T-7 ist zwar auf L-Pads angewiesen, aber dennoch recht kompakt.

    Was mir aber als Favorit erschein, ist eine Python. Manchmal brauchst Du die Größe oder Schlagkraft, um mithalten zu können. Die Python scheint von allem etwas zu haben und dennoch wendig genug zu sein.

    Bisher konnte ich auch Kämpfen aus dem Weg gehen, weil ich einfach gut in dem Abfang-Spielchen bin. Somit kämpfe ich nur, wenn ich will und mit welchem Schiff ich will.

    167139.pngA: „Es gibt viele Psychotiker, die keinen Leidensdruck verspüren.“

    B: „Es sei denn, sie kommen in die Psychiatrie.“

  • Na ja, dass mit dem Fluggefühl ist wohl der entscheidende Punkt. Die T-7 ist nun nicht gerade ein Schiff, in dass ich mich verlieben würde. Da war die T-6 schon anders. Die hat wirklich Spass gemacht, damit herumzufliegen.

    Ich probier zweckgebunden einmal aus, was die Schiffe so bringen. Dabei scheint mir, je größer die Schiffe, desto weniger Spass macht es, damit herum zu fliegen. Die T-7 ist zwar auf L-Pads angewiesen, aber dennoch recht kompakt.

    Was mir aber als Favorit erschein, ist eine Python. Manchmal brauchst Du die Größe oder Schlagkraft, um mithalten zu können. Die Python scheint von allem etwas zu haben und dennoch wendig genug zu sein.

    Bisher konnte ich auch Kämpfen aus dem Weg gehen, weil ich einfach gut in dem Abfang-Spielchen bin. Somit kämpfe ich nur, wenn ich will und mit welchem Schiff ich will.

    Ja die PYTHON ist ein echtes Spaß-Schiff. Und ich habe davon bereits drei in meinem Stall.

    Damit kann man fast alles machen, wenn man will, einzig schade finde ich, daß die Sprungreichweite etwas knapp bemessen ist, aber man kann halt nicht alles haben.

    Hier mal das Design meiner Explorer-Variante.


    Fly Safe

    Kolumbus

    Fly Safe
    Kolumbus

    signaturpskhr.jpg

    Nach Westen, einfach darum weil es geht.

  • Danke lieber Kolumbus!


    Ich lerne gerne von Euren Konfigurationen.

    Aber sag mal, wozu brauchst Du zu Explorern eine Schildzellenbank?

    Kann man das Kraftwerk nicht verkleinern und Gewicht sparen?

    Ist es klug, Reperaturdrohnen mitzunehmen und vielleicht auf eine AFM-Unit zu verzichten? Ich dachte, man könnte die mit Synthese wieder auffüllen?

    Chaff und Pointdefense ist wohl auch eher nur für die Rückkehr gut, falls Du gezogen wirst?


    LG Sternlicht

    167139.pngA: „Es gibt viele Psychotiker, die keinen Leidensdruck verspüren.“

    B: „Es sei denn, sie kommen in die Psychiatrie.“

  • Ahh, oh mann, Du hast recht, die Schildzellenbank kannst Du getrost raus werfen. :lol:

    Die hab ich da rein "designet" wegen FYXANOXEM, sagt Dir vielleicht jetzt nix. Kannst Du aber in dem entsprechenden Link nachlesen.


    Das Kraftwerk könntest Du sicher verkleinern, ich hatte das schon gemacht, aber beim Tanken dann ziemlich starke Hitzeprobleme.

    (Die kommen dann teilweise daher, daß das kleinere Kraftwerk beim ING auf mehr Leistung getrimmt wurde, aber dadurch eben mehr Hitze produziert.)


    Reparaturdrohnen; dafür brauchst Du aber zumindest einen kleinen Laderaum an Bord; sind eine gute ZUSÄTZLICHE Option, aber ich würde nicht auf die AFM verzichten wollen.

    Die AFM repariert dir alles interne, abgesehen vom Kraftwerk, Hülle und sich selbst. (Darum haben viele eine zweite AFM mit, da diese dann die andere reparieren kann.)

    Die Reparaturdrohnen reparieren dir NUR die Hülle, aber nichts anderes.


    Auffüllen der AFM geht selbstverständlich, ebenso das synthetiseiren von Drohnen, da bekommst Du dann immer 4 Stück, also ein Laderaum von 4 T reicht locker.


    Und die Pointdefence kann man weg lassen, Chaff war eher für das Feuerwerk bei den Treffen, also auch optional.

    Kühlkörper sind für mich unverzichtbar, falls man mal zwischen zwei Sternen dropt, und die Hitze sofort steigt.


    Ich hoffe, daß ich deine Fragen beantwortet und im günstigsten Fall neue aufgeworfen habe. :D


    Fly Safe

    Kolumbus

    Fly Safe
    Kolumbus

    signaturpskhr.jpg

    Nach Westen, einfach darum weil es geht.

  • Als Alternative zur Python gibt's auch die Krait MkII bzw. fürs Exploren die Krait Phantom wie weiter vorne schon beschrieben, die sind auch nicht so teuer wie die Python.

    Ich fileg die Phantom jetzt schon ne Weile im Explorer-Fitting und bin rundum begeistert (auch wegen des Fluggefühls :lol:).

  • Moin,


    die Python ist ein Arbeitstier mit dem ich schon viele Passagiere geflogen habe und die auch ein gutes Kampfschiff war, aber das Fluggefühl, die Agilität und auch die Sprungreichweite einer Krait sind da doch unübertroffen, daher klares Explorer-Votum für die Krait (die Krait Phantom habe ich noch nicht geflogen).


    Damit kommst du auch ohne Guardian FSA auf 50Ly.


    Fly save

    Naugrim415

  • Kühlkörper sind für mich unverzichtbar, falls man mal zwischen zwei Sternen dropt, und die Hitze sofort steigt.

    Das Problem des zu nahe zwischen den Sonnen zu materialisieren haben sie doch weg gepached.

    Das hatte ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr.