• Moin Cmdr,


    ich weiß wir auf der PS4 sind nur eine Randnotiz im großen Elite Universum und das wird sich wohl auch nie ändern. Aber dennoch schwirrt auch hier Leben herum. Ob PVE, Mining, Explorer und halt auch eben PVP.


    Und nun ist hier der Hacken. Auf der PS4 ist das Gleichgewicht zwischen "gut" und "böse" eigentlich nicht gegeben. Letzt war ich im CG und das einzige was im SC rumschwirrte waren selbsternannte Hilfspolizisten. Kein Angriff, gar nichts. Aber wehe man hat im Abbaugebiet sich ein kleines dummes Kopfgeld von 300 Credits eingefangen, gleich gehen alle auf einen. Das könnte zwar zu schönen Kämpfen führen, aber man man wie ich in ner FDL unterwegs ist und von einem 4er Wing (2x Cutter 1xKorvette 1x Clipper) gezogen wird, weil man "böse" ist, gibt es nur Flucht oder Sterben aber keinen Kampf.


    Der andere Punkt ist der, dass wenn mal die "böse" Seite auftritt, dann meistens im Wing und Kämpfen nur in Überzahl. Ist ja auch okay, hab ich nichts gegen, aber dann Videos von zu machen und stolz drauf sein, das man in nem 3er Wing ne Viper abgeschossen hat, dann ist das schon lächerlich!


    Ich hab kein Problem damit einen Kampf zu verlieren "That's life" aber so was ist selbst mir zu dumm. Darum geh ich erstmal Exploren und nebenbei ne Runde RDR2 zocken.


    In diesem Sinne

    Fly safe cmdr:sm28:

  • Hey, ja wir Consoler sind Randgruppe, Abklatsch, Aussätzig ;-) (Wobei ich auch hin und wieder auf PC unterwegs und die "andere Welt" kenne)

    Den größten Unterschied mal abgesehen Real-Spielerdichte sehe ich in der Kultiviertheit der Konsoler.
    Es gibt allgemein fast nur freundliche bzw. neutrale Begegnungen. Das kann zum einem daran liegen das man sich freut wie ein Schnitzel mal ein hohles Schiff-Symbol auf dem Radar zu sehen zum anderen tatsächlich an der "Shooter-Faulheit" eines Konsolers :lol:
    Ich kenn keine Statistiken aber ich behaupte ganz frech, dass jemand der Elite Dangerous auf der PS4/Xbox zockt weniger Titel wie CoD oder Battlefield hat und ein Shooterpro ist...was gleichzeitig zur Folge haben könnte, dass man im allgemeinen weniger Gelüste auf Tod und Gemetzel verspürt :sm12:

    Alles nur Theorie :sm20:

  • Stimmt, außer an den Hotspots (Jameson Memorial z.B. oder CG) sind die Begegnungen eher rar gesät.


    Das mit der Freundlichkeit kann ich bestätigen.

    Hatte einmal eine Begegnung mit einem PvP Commander. Der hat mich nicht einfach gezogen und zu ballern begonnen, sondern höflich gefragt, ob ich einen Kampf möchte.

    Leider hab ich seine Nachricht zu spät bemerkt und war schon ein paar Systeme weitergesprungen. Aber für so eine nette Anfrage hätte er es sich verdient, einen Kampf zu bekommen, auch wenn ich vermutlich aufgrund meiner (nicht vorhandenen) Kampfkünste der Unterlegene gewesen wäre. Den Rebuy wär's mir wert gewesen.


    Shooter spiele ich schon auch ab und zu, aber nur die Singleplayer Kampagnen, für Multiplayer bin ich zu schlecht.

  • ....
    Den größten Unterschied mal abgesehen Real-Spielerdichte sehe ich in der Kultiviertheit der Konsoler.
    ----

    Genau das wird es sein.


    Der kultivierte Konsolenspieler gegen den barbarischen PC-Spieler, der evtl. sogar ohne Hose fliegt.


    Da kommen bei den hosenlosen oder hosentragenden oder was weiss ich tragenden Spielern automatisch Gelüste auf Tod und Gemetzel auf.


    Die Damen tragen ja Rock und stehen damit aussen vor.


    Alles klar und verstanden.

    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das

    Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen."

  • Koto1220


    Für mich klingt das so, als würde ich nachts, in einem einsamen Park einem Gewaltverbrecher begegnen, der mir aber, bevor er sein Butterfly zückt, auseinandersetzt, was er vorhat mir gleich anzutun, welche Gesundheitsschäden ich davontragen werde und was mich das ungefähr kosten würde... ob ich denn einverstanden sei?


    Was soll man dazu sagen?


    "Aber klar doch. Weil Sie doch so nett gefragt haben Herr Verbrecher."

  • Atomino : Sehe ich etwas anders. Für mich war dieser Commander kein Gewaltverbrecher, der vorher höflich gefragt hat ob er mich umbringen darf, sondern eher ein Kampfsportler, der micht um einen fairen Kampf gebeten hat und nicht einfach gleich bei der ersten Begegnung ohne Vorwarnung losgedroschen hat.

    Bin halt ein positiver Mensch und seh nicht immer nur das schlechte.

  • :sm12::sm12::sm12:


    108494_konsole_vs_pc.jpg


  • Wäre der Kampf schlechter gewesen, hätte er nicht gefragt? So gab es halt keinen Kampf. Finde den Fehler. :mrgreen:

  • Wie gesagt, nachdem die Höflichkeit angesprochen wurde...

    Man kann sich zu einem Kampf verabreden (und alle sind einverstanden) oder einfach zuschlagen.

    Der Kampf wird so und so gleich ausgehen, der Unterschied ist nur der Eindruck, den man hinterlässt.

    Das kann jeder sehen wie er will, ich empfinde Respekt und Höflichkeit als positive Eigenschaften.

    Und ja, wenn ich vorher frage, kann es passieren, dass es zu keinem Kampf kommt. Dessen wird sich dieser Commander sicher bewusst sein und das auch in Kauf nehmen.

  • Koto1220


    Ach ja...... den sportlichen Aspekt übersehe ich immer. Ich gehe wohl immer zu stark von mir selber aus..... zum Einen entsteht bei mir nie der Eindruck, ich würde Sport treiben, wenn ich vorm Bildschirm hocke. Zum Anderen..... Wenn ich auf jemanden schieße (das kommt zwar nicht oft vor, kommt aber vor) dann mache ich das nur aus reiner Boshaftigkeit.

  • Und es irgendwann aufgeben oder ein anderes Betätigungsfeld suchen.


    Diese ganze political correctnes geht mir persönlich am A …. vorbei. Egal auf welcher Seite der Geschütze ich stehe. Final ist es das einzige, was Elite noch Dangerous macht. Mir gefällt es. Wer es nicht will, springt halt raus.

  • Atomino Und ich dachte immer, gerade PvP würde der sportlichen Herausforderung (Wettkampf) am nähesten kommen.

    Als Sport im klassischen Sinn sehe ich es auf dem Niveau auf dem ich es spiele auch nicht (obwohl man bei einem längeren Kampf schon mal ins Schwitzen kommen kann), aber als Wetkampf durchaus.


    Ich persönlich lass den Frust über einen schlechten Tag lieber an den NPCs aus, denen kann ich den Tag nicht versauen. Das mit einem anderen, mir unterlegenen Spieler zu machen, dafür bringe ich die nötige Boshaftigkeit nicht auf.

  • Also in RL bin ich ein schwer psychotischer Gewaltverbrecher, völlig frei von Softskills, Hobbies, Freunden oder einer Mama, die ihn lieb hat. Darum versuche ich beim Xbox spielen der Mensch zu sein, der ich in echt nicht sein kann, wähle meine Worte also von ausgesuchtester Höflichkeit und tue keiner Fliege was zuleide.

  • Und es irgendwann aufgeben oder ein anderes Betätigungsfeld suchen.


    Diese ganze political correctnes geht mir persönlich am A …. vorbei. Egal auf welcher Seite der Geschütze ich stehe. Final ist es das einzige, was Elite noch Dangerous macht. Mir gefällt es. Wer es nicht will, springt halt raus.

    Für mich hat das auch weniger mit political correctness sondern eher mit Fairness zu tun.

    Wenn ich jeden ohne Vorankündigung ziehe, der mir über den Weg läuft und der dann wie Du sagst wieder rausspringt, kann das auch nicht die Erfüllung sein, oder? Ich mache mir ehrlich gesagt auch keine Sorgen, dass dieser Commander zu wenig kampfwillige Gegner findet, die wird es auch auf der PS4 geben.


    Aber ihr RoA fliegt ja auch in den Liga-Kämpfen mit, dort gibt es auch Regeln und man muss das Wilder Mann Image und "alles geht mir am A.. vorbei, ich mache was ich will" mal zurückstellen, sich an gewisse Regeln halten und Teamwork an den Tag legen.


    Mir geht übertriebene PC auch ziemlich auf den Geist, aber der reine Egoismus und nur ich bin ich ist auch nicht die Lösung. Ein gewisser Mittelweg ist für das zusammenleben und zusammen spielen vermutlich auf Dauer die beste Lösung.

    Aber ich möchte hier auch nicht zu viel in das philosophische abdriften, letzlich entschiedet ohnehin jeder selbst, wie er im Spiel agiert und auf jede Aktion folgt eine Reaktion.

  • Klar.


    Was sind die Regeln im Open?


    Ups …

    Dass dieser Befehl während eines Kampfes von FD (mit einer Sperre) geahndet werden kann oder wird.



    "Mit dummen Menschen zu streiten, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.

    Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das

    Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen."