Anschaffung Elite-tauglicher PC

  • :sm29:


    Ich möchte mir evtl. demnächst gerne einen PC zulegen, um auf diesem Elite spielen zu können.


    Ich hätte derzeit die Möglichkeit für um die 500 € mir folgende gebrauchte Komponenten im Paket kaufen zu können:


    • Mainboard: GigaByte GA-990FXA-UD3
    • SSD: SanDisk 120GB & Crucial 256GB
    • HDD: 2x 1TB
    • Grafikkarte: ASUS GTX 980 Matrix Platinum
    • Prozessor: AMD Phenom II Black Edition
    • Ram: 16GB Speicher
    • Mit dabei wäre wohl ein LG 32" TV
    • Nicht dabei: Gehäuse und Netzteil (Gehäuse habe ich aber selbst noch)


    Die Grafikkarte sollte nach meinen bisher angestellten "Nachforschungen" ausreichend sein. Jedoch bin ich was Prozessoren und Mainboards angeht nicht wirklich gut informiert. Beim AMD Phenom II scheint es nochmal sehr viele verschiedene Arten/Generationen zu geben, wenn ich das richtig sehe. Das Mainboard scheint weiter nicht mit Intel-Prozessoren kompatibel zu sein.


    Was haltet ihr allgemein von dieser Zusammenstellung in Bezug auf die "Elite-Tauglichkeit?" ^^ Ist der Preis in Ordnung?


    Gruß

    CMDR auf der Xbox One - Gamertag: SES Master Eder
    Combat: Deadly - > 25.12.2017
    Trade: Tycoon - > 08.10.2018
    Explorer: Elite - > 05.12.2017

  • Der Phenom II Black Edition (genaue Bezeichung wäre hilfreich) macht dir keine Freude mehr. Der ist von 2009/10(!) und wird mittlerweile selbst von nem aktuellen Intel i3 "kurz und klein gehackt". Vom Stromverbrauch reden wir da gar nicht erst. Hier mal ein recht aktuelles Video mit Benchmark-Vergleichen.


    Das Mainboard ist AMD-spezifisch und ist auch nicht mehr mit aktuellen Prozessorgenerationen kompatibel. Der Arbeitsspeicher ist aufgrund des Mainboard mit Sicherheit DDR3, also auch veraltet.


    Die Grafikkarte taugt für Elite auf jeden Fall. Gebraucht gegen die 980er zwischen 200-250 € bei eBay weg. Nur so als Einordnung.


    Kurzum: Ich würde für den Preis davon abraten, weil es einfach alt ist. Für 500-600 € bekommst du halbwegs gleichwertige, aber aktuelle Hardware.

  • Wenn man sich einen neuen Rechner für ~500 Euro zulegen möchte, dann landet man bei einer GTX 1050. Da ist die GTX 980 fast doppelt so schnell.

    Mal als Beispiel: LINK

    In neuen 500 Euro Rechnern ist bei der Preisklasse auch oft DDR3 RAM (auch mal 4er) verbaut.

    Nur der Prozessor ist halt im Vergleich zu neuen PCs (um die 500 Euro) die Schwachstelle.

    Da das Netzteil nicht dabei ist würde ich ihn noch runterhandeln um davon das Netzteil zu finanzieren ;-)


    Ob der LG TV zum spielen taugt... :/

    Den würde ich mir wenigstens mal vorher anschauen. Eventuell kompensiert der LG das runtergehandelte Summe wieder.


    Schwer zu sagen... auf jeden Fall ist das Angebot kein Mondpreis.

  • Vielen Dank für eure Tipps. Habe in der Zwischenzeit auch noch etwas, insbesondere wegen des CPU, recherchiert. Das genaue Phenom II Modell will mir der Verkäufer noch mitteilen. Habe allerdings auch herausgefunden, dass dies wohl die Schwachstelle des PCs zu sein scheint, unabhängig davon, welche Generation des Phenom II das ist.

    Ob der LG TV zum spielen taugt... :/

    Da bin ich mir auch nicht so sicher :lol:.




    Der Phenom II Black Edition (genaue Bezeichung wäre hilfreich) macht dir keine Freude mehr. Der ist von 2009/10(!) und wird mittlerweile selbst von nem aktuellen Intel i3 "kurz und klein gehackt". Vom Stromverbrauch reden wir da gar nicht erst. Hier mal ein recht aktuelles Video mit Benchmark-Vergleichen.

    Das Mainboard ist AMD-spezifisch und ist auch nicht mehr mit aktuellen Prozessorgenerationen kompatibel. Der Arbeitsspeicher ist aufgrund des Mainboard mit Sicherheit DDR3, also auch veraltet.

    Vielen Dank für die Tipps und das Video ;).


    Werde mir das Ganze mal noch ein wenig überlegen. Definitiv ein großer Nachteil, dass das Mainboard nicht mit neueren Prozessoren kompatibel ist.

    CMDR auf der Xbox One - Gamertag: SES Master Eder
    Combat: Deadly - > 25.12.2017
    Trade: Tycoon - > 08.10.2018
    Explorer: Elite - > 05.12.2017

  • Also ich habe hier einen LG 42" mit 3D

    Modell 42LW659S - ZC


    Das Gerät hat Full HD und ich habe testweise schon ELITE darauf gespielt.

    Das kann man, sofern man will auch in 3D tun und es klappt ganz gut.

    Auch das Bild ist darauf sehr ansprechend zu sehen.

    Auch wenn man bedenkt, daß dieses Modell schon ein paar Jährchen auf dem Kasten hat und so nicht mehr verkauft wird, ist es für mich immer noch sehr gut und ich werde so schnell nichts anderes kaufen.


    Würde ich dafür nicht immer meinen PC komplett umstellen müssen, würde ich das wohl öfters machen.

    Wenn der LG-TV zumindest Full HD bietet, könnte das schon ganz gut klappen.


    Fly Safe

    Kolumbus

  • Hallo CMDR SES Master Eder,


    hier mal meine Meinung zu deinem "Problem" ;).

    Es gibt ja immer Begleitumstände zum Kauf eines PCs, Rechner alt oder kaputt oder noch nie einen gehabt,

    bestimmte Geldmenge zur Verfügung oder oder oder ...

    Das Angebot ist sicher nicht so schlecht, aber eben am Ende ! Ich würde mir das nicht mehr antun.

    Wenn Du ein bisschen mehr Geld ausgeben kannst, dann kauf etwas Aktuelles.

    Ich habe mal auf die schnelle bei einem meiner Lieblingsshops (http://www.mindfactory.de) hineingeschaut.

    Das ist dabei herausgekommen:


    CPU I5 (So. 1151) - 230 €

    Board So. 1151 - ab 50 €

    DDR4 16GB - ab 120 €

    (SSD 512 GB - ca. 130 €)

    SSD 480 GB - ca. 80 €

    HD 2TB - ca. 60 €


    Summe ca. 540 €


    Und ja die Grafikkarte fehlt noch. Die GTX980 ist nicht mehr lieferbar. Bei geizhals.de habe ich sie für 380 € =O

    gesehen, dafür bekommst Du aber schon eine GTX1070.

    http://gpu.userbenchmark.com/C…vidia-GTX-1070/2576vs3609

    https://versus.com/de/gigabyte…s-nvidia-geforce-gtx-1070

    Wenn Du nun knapp bei Kasse bist, könnte man die Komponenten kaufen, man muss aber wissen, NICHT AUSBAUBAR !

    Ich würde es nicht machen.


    Gruß nepo :sm1:


    p.s. habe gerade nochmal bei Amazon geschaut, da bekommt man die GTX980 noch für ca. 240 €

    http://gpu.userbenchmark.com/C…a-GTX-1060-6GB/2576vs3639

    https://versus.com/de/asus-gef…s-nvidia-geforce-gtx-1060


    gut spielbar ist ED mit der GTX980 auf alle Fälle !

  • Da hätte ich übrigens noch eine GTX 970 hier herum liegen, die ich jetzt aktuell nicht mehr brauche.

    Anzusehen in meinem Thread KOLUMBUS HANDELT auf Seite 4.


    Die Karte hat meine beiden WQHD-Monitore gut befeuert, ich konnte sogar noch einen dritten Monitor; oder Fernseher; gleichzeitig betreiben, ohne daß sie dabei Mucken gemacht hätte.

    Übertaktet wurde sie auch nie, und bei ELITE in fast höchster Einstellung lief sie mit fast immer 60FPS.

    Original Verpackung ist auch noch vorhanden, und ich muss mal sehen, ob ich die CD noch habe.

    Treiber gibt es aber immer noch aktuell von NVIDIA.

    Für den Fall daß Interesse besteht, könnte man ja noch über den Preis reden. Ich wäre da auch bereit, das Porto zu übernehmen.

  • Vielen Dank für eure Beiträge!


    nepo Ich denke mal, ich werde auf einen Vorschlag zurückgreifen. Für fast den gleichen Preis eine weitaus bessere "Langlebigkeit"... Das klingt gut ;D. Werde mir da auch mal ein bisschen was zusammenstellen und dann mal schauen ;). Vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag.


    KOLUMBUS Das hört sich gut an!

    CMDR auf der Xbox One - Gamertag: SES Master Eder
    Combat: Deadly - > 25.12.2017
    Trade: Tycoon - > 08.10.2018
    Explorer: Elite - > 05.12.2017

  • Ich habe mir nochmal Gedanken gemacht. Ich habe von Kolumbus nun die MSi Geforce GTX 970 gekauft (vielen Dank nochmal :) ) und werde mir die restlichen Komponenten besorgen.


    Ich habe mir da mal folgendes zusammengestellt:


    1. Mainboard: Asus Prime Z270-P Intel Z270 So.1151 Dual Channel DDR ATX Retail (https://www.mindfactory.de/pro…R-ATX-Retail_1136465.html)
    2. CPU: Intel Core i5-7500 BOX (https://www.mindfactory.de/pro…-So-1151-BOX_1132458.html) (oder Amazon https://www.amazon.de/Intel-Pr…3&creativeASIN=B01MZZJ1P0)
    3. SSD: 480GB Kingston A1000 M.2 2280 PCIe NVMe 3.0 x2 3D-NAND TLC (SA1000M8/480G) (https://www.mindfactory.de/pro…-SA1000M8-48_1237651.html)
    4. HDD: 2000GB Seagate BarraCuda ST2000DM006 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s (https://www.mindfactory.de/pro…--SATA-6Gb-s_1114927.html)
    5. RAM: 16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit (https://www.mindfactory.de/pro…L16-Dual-Kit_1237741.html)
    6. Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver (https://www.mindfactory.de/pro…r-80--Silver_1138272.html)


    Was haltet ihr von dem Setup? Ist die M.2 SSD evtl. zu übertrieben und ich sollte auf eine SATA zurückgreifen? Das Mainboard hat laut den Angaben auf Mindfactory einen M.2 Slot.


    Mir ist aufgefallen dass der Intel Core i5-7500 (BOX-Version) bei Mindfactory 316 € kostet, bei Amazon jedoch nur 239 € (laut den FAQ aber auch die BOX-Version?) kostet. Wie kommt das denn zu Stande? :think:


    Reicht in diesem Fall (da ja nun doch keine GTX 980 vorhanden ist) das 500W Netzteil?

    CMDR auf der Xbox One - Gamertag: SES Master Eder
    Combat: Deadly - > 25.12.2017
    Trade: Tycoon - > 08.10.2018
    Explorer: Elite - > 05.12.2017

  • Als Systemplatte reicht eine 250er völlig aus:

    https://www.amazon.de/Samsung-…&keywords=250+ssd+samsung


    Windows 10 belegt um die 80-90 Gbyte.


    Ich habe mir persönlich gerade erst eine 1 Tbyte SSD zugelegt:

    https://www.amazon.de/gp/produ…age_o03_s00?ie=UTF8&psc=1


    Die war vor paar Tagen noch gut 20 Euro günstiger ;)

    Als Spieleplatte reicht mir diese völlig. Ich würde also komplett auf SSD gehen.


    Ansonsten schaut das doch gut aus.

    Die 970er ist recht sparsam. Der i5 auch, sodass du mit dem 500 Watt Netzteil gut hinkommen solltest. Könntest höchstens auf 600 Watt gehen um da für die Zukunft flexibler zu sein in Sachen GPU Upgrade.

  • man darf dabei aber nicht vergessen, dass diverse geräte auch noch saft ziehen. ein hotas da, ein scanner dort, dann noch eine externe festplatte, eine maus, eine tastatur, dann noch ein keypad zum zocken, dann zusätzlich noch ein gamepad fürs SRV fahren, ein USB-hub, ein headset ...


    alle diese dinge sind nicht gierig, aber kleinvieh macht halt auch mist = braucht strom ;-)

  • Komplett auf SSD wäre natürlich auch eine Überlegung :/. Die von dir vorgeschlagen Modelle sind ja SATA. Somit würde ich den M.2 slot ja gar nicht benötigen. Ist es ratsam trotzdem das Mainboard mit M.2 zu nehmen? Würde ja Sinn machen, wenn in Zukunft die M.2 SSDs die SATA-Platten ablösen würden. Ansonsten bietet es sich ja dann an ein etwas günstigeres Mainboard ohne M.2 zu kaufen.


    man darf dabei aber nicht vergessen, dass diverse geräte auch noch saft ziehen. ein hotas da, ein scanner dort, dann noch eine externe festplatte, eine maus, eine tastatur, dann noch ein keypad zum zocken, dann zusätzlich noch ein gamepad fürs SRV fahren, ein USB-hub, ein headset ...


    alle diese dinge sind nicht gierig, aber kleinvieh macht halt auch mist = braucht strom ;-)

    Stimmt! Danke für den Hinweis. Ein 600W Netzteil wird mir sicher nicht das Genick brechen :D. Besser is dat.

    CMDR auf der Xbox One - Gamertag: SES Master Eder
    Combat: Deadly - > 25.12.2017
    Trade: Tycoon - > 08.10.2018
    Explorer: Elite - > 05.12.2017

  • Ich kenne jetzt nicht die preislichen Unterschiede in Sachen Mainboard, aber generell verhält es sich ja so, dass moderne SATA-SSDs mit einer sequentiellen Leistung von ca. 550 MB/s schon seit Längerem am Limit von SATA 6 Gb/s operieren.

    Die schnellsten HDDs gerade einmal 200 MB/s.

    Die neuen M.2 erreichen bis zu 32 Gbit/s was auch Schreib-/Leseraten pro Sekunde im Gigabytebereich ermöglicht.


    Persönlich würde ich noch bei SSD bleiben, da die M.2 Komponenten ja auch noch recht hochpreisig sind.

    Die Option auf M.2 zu wechseln kann natürlich nicht verkehrt sein, ich vermute aber mal, dass das so schnell nicht notwendig wird. 6 Gbyte/s sind schon sehr angenehm.

  • Ich will nicht schon wieder der Bremsklotz sein, aber nur ein paar Gedanken dazu:


    1. Prozessor: Der i5-7500 ist auch keine aktuelle Generation mehr. Ich würde entweder zum i5-8400/8600 greifen (im Moment preislich fast gleich bei ~ 300 Euro, lagernd) oder zum i3-8300 (~ 180 Euro, lagernd). Letzterer hat den i5-7500 hinsichtlich Kernen/Takt quasi 1:1 ersetzt. Hier ein Vergleich der Prozessoren in verschiedenen Spielen bei FullHD bis 4K.


    2. Mainboard: Zur 8000er Generation von Intel brauchst du ein Board, welches diese unterstützt. Dafür sind die 300er Chipsätze (H370, Z370) vorgesehen. Der Buchstabe Z steht dabei für Boards, die das Übertakten der Prozessoren zulassen. Dafür brauchst du aber wiederum einen K-Prozessor (wie den i3-8350K oder i5-8600K). Wenn du das nicht vor hast, dann reicht auch ein H-Mainboard.

    Prinzipiell machst du mit keinem dieser vier Boards etwas verkehrt. Das AsRock und das MSI haben den etwas besseren Audio-Chip. Dafür hat das MSI bei der Garantie 3 Jahre ab Produktionsdatum und nicht ab Verkauf.


    3. SSD: Auf jeden Fall heutzutage nicht mehr ohne. Und wenn es geht natürlich M.2. Wie du diesem Test entnehmen kannst, ist die Kingston A1000 ungefähr 3x so schnell wie eine SATA-SSD und etwa halb so schnell wie eine Highend-M.2-SSD. Also ein guter Kompromiss. Ich bin aber auch bei Kaito und sage, dass die 240GB für Windows + Spieleinstallation ausreichen. Das wäre dann deine Entscheidung, ob es dir die 50 Euro mehr wert sind.


    4. HDD und RAM: Hier habe ich keinen Senf dazu ;)


    5. Netzteil: Beim Netzteil würde ich bei Neuanschaffung nicht auf den letzten Euro sparen. Die be quiet! Straight Power Serie ist ein guter Kompromiss aus Preis, Leistung und Qualität. Das 550W-Teil sollte völlig ausreichend sein. Tendenziell sollten Mittelklasse-Grafikkarten die kommenden Jahre nicht im Stromverbrauch zunehmen. Also reicht das.



    Ich habe dir mal alles in eine "Geizhals-Liste" gepackt:

    Seagate BarraCuda Compute 2TB, 3.5", 64MB, SATA 6Gb/s (ST2000DM006)

    Kingston A1000 240GB, M.2 (SA1000M8/240G)

    Intel Core i3-8300, 4x 3.70GHz, boxed (BX80684I38300)

    Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-20-20-38 (CMK16GX4M2D3000C16)

    ASRock H370 Pro4 (90-MXB6U0-A0UAYZ)

    be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)

    Bei Mindfactory wäre die Zusammenstellung für ~620 Euro zu haben.



    Alternativ könntest du bei Prozessor/Mainboard auch auf AMD setzen:

    AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)

    ASRock B450 Pro4 (90-MXB8B0-A0UAYZ)

    In Spielen wirst du etwa die gleiche Leistung bekommen. In Anwendungen ist der Ryzen 5 2600 dem i3-8300 haushoch überlegen.

    Preislich ist das sehr ähnlich.



    Und ich hoffe, dass ich dir helfen konnte und dich nicht weiter verwirrt habe :D

  • Keine Sorge, als Bremsklotz nehme ich deine Ratschläge nicht wahr :daumen:


    Gerade deswegen frage ich euch ja ;)

    Deine Vorschläge sehen gut aus und ich denke, diese werde ich auch umsetzen.


    Das einzige was mir jetzt aufgefallen ist, dass bei den vier vorgeschlagenen Mainboards (die Intel bezogenen) nur DDR4 bis 2666 MHz unterstützt werden. Die RAM-Module welche ich kaufen wollte, haben ja 3000 MHz. Muss man das nicht für bare Münze nehmen oder ist dies unbedingt zu berücksichtigen?

    CMDR auf der Xbox One - Gamertag: SES Master Eder
    Combat: Deadly - > 25.12.2017
    Trade: Tycoon - > 08.10.2018
    Explorer: Elite - > 05.12.2017

  • Normalerweise laufen die ohne Probleme. Eventuell werden die RAM-Module bloß nicht auf Anhieb richtig erkannt und laufen dann mit 2666 Mhz oder langsamer. Dann müsstest du das im Mainboard-Bios manuell umstellen. Da der Preisunterschied zu RAM mit 2666 Mhz aber vernachlässigbar klein ist, würde ich es drauf ankommen lassen ;-)