Bewährte ASP-X oder neue Anaconda ? Brauche mal Rat

  • Und ich wiederum würde die Ana nie mehr gegen eine ASP-X tauschen!
    Es ist einfach die Immersion in einem großen Forschungsschiff zu sitzen und dieses zu steuern. 8-)
    [youtube]WN9MMMF-WF4[/youtube]


    Alle bemängeln immer das die Ana zu träge sei...nach ca. 10K Ly fliegt sich die Ana fast wie eine ASP, glaub es mir! :mrgreen:



    Gruß
    Reaper N7

  • Was noch anzumerken sei: die Rundumsicht!
    Bei der ASP sitzt man fast im freien und kann sich richtig schön umschauen.
    Bei der Ana kann man quasi nur nach vorne gucken und hat dann immer noch den unteren Sichtbereich voller Schiff.


    Letztendlich muss das wohl jeder für sich selbst entscheiden, da die persönlichen Vorlieben unterschiedlich sind. Kompromisse muss man bei beiden Schiffen eingehen.


  • Da kann ich nur beipflichten, wenn man mit der ANA mal ein größeres Stückchen geflogen ist, noch dazu mit gemoddeten Schubdüsen,
    dann fällt das gar nicht mehr auf.
    Erst wenn man wieder zurück ist und in was anderes einsteigt, wundert man sich, warum der Raum so um einen rum schießt... :sm12:


    Beide Schiffe haben so ihren Reiz, das stimmt, mir ist meine ANA jedenfalls ans Herz gewachsen.


    Fly Safe
    Kolumbus

    Fly Safe
    Kolumbus

    signaturpskhr.jpg

    Projet 3.566 - Rücksturz nach TOLUKU

  • Also ich werde meine Ana für die nächste Reise nicht mehr benutzen. Wie schon von Andren beschrieben, ist sie nicht nur träge und unübersichtlich, sondern auch hässlich.


    Es mag ja sein, dass sie mit gemoddeten Antrieben etwas angenehmer zu steuern ist, aber bis dahin ist die ASP wesentlich flexibler. Man kann sich natürlich an die Trägheit gewöhnen, so wie sich Leute daran gewöhnen neben einer Autobahn zu wohnen. Aber will man das? Ich nicht.


    Ok. Die Ana kann Fighter mitnehmen. Das ist ein Argument. Es ist schon spassig auf Tour mal durch den ein oder anderen Canyon zu donnern. Aber wirklich lebenswichtig ist das nicht.


    MfG

    ... übrigens ...

    ... Der Kaffeesatz gehört in die Biotonne ...


    .

  • Klar sind die Fighter nicht unbedingt wichtig, aber sie machen Spaß.
    Hat sich auf der PAX-Expedition ja nur zu gut gezeigt. :D


    Und was mich angeht, wenn das Schiff nicht so eine geringe Sprungreichweite hätte, wäre ich jetzt am liebsten mit meiner Python unterwegs.
    (Mache ich vielleicht doch noch auf einer Tour innerhalb der Galaxis).


    Abgesehen von der Sprungreichweite böte das Schiff nämlich so viel. Und das Design ist einfach genial, kein anderes Schiff ist in meinen Augen so schön.
    Schade, daß man da nicht mehr raus holen kann, aber gerade im Randgebiet kommt es halt auf das letzte Zehntel LY an...


    Fly Safe
    Kolumbus

    Fly Safe
    Kolumbus

    signaturpskhr.jpg

    Projet 3.566 - Rücksturz nach TOLUKU