Flaneur im Weltraum

  • Rückweg im Zickzack durch Achilles´s Altar und Sanguinous Rim in die Bubble zu Mr. Li´s Merits & Credits


    Ist schon wieder eine Weile her, dass ich diesen Reisebericht weitergeführt habe. Mittlerweile bin ich im Zickzack-Kurs durch Achilles Altar in die Region Sanguinous Rim zurückgeflogen und von dort aus mehr oder wenigr direkt zurück nach LTT 2684 (aka Janjalans Parkplatz).


    Andere biologische Lebensformen, als die bereits auf dem Hinweg gefundenen sind mir entgangen, wenn es sie gibt. Hatte auch keine gute Idee, wo man speziell nach NSP etwas gezielter suchen könnte. Keine Nebel. Die Sterndichte nimmt von Kern- nach randwärts teils recht schnell ab, von westen nach osten nimmt im Schnitt die Größe der Planeten allmählich ab. "Finger" oder "Taschen" mit regional höherer Sterndichte, wie von Pilot Pirx für die Asterbäume am anderen Ende der Galaxie beschrieben, konnte ich ebenfalls nicht identifizieren.


    Langweilig wurde es trotzdem nicht. Habe als Zwischenziele jeweils massereiche Systeme der Nachbarsektoren genutzt - zu finden in der Galmap, wenn man einfach im Suchfeld den Sektorennamen eingibt und schaut, was so ausgespuckt wird. Bei Suche nach Traili EG-Y wird dann u.a. Traili EG-Y g0 angezeigt.



    Zwar schon erstentdeckt, war das schwarze Loch dennoch einen Besuch wert.


    Traili FG-Y g0 ist ein B8 IIIab-System mit den "Standard"-BL-Roseum Anemonen.



    Interessanterweise wieder im mittleren Teil der Region ein weiteres System mit einem hauptsonnennahen Eisriesen, und weiter draussen liegenden HMC-Planeten.



    Wieder ein vergleichsweise großer A-Hauptstern und ein K-Stern in nicht allzugroßer Entfernung (aber immerhin ncoh ca10.000ls). Eine ähnliche Situation, aber mit dem sonnenahen Eisplaneten an einer der Nebensonnen habe ich in Traili MS-T d3-0 gefunden



    Kann es am Ende sein, dass der größere Stern dem Nebenstern einen weit draussen entstehenden Eisplaneten "klaut"?


    Habe en-passant immer nach landbaren Felseiswelten Ausschau gehalten und muss sagen, dass ich kaum welche gefunden habe (nutze meist nur Systeme ab K- oder G-Klasse aufwärts). In Traili DG-X d1-3 habe ich dann aber sogar eine beringte gefunden. Vulkanismus oder gar Leben gab es da aber nicht.




    Schön war auch dieses System:




    Ouchorphs LH-V d2-0 hat eine sehenswerte Ammoniawelt ...



    und einen Klasse-III-Gasriesen, dessen Farbton weder gräulich-pink noch blau ist, sondern ein leuchtendes fliederfarben.



    Die Marmorierung dieses Gasriesen mit Ammoniabasiertem Leben war mir auch ein Foto wert.



    Crystal shards habe ich auch wieder gefunden, wenn auch nicht gezielt nach ihnen gesucht, da meine Speicher hinreichend bis völlig voll sind.



    Yttrium gab es dabei zu finden auf:

    Traili AA-A d53

    Body: B3a

    DfS: 25894,19ly

    DfA 105.210,1ls


    An Fundstelle No9 gab es SO2 Fumarolen in einem flachen Areal, sodass da sicher auch größere Schiffe komfortabel landen können. Ein Berg im Hintergrund und gelber Qualm bietet die Kulisse für evtl Screenshots. Crystalline shards auf Planeten mit Eisenmagma habe ich bisher selten gefunden, noch nie aber welche auf Planeten mit Wasser-Vulkanismus oder Silikat-Vulkanismus. Auch wieder auffällig, dass an den Fundorten selbst jeweils Fumarolen, nie aber Geysire oder Gasschlote zu finden sind.



    Wieder im Sanguinous RIm angekommen zog es mich dann aber mit Macht Richtung Bubble. bin relativ direkt über den Seagull-Nebel (dort aber diesmal nicht gelandet) zurückgeflogen. Auf dem Weg dahin habe ich noch versucht, den Codex-Eintrag für Lagrange-Wolken zu besuchen, der direkt an der Sektorengrenze liegen soll - NSP gibt es dort aber offensichtlich nicht ! Der verbuggte Codex lässt grüßen...


    Letzten Sonntag war es dann soweit...




    Home sweet home! Parsons Station hatte die saltans wieder. Von hier war ich Anfang Januar Richtung Seagull aufgebrochen. In der Zeit vom 26.1., als ich von Hells Port Richtung Skull& Crossbones Nebel aufbrach bis zur Landung hier habe ich meine bis jetzt weiteste Reise unternommen - 173.829,24ly.


    In dieser Zeit 49 Ammoniawelten, 55 erdähnliche Welten, 499 Wasserwelten, 9284 HMC, 5868 Eiswelten, 6433 Felswelten gescannt und viele davon gemappt. Mein östlichstes erreichtes System liegt nun 37298ly von Sol entfernt.


    Die Codex-Voucher waren schnell zu 3,2mio Credits gemacht.


    Für die anderen Explorer-Daten habe ich mir noch eine Woche Zeit zum Abgeben gelassen - und in der Zeit ausprobiert, was es mit dem Li Yong Rui-Boost auf sich hat. Hat man sich Ly Yong Rui verpflichtet, gibt es in von Mr. Li kontrollierten/ausgebeuteten Systemen bei Rating 5 einen satten 200%-Aufschlag auf die verkauften Explorer-Daten. Wann, wenn nicht nach solch einer Reise würde etwas Grind (nicht mehr, als für ein Standard-Handels-CG) creditmäßig lohnender sein? Laut EDSM-Schätzung, die ich vor einer Woche für zu hoch gegriffen hielt, hatte ich Daten für ca 2mrd Cr (!?) im Speicher. Das + 200% Aufschlag müsste also 6Mrd Credits bringen. Also auf nach Lembava, wo ich mit diesem Stand gestartet bin:


    Habe fleissig Kontrollsysteme befestigt, bis ich die 10000 Meriten erworben hatte. Um das ganze zu beschleunigen, musste ich mit Rating 1 natürlich 10000x10000 = 100mio Credits und reichlich Klickgrind investieren, um Rating 5 zu erreichen. Mit der Cutter ging das aber relativ zügig. Etwas Nebenerwerb durch Liefermissionen auf dem Rückweg nach Lembava habe ich aber bald unterlassen. Nicht weil Deadly Verfolgeranacondas ein Problem gewesen wären. Das Erlegen hat nach der langen Zeit draussen sogar Spass gemacht, aber am Ende wurde die Zeit bis zum Donnerstag-Morgen doch etwas knapp. Powerplay mit so wertvoller Datenfracht habe ich selbstverständlich in der Gruppe betrieben - wäre ich nicht noch rechtzeitig aufgenommen worden, wäre ich ins Solo gegangen.


    Kontostand bei 10000Merits knapp 380mio Credits:


    Kontostand nach Verkauf der Daten in versch. LYR-Systemen u.a. an 2 Frktionen mit Expansion-Status: satte 10.354.962.378 Credits


    Das der Erlös so hoch werden würde, hätte ich nicht im Traum gedacht. Das mit Abstand ertragreichste System will ich Euch zum Schluss nicht vorenthalten:


    SMOJAAE HC-M d7-12



    Die Systemkarte sieht zunächst völlig gewöhnlich aus, es gibt hier aber insgesamt NEUN terraformierbare HMC-Welten + drei Wasserwelten, von denen eine ebenfalls Terraformierkandidat ist. Datenverkauf als Erstentdecker mit LYR_Boost hat mir hierfür sagenhafte 73.406.816 Credits eingebracht :mosh:


    Was ich als nächstes mache, weiß ich noch nicht wirklich. Auf der Liste steht so einiges...


    Endlich das Guardian-Zeug freischalten, das neue MIning-System ausprobieren, die Mamba ausprobieren oder an meiner Corvette weiterbasteln sind die Optionen in Bubble/Umgebung, wenn der Forscherdrang wieder die Oberhand bekommt steht eine Tour nach Colonia/SagA an oder aber wieder in den Süden zu den Stylon Pods ggf auch beides kombiniert.


    In diesem Sinne wünsche ich Euch da draussen:


    Sicheren Flug und schöne Funde!

    Bis bald im ED-Universum...

    Janjalan

  • O7 werter Kollege!


    Eine sehr schöne Reise hast du da erfolgreich zu Ende gebracht! :daumen:


    Ordentlich Strecke gemacht, viel gesehen, intensive Forschung betrieben – ich denke da vor allem an deine hervorragende Arbeit bzgl. der Anemonen, aber auch sonst … - und am Ende stimmt auch noch die Kasse! Was will man mehr?


    Egal was du jetzt unternimmst: Gutes Gelingen und Sicheren Flug!

    Vielleicht sieht man sich ja mal, da draußen ...

    „AMU 27 an JO zwei Terraluna – Bin im Quadranten vier, Sektor PAL – Schalte Positionslichter ein – Empfang“

  • Herzlich Willkommen zurück Kommandant.


    Schöne Erläuterungen und Eindrücke die Du mit uns teilst. Zum Ende hin hat es auch mich nach Hause "getrieben". 10 Mrd Credits :D

    da staunt man nicht schlecht... aber die lange und intensive Reise darf dabei nicht vergessen werden. Das wurde also alles verdient.


    Der eine kommt, der andere - in dem Falle ich :) - bricht wieder auf. Und so ist der Kreislauf wieder komplett. Ich wünsche Dir ein glückliches Händchen für Deine neuen Pläne - und bis dahin viel Ruhe.


    Gruß Ja-Well O7

  • Gratulation zur Rückkehr!

    Das mit dem Daten-Boost wußte ich noch gar nicht. Vielleicht sollte ich mich mal mit dem Powerplay beschäftigen :/

    Das Bild mit dem Fliederfarben-Planeten ist ja echt mal was besonderes:thumbup:

    Was macht man denn mit soviel Kohle :sm36:?

  • Gratulation zur Rückkehr!

    Das mit dem Daten-Boost wußte ich noch gar nicht. Vielleicht sollte ich mich mal mit dem Powerplay beschäftigen :/

    Das Bild mit dem Fliederfarben-Planeten ist ja echt mal was besonderes:thumbup:

    Was macht man denn mit soviel Kohle :sm36:?

    Momentan ganz unspektakulär Mats sammeln und versuchen, mit Plasmas nicht nur daneben zu schießen.

  • Hey... grad deinen Bericht in Ruhe zu Ende gelesen.

    Sehr fein... gratuliere zum Abschluss. Das mit dem Powerplay-Bonus (wenn ich das richtig verstanden habe) ist mir bisher auch fremd gewesen.


    Die Biologischen Entdecken sind ebenfalls ein richtiger Hingucker geworden. Ich hab meine ersten grade im Zuge der Guardian-Besuche so "nebenbei" gefunden. Ich für meinen Teil hab nun meine ASP Explorer vollausgestattet auf knappe 60LJ gebracht.

    Ewigem Guardian Gegrinde sei Dank! Muss dir aber fairerweise sagen: Hab die Guardian Geschichte großteils mit einem Kumpe erledigt - und es war ganz spaßig!


    Insofern danke für den tollen Bericht - und viel Spaß mit der Kohle :thumbup:

    "Das Ziel meines Lebens ist die absolute, geistige Unwissenheit"