Dorthin, wo alle schon gewesen sind...

  • Ein Lebenszeichen von mir: Nachdem ich jetzt ca 3 Wochen im Holodeck das antike Schottland erforscht habe, schwing ich mich wieder ins Cockpit und trete die Rückreise an - allerdings als Ziel erst mal Colonia, den neuen Engis einen Besuch abstatten ;)

  • Ich hoffe der mitgebrachte Single Malt ist nicht holografisch ;) !


    Sicheren Rückflug!

    „AMU 27 an JO zwei Terraluna – Bin im Quadranten vier, Sektor PAL – Schalte Positionslichter ein – Empfang“

  • So, bin am Zwischenziel angekommen - die Nebeltour geht weiter:

    habe PHROEA GREE AA-A H34 erreicht.


    Hier die besten Bilder der Etappe:


    Hier wurde es heiss, ich musste glatt einen Kühlkörper abfeuern, um zwischen den beiden wieder rauszukommen

    Nochmal ein Blick auf die Galaxis:

    Eine WW mit ihrem Mond:

    Einige Impressionen der verschiedenen Planeten und Monde, darunter auch Wasserwelten und Erdähnliche

    Kurz vor dem Ziel, der Nebel am Horizont:

    PHROEA GREE AA-A H34

    Im Nebel dann mehrere Wasserwelten:


    Als nächstes geht's weiter Richtung Colonia, mal schauen, was mir so über den Weg läuft :sm32:

  • Ich bin in Colonia angekommen :sm26:

    Die letzte Etappe war ziemlich ruhig.

    Werde jetzt erst mal ein paar von den neuen Enigs freischalten und ein bisschen Sightseeing machen.


    Noch die besten Bilder bis Colonia:


    Kaum zu glauben, das erste Black Hole der Reise, ich hatte es aber auch nicht drauf angelegt, welche zu finden:

    Eine Wasserwelt:

    Neutronenstern mit Anhang:

    3-fach Tankstelle:

    Wasserwelt mit Ringen:

    Der hier war mal was anderes:

    und dann 2 Erdähnliche + Wasserwelt in einem System :)

    Das All ist ... seltsam :shock:


    Ankunft bei Jaques :sm25:

    Und die neueste Statistik seit Abflug :sm39:


    Fly Safe!

  • Schöne Funde und fotografisch sehr gut dokumentiert.


    Sicheren Flug und Fröhliches Freischalten!

    „AMU 27 an JO zwei Terraluna – Bin im Quadranten vier, Sektor PAL – Schalte Positionslichter ein – Empfang“

  • Nachdem ich 2 der neuen Engis freischalten konnte, ETIENNE DORN & PETRA OLMANOVA, hab ich gleich bei Mr. Dorn die Gelegenheit genutzt und die Lebenserhaltung auf Stufe 1 verbessert. Dadurch hat meine Conda 0.5 LJ mehr Sprungreichweite und jetzt bin ich viieeel schneller wieder in der Bubble :lol:


    Noch ein bisschen in der Gegend umgesehen, die Colonia-Bubble hat sich doch verändert seit meinem letzten Besuch:


    Bei diesem Megaschiff kann man flott Escape Pods sammeln:

    Eine Facility:

    Ein Listening Post:

    mehrere Touristenbarken:

    und ich konnte noch die in meiner Sammlung fehlenden Asteroidenbasen besuchen:


    und jetzt gehts Richtung Bubble, damit ich am 21. da bin!

  • Abschlussbericht:


    Bin gestern abend in Toluku angekommen - Die Rückreise von Colonia führte über die neuen Stationen Caravanserai und Rohini größtenteils über einen Neutronenstern-Highway, so ging's recht flott voran.

    Zumindest bin ich rechtzeitig wieder zurück.


    Ein paar schöne Impressionen der Schlussetappe gibt's aber schon noch:


    Eine Erdähnliche mit mit nem nah gelegenen Mond:

    Eine Touristenbarke in Rohini:

    Wieder zurück in Foden Orbital - ist demnächst wieder ein neuer Anstrich fällig:

    Abschluss-Statistik:

    (Der Verdienst stimmt nicht - 10 Millonen hab ich in Colonia auf den Kopf gehauen :sm45: - nee, Schiffstransfer :lol:)