Neutronenstern-Autobahnen (Highways)

  • Mittlerweile wurden einige weitere Highways kartographiert.


    Hier erstmal der Link zum Theme im UK-Forum:


    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/281825-2-2-Building-the-Neutron-Highway-Grid]2.2 Building the Neutron Highway Grid[/url2]


    Übersetzung folgt bei Gelegenheit (ich muss ja auch mal fliegen ...) ;)


    /Edit (15.12.2016):
    Mittlerweile hat sich aus dem Projekt ein ONLINE-Routenplaner für die Planung einer Route mit Nutzung der Neutronensterne etabliert, hier der Direktlink:


    [url2=http://www.spansh.co.uk]http://www.spansh.co.uk[/url2]

  • Da sollte es über kurz oder lang dann wohl einfließen. Kann natürlich auch jetzt schon rein. Das festgepinnte "Extra"-Thema hier würde ich aber durchaus noch 2-3 Monate hier festgepinnt lassen, solange es eben noch "neu" ist ;)

  • Quote from ICHO TOLOT [UGC]

    Danke Rabbit!!
    So schnell hatte ich noch nie Routen geplant .
    Das Spart ungemein Zeit. So schnell war ich noch nie von Jaques zurück ! :sm32::sm45:


    @Icho: Nutzt Du denn auch den Neutronenstern-Highway oder verwendest Du den Planer für eine "konventionelle" Routenplanung?


    Ich habe ein entsprechendes Thema auch mal in GAMEPLAY oben fest gepinnt. Ist ja im Prinzip kein "reines" Explorerthema ;)


    [url2=https://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=14203]Routenplanung leicht gemacht (Longrange-Routen)[/url2]

  • Wer noch nie sich an einem Neutronen Stern aufgeladen hat: es ist gar nicht so schwer.
    Ich hab das mal aufgenohmen und bin damit recht Flott zu Colonia zurück...
    über 100 Lichtjahre mit meiner Cutter war schon cool! Die Springt normalerweise nur knapp 27 Lichtjahre...


    [youtube]mtGp0T6WuiU[/youtube]

  • Quote from Juniper Nomi'Tar

    Wer noch nie sich an einem Neutronen Stern aufgeladen hat: es ist gar nicht so schwer.
    Ich hab das mal aufgenohmen und bin damit recht Flott zu Colonia zurück...


    Danke sehr. Hab mich bisher nicht getraut. Aber so ein Video sagt mehr als 1000 Worte. Man muss also ganz am Ende von dem Schweif da rein und nicht so schnell scheinbar. :idea:

    Commandername: "Cmdr Tom Scott"

  • Quote from Ray Jameson

    Der Routenplaner ist seit gestern nicht mehr erreichbar, wess jemand ob das nur temporär ist oder der wieder eingestampft worden ist ?


    Also ich komm ran, gerade getestet.

    Fly Safe
    Kolumbus

    signaturpskhr.jpg

    Distant World 2 Teilnehmer #2871 - Ship ID 137-DW

    Ship ANACONDA PHILIPP FRANZ von SIEBOLD

  • Ich hüpf dank dem auch gerade über den Highway. Ohne bisher irgendwelche Probleme gehabt zu haben.


    Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.

  • Hat jemand eigentlich mal getestet was der Unterschied in realer Flugzeit ist wenn man konventionell fliegt oder mit dem Neutronenstern Highway?
    Habe mal auf ner kleinen 2000 LY Strecke getestet und da war ich hinweg (Neutronensterne) langsamer als Rückweg klassisch.
    Asp mit ca. 42 LY.


    Problem welches ich hatte war folgendes:
    - Teilweise große "Umwege" um zu den Neutronensternen zu kommen.
    - Zeit welche benötigt wird am Neutronenstern zu laden
    - Zeitverlust durch mehr besuche der Galaxiekarte zum routen plotten.


    Der klasische Rückflug war 2 mal plotten von je ca. 1000 LY und dann einfach durchziehen.


    Edit: Bei langen Strecken kommt ja dann noch das Reparieren des FSD dazu, das hatte ich bei der kurzen Strecke gar nicht.

  • Moin,


    einen ähnlichen Eindruck habe ich auch, zumindest bei meinen eher kurzen Flügen max 6000lY. Da kommt man in der Nähe der Blase nicht wirklich schneller voran. Man kann das auch gut einschätzen, indem man mal probeweise die Prozentzahl ändert - mein Favorit ist hier iwas zwischen 60 und 90, dann wirds effizient. Durch die angezeigten Sprünge zum Ziel und die Menge der Neutronensterne lässt sich auch gut abschätzen (in Realtion zur geraden Route ohne N-Sterne, also 100%), ob sichs lohnt, zumeist habe ich 10-20 Sprünge gespart, dafür aber 7+ Neutronensterne besucht, das dauert dann auch nicht weniger lang... Nun ja, dafür ist es etwas interessanter und hat auch bei Routine ein wenig Nervenkitzel...


    Hat jemand einen Draht zu den Programmierern der spanischen Seite? Ich würde nämlich eine Option begrüßen, die die effizienteste Route nicht in LY sondern in Sprüngen berechnet, bestenfalls mit der zuschaltbaren Option, die Zusatzzeit durch die N-Sterne mit einzukalkulieren, ein Durchschnitt an Zeitaufwand lässt sich für eine normalen Sprung und einen N-Sprung sicherlich schätzen...


    Noch etwas: bei weiten Reisen könnte die Sprungpunkte-Effizienz wieder steigen, da es Ri. Zentrum ja mehr N-Sterne geben soll... Kann das wer bestätigen?


    lg. Trajan von Olb

  • Der Nutzen einer "Autobahn" ergibt sich ja erst daraus, dass eine solche auch vorhanden ist.
    Die Grundeinstellung des Routenplaners, die bei 25% Effizienz liegt, ist in meinen Augen völlig daneben. Diese führt nämlich dazu dass große Umwege eingeplant werden nur um dann den einen oder anderen Neutronenstern-Boost nutzen zu können.
    Das führt in Neutronensternarmen Gebieten unweigerlich dazu dass man im Endeffekt keine Zeit spart, teilweise ist das Gegenteil der Fall.


    Wenn man sich aber in einem Neutronensternfeld befindet, so beträgt auch dort die Zeitersparnis nur etwa 1/3 oder gar 1/4. Auch wenn man mit Boost viermal so weit springen kann, so muss man ja, wie schon geschrieben, nach jedem Sprung erneut "superchargen" und in die Galaxiekarte um das nächste Sprungziel zu bestimmen.
    Das Nutzen der Neutronenstern-Highways (Autobahnen) macht daher wirklich nur Sinn in Gebieten mit hoher Neutronensterndichte.


    Ich persönlich nutze diesen Routenplaner mit einer min. Effizient von 75%, eher sogar gegen 85% und auch nur auf längeren Reisen in bzw. am Kerngebiet vorbei. Also z.B. nach Colonnia, Sag A* oder eben wenn einem die Reise am Kerngebiet vorbei führt.


    Weiterhin nutze ich den Planer aber auch für längere Reisen in andere Richtungen, dann mit der Einstellung der Effizienz von 100%. Dann kann ich nämlich eine Route über mehrere eintausend Lichtjahre vom Planer plotten lassen und bekomme die Zielsysteme in 1000 LY Blöcken prima vorgegeben und muss nicht selber in der Galaxiekarte alle 1000 LY mein eigentliches Ziel neu anpeilen ... ;)


    Das hatte ich ja hier schon erklärt: [url2=https://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=10&t=14203]Routenplanung leicht gemacht (Longrange-Routen)[/url2]