Autumn Odyssey (9.9. - 25.11.3304)

  • Das sind echt wieder klasse Bilder. Mit dem Kampfschiff bist Du doch bestimmt aufgefallen, auch dadurch, daß Du immer mal das Schiff wechselst, müsste da doch eine Reaktion kommen, oder?


    Und die Treffpunkte, welche die Expeditionsleitung da ausgesucht hat, sind schon ein echter Hingucker.


    Danke für die Einblicke, ich finde es im Nachhinein echt schade, daß ich da nicht mit machen konnte.


    Fly Safe

    Kolumbus

    Fly Safe
    Kolumbus

    Unbenannt-1.jpg

    Distant World 2 Teilnehmer #2871 - Ship ID 137-DW

    Ship ANACONDA PHILIPP FRANZ von SIEBOLD

  • Das nächste Schiff für die Expedition war meine gute alte Python, die in Colonia vor sich hinrostete.


    Damit ging es erst einmal zum LEAMAE AA-A H55 Nebel, den ich noch nicht kannte. Von dort flog ich zum nächsten Treffpunkt ins System Kyloasly DA-A f69. Hier gibt es ca. zweimal im Jahr eine Kollision von zwei Monden eines Gasriesen zu bestaunen, deshalb wurde das System "Sword of Damocles" genannt.


    Zufälligerweise wurde für den 22.11., dem Tag des Treffens, genau so eine Kollision vorhergesagt. Einige Kommandanten waren schon seit Anfang der Woche vor Ort und versuchten genauere Messungen und Vorhersagen, die letzte war für Donnerstag ab 7:00 Uhr morgens, etwa 5 Stunden Dauer.


    Dies sollte so zum Glück nicht eintreffen, die Kollision begann ca. 7 Stunden später und ich konnte noch einige Bilder der verbackenen Monde und ihrer anschließenden Trennung machen.

    Es waren einige Kommandanten im Orbit, leider war ein Landen auf den verklumpten Monden nicht möglich: die Bewegung an der Kontaktstelle war so schnell, daß das Schiff nicht aufsetzen konnte. Ich verlor zweimal die Schilde und etwas Hülle, als beim Landeanflug ein kleinerer Hügel das Schiff streifte... aber immerhin habe ich es versucht :sm1:


    Gestern ging es dann zurück nach Colonia, bevor am Sonntag das letzte Treffen auf der 'Welt des Todes' stattfindet. Mal sehen, wieviele das überleben...


    Bilder:


    Guy de Lombard :sm25:

  • Die kollidierten Monde sind ja krass.


    Weiß man was passieren würde, wenn genau an der Stelle der Kollision ein Schiff auf der Oberfläche stünde? Oder ein SRV?


    Ich drücke mal die Daumen, daß auf der "Welt des Todes" nicht wirklich der Tod Einzug hält.


    Fly Safe

    Kolumbus

    Fly Safe
    Kolumbus

    Unbenannt-1.jpg

    Distant World 2 Teilnehmer #2871 - Ship ID 137-DW

    Ship ANACONDA PHILIPP FRANZ von SIEBOLD

  • Bevor ich zum Abschlußtreffen der 'Autumn Odyssey' Expedition flog, fiel mir auf, daß nur noch wenige Lichtjahre zum nächsten Explorer-Meilenstein fehlten.

    Magellan war nur einen Sprung entfernt, also flog ich im aktuellen Schiff (FAS) dort hin, startete die FSA-Überladung und sprang 143lj in irgendeine Richtung... dann war es geschafft: 3,5 Mio Lichtjahre Hyperraumentfernung !


    Nachdem ich zurück war gab ich noch alle vorhandenen Kopfgelder ab, verkaufte sämtliche Explorerdaten und entließ meine Crew, die wurde jetzt nicht mehr gebraucht. Ich nahm das letzte, noch nicht auf der Autumn Odyssey eingesetzte Schiff (die goldene Dolphin) und setzte Kurs ins System Spoihaae XE-X d2-9, der 'World of Death'


    Dieses System, mit einem weißen Zwerg als Zentralstern, heißt so, da sich ein Planet auf einer elliptischen Bahn in die Exklusionszone und durch die Jets des weißen Zwergs bewegt. Ein Kommandant hat genau berechnet, wann man gefahrlos landen kann: ein ca. 25 minütiges Zeitfenster pro Umlauf, der genau 88 Minuten dauert.

    Außerhalb des Fensters kann man den Planeten nicht erreichen, da das Schiff vor dem Erreichen des Planetenorbits einen Notstopp durchführt, wer Pech hat landet dabei im Schweif des weißen Zwergs und das Schiff ist kurz danach hinüber. Das kann übrigens auch passieren, wenn man den SRV zerstört und dann im Schiff wieder 'aufwacht', was allerdings niemanden daran gehindert hat besonders viel Blödsinn mit dem Buggy zu veranstalten :mrgreen:

    Einmal gelandet und ins SRV gewechselt, bekommt man davon übrigens überhaupt nichts mit, man sollte aber das Schiff wegschicken, denn das wird auch an der Oberfläche beschädigt, sobald der Planet in den Schweif eintritt.


    Ich besuchte gestern noch ein paar Dampfgeysire auf dem Planeten, bevor ich zum Treffpunkt flog. Dort betrachteten wir während eines Umlaufs den Sonnenauf- und -untergang (sehr dramatisch), ein Kommandant versuchte sich als "Space-Knievel" und sprang über die aufgereihten SRVs während andere mit der Anaconda das Feld umpflügten.


    Zum Tourabschluß folgten zwei Massensprünge, einer vom Planeten, bei dem leider die Instanz versagte und nur wenige Schiffe springen konnten, soie ein zweiter in etwas größerer Entfernung zum weißen Zwerg, der gut funktionierte (zumindest für mich). Dann war die Expedition beendet, ich habe diesmal tatsächlich überlebt und musste nach Colonia zurückfliegen (mein erster Versuch vor ein paar Jahren endete mit Schiffszerstörung auf dem Planeten).


    Nach dem letzten Sprung war die Expedition zu Ende, fast zwei Monate flogen wir von einem Wunder der Galaxie zum nächsten. Die Organisatoren haben wirklich tolle Treffpunkte ausgesucht und auch die Koordination über Discord lief (trotz anfänglicher Probleme) sehr gut.

    Viele Kommandanten werde ich hoffentlich auf der DWE2 wiedersehen...

    Ich verabschiedete mich von den anderen, flog zurück nach Colonia und mit dem nächsten Expressshuttle in die Blase :sm1:

  • da kann ich dir wieder einmal nur beipflichten Guy...die Organisatoren haben wirklich tolle Treffpunkte ausgesucht, die du uns mit Fantastischen Bildern und kurzen knackigigen informativen Berichten mit erleben hast lassen, auch diesmal wieder tolle Eindrücke davon...:daumen:

    Hoffe du bist wieder angekommen in der Bubble Daheim...und bleibst auch ne Weile dort für nen Treff eventuell...

    Sicheren Aufendhalt...

    Gruß Chessi

  • Alsooo darum heißt der Planet World Of Death.


    Kann ich mir gut vorstellen, was das für einen Nervenkitzel verursacht, darauf zu landen.


    Wunderschön ist der Platz allemal, so wie die ganzen Treffpunkte der Expedition. Danke daß Du uns daran teilhaben hast lassen.


    Fly Safe

    Kolumbus

    Fly Safe
    Kolumbus

    Unbenannt-1.jpg

    Distant World 2 Teilnehmer #2871 - Ship ID 137-DW

    Ship ANACONDA PHILIPP FRANZ von SIEBOLD