Reise durch die Nebel

  • Der gute alte Gotthard richtet wiedermal einen Gruß an die reisenden Kollegen.

    Ich habe es beim letzten Posting ja schon erwähnt: Reisemüdigkeit machte sich breit! Nichts desto trotz verblieben einige Sehenswürdigkeiten in umliegender Nähe ungesehen und so machte ich weiterhin intensiven Gebrauch meines FSA-Antriebs ;)


    Im Traikeou Nebel hielt ich mich einige Zeit auf, da definitiv von mehreren Seiten höchst sehenswert!



    Insofern waren einige Landungen nötig...



    Und beim Anflug für dieses Foto bin ich dann (glücklicherweise mit vorher aktiviertem Schild) aus purer - wenn auch nicht gewollter - Belustigung so richtig auf die Oberfläche geknallt.

    Resultat: 17% Rumpfhülle... was ich nebenbei erst kapiert habe, als beim nächsten Rohstoff-Sammeln eine Fehlermeldung beim Verlassen des Schiffes aufgeploppt ist :thumbup:

    Somit hatte ich erstmal genug des "Explorens", hab die Schilde angeworfen, repariert was zu reparieren war - und direkten Kurs auf den naheliegendsten Außenposten gesetzt, um ehestmöglich meine Daten abzugeben.



    Interessanterweise hab ich natürlich beim Heimflug die tollsten Systeme seit langem (erst)entdeckt.

    Teils rieesige Gasplaneten mit Ringen...



    Teils Planeten mit x100-facher Erdmasse und Wasserbasierendem Leben



    Letztendlich geht meine Nebeltour nun (hoffentlich gut) zu Ende.

    Dieses Wochenende ist durch den Test einer HTC Vive Virtual Reality Brille nochmal massiv ausgebremst worden.

    Leider hab ich diese nach 2 Tagen ausgiebigem Test wieder ein - und die Nvidia 3D Vision Brille wieder ausgepackt.


    Ein paar Fotos samt Gesamtdaten meiner Tour werden an dieser Stelle noch folgen...

  • Es ist doch positiv, daß Du nicht geplatzt bist.

    Und deine Daten konntest Du wohl auch abgeben, sofern ich den letzten Satz deines Berichtes richtig interpretiere.


    Typisch ist auch, daß man auf der Rückreise etwas besonders interessantes findet. Das kennen wir Explorer; glaube ich; alle gut.


    Man sollte auch für die Rückreise immer noch genügend Zeit und Geduld mit einplanen. Sozusagen...


    Weiterhin eine gute Reise und viele tolle Entdeckungen.

    Fly Safe

    Kolumbus

  • Hi Gotthard,


    Da kann auch ich nur sagen: Tolle Bilder aus den Nebeln!


    Mal sehen, wie das nach dem Update mit den neuen Explorer-Möglichkeiten wird. Einerseits habe ich genau wie Du oder wie z. B. KDT. Pilot Pirx so meine Zweifel, ob langfristiger Spielspaß erhalten bleibt, wenn das Scannen viel schneller und einfacher wird. Andererseits bin ich aber auch ein unverbesserlicher Optimist und hoffe, dass es schon irgendwie gehen wird.


    Also abwarten, heißt die Devise.


    Sicheren Flug und noch viele tolle Entdeckungen! Grüße von Dewie

  • Guten Abend liebe Explorer-Kollegen.

    Meine Rundreise nähert sich nun langsam aber sicher dem Ende.

    Knappe 2.000LJ trennen mich noch von Vaka, meinem favorisierten Ziel!


    Einige Punkte haben leider sehr an meinen Nerven & Reiseplänen gezehrt.

    Banalitäten wie Virtual Reality, Defekte Monitore, Tracking-Wahn, Arbeits-Wahn & Weihnachts-Wahn drücken halt gewaltig auf die Frameshift-Bremse.

    Ihr alle kennt das :thumbup:


    Nevertheless hat der gute Gotthard wieder zu alter Stärke zurück gefunden und präsentiert euch einige schmucke Ansichten samt Anekdoten:


    Von den Schwarzen Löchern des Cygni-Armes hat es mich aufgrund dringender Hüllen-Reparatur erneut nach Medusa`s Rock verschlagen.

    Dort war ich gezwungen meinen Kübel namens Hyperion einer wochenlangen Reparatur zu unterziehen.

    Mit neuer TrackIR Technik an Board und repariertem Monitor bin ich dann wieder gestartet - und zwar relativ gradlinig retour in Richtung Bubble.


    Angepeilt habe ich:


    Den "Stern von Indien". Ein dezent leuchtendes Teil. Gute 100mal so groß wie unsere Sonne. Und warum ausgerechnet diesen? Na weil er einem halt den Weg ausleuchtet 8)


    Ein weiterer Liebling meiner Reise. Leider habe ich den Daten-Screenshot verschlampt. Ich lüge nicht wenn ich sage "groß".


    Interessanterweise durfte ich wiederum erfahren, dass der Heimweg mehr und mehr wunderschöne Systeme zum bremsen und genießen parat legte. Wie ihr alle nachfühlen könnt... SEHR schwer abzuschlagen.


    Nach dem Star Of India musste ich eine relativ schwere Entscheidung treffen. 2 Richtungen, 2 Strecken mit offenen Sehenswürdigkeiten...


    Ich entschied bei diesen zwei vorbeizufliegen...


    ... und bei diesem!


    Um letztendlich beim Veil-Nebula-West anzukommen.


    Hier wird es diese Tage noch eine nähere Inspektion geben.

    Auf den letzten 1.500LJ retour in die Zivilisation verbleibt noch ein weiterer Nebel und einige kleinere Sehenswürdigkeiten.

    Nachdem die letzten Etappen SEHR zäh waren und ich auch langsam der Reise überdrüssig wurde, bin ich heute wieder sehr positiv gestimmt.


    Ich habe nicht damit gerechnet, am Heimweg permanent mit Wasser & Erdähnlichen Welten konfrontiert zu werden.

    Dies war mir viele Tausende Lichtjahre zuvor nur sehr selten gewährt.


    In diesem Sinne freue ich mich, die Tour bald mit einigen Gesamtdaten erfolgreich, wenn auch über Umwege zu Ende zu bringen. :sm19:

  • Das Ende einer Reise.


    Bin ich nun doch endlich Zuhause angekommen...

    Definitiv länger gedauert als erwartet & gewünscht. Die Vorfreude auf die Heimatlichen Häfen war gegen Ende schon sehr groß.

    Umgekehrt muss ich ehrlich sagen: Komisches Gefühl plötzlich wieder in der Zivilisation zu sein!

    Bereits innerhalb der 1.000LJ-Grenze rund um die Bubble fand ich es schon nicht mehr so toll - innerhalb der 500er Grenze hab ich noch genau EIN System erstentdeckt.


    Dennoch hatte der letzte Part noch ein paar schöne (Schreck) Momente parat - siehe Reisebilder anbei.

    Ein paar Daten vorher noch:


    Start der Tour: 28 August 2018

    Ende der Tour: 01 Dezember 2018

    Schiff / Reichweite: Diamond Back Explorer mit ca. 38LJ

    Geflogene Distanz: 25.000LJ

    Zuerst Entdeckte Systeme: 309

    Sprünge: ca 750

    Ertrag: Knappe 70 Mio (ich hätte mir ernsthaft mehr erhofft!!)

    Weitest entfernter Punkt der Reise: Black Hole QZ Vulpecuale (Ende 2es Raster Orion Cygnus Arm)

    Die Flugroute anhand EDSM:

    Route.jpg

    Natürlich anhand der Nördlich ausgerichteten Bubble.


    Screenshot_0057.jpg

    Letzter größerer Zwischenstop: Die Schleier-Nebel. Im Bild Veil-Nebula West. Optisch sehr schön, wirklich Highlights konnte ich aber nicht ausmachen


    Screenshot_0060.jpg

    Sehr genial hingegen HIP102082 mit seinen Transitplaneten. Hier gibts wirklich was zu schauen


    Screenshot_0062.jpg

    Die vermutlich letzte Erstentdeckung meiner Tour...


    Screenshot_0061.jpg

    ... bevor ich dann volle Kanne in den Schweif dieses Burschen reinbretterte! Dennoch hatte ich vom Winkel her Glück und konnte mich relativ schnell und ohne große Schäden in Sicherheit bringen. Kostete mich ein gut gefülltes Glas Rotwein! :P


    Screenshot_0065.jpg

    Hier war dann auch gleich noch ein Glas Weißwein nötig! Mitten rein in den Strudel... Vollbremsung! Hauptstern + 2 Schwarze Löcher. In EDSM nicht verzeichnet... MIR ist das erstmal NEU. Leider schon entdeckt, aber für mich das schönste "Black Hole System" der gesamten Reise


    Screenshot_0063.jpg

    Hauptstern des Systemes BD+28 4211. O-Stern mit 25 Sternmassen


    Screenshot_0066.jpg

    Das vom Hauptstern weiter entfernte Loch war absolut outstanding... irgendwann musste ich dennoch weiter.




    Die letzten Sprünge erfolgten dann über den Dumbbell & Helix Nebel nach VAKA und weiter nach SOL.


    Screenshot_0070.jpg

    Hier parkt die alte Mühle nun. Kann mich kaum trennen :(



    Mir ist zwar bewusst dass meine Reise im Vergleich zu Pilot Pirx letzter Tour (als bestes Beispiel!!) nur Pippifax war, trotz allem hat der erste Ausflug in die Tiefen der Milchstraße Mega-Spaß gemacht. Dass ich mir Zeit gelassen habe seht ihr anhand der Daten. Einige Wochen Zwangspause hat es ebenfalls gegeben.

    Was hat den meisten Spaß gemacht? Mit dem 08/15 Scanner große Systeme aufdecken und vollständig abdecken. Ich hoffe dass diese Art von "Handarbeit" auch zukünftig nach dem Q4 Update noch möglich ist.

    Als Fazit bleibt aber auf jeden Fall: "MEHR SEHEN WILL".


    In diesem Sinne auf ein baldiges!

    Gezeichnet, Von Braun

  • willkommen zurück ...wieder tolle Bilder der letzten Etappe:daumen:...cool dokumentiert.Und auch wenn du meinst das du zu einem exellenten

    Explorer wie Pilot Pirx nur eine Pipifax Reise unternommen hast, hast du doch schon ganz schön was erlebt und gesehen...

    Schönen Aufendhalt in der sogenannten Zivilisation...

    Qapla '

    Gruß Chessi