MechWarrior 5: Mercenaries angekündigt!

  • Also egal, was hier bisher geschrieben wurde, alle Meinungen sind akzeptabel, obwohl ich eher dazu neige, die Unzulänglichkeiten zu ignorieren.


    Für mich ist es auf jeden Fall ein wunderbares Mech-Ballerspiel für Zwischendurch und zum Entspannen, bevor ich mich wieder mehr auf das Wesentliche konzentriere, auf Elite Dangerous mit zwei Accounts und auf X4 Foundation, wenn dann endlich mal das Update 3.0 und das DLC "Splitt Vendetta" erscheinen.


    Sicheren Flug, Euch allen da draußen.

  • Als MWO erschienen ist, war es wesentlich schlechter als MW5. Und wenn man überlegt was in MWO ein einzelner Mech kostet bzw. wieviel Geld man für Pay to Win in die Hand nimmt, ist MW5 auch wesentlich günstiger. Das einzige was man meines Erachtens MW5 vorwerfen kann ist die schlecht präsentierte Story. Hätten sie hier mehr investiert wärs ein Top Titel. Wobei mir persönlich dieser freie Spielart sehr gut gefällt und stark an das Orginal Mechwarrior erinnert, wo auch die Story eher eine Randerscheinung war, sondern rein der Spielspaß und das Mech sammeln und führen der eigenen Lanze im Vordergrund stand. Apropos Lanze, die eigenen Ki Piloten sind aus meiner Sicht überraschend gut.

    Welchen Mech musste man den bei MWO kaufen um zu gewinnen ?

    Den reinen PvP Titel MWO mit dem Singleplayer MW5 zu vergleichen macht wenig Sinn wenn es nicht gerade um Sachen wie das HUD geht.

  • Welchen Mech musste man den bei MWO kaufen um zu gewinnen ?

    (…)

    Ich habe mal mit der Cicada (gemeinsam mit anderen) zwei Abschüsse gemacht, dann fielen alle Kameraden aber es gelang mir die noch übriggebliebenen (bereits angeknacksten) 4 Gegner zu besiegen.

    Somit hatte ich 6 Abschüsse (mein Rekord, leider) und die Runde gewonnen.


    Deshalb ist meine Antwort: CICADA


    Bildergebnis für MWO Cicada

    Rüm hart - klaar kiming

  • interessant. Cicada ist ja voll der Brecher. ^^

    Ehrlich gesagt hatte ich da jetzt eher in Richtung Victor oder Marauder getippt... Was heftig Assaultiges halt :mosh:

    Assaults in MWO sind große, langsame Zielscheiben, die sehr stark vom Team abhängig sind.


    Ich habe mal allein mit einem Raven im Nahkampf einem Stalker die Beine weggeschossen. Der arme Kerl war allein und einfach zu träge um mich zu treffen. Hatte danach aber doch ziemlich viel Schweiß auf der Stirn^^:mosh:


    Bin da aber schon lange nicht mehr aktiv, mir fehlte irgendwann die Zeit um noch regelmässig am Kompanietraining teilzunehmen und das Faction Play fand ich leider ziemlich enttäuschend.(Solaris 7 habe ich gar nicht mehr erlebt)


    MW5 habe ich mir natürlich jetzt auch zugelegt, und finde das bisher ziemlich gut umgesetzt. Zumindest was den strategischen Aspekt und die Möglichkeiten der Mechkonfigurationen angeht.

    Die Missionsgestaltung hat noch Verbesserungspotential, aber dafür gibt es ja Patches/DLCs;)

    Welchen Mech musste man den bei MWO kaufen um zu gewinnen ?

    Die goldenen.:sm12:

  • Hier einfach mal in jeweils einem 5 Minuten Death Match jeden Mech in Vox vorgestellt:


    P.S: Das Spiel geht auch platt ;)

    mit einer R9 280 GPU ?

    Vox Machinae steht aber auf meiner "Kaufen wenn neue Grafikkarte & VR Headset da sind" Liste ;-)

    Allerdings mangelt es mir gerade an Zeit, Motivation und Geld für VR-Hardware.

  • Ich bin fast durch mit der Kampagne, und kann jetzt meinen Senf dazugeben:


    Der Wechsel von der CryEngine zur UT-Engine ist nicht der große Wurf von der optischen Seite. Schattendarstellungen sind teilweise falsch, bzw. unscharf. Dafür läuft es flüssig, auch auf älteren Rechnern. Ich konnte einige Bugs entdecken; teilweise kann man seine Kollegen nicht mehr kontrollieren, Waffengruppierungen werden nicht immer gespeichert, das Loadout ist plötzlich nicht mehr ansprechbar, erst nach einem Systemjump. Kleinigkeiten, es läuft sonst recht gut, keine Abstürze oder ähnliches.


    Gameplay Kampagne:

    Die Präsentation der Kampagnenstory ist fantasie- und lieblos umgesetzt. An Bord des Leopard ist alles statisch, selbst die NPC Gesichter folgen dir nicht im Gespräch und sehen stur gerade aus. Hat mit Gameplay nicht zu tun, ist aber faul in Szene gesetzt. Die Story selbst ist vorhersehbar, und nicht sehr abwechslungsreich. Das geht sicher besser.


    Gameplay Missionen:

    Immer dieselben 5 Typen: Zerstörung, Verteidigung, Attentat, Kriegsgebiet und Angriff; nur an Tonnage und Gegneranzahl und Type unterschiedlich - Leider sieht man beim Briefing der Mission nicht ins Gelände, und kann sich so nicht optimal vorbereiten. Als Entschädigung man kann die Mission neu laden, etwas, dass ungemein hilft (und von mir oft verwendet wird).


    Mechs:

    Sind in Ordnung, manche Typen sind besser zu handhaben. Hier hat jeder seine Favoriten, ich bevorzuge den Stalker oder das Katapult. Gut finde ich, dass man sich nicht einen Wundermech basteln kann, und hier eingeschränkt ist. Der Loadoutschirm geht in Ordnung, das Lackieren kann man sich sparen, hat keinen Einfluss auf das Spiel.


    Waffen:

    Es gibt für alles die richtige Wahl - es lohnt nicht seltene oder höherwertige Waffen zu verwenden. Das Risiko eines Verlustes ist hoch, und die Waffe ist dann weg. Gilt speziell für Lanzenkameraden. Sprungdüsen werden nicht benötigt, und weder vom Gegner noch von der Lanze verwendet. Besser in Panzerung investieren. Ich hoffe auf einen Patch, um hier mehr Taktik reinzubekommen.


    Lanzenkameraden:

    Die Kollegen arbeiten brav, selbstständig und sind sehr motiviert. Es lohnt sich, Fähigkeiten gezielt zu leveln. Maximierte Piloten sind selbst auf niedrigen Stufen (z.B.: 25 von 25 Punkten) praktisch unbesiegbar. Auch hier scheint auch ein Bug im Hintergrund zu werken: Hochstufige Piloten wie Lt. Freeman verlieren nach wie vor Komponenten im Kampf, während ein ausgelevelter Pilot (ich habe eine 19 von 19) in einer Crab unversehrt aus dem Kampf geht - regelmäßig. Mit solchen Piloten kann man sich mit 100t unter Tonnage in den Kampf stürzen - kein Problem und schont die Börse. Die besten Piloten findet man in der Freien Republik Rasalhaag – Kurita sind in meiner BT Welt noch unter Liao und Piraten angesiedelt *hust*.

    Was allerdings für die künstlichen Kameraden ein Problem ist: enger Raum in Schluchten und Städten. Die Kollegen schießen Dich und sich selber über den Haufen. Auch muss man zwingend auf die Bewaffnung der Lanze achten, wer einem NPC 2x 20iger LSR anvertraut, darf sich nicht wundern, wenn der NPC auf den ersten Geschützturm 40 Raketen verwendet - und schlussendlich an Ziel ohne Munition dasteht. Das Gleiche gilt für Reichweite der Bewaffnung - wer nur Kurzstreckenwaffen einem NPC in die Hand drückt... kann zusehen wie der Knilch unbeirrt in die Masse der Gegner läuft und den Geist von Wyrd beschwört.

    Ebenso vermisse ich Lanzenformationen wie Feuerkette, Schützenlinie und Gänsemarsch. Hier ist noch viel Raum zum Nachbessern. Und natürlich die Ladefunktion...


    Noch ein paar Tipps:

    Achtet auf die Kohle – man brauchst später richtig viel. Am einfachsten ist es, sich an eine Fraktion anzuhängen und von dieser solange besolden zu lassen, bis diese einem die Kohle nachwirft. Später wird es nötig, einige Zeit von der gesparten Kohle zu leben, bis man bei einer anderen Fraktion (Steiner, Rasalhaag…) ebenfalls ganz vorne mitspielt. Kauft keine hochstufigen Waffen – natürlich sind diese deutlich besser, allerdings nimmt der erlittene Schaden drastisch zu; Heavy und Assault Mechs können richtig teuer kommen und Zeit zur Reparatur fressen.

    Die Missionen sind grottig ausbalanciert – vor allem im mittleren Teil des Spiels. Wer mit 230t nach 30-40 Gegnern einer Assaultlanze zum Abschluss gegenübersteht, weiß, was ich meine. Ebenfalls seltsam: Ich habe eine Mission direkt 5x gespielt – vom überlegenem Sieg bis zum Totalschaden war alles dabei – ohne Piloten und Loadout zu ändern. Übrigens: Egal, wie gut deine Lanze ist: Ein Drittel bis die Hälfte des Gesamtschadens am Gegner verursacht der Spieler.

    Bei Zerstörungsmissionen ist es an einfachsten, durch die Gebäude zu marschieren, geht schneller, spart Munition und Nerven. Bei Verteidigungsmissionen auf die Lanze achten - auch die marschieren durch Gebäude und reduzieren rasch die restliche zu verteidigende Gegend.

    Es nicht notwendig zu primen – es sei den es lohnt sich gerade wirklich. Besser, man lässt die Lanze den Kampf beginnen und kloppt dann nacheinander die Mechs down. Meine Vorlieben sind das Katapult mit PPK – die sind schön weit oben montiert und das Ding überhitzt nicht. Marodeur kommt auch ganz gut, braucht aber ein wenig Hitzemanagement. Mein persönlicher Favorit ist der Stalker. 2x 20er LSR oder 2x PPC zum weichkloppen auf Distanz, dazu 4 M-Laser und 2x 6er KSR + Artemis IV – haut jeden Mech in Sekunden aus den Latschen - vor allem Light‘s und Medium’s.

    Coop stelle ich mir viel entspannter vor – leider happert es hier an den Kollegen im Wing.


    Mein Fazit:

    Für einen Fanboy wie mich, der sämtliche Bücher hat und seit 25 Jahren am Brett würfelt: Gut, gefällt und wird nicht gleich langweilig. Man freut sich auf künftige Patches und Updates – vor allem auf die Claner und die Schlacht von Tukayyid.

  • Hi Duke,


    danke für diese umfassende Analyse. Ich selbst spiele nur gelegentlich MW 5, bin also noch lange nicht so weit wie Du.


    Im Wesentlichen stimme ich Dir zu, sehe aber auch einige Dinge nicht ganz so kritisch, z. B. das Ambiente des Leopard und das Verhalten seiner Besatzung.


    Für mich ist es vor allem eine entspannende Abwechslung für zwischendurch. Außerdem bin ich durch diverse Mechwarrior- und Mechcommander-Spiele schon vorbelastet. Auch etwas über einhundert Romane habe ich zum Thema gelesen.


    In erster Linie spiele ich allerdings Elite Dangerous und X4 Foundations. Von X4 bin ich es gewohnt, lange auf Updates und Erweiterungen zu warten. Das gilt hoffentlich auch für MW 5. Tukayyid wäre natürlich klasse!


    Sicheren Flug! Grüße von Dewie

  • MW5 unterstützt doch die VR? Irgendwelche Erfahrungen gemacht?

    Sollte ursprünglich VR unterstützen, wurde leider (noch?) nicht umgesetzt.

    Da es hier am Besten reinpasst;

    Bei MWO gibt es bis 1. Mai 2020 einen Hero Mech & 14 Tage Premiumzeit gratis.

    https://mwomercs.com/news/2020…-bay-14-days-premium-time

    Da habe ich doch glatt meinen vestaubten Account mal wieder reaktiviert:thumbup: