Track IR selber bauen

  • Moinas


    wahrscheinlich kennt jeder mehr oder weniger dieses Gerät: http://www.trackir.eu/shop/Trackir-5/Trackir5-Gamer-Set.html


    Hier sieht man ja auch schon, dass man dafür einige Euro hinlegen muss.


    Was ist aber ein TrackIR:


    Dies ist ein System um die Kopfbewegungen des Spielers ins Spiel zu übertragen. Das wird mit einer Art Webcam und 3 Infrarot Dioden an einem Gestell umgesetzt. Um nicht so viel zu schreiben hier 2 YouTube Links (sind nicht von mir):
    [youtube]uNrHX0CEnwk[/youtube]
    [youtube]9wXx3vMy_AQ[/youtube]
    Damit sollte allen klar sein wie das ganze funktioniert.


    Nun, dass ganze kann man sich mit ein wenig Geschick nachbauen. Und das für gerade mal ca. 5 bis 30 Euro. Je nachdem wie schick eurer Nachbau werden soll und ob die PS3 Cam schon vorhanden ist.


    Was braucht man für den Nachbau:


    1 Webcam (PS3 Eye Cam)
    3 Infrarotdioden
    1 Widerstand 10 Ohm
    1 Lötplatte
    1 USB-Kabel (wer will kann Batterien nutzen)
    Schaltlitze
    1 Freetrack (Programm kostenlos)
    1 Schirmkappe (wer ohne Headset spielen will)


    Ich gehe hier jetzt aber ganz bewusst nur auf die USB Variante ein, da die Version mit Baratterien mir persönlich zu schwer wäre.


    Hier 2 Bilder wie das ganze aussehen könnte:


    Fürs Headset
    http://2gun.eu/images/ED/ir1.jpeg
    Schirmmütze
    http://2gun.eu/images/ED/schirmmuetze.jpg


    Also habe ich mir folgenden Teile besorgt:


    - 1 PS3 Eye Cam
    - 3 Infrarotdioden mit großem Abstrahlwinkel (http://www.conrad.de/ce/de/pro…onents-SFH-487-P?ref=list)
    - 4 Meter Schaltlitze (kann man immer mal gebrauchen ^^)
    - 1 USB Kabel
    - 1 Lötplatte


    Die PS3 Cam am besten im Secondhand oder auf dem Flohmarkt besorgen. Da es bei der PS3 Eye Cam gibt es leider 2 Versionen gibt, wobei sich nur 1 davon gut umbauen lässt. Dies kann man an der Linse erkennen. Ebay ist auch eine Option da am besten den Verkäufer vorher kontaktieren (hab ich so gemacht). Preis knappe 10 Euro.
    Hier die Unterschiede:

    Die rechte kann genutzt werden, die linke kann nicht verändert werden und funktioniert deshalb nicht so gut.


    Zum umbau der Cam komme ich später zurück.


    Man baut sich alles nach diesen Schaltplan zusammen und behält in etwa sie gleichen form wie in einen der 2 beispiel Bilder weiter oben:


    Wer will kann sich das ganze in eine schöne Form bringen oder es einfach auf ein stück Pappe kleben. Ebenso habe ich eine USB Buchse angebaut und habe so die Möglichkeit das USB Kabel beim verstauen abzunehmen. Und sollte es mal kaputt gehen, braucht man dies man nicht wieder ablöten.
    Bei der Schirmmütze, eine Diode links, eine rechts und eine oben in die Mitte. Die Schirmmütze Variation hat aber den nachteil, dass Bewegungen nach oben oft von dem Schirm verdeckt wir.
    Denke ich brauche da jetzt nicht genauer auf den aufbau eingehen. Sollte da fragen offen sein, werde ich das später weiter ergänzen.


    Hat man alles nach seinem belieben zusammen muss noch die PS3 Cam modifiziert werden (Die Cam kann dann nur noch als Tracker genutzt werden, weil sie dann keine scharfen aufnahmen mehr macht!!!!!) und der IR filter ausgebaut werden. Da dies mit Worten schlecht zu beschreiben ist, hier noch mal ein Video:
    [youtube]7jJfuP7YgPA[/youtube]
    Bevor man alles wieder zusammenbaut noch ein stück eine Diskette (die älteren unter uns wissen sicher noch was das ist), also nur den Datenträger ohne Plastik :lol: , als Ersatz für die Linse einbauen. Diese lässt nämlich nur Infrarotlicht durch.


    Hat man dies auch erfolgreich gemacht, noch das Programm FaceTrackNoIR aus dem Netz saugen und einrichten.
    Dazu einfach bei Tracker Source(1st=Master) wählen. In die Settings und im Reiter Model Clip oder Cap wählen. Da müsst ihr dann noch die abständer der Dioden eintragen und fertig.


    Damit das ganze dann auch in Elite Dangerous funktioniert müsst ihr noch hier http://2gun.eu/images/ED/FaceTrackNoIR_Supported_Games.zip die .csv runterladen und im Installationsverzeichnis (C:\Program Files (x86)\Abbequerque Inc\FaceTrackNoIR\Settings) ersetzen.


    So zum Schluss bin ich jetzt doch bissel kurz gebunden gewesen. Hoffe ihr habt das soweit verstanden. Gerne ändere ich die Beschreibung bei Zeiten ein wenig.


    Bleibt nur zu sagen das das ganze super Funktioniert und ich mir das im Spiel nicht mehr wegdenken möchte.



    Lg Rainfree

  • Hab mir gerade alles bestellt was ich dafür brauche.... Heute kam die ps3 eye Kamera. Leider finde ich keine treiber dafür. Den einzigen den ich finde muss man fur 1.99 kaufen. Soweit ich das gelesen habe war der aber bis vor kurzem kostenlos. Kommt mir irgendwie unseriös vor. Kann mir wer das bestätigen... Hab da so meine zweifel zwegs wegen pfishing und so.


    Mfg cmd east

  • so erster prototyp ist fertig....


    -8,99€ ps3 eye auf amazon
    -3 IR led's aus Fernbedienung (da sie rund sind und keinen guten abstrahlwinkel haben habe ich sie abgeschliefen und etwas nagellack drüber damit sie nicht so milchig bleiben)
    -wiederstände hat ich noch
    -ein stück pape als vorleufige halterung( materialen für rahmen und batteriefach(2€) sind noch nicht da)
    wackelt deshalb wie ein lämerschwanz am headset hin und her


    Trotz meiner wackeligen konstruktion bin ich begeistert..macht riesig spaß in andere richtung zu schaun als man fliegt.
    mein dank geht an Rainfree für seine treiberunterstützung .


    ps hab eine webseite gefunden wo der treiber runterzuladen geht... für die die es noch brauchen hier der link


    https://www.dropbox.com/sh/544…pcHeztGn7T9Znya/misc?dl=0



    mfg ...sobald ich fertig bin dann poste ich mal mein clip im fertigen zustand



    macht riesig laune

  • Hi, so habe endlich mein infrarot Clip fertig.


    Was brauchte ich :


    3 LED's infrarot
    3 Wiederstande
    ein altes USB Kabel
    hab zu hause eine 3te Hand(einfach mal googlen) zu löten...da habe ich das Gelenk der Lupe entfernt für den Clip
    etwas Sperrholz
    die PS3 Eye Cam (IR filter entfernt und durch Filter für sichtbares Licht ersetzt[Diskette oder Camarafilm aus der analogen Zeit])
    und viel Kaffee, da es 3 Versionen gebraucht hat bis ich zufrieden war.


    Ich habe mich für ein Clip entschieden. Man kann das auch als Cap bauen aber leider wird mein Kopf nicht schöner durch ne Mütze. Naja böse Stimmen sagen das ne Skimütze hilft :)


    Version 1: ein Stück Pappe und alles mit Heiskleber fixiert um Software und den Clip zu testen. Ich wollte nicht ein Haufen Zeit investieren wenn es sich nicht lohnt. Es klappte vielversprechend. Freetrack erkannte mein Kopf und seine Bewegungen.


    Version 2: Ich wollte das ganze mit Batterien lösen um kein Kabel zusätzlich zu haben. Die LED's wurden an ein Aluminiumdraht (5mm) gebastelt. Befestigt habe ich es mit einem Kugelgelenk aus einer Kamerahalterung.....lange Rede kurzer Sinn....das Ding war viel zu groß dimensioniert und schwerer als das Headset.


    Version 3 : um Gewicht zu sparen machte ich es diesmal mit einer Stromversorgung über USB und das ganze wurde auf Sperrholz befestigt.( ich wünschte meine Haushälterin würde mit ein 3d Drucker erlauben). Gewicht ist jetzt kaum spürbar und ich empfinde auch durch das 2te kabel am Headset keine Störung.


    Das war der einfache Teil!!!


    Problematisch war das zusammenspiel von E.D. und der Software.


    Erstes Problem war der Treiber für die PS3 Cam. Ist leider kostenpflichtig. Habe aber ein Link gefunden wo man ihn trotzdem runter laden kann. 2tes Problem war die richtigen Einstellungen für die Trackingsoftware zu finden. Und als 3tes musste das auch noch E.D. erkennen.


    Ich habe 3 Trackingsoftwares gefunden. Hier mal die links.


    Freetrack: http://www.free-track.net/english/ leider 2009 nicht mehr weiter programmiert
    Opentrack :https://github.com/opentrack/opentrack/releases
    FacetrackNOIR: http://facetracknoir.sourceforge.net/home/default.htm
    PS3 Treiber: https://www.dropbox.com/sh/544…river-5.3.0.0341.exe?dl=0



    Das beste Trackingergebnis erzielte ich mit Freetrack...leider erkennt Freetrack nicht E.D. Deshalb muss ich erst Facetracknoir und Freetrack starten. Facetracknoir tracking anstellen. E.D. starten...warten bis ich im Cockpit sitze auf Desktop switchen, Facetracknoir stoppen aber nicht schließen und bei Freetrack das Headtracking starten. Bei der PS3 Cam kommt noch hinzu das man jedes mal neu die 24bit 640x480 oder 24bit 320x240 Auflösung einstellen muss. Sonst schmiert Freetrack ab bei 32bit. PS: immer die höchste Framerate einstellen. Sorgt für eine bessere Bewegungserkennung.


    Fazit in Game: egal ob Mining oder Geballer … es ist ein riesen Gewinn für die Orientierung, es macht einfach immer Laune den Gegner zu verfolgen wenn er an deinem Cockpit vorbeirauscht. Man will etwas anvisieren aber nicht die Flugrichtung ändern. Kein Problem hinschauen und als Ziel markieren. Doch bis mal alles so läuft wie man es sich wünscht vergehen ein paar Stunden mit Schieberegler einstellen. Schließlich arbeitet die Software mit einer gewissen Übersetzung. Das heißt 10° Kopfbewegung sind je nach Einstellung 20° oder mehr. Es kostet Zeit und handwerkliches Geschick. Wer sich extra ein Lötkolben und andere Werkzeuge bestellen muss kommt wahrscheinlich besser mit Trackir, aber wer gern bastelt und Zeit hat kann ich es uneingeschränkt empfehlen. Ich habe es auch schon in SC ausgetestet und auch dort macht es einen sehr guten Eindruck. Ich würde ein Simulator nicht mehr ohne spielen.


    Als Tipp noch 2 Tasten zum Zentrieren und Pausieren belegen. Nicht in jede Sekunde will man das die Kopfbewegung im Spiel ist und die Software erkennt sehr gut die Veränderung der LED's im Raum. Wer sein Headset absetzt und wieder aufsetzt wird ehr schwer die gleiche Position hinkriegen...deshalb kurz zentrieren und gut ist.


    MFG das EAST
    Anbei Bild von meinem Trackingclip. Lässt sich komplett entfernen und das Kabel ist auch abziehbar.

  • Empfehlung am Rande gönnt euch einen richtigen IR Filter, wenn man schon den IR Blockfilter entfernt. Kostet 10 Euro und die Cam arbeitet zuverlässiger.


    LED sind besser Milchig, statt Glasklar. Darum gehen einige dazu über und basteln sich aus Fimo kleine Kugeln die sie über die LEDs stülpen - damit die Cam die LEDs auch noch aus ungünstigen Winkel registrieren kann.


    Beste Erfahrungen hab ich mit https://github.com/opentrack/opentrack gemacht. Ist zuverlässiger und kann alle erdenklichen Protokolle.

  • ich habe leider das problem das bei opentrack ich das gefühl habe die kopfbewegungen auf einem gitternetz zu machen. es ist als ob ich nur bestimmte punkte anschauen kann ...es sind immer ganz feine unterteilungen zu sehen. vieleicht weist du ja abhilfe. würde auch lieber nur eine software nutzen als 2.

  • so hab mir noch mal opentrack installiert hab alle einstellungen zurückgesetzt...es funktioniert super. eine frage hab ich aber gibt es eine möglichkeit den linken und rechten bildschirm mit meinem x52 pro oder per tastendruck aktiv zu schalten ... bis jetzt muss ich immer aktiv drauf schauen mit ner kopfbewegung...für kurze ziehleingaben ist das unproblamtisch aber manchmal will man das auch mit tastendruck machen doch so lange headtracking aktiv ist bekomme ich das nicht hin . das gleiche problem sollte auch mit den gyroskopenmodulen( wie auch immer die heisen mögen) bestehen nehme ich mal an.



    mfg east

  • Ich nutze auch FaceTrackNoIR mit nem 3-LED-Clip, habe aber Probleme: Ich habe immer wieder für ein paar wenige Frames "Aussetzer", bei der die Sicht auf die Neutralposition zurückkehrt und dann sofort wieder in die Richtung zurückspringt, in die ich eigentlich schaue. Fast so, als ob das Tracking hin und wieder verloren geht.


    Habt ihr das auch schon mal beobachtet?


    Ich überlege auch, ob es an meiner Webcam liegt, aus der ich nicht mehr als 15 FPS rausquetschen kann.


    eastevan : Ist die PS3 Eye, die Du auf Amazon gekauft hast, die Version, die sich einfach umbauen lässt (siehe Startpost von Rainfree)?

  • Ja mit Brille ist das so ne Sache. Hatte da auch meine Probleme. Ich hab mir auch so nen pointer fürs headset gebaut. Aber wenn dann irgendwo Licht anging oder eine Reflexion war hat's nicht geklappt.
    Tipp von mir, facetracknoir zum ausprobieren nutzen, wenn's dann spass macht lieber einen edtracker nehmen und gut ist. Geld für die Kameras rauszuwerfen lohnt sich nach meiner Meinung nicht.


    Das platinchen aufs headset, kalibrieren und spass haben, ob bei Licht an,aus,Brille oder auch keine :sm38:

  • Vader : Meintest Du mich mit der Brille? Kann eigentlich nicht, denn ich habe keine... :)


    Da ich ein eigentlich funktionierendes System aufgebaut habe und Umgebungslicht etc. nicht stört würde ich ggf. lieber in eine neue Kamera für 8.- Euro investieren als in einen EDTracker, der ja sicher auch nicht umsonst ist und evtl. nochmal Bastelarbeit benötigt. Lohnt sich aber eben nur, wenn die bessere Framerate eine Verbesserung mit sich bringen kann.

  • ich hab aber ne Brille :D:D:D und da mein Pc nicht in einer Umgebung mit gleichen Lichtverhältnissen steht war das immer Meng mit der Kameraeinstellung. Ohne den Pointer ging es überhaupt nicht da die Bildschirmreflexion in meiner Brille die Gesichtserkennung störte.


    Ein guter rat von mir :mrgreen: Wenn so ein Headtracking spass macht, nehm dir einen EDtracker. Das teil ist genauer und direkt, keine verzögerung der Bewegung und um Welten besser als der Kamerakram. Glaub mir. Ich persönlich finde es sogar besser als das Überteuerte Track IR!
    Das sind gut angelegte 35 bzw 45 euro(Für die neuere version) für ein fertiges Modell. Mini Usb Kabel in den Rechner, Software drauf, kalibrieren und zocken.


    Kein gebamsel mit Pointern, beleuchteten fiesen Cap´s oder nicht erkennung des Gesichtes. Keine verzögerung und nicht Framerateabhängig. :sm32:

  • Zitat von Vader


    Kein gebamsel mit Pointern, beleuchteten fiesen Cap´s oder nicht erkennung des Gesichtes. Keine verzögerung und nicht Framerateabhängig. :sm32:


    Dafür aber auch keine Temperatur- und druckabhängigen Setups, die immer wieder eine Kalibrierung benötigen. :sm20:
    Ohne mich wirklich mit dem EDTracker beschäftigt zu haben...


    Ich probier's mal weiter mit dem IR-Tracking, denke ich.

  • Vorteil der Kamera erfassten Trackingsysteme: Wenn die Kalibierung steht, dann steht diese da gibt es kein Drift. Man kann die Achsen im vollem Umfang nutzen hoch runter, links rechts, vor zurück und rotieren um die drei Achsen. Geht mit EDTracker nicht. Wer nicht mit einem Uralt Pentium an den Start geht hat auch keine Verzögerung, wenn es laggt müht die Grafikkarte sich eh schon an E:D ab.


    Vorteil EDTracker: Klein und sind relativ unkompliziert, kein Stress mit Kamera. Dafür beschäftigt man sich häufiger mit Kalibierungen, gerade jetzt in der Winterzeit mit wechselnden Temperaturen (Fenster auf, Fenster zu Heizung auf etc). Weniger Bewegungsmöglichkeiten was aber auch nicht so tragisch ist.


    Hab beide Systeme, EDTracker bau ich aber vorwiegend, nutze häufiger mein DIY TrackIR System.


  • sorry hab das hier erst ein paarmonde später gelesen...mögliche ursachen sind deine LED's sind nicht hell genug oder streuen das licht nicht genug, so das wenn du zu weit links oder rechts schaust das tracking verloren geht oder du hast im hintergrund eine andere lichtquelle die ab und zu als trackingpunkt erkannt wird.


    PS ich kann dir wirklich opentrack empfehlen. ich nutze zur zeit version 2.3 release candidate 6...wird bald wöchentlich aktualisiert und funktioniert einfach nur super gut.


    hab jetzt meine 3te version gebaut endlich konnte ich alle kabel am tracker verschwinden lassen, hab 2 dünne pvc hälften mit nen dremel ausgehölt und die neuen LED's sind so dermaßen hell das ich den IR filter doppelt so dick machen konnte .... ich wünschte wirklich ich hätte ein 3D drucker "schnüff"


    Achso ich glaube ich habe die schwere version der PS 3 cam gehabt ...brauchte fingerspitzengefühl um den filter zu entfernen.