neue grafikkarte

  • grüße


    hab mir mal ne neue grafikkarte gegönnt "geforce gtx 1080 ti"
    die alte außn pc ausgebaut , die neue eingebaut
    pc zu gemacht , alles angeschlossen und siehe da : es geht , aber ...


    betriebssystem läuft ganz normal , auch bei längere benutzung
    möchte ich aber nun mal wieder elite zocken , kann ich für ca 10 sekunden spielen , dann friert das system ein


    das netzteil im pc kann 700 watt , laut angaben der grafikkarte benötige ich ein netzteil von mindestens 550 watt , demnach normal ausreichend



    ca 150 watt hätte ich normal noch zur freien verfügung , kann den fehler nich finden


    laut hersteller der alten grafikkarte verbraucht die titan x ca 250 watt maximum
    die neue grafikkarte soll ca 280 watt verbrauchen , so zu sagen "nur" 30 watt mehr
    müßte das netzteil locker können , aber das system friert ein
    weiß da einer nen rat ?

  • NVidia Treiber mit entsprechenden Tool komplett deinstallieren, anschließender Re-Install.



    Am Netzteil wird es eher nicht liegen. Es leistet zwar 750 Watt, kann aber über ienen gewissen Zeitraum auch mehr Output ausgeben.


    Zumal wird in Deinen System wohl kaum an der 500 Watt Grenze geknabbert.

  • Ob das Netzteil am Limit ist hängt halt von den anderen Komponenten ab und auch vom Netzteil selbst - was ist das denn für ein Hersteller (Netzteil) und was ist sonst so verbaut in der Kiste?

  • hatte auch das problem als ich dazumal meine 980ti eingebaut hatte.
    Normalbetrieb funktionierte, in spielen schmierte mir der pc dauernd ab.
    Netzteil hätte von der Wattzahl her locker gereicht.
    Schlussendlich lag es an der paarung Netzteil + Motherboard.


    Anscheinend ist bei den Asus boards der überlastschutz sehr heikel. Abhilfe hat bei mir nur ein neue Netzteil gebracht.


    ich weiss zwar nicht was für ein MB du verbaut hast. aber evt. hilft dir das weiter.


    guten flug o7

  • Würde auch auf das Netzteil tippen - sofern ein NO-Name. Wie alt isses / Hersteller ? - Ansonsten sollte die Wattzahl dicke ausreichen.
    Wird die Grafikkarte heiß ? bzw. wie schnell drehen die Lüfter...wenn die Lüfter laut werden (was sie bei 3480x1600 / 60HZ bei einer GTX 1070 nicht tun) dann stimmt was mit der GraKa nicht...Läüfter nicht richtig montiert...nicht plan auf der GPU, etc...
    Oder...haste nicht "beide" Stromkabel an die Grafikkarte angeschlossen ???




    Zusatzfrage... Wo kauft man zur Zeit ne 1080TI.... Bei dem Mining-Wahn sind die Preise doch zur Zeit nur "gaga" :sm19:

  • Saltok


    Also, das Phänomen hatte ich bei meinen GTX 970 Strix als ich Die unter SLI laufen hab lassen.
    Da war es das Netzteil. :sm23:


    Seitdem setze ich auf NT die nie unter 800 - 850 W gehen :-|


    Was mich jetzt noch interessieren würde: wie sieht Deine derzeitige PC Combo aus?
    Sprich MoBo - CPU - RAM - GRAKA (welcher Hersteller / Ausstatung) und ganz wichtig was für ein Netzteil hast Du verbaut?
    Und vor allem wie alt ist das Netzteil?


    Alles nicht ganz unwesentliche Faktoren die die Leistung eines Netzteil beeinflussen können

  • Ich hatte genau den gleichen Fall mit meiner neuen 1080ti AMP EXTREME, dass sich bei Elite nach ganz kurzer Zeit der PC einfrierte. In dem Falle war es die Karte selbst, die mit einem zu hohen Takt lief. Grafikkarte getauscht bekommen und seitdem rennt die Kiste.


    Hast Du sonst einen anderen Pc, in dem Du die Karte mal testen kannst? Es muss nicht immer das Netzteil sein. Bei meinem letzten System mit einer schweren 1070 AMP EXTREME ist der PCIe Port kaputt gegangen, weil die Karte etwas zu schwer war. Da hat sich das System dann auch immer mal verabschiedet. Treiber sauber deinstallieren und den neuen dann erst installieren wäre auch mein erster Versuch.

  • es kommt auch an, wie du die Grafikkarte an das Netzteil angeschlossen hast, mit einem Stromversorgungskabel oder zwei. Kann sein, das ein Stromversorgungskabel nicht genug Saft der Grafikkarte liefert. Kommt drauf an, was du für Netzteil hast. Beim einem Marken Netzteil durfte da kein Problem sein, ob du über einen Kabel oder zwei angeschlossen hast.


  • Was hast du denn genau für eine Karte. Auf der Webseite von Inno3D werden als minimum bei der TI 600 watt angegeben, nicht 550.
    Was verbraucht die CPU?


    Wenn das Netzteil schon an seiner Grenze ist und du einen Schlechten Wirkungsgrad hat bricht halt alles zusammen. Das Netzteil zieht ja viel mehr um dir das bereitzustellen was du brauchst!


    Ein überdimensioniertes Netzteil ist aber genauso schlecht. Weil diese im Teillastbetrieb wesentlich schlechter arbeiten.

  • Hey,
    Ein Fehler am Netzteil würde ich vorerst ausschließen da bei Überlast der PC einfach aus gehen sollte um Schäden zu vermeiden. Wichtig ist bei älteren Modellen auch die Ampere die auf der Leitung zu Graka zur Verfügung stehen. Das sollte seitlich am Netzteil drauf stehen. Alles unter 40 Ampere ist zu schwach für die Graka.
    Ich habe nur die 1080 g1 von Gigabyte und nutze ein 850w Netzteil mit 69Ampere auf der Leitung und habe keine Probleme mehr. Vorher war ein 750w verbaut mit 29Ampere.
    Es kann auch am pcie Slot liegen. Sollte dieser schnell genug sein für dieses Graka Monster, ist er womöglich überfordert und das System friert ein da zu viele Daten zur gleichen Zeit passieren wollen. Ein Technischer defekt ist ebenfalls nicht auszuschließen wenn die Kondensatoren der Graka nicht richtig funktionieren.

    [URL=https://inara.cz/cmdr/86574]

  • Mir kommt noch in den Sinn ... das Du vielleicht noch mal schauen solltest was für ein Bios Du drin hast.
    Es kann sein, muss aber nicht!, das Du ein Konflikt seitens der Graka hast die vielleicht mit dem Mainboard zusammenhängt.


    Ich hatte mal ein Gigabyte Mainboard schon etwas älteren Datums das Ganze ... das hatte sich geweigert eine NVidia Grafikkarte anzuerkennen.


    Heutzutage wo jeder Internet hat ist das ein leichtes ... eben Mal zu schauen, ob ein entsprechender Bios Satz vorhanden ist.


    Lass von Dir hören wie der Stand der Dinge ist ... und Drücke DIr die Daumen das Du den Fehlewr schnell findest :) :)

  • Schau erstmal ob alle Treiber aktuell sind, auch das BIOS.
    Lass dann mal einen Bench laufen, wenn der PC einfriert oder runter fährt ist es das Netzteil.


    Ich vermute dass, das Netzteil auch von Medion ist ergo abgespeckt. Die Daten die drauf stehen werden nicht stimmen, falls du mit einem Multimeter
    umgehen kannst messe mal alle Schienen durch, 3,3V / 5V / 12V achte auf Stromspitzen. Messe die Ampere und vergleich sie mit den Daten am NT.


    Deine CPU hat eine TDP von 88 Watt, runden wir jetzt auf 100 Watt auf, dazu die 600W der Graka bist du am Limit. Teste es ganz einfach mit einem Spiele Benchmark.


    Beste Grüße


    Edit: Kleine Anmerkung meinerseits, Medion besteht zum Großteil aus gebrauchten Teilen, bzw. die kleinen Händchen der chinesischen Kinder löten Bauteile von anderen Platinen ab und verpacken sie wieder neu, Medion kauft diese Bauteile weil sie nur 1/10 des Neupreises kosten und verbaut diese.
    Medion ist Schrott, nicht mehr und nicht weniger. Verkauf das Dingens in der Bucht, schreib TOP SUPER Gaming PC, alles auf Ultra 1A. Evtl. wirst ihn los ;)

  • Quote from Saulus

    Also ich würde erstmal ein vernüftiges netzteil einbauen,danach ein wirklich gutes gehäuse evtl.mainboard.... hab da so erlebnisse gehabt :think:
    INSBESONDERE beim netzteil nicht sparen (ich meine NICHT die wattzahl) :sm23:


    Einige Netzteile die ich hier zu Reparatur hatte, hatten nicht mal eine Sicherung! Des meinst oder?
    Hab dann meistens gesagt ein neues kaufen oder halt fix ne Sicherung mit rein löten. Medion , Excelvan sowie Trust
    sind die besten Beispiele für diese gefährlichen Teile.

  • Quote from gwydion [RoA]

    Bau die Karte wieder zurück, Verkauf das Medion Teil und stell dir nen Rechner ordentlich zusammen.


    Super Tipp, hilft ihm bestimmt !!! :sm37:


    Quote from Dragoner90

    Hey,
    Ein Fehler am Netzteil würde ich vorerst ausschließen da bei Überlast der PC einfach aus gehen sollte um Schäden zu vermeiden. Wichtig ist bei älteren Modellen auch die Ampere die auf der Leitung zu Graka zur Verfügung stehen. Das sollte seitlich am Netzteil drauf stehen. Alles unter 40 Ampere ist zu schwach für die Graka.
    Ich habe nur die 1080 g1 von Gigabyte und nutze ein 850w Netzteil mit 69Ampere auf der Leitung und habe keine Probleme mehr. Vorher war ein 750w verbaut mit 29Ampere.
    Es kann auch am pcie Slot liegen. Sollte dieser schnell genug sein für dieses Graka Monster, ist er womöglich überfordert und das System friert ein da zu viele Daten zur gleichen Zeit passieren wollen. Ein Technischer defekt ist ebenfalls nicht auszuschließen wenn die Kondensatoren der Graka nicht richtig funktionieren.


    Sehe ich auch so. Die Watt-Zahl ist eher nebensächlich, entscheidend ist die Strombelastbarkeit der 12V-Leitungen.
    Wie CMDR Accy schon schreibt, Leistungsaufnahme der Graka bis zu ca. 300 W. Schau mal hier http://www.computerbild.de/art…er-Netzteile-3398721.html
    Erklärungen zum NT-Aufkleber. Hier ist ein BeQuiet Dark Powr Pro 650W. Selbst mit dem sieht es schlecht mit ner
    1080ti aus. Die 4 12V-Leitungen sind mit max. 20 A belastbar.
    Hilfe zur NT-Konfiguration:
    https://www.bequiet.com/de/psucalculator/
    http://www.gamer-pc-zusammenstellen.com/netzteil-rechner/
    http://pc-netzteil-test.com/netzteil-rechner/
    http://www.enermax.outervision.com


    ... und bitte beachten BeQuiet und Enermax sind Markenhersteller, kein NoName !


    Hast Du keine Möglichkeit mal zum Testen ein anderes NT einzubauen ?


    Gruß nepo :sm1:

    205214.jpg

    Beginn ATZ                                                                                                                                                      Link zur aktuellen GerDA