Letzter Bericht der SOLLBRUCHSTELLE (FYXANOYEM)

  • Okt. 10. 3304


    Ich wachte auf und wollte aufstehen, als ich einen Schmerz im Rücken verspürte.


    "Langsam Captain. Warten sie ich helfe ihnen. Der Stahlträger hat sie ganzschön erwischt gestern. Und der Aufprall der Rettungskapsel war auch nicht ohne."


    Ich setzte mich mit Hildas Hilfe auf und schaute mich um.


    "Wo sind wir? Was für ein Stahlträger? Aufprall? Rettungskapsel? Hilda was ist passiert?"


    "Willkommen in Deciat. Erinnern sie sich nicht mehr? Hier trinken sie erstmal. Ich hab Frühstück gemacht."


    "Ach Hilda, mein Freund, wenn ich dich nicht hätte."


    Ich trank einen Schluck Kaffee. Langsam kam die Erinnerung zurück.

    Wie konnte das nur passieren?


    ------------------------------------------------------------------------------


    Rückblick:


    Okt. 09. 3304 - 00:20 Bordzeit - System: Outotch CF-R d4-0


    "So Hilda das war jetzt der letzte Sprung für heute. Wir suchen uns jetzt einen schönen Landeplatz. Die restlich 20 Sprünge bis zum Ziel können wir auch morgen noch erledigen."


    "Ey Captain. Dann kann ich ja schon mal das Abendessen zubereiten oder?"


    "Ja das kannst du. Ich werde jetzt in den Orbit einschwenken und runtergehen."


    Die SOLLBRUCHSTELLE befand sich nun im Orbit. Ich vollzog eine 90 Grad Drehung und senkte sanft die Nase des Schiffes. Nur noch wenige Sekunden bis zum Gleitflug. Ich sah auch schon das Plateau welches ein ideales Plätzchen für die Nacht liefern sollte. Nur noch 10 km bis Bodenkontakt. Ich freute mich schon auf eine abendliche Runde im SRV.


    Plötzlich schrillten die Sirenen. Aus der Kombüse kam ein kurzes klirrendes Geräusch und keine 10 Sekunden später stand Hilda auch schon hinter mir.


    "Was ist los Captain?" wollte Hilda wissen, der alles in der Kombüse fallen lassen hat und direkt ins Cockpit kam.


    "Ich hab keine Ahnung. Erstmal Schub zurück und Systemcheck Hilda."


    "Ey Captain. Schubregler reagiert nicht. Schnell hochziehen Captain. Nur noch 6 km bis Bodenkontakt."


    "ACHTUNG: Kollisionsalarm!!! ACHTUNG: Kollisionsalarm !!!"


    "Mist, die Steuerung reagiert auch nicht. Hilda schalt diese verdammten Meldungen ab. Ich seh selbst, dass wir gleich den Boden küssen. Notfallsysteme aktivieren. Was sagt der Systemcheck?"


    "Meldungen abgestellt. Notfallsysteme reagieren nicht. Systemcheck: Brand im linken Haupttriebwerk. Sämtliche Steuerungssysteme außer Betrieb. Steuerelektronik irreparabel beschädigt. Redundanzsysteme sprechen nicht an. Löschsystem außer Funktion. Das sieht extrem übel aus Captain."


    "Schnell Hilda hier können wir nichts mehr machen. Noch 4 km bis Aufprall. Notruf raus, Logbuch sichern und dann ab in die Rettungskapsel. "


    Ich verabschiedete mich im Gedanken bei meinem Schiff: 'Adé geliebte SOLLBRUCHSTELLE. Du warst mir ein treuer Begleiter.'


    Auf einmal traf mich etwas sehr unsanft und ich verlor das Bewusstsein.


    ------------------------------------------------------------------------------


    An mehr konnte ich mich nicht mehr erinnern.


    Hilda hatte mich wohl in die Rettungskapsel getragen und das Notsignal abgesetzt. Irgendwann in der Nacht hat dann wohl jemand unser Notsignal abgefangen und wir wurden nach Deciat zur Farseer Inc. gebracht.


    Es klopfte an der Tür zum Krankenzimmer.


    "Ja bitte?"


    Felicity Farseer höchst persönlich trat ein.


    "Ich grüße sie Captain. Ich hoffe ich störe nicht. Geht es ihnen gut?"


    "Nein sie stören nicht. Den Umständen entsprechend geht es soweit gut. Wie komme ich zu der Ehre, dass sie mich hier besuchen?"


    "Nun Captain, ich bin nicht ganz unschuldig an ihren Unfall gestern. Ich bin froh, dass sie überlebt haben."


    "Ich verstehe nicht? Was haben sie mit dem Unfall gestern zu tun?"


    "Nun sie waren doch vor 3 Tagen bei mir wegen der Antriebsmodifikation?"


    "Ja, das ist richtig."


    "Wie sich im Nachhinein beim Check des Wartungsprotokolls herausstellte, hat einer unserer Mitarbeiter vergessen die richtige Software für die Modifikation aufzuspielen. Dies führt bei dauerhafter Beanspruchung des Triebwerks zu einem Totalausfall des gesamten Steuerungssystems und zur Überhitzung der Triebwerke. So wie es bei ihnen leider geschehen ist.

    Ich hab sofort jemanden aus meiner Mannschaft beauftragt ihnen hinterherzufliegen um das Problem zu beseitigen aber leider war es doch zu spät.

    Der Kurrier hat nur noch ihren Notruf auffangen und ihre Rettungskapseln bergen können. Zum Glück haben sie den Unfall überlebt. Was anderes könnte ich mir sonst nie verzeihen."


    "Schwamm drüber Ehrenwerteste. Fehler passieren jedem. Das ist menschlich. Machen sie bitte ihrem Mitarbeiter keine Vorwürfe. Ich glaub der hat daraus genug gelernt.

    Es ist ja nochmal gutgegangen. Das Material kann man ersetzen. Die gescannten wissenschaftlichen Daten kann man sich auch neu besorgen.

    Und das Logbuch wurde gesichert. Hilda du hast doch das Logbuch gesichert oder?"


    "Natürlich Captain, das habe ich gesichert."


    "Da fällt mir aber jetzt ein Stein vom Herzen Captain. Ach und um ihr Schiff brauchen sie sich keine Gedanken zu machen. Das wurde natürlich von schon mir ersetzt.

    Im Hangar steht für sie eine Nigel nagelneue ASP Explorer bereit. Sie wartet nur noch auf 2 Sachen."


    "Und die wären Frau Farseer?"


    "Auf ihren Captain und auf ihren NAMEN. Und nennen sie mich bitte Felicity."


    Nun mussten alle im Raum lachen.


    Ich überlegte laut.

    "Hm? Wie soll sie nur heißen? Nun ja die SOLLBRUCHSTELLE ist Geschichte. Eine zweite wird es nicht geben. Ich hab's. Hilda, wie heißen deine Töchter nochmal?"


    "Paxya und Vega."


    "Stimmt. So heißen sie. Dann soll das Schiff ab sofort den Namen: PAXYA-VEGA tragen. Das soll uns Glück bringen."


    "Captain das ist die größte Ehre die mir zu Teil wurde. Vielen Dank."


    "Keine falsche Bescheidenheit mein Freund. So oft wie du mich schon aus dem Dreck gezogen und gerettet hast steht die diese Ehre zu. So und nun gibt's viel zu tun für uns. Heut Abend geht es wieder los. Doktor geben sie mir bitte noch etwas gegen die Schmerzen."


    o7 Cmdr. AkGuru

  • Schöne Geschichte :daumen:

    Leider gehören auch solche Erfahrungen zum Explorerleben... zum Glück war es nicht so weit draußen...

    wieviel G hatte denn der Planet ?

    Du wirst lachen. 0,18 G. Aber es lag nicht am Planeten. Ich hatte wirklich keine Möglichkeit den Schub rauszunehmen oder hochzuziehen.

    (War ein Hardware Problem im RL - ich konnte nur noch zuschauen wie mein Schiff dem Planeten immer näher kam und mit ca. 150 km/h aus 10 km auf der Kruste aufschlug und diverse Purzelbäume machte bis es platzte)

  • Mir ist einmal etwas ähnliches passiert:

    Zuerst Gleitflug auf eine Bodenstation - dann plötzlich Disconnect und der Fehlerbildschirm von FD.

    Nach dem Neustart des Games befand ich mich im Sinkflug (Normalraum) nur etwas höher und ohne Triebwerke.

    Die Ana wird immer schneller und schneller ohne Möglichkeit einer Steuerung --- und dann bumps

    Ana zerschellt neben der Station - Versicherungsumme läppische 11.Mill. Cr

    - die ich nach Protest von FD zurückerhalten habe.

  • Ui, hoffentlich ist das Hardwareproblem dauerhaft abstellbar.


    Gutes Gelingen beim zweiten Anlauf und o7.

    KOLUMBUS

    Jupp Übeltäter wurde schon gefunden und bereinigt. Sollte kein Ausfall mehr der USB Peripherie geben.

    Ursache:

    - USB Festplatte für Datensicherung lief gestern an

    - die zog plötzlich den ganzen Saft für sich

    - damit waren Maus, Tastatur und HOTAS tot.


    Fehlerbehebung:

    - Stecker von Festplatte für "aktive" Stromversorgung wieder eingesteckt. Keine Ahnung warum der draußen war.

  • Alsooo, ich hatte ja schon diverse Erlebnisse wegen meiner zwei Monitore. Wenn man bei einem Sprung vergisst, rechtzeitig wieder ELITE anzuklicken, kann man vor dem Stern sooo schlecht bremsen...;(


    Aber das ist mal was neues. Gut zu wissen, daß so etwas vorkommen kann. Danke für die Info.

    Und gut, daß Du es für die Zukunft abstellen kannst.


    Fly Safe

    Kolumbus

  • DAS ist ja auch ne "tolle" Story, wow.

    Also in dem Moment warst du sicher bester Laune :cursing:


    Hab mir grad gedacht "wenn das gegen Ende einer Exploring-Tour passiert"...

    Würde glaube ich einen dezenten Schreikrampf bekommen! 8o

    Danke.


    Zum Ende einer Tour wäre das echt fatal.

    Die Sache mit den 2 Monitoren und dem Sprung das kenn ich auch.

    Ich hab mir aber angewöhnt zu warten bis der Cowndown zum Sprung losgeht und nehm dann den Schub komplett weg bevor ich zum andern Monitor gehe.

    Alles Gute mit deinem neuen Schiff und danke für die Geschichte :thumbup:

    Danke.