Die freie Presse Extrablatt

  • Gute Vorstellung ohne Happy End



    Gestern Abend fand der Liga Kampf zwischen den RoA und RSM statt.


    Man hatte auf beiden Seiten diesem Zusammentreffen erwartungsvoll entgegen gefiebert weil diese beiden Clans sich recht gut kennen und auch gelegentlich gemeinsam trainieren.



    Vorausschickend muss man festhalten das mir der Ausgang dieses Zusammentreffens von vornherein klar war weil man sich in der strategischen Abteilung der RoA den Fauxpas leistete auf die Expertise , die Genialität und die völlig überraschende Schiffsauswahl inklusive der dazugehörigen extravaganten fittings ,der grauen Eminenz im Hintergrund, dem Schlächter von Santu zu verzichten.


    Sollte Unklarheit darüber bestehen um wen es sich explizit handelt stehe ich für Rückfragen gerne zur Verfügung.:sm35:



    Das Zusammentreffen ging über die volle Distanz das heißt über drei Runden.



    In der ersten Runde war RSM zwar von Anfang an ein wenig im Vorteil weil es ihnen schneller gelang die mittleren Schiffe aus dem Spiel zu nehmen es war aber dank der hervorragenden Flugkünste der Schluss Männer eine äußerst knappe Geschichte letztendlich blieben zwei kleine Schiffe von RSM und eine Viper der RoA übrig ... knapp ging die Runde an RSM. ( die freie Presse untersucht noch ob in einigen Asteroiden von RSM unerlaubt Triebwerke angebracht wurden .... da sie sich permanent in die Flugbahnen der RoA Piloten schoben )



    Die zweite Runde konnten die RoA wiederum nach hartem Kampf für sich entscheiden und hatten zum Ende noch drei Piloten auf dem Feld. Somit hatte man sich den Ausgleich erkämpft und alles hing von der entscheidenden dritten Runde ab



    Im dritten Gefecht , der Entscheidungsschlacht , traf RSM eine ausgesprochen clevere und hocheffektive strategische Entscheidung . Durch eine Umstellung der Waffen Konfiguration und einen Split Focus auf die beiden gefährlichsten RoA Piloten erwischten sie die Jungs völlig auf dem falschen Fuß , konnten ihre Strategie voll durchziehen und man muss es leider sagen , fegten die RoA vom Platz .



    Hochinteressant fand sich die Wahl von RSM zweimal auf eine Cobra MK IV zu setzen.

    Dieses normalerweise eher belächelte Schiff hat sich in dieser Situation als ausgesprochen effektiv erwiesen. Einmal mehr zeigt sich dass es für jedes Schiff den passenden Verwendungszweck gibt.

    Leider hat dieses Schiff eine Zugangsbeschränkung und steht somit nicht jedem offen .....wer kann sollte mal einen Blick darauf werfen.



    Obwohl es selbstverständlich mit meiner Hilfe besser gelaufen wäre muss ich trotzdem sagen ihr habt gut gekämpft und herzlichen Dank an alle Beteiligten.


    Well Done RoA / RSM


    Euer

    Jerry Cotton

  • nicht raus … es geht weiter. Ist ja Doppel-KO.


    https://www.toornament.com/tou…ages/1818635341959561216/


    Die Cobra MKIV war schon clever. Die Dinger haben brutal viel Hülle und 5 Hardpoints. Das ist kein Standard-SChiff, hatte bei uns keiner wirklich auf dem Schirm. Selbst wenn wir es auf dem Schirm gehabt hätten, wär es aber fraglich gewesen ob wir das eher langsame Ding genutzt hätten.


    Die waren im Wesentlichen als Supporter + Rammbock unterwegs. Gut eingesetzt. 2x Scrable Spectrum, 1x Corrosive MC + 2x Feedback Rails. Laser + Multis gimballed soweit ich das gesehen habe.

  • Ja, schade. Aber ich gönne RSM den Sieg.


    Sie haben uns in der entscheidenden dritten Runde mit unserer eigenen Taktik geschlagen. Durch das Fokusfeuer der drei Gimbal Schiffe musste ich Pips auf Systems legen. Dazu kam noch, dass ich mir durch Überhitzung mein Chaff weggegrillt hatte. :( Leider kam ich dadurch nicht mehr hinter Niatra her. Und der konnte seinen Damage voll entfalten. 5 Plasmas hauen ganz schön rein. Von den Steinen die ich auch noch gestreift habe, fange ich jetzt mal nicht an ;)


    Die Cobra Mk4 war eine gute und bessere Wahl. Mich würde nicht wundern, wenn sie in den letzten Runden nun öfter auftaugt. An Offensive und Supportfunktion ist sie nicht zu überbieten. Und auch die mangelnde Höchstgeschwindigkeit ist im dichten Eisring kein allzu großes Manko.


    Mein Tipp ist, dass wir auf die Screaming Eagles treffen werden. Danach evtl. auf Toptier. Dann vielleicht nochmal RSM oder Nomads, wir werden sehen.


    Es wird auf jeden Fall nochmal Action geben.


    o7o7o7


    deZpe