Kurze Fragen, kurze Antworten! - Teil 4

  • Ich kann die Aussage von Ja-Well nur unterschreiben. Der erste richtige Ausflug über 5000 LJ ist schon etwas besonderes. Ich war dazu unlängst bei Eta Carinae, einem der größten bekannten Sterne in der Galaxis. Das sind zwar knapp 7700 LJ, aber es lohnt sich.

    Und wenn du dir etwas Zeit nimmst und ab und an den Buggy ausführst, brauchst du dir nach der Rückkehr erstmal keine Sorgen um Elemente wie Eisen, Niob etc. zu machen - das sammelt sich dann quasi von alleine an.

    Ich habe meine erste Reise gleich ins Formidine Rift gemacht um die verlassenen Siedlungen zu besuchen. Waren ca 8000ly. Beim Hinflug in der Base im Herznebel angehalten. Dann die verlassenen Siedlungen besucht und alle Daten gescannt. Dann den Rückflug mit Zwischenstopp im Seelenebel. War eine schöne Reise und hat auch gut Geld gebracht.

  • gibt's irgendwo ein Ziel, was sich lohnt, anzufliegen?


    Wie habt ihr das gemacht?


    :sm30: für Eure Tipps.

    Ich würde dir mal die Station Rohini empfehlen, das sind bestimmt 5.000 Ly und du hast eine Station zum reparieren.


    Wenn du etwas biologisches besuchen möchtest, dann vielleicht die Halsbandhülsen, z. B. in Trifid Sector DL-Y D157 auch gut 5.000 Ly.


    Ansonsten ist die Absaugstelle V-81 auf Synuefai FV-U b20-0 2 a schön weit draußen und bietet jede Menge Zeuch oder Kristallscherben farmen auf HIP 36601, da gib's massig 4er Mats ...


    Fly safe

    Kliehm

  • Gibt es eine Liste von den Stationen auf dem Weg nach Colonia ?

  • is

    Gibt es eine Liste von den Stationen auf dem Weg nach Colonia ?

    Hi nepo, ich denke das hängt wohl vor allen Dingen von der Sprungweite ab, oder lieg ich da falsch?


    Ist es als Einsteiger eigentlich schon sinnvoll nach Colonia zu streben? .... oder lieber mal paar Monate in und um der Blase verbringen?

    Wird dort mehr gekämpft als hier?

  • is

    Hi nepo, ich denke das hängt wohl vor allen Dingen von der Sprungweite ab, oder lieg ich da falsch?


    Ist es als Einsteiger eigentlich schon sinnvoll nach Colonia zu streben? .... oder lieber mal paar Monate in und um der Blase verbringen?

    Wird dort mehr gekämpft als hier?

    Die Sprungreichweite beeinflusst hauptsächlich die Anzahl der Sprünge, die Du brauchst, um bsp. 1000 Lichtjahre weit zu kommen.

    Hast Du eine Sprungreichweite von 25 LY, brauchst Du 40 Sprünge dafür.

    Mit 50 LY sind es nur noch 20 und bei 65 LY sind es nur noch 16.


    Das ist jetzt aber rein rechnerisch, tatsächlich hängt die Anzahl der Sprünge auch von anderem ab.


    Ob Du als Einsteiger nach Colonia solltest oder nicht, hängt meiner Meinung eher von deinen Interessen ab, als von anderen Faktoren.


    Möchtest Du also dorthin, dann tu es ruhig, aber Du solltest Dir darüber bewusst sein, daß es je nachdem, was Dich interessiert langweilig oder hochinteressant sein kann.

    Fly Safe
    Kolumbus

    signaturpskhr.jpg

    ZURÜCK ZU DEN ANFÄNGEN

  • Die Sprungreichweite beeinflusst hauptsächlich die Anzahl der Sprünge

    Ja, das weis ich schon, meinte das aber auch nicht, ich meinte für eine Sprungliste nach Colonia könnte es ja auch Abschnitte geben, wo eine Mindestreichweite gebraucht wird, hat man die nicht, muss wohl ein Umweg gemacht werden, also so meinte ich das mit der Abhängigkeit zur Sprungweitenmöglichkeit.


    Edit: ich transferiere mir grad meine neue Cobra zum Rebellentransportstartpunkt, falls ich wieder abgeschossen werd wirds dann billiger :-)

  • Ja, das weis ich schon, meinte das aber auch nicht, ich meinte für eine Sprungliste nach Colonia könnte es ja auch Abschnitte geben, wo eine Mindestreichweite gebraucht wird, hat man die nicht, muss wohl ein Umweg gemacht werden, also so meinte ich das mit der Abhängigkeit zur Sprungweitenmöglichkeit.


    Edit: ich transferiere mir grad meine neue Cobra zum Rebellentransportstartpunkt, falls ich wieder abgeschossen werd wirds dann billiger :-)

    Ah so war das gemeint.


    Da solltest Du eigentlich keine Probleme bekommen. Da es Richtung Zentrum geht, wird die Sternendichte höher, und es gibt mehr Möglichkeiten innerhalb deiner Reichweite.

    Ich bin nach COLONIA schon mit einer voll beladenen Python, mit vermutlich so um die 25 LY Sprungreichweite, das dauert zwar, aber es geht problemlos.

    Zu SAG A* bin ich damals mit einer ASP EXPLORER mit ca. 32 LY Sprungreichweite.


    Schwierig wird es eher dann, wenn Du in die Randbereiche kommst. Das sind auch die Bereiche über und unter der Nullebene, je nachdem, wo man in der Galaxie ist, ist die Zone, wo die Sterne dann weiter auseinander stehen mal näher, mal etwas weiter davon entfernt.

    Fly Safe
    Kolumbus

    signaturpskhr.jpg

    ZURÜCK ZU DEN ANFÄNGEN

  • Danke Kolumbus, für die jedesmal so tollen Erklärungen, auch vielen Dank an alle Anderen.


    Ich werd wohl solange hier bleiben, bis ich mal nach SOL kann, ist denk ich sinnvoller ... kleinere Ausflüge ins Umland sollten bis zum grossen ausreichen.

    Ja, so denk ich werd ichs machen.


    Jetzt hab ich die Asp X und Cobra III und werd da jetzt mal schaun, was ich am besten mit welcher mache.

    Rebellen in der Asp befördern wird jedenfalls ganz schön teuer ... deshalb jetzt auch mal die Cobra zum testen.


    dies nur nebenbei erwähnt

  • Kürzere, etwas außerhalb der Blase liegende Ziele, sind z.B. New Yembo, Sothis & Ceos, Caracuma (oder so ähnlich) ...

    Vielleicht wäre das erstmal 'was für Dich zum Testen ;)

  • wieder mal so ne Frage ... die ASP und die Cobra haben ja je einen Copilotensitz, jetzt hab ich mir ein neues Crewmitglied angeheuert und jetzt steht da sowas wie "nicht mit dem Schiff kompatibel" ... und nun? ... wieder feuern?


    Ich hatte ja ne kleine Hoffnung, das man so nen Copiloten automatisch an die Kanonen setzen könnte, war dem wohl leider nicht so.

  • Hallo Kliehm,

    diese Routen klingen gut.


    Ich gehe davon aus, dass ich außerhalb der Blase ziemlich alleine bin.

    Jetzt habe ich vor, bei einer der letzten Stationen meine Waffen einzulagern, um die Sprungreichweite zu erhöhen.

    Auf dem Rückweg würde ich die Waffen wieder ins Schiff nehmen, um meine Scanbeute sicher nach Hause zu bringen.


    Ist das mit dem Einlagern der Waffen eine gute Idee oder ist das leichtsinnig von mir?


    Zweite Frage:

    Als Du/Ihr unterwegs warst, seid ihr dann mit "schnellster" oder "wirtschaftliche" Route geflogen? Bei der Wirtschaftlichen sind das ja gefühlt 100.000 Sprünge mehr. :think:

  • Zu den Waffen: Ich halte nicht so viel von Waffen an einem Explorer- Schiff. Da sind auch andere Faktoren wichtig um Kampf- und überlebensfähig zu sein. Nicht nur die Bewaffnung. ( und Waffen kosten Sprungreichweite)


    Zur Routenplanung: Das ist Geschmackssache. Ich persönlich setze mir ein bestimmtes Ziel wo ich hin will. Die Distanz bis dahin überbrücken ich mit der schnellsten Route. Angekommen schallte ich auf wirtschaftliche Route und erkunde dann die Umgebung.

  • Man muss sich aber darüber im klaren sein, dass das Schiff mit dem man den Hinflug absolviert hat auch dort im Hafen verbleibt. Dann wohl lieber die 5000ly zurückfliegen und die gescannten Planeten verkaufen. Klar dauerts doppelt so lange, aber mehr Geld und gerade am Anfang wohl auch ein schönes Erlebnis... also fliegt doch eure 5000ly - ich weiß das man etwas skeptisch ist zu Beginn, aber auch als Anfänger ist das zu schaffen. Und das Gefühl zu Hause und das Konto sind dann einfach entsprechend :)


    Gruß Ja-Well O7

    Dem kann ich nur zu Stimmen …

    meine erste Explorer Tour war zum Heart & Soul Nebula,.. eine Tolle Reise,. hab ich damal smit meiner ASP Explorer gemacht,.. (ohne ingis) mit ner Sprungreichweite von ca 28-32 Ly

    von dem "Gewinn" dieser Reiße habe ich mir meine Python gekauft... ein schönes Gefühl.. wenn man dann im neuem Schiff sitzt,.. und weiß,.. dass man dafür auch was tun musste ^^


    wieder mal so ne Frage ... die ASP und die Cobra haben ja je einen Copilotensitz, jetzt hab ich mir ein neues Crewmitglied angeheuert und jetzt steht da sowas wie "nicht mit dem Schiff kompatibel" ... und nun? ... wieder feuern?


    Ich hatte ja ne kleine Hoffnung, das man so nen Copiloten automatisch an die Kanonen setzen könnte, war dem wohl leider nicht so.

    der Co-Piloten Sitz ist fürs "Crewmitglied" .. du kannst im Kommunikations-Menü einen Spieler in dein Wing einladen,. oder in deine Crew,..

    wenn du dann Türme oder Hangar(Fighter, SRV) verbaut hast,. kann das Crew-Mitglied diese auch steuern


    Die Piloten,. die du an Stationen anheuern kannst,. sind für Fighter-Hangar … das würde ich am Anfang aber vernachlässigen,. da diese prozentual von deinem gewinn "bezahlt" werden...

    Später,. wenn du dann ein Schiff hast,. in dem du eiN Fighter-Hangar verbaut hast .. würd eich dann auch den "unerfahrensten" Pilot anheuern,. die leveln mit jedem Abschuss auf,. und kosten später,. wenn se auf "Elite" oder so stehen weitaus weniger,. als wenn du dir gleich ein ELITE-Pilot anheuerst


    Hierzu hab ich mal ne Frage … wenn man ein Crew-Mitglied angeheuert hat,.. das schiff aber nicht nutzt,. welches den Fighter Hangar hat ..saugen die einem dann das Konto leer,. wenn man mal 3 Monate nicht zockt?

    oder werden einfach x% von jeder einnahme die man tätigt abgezogen?


    Also ich habe meine Explorer immer ohne Waffen geflogen,.. auch innerhalb der Blase

    ich find Waffen an Explorer einfach sinnlos,.. zu einem,.. die Schiffe werden NIE gegen Kampfschiffe bestehen.. und man macht sich das Leben nur unnötig schwer,.. wenn man versucht mit einem Explorer "auszuteilen" … da lob ich mir lieber das "abhauen" (kann man üben) und zum anderen verliert man unnötig an Sprungreichweite … die meiste zeit ist man mitm Explorer eh "am Arsch der Welt" und die Cmdr. die ich zufällig mal außerhalb der Buble getroffen habe,. sind dann meist auch Explorer,. welche meist auch unbewaffnet umher reißen


    zur zweiten Frage

    ich fliege meist nach "Interesse" ,.. also wenn ich zum Beispiel auf der Reise ein nebel finde,. den ich genauer untersuchen möchte,.. stell ich die Routenplanung auch gern mal um,.. sodass ich mehr sprünge in einem bestimmten gebiet habe … so sieht man mehr und entdeckt vllt auch was interessantes ^^

    wenn ich aber irwo hin will,.. um dort direkt was zu untersuchen,. nehm ich immer die schnellste route

    filter aber die Galmap nach Tankbaren Sternen,. damit ich nicht so stark auf die Tankanzeige achten muss ,..

    besuche aber auch nicht-Tankbare Systeme (wenn ich mir alle sgenaue ransehen will ^^)

  • Nimm bloß keine Cutter dafür. Das Anbringen der Sprengsätze wäre ätzend und Du kommst nicht gut zwischen die Bruchstücke. Dauert alles zu lang. Die ASPE ist super dafür. 96 Tonnen pro Flug und Stunde.