Griefer&Ganker in Robigo und Co .... allgem. Diskussion

  • Quote from Lex Humboldt [E]

    J
    ich finde es realistisch, dass SOTHIS und CEOS durch die Missionen und die Abgelegenheit Honigtöpfe für Piraten und Freibeuter sind.
    :sm25:


    Das denke ich mir auch immer wenn ich mit 600 Tonnen Biomüll im Handschuhfach bei Sothis oder Ceos von einer NPC FDL gezogen werde, die dann auch noch Schilde wieder aufladen kann. Wieviel kann so eine FDL dann noch an Ladung mitnehmen? 4 Tonnen? 4 Tonnen Biomüll - ein Honigtopf so gigantisch groß wie eine Amöbe. Ja, das ist realistisch :sm12:


    Möge die Realität immer mit Euch sein

  • Es muss ja nicht 100% passen. Dennoch hat es etwas realistisches, dass es alles mögliche an zwielichtigem Volk anzieht, wo viel Geld gemacht wird.


    Es könnten aber auch feindliche Söldner sein, die von einer gegnerischen Fraktion angeheuert wurden, um deine Mission zu vereiteln. Und der hat jetzt nicht unbedingt das Interesse an deiner Ware, sondern nur, dass du sie abwirfst und er somit deinen Auftrag vereitelt!


    Also, 'nen bisschen Nervenkitzel soll schon sein.


    Und vielleicht - wenn du da schon mit einer Cutter vorfährst, gibts halt wie überall auch einfach nur Neider, die dir deine Freude kaputt machen wollen.

  • Besonders weil der Verkauf von Biomüll oder Wasserstoff so unfassbar viel Geld bringt aufm.Schwarzmarkt :D Ist der Betrag da überhaupt 3 stellig pro Tonne? ^^ Der Sprit alleine wird wahrscjeinlich schon teurer sein.

  • Moivan, mir ist wochenlang nichts derartiges passiert. Und wenn Interdiction, dann war es so easy zu entkommen.... davon abgesehen, dass diese NPC-Interdictions auch im Solo auftreten. Ich meinte ja PvP.


    Häufige Interdictions scheinen übrigens zu kommen, wenn man Ware an Board hat, zB. Missionsbelohnungen.

  • Quote from knoxxi [UGC]

    Besonders weil der Verkauf von Biomüll oder Wasserstoff so unfassbar viel Geld bringt aufm.Schwarzmarkt :D Ist der Betrag da überhaupt 3 stellig pro Tonne? ^^ Der Sprit alleine wird wahrscjeinlich schon teurer sein.


    Es geht nicht um Geld, sondern um Roleplay und Spielspaß. ;)

  • Ihr Roleplay können sie sich sonst wohin.schieben
    Spielspaß? Meistens nur bei der Partei die einem.auf den Nerv geht.

  • Lex wandelst du dich gerade von einem der Leute als ganzer und griefer bezeichnet zu einem der Leuten die andere so bezeichnen sagt dass sie damit leben sollen, wegen dem Realismus?


    Knoxxi: Wie vielen Piraten bist du eigentlich ingame begegnet bzw wie oft Abgeschossen worden ?


    Disclaimer: Auch wenn man bei beiden fragen nen Unterton raushören wollen könnte sind sie völlig neutral gemeint ^^

  • Aldi: Abgeschossen "ungewollt" ca 15 mal, 3 mal mit einer vollen Cutter. Nein nicht mit Biomüll ;)
    Bewusst abgeschossen keine Ahnung ^^
    Piraten waren das nie sondern eher Idioten die nur auf Zerstören aus ware.

  • 15 mal? Von nem Player? Krass! Ich werde so gut wie nie gezogen es sei denn ich legs echt drauf an, daher finde ich das schon viel.


    Warst du mal bei so nem Training, wie Lex es gerade anbietet(kp was er da so erzählt), aber ab und zu lernt man noch ein zwei Kniffe wie man besser weg kommt :D.


    Gvatter is schon öfter aufgetaucht und wollte einfach nur massiv unter Beschuss genommen werden um zu schauen wie er damit umgehen kann (der wurde natürlich nicht zum platzen gebracht;) ). Das war aber bei nem bbfa und nem PdK Training

  • Flüchten ist nicht mein Problem. NPCs spreng ich einfach weg, aber gegen Playern komm ich dank Thermal Attack kaum weg bis die ersten Module ausfallen und in 9/10 fällen zu erst der FSD. So viele Heat Sinks kann ich gar nicjt reinpumpen.

  • Hi Aldi, steh grad auf dem Schlauch, was du mit deinem Post meinst. Nur soviel, Piraten sind erstmal per se keine G&G, Händler die zB. combatloggen dagegen schon. Im Idealfall will der Pirat nur die Ladung oder einen Teil davon, und der Händler weiß, wie man sich dagegen wehrt, wie man abhaut oder er kooperiert. Piraterie sollte Abwechslung in den tristen Alltag des Händlers bringen. Ich muß sagen, wir trafen in CEOS/SOTHIS überwiegend auf Leute, die wissen wie man NICHT ausgeraubt wird. Da hat bislang auch keiner angefangen zu weinen, ganz im Gegenteil.


    Unter G&G verstehe ich zB. Explorer, Newspawner oder unbewaffnete oder haushoch unterlegene Schiffe "weil man es kann" ploppen zu lassen.



    Solo und Gruppe sind gute Lösungen, für Leute, die ihre Ruhe haben wollen. Bei Gefahr schnell umloggen ist dagegen nicht cool.


    Wer im Open spielt, braucht gegenüber Spielern die als Piraten oder Bountyhunter unterwegs sind im RL nicht unfreundlich werden. "RP in den ***** schieben" oder "Schwachmaten" finde ich da etwas ... unfreundlich.


    Thermal Schock: besseren Antrieb besorgen (ggf. schnellers Schiff) + Boost + FSD + Heatsinks. Klappt nicht immer, aber oft.


    T-Schock ist imo allerdings keine Piratenwaffe, wir setzen u.a. Schildbrechertechnik ein. T-Schock ist würde ich sagen zur Zerstörung des Gegners geeignet (der Gegner wird abhauen und sein Schiff verlieren, wer kooperiert schon wenn die Module kochen...), was erstmal nicht im Sinne des Piraten ist.

  • Es ging mir darum das du gesagt hast das es in der Realität (sofern man irgendwann mal durch den Weltraum fliegen kann) es auch Psychopathen geben wird die einen einfach abballern. Das erhöht also eigentlich nur den Realismus und man muss eben zusehen damit umzugehen.


    Diese Einstellung deckt sich allerdings aus meiner Sicht nicht mit deiner Einstellung vor einigen Monaten. Muss sie ja auch nicht. Ne Meinung kann sich ja ändern.


    Meine Rückfrage war also ob ich das quasi richtig verstanden habe.

  • Quote from Lex Humboldt [E]


    Piraten sind erstmal per se keine G&G, Händler die zB. combatloggen dagegen schon.


    Man mag Loggern jedweder Coleur ja dies oder jenes vorwerfen, aber Ganker und Griefer sind sie mit Sicherheit nicht.


    Solo und Gruppe sind darüber hinaus die schlechtesten Lösungen überhaupt, weil sie die Spielwelt für alle ärmer machen. Jemand der bei Gefahr loggt ist mir tausend mal lieber als jemand der sich in Solo oder Gruppe zurückzieht. Ob es letzteren überhaupt gibt, bemerke ich nicht, ersterer hingegen ist ein Mitspieler, der mein Spielerlebnis bereichert.

    [center]
    DAMIT ANDERE LEBEN[/center]

  • Man darf halt nicht erwarten das man mit seiner Art zu spielen, sei es nun als Pirat oder G&G, Applaus und Gratulation erntet. Sondern einfach mal akzeptieren, das meine Art zu spielen, als Pirat oder G&G, einem anderen auch durchaus auf den Sack gehen kann.

  • Quote from Ocard

    Man mag Loggern jedweder Coleur ja dies oder jenes vorwerfen, aber Ganker und Griefer sind sie mit Sicherheit nicht.


    Wenn ich mir die Definition von Griefer durchlese, paßt das ziemlich genau auf Combatlogger.


    "In Onlinerollenspielen versuchen Griefer vorwiegend, andere Spieler daran zu hindern, Erfahrung zu sammeln oder diverse Aufgaben erfolgreich abzuschließen."


    Eigentlich ist es sogar noch schlimmer, denn es wird nicht spielerisch gelöst. Das ist so, als würde man beim Schach kurz bevor man schachmatt ist, alle Figuren vom Brett fegen, und sich dabei noch auf eine höhere Stufe als sein Gegenüber stellen. Schlechte Verlierer, halt.

  • Wenn ich mir diese Definition durchlese, ergibt sich da kein Zusammenhang zu Logging.
    In anderen Spielen, wo man was davon hat, andere Spieler abzuknallen, wäre das was anderes, aber selbst da gäbe es einen drastischen Unterschied zwischen dem Selbstschutz eines combatloggenden Traders und Griefing.

    [center]
    DAMIT ANDERE LEBEN[/center]

  • Ist schon einmal irgendwem der Gedanke gekommen, dass diejenigen die anderen mangelnde Toleranz vorwerfen konsequenterweise selbst Intolerant sind, da Sie die selbst nicht praktizierte/gewünschte Spielweise ablehnen? :geek:


    Diese ewig gleichen Diskussionen, mit denen unzählige Threads seit ewigen Zeiten ins OT gezogen werden gehen mir sowas von auf den Sack. Macht doch bitte irgendwo einen Thread auf, indem ihr dieses pöse Ganker Geblubber incl. der gefühlt drölfmillionenmal gleichen Beiträgen unterbringt. Dann laufe ich wenigstens nicht Gefahr da versehentlich rein zu schauen. Danke!


    Richtig, ich hätte diesen Thread natürlich auch nicht lesen müssen. Blöderweise interessierte mich in diesem Fall tatsächlich das Thema, der Informationsgehalt diesbezüglich ist aber ausgesprochen mager.

  • Ocard, Dein Ernie? Du meinst also, der Spieler, der den Piraten spielt hat keinen Anspruch aus ein gutes Spiel? Den kann man ruhig mittels eines Spieleingriffs von außen prellen? Weil sagen wir mal der Händler seine Hausaufgaben nicht gemacht hat oder der Pirat ev. einfach besser fliegt? Dann geht man einfach cool raus? Was ist das denn dann bitte für ein Spiel.

  • @gwydion
    Sei doch mal tolerant und akzeptiere einfach unsere Nutzungsweise einer Diskussionplattform (das Forum ist zum Diskutieren da).


    @Lex
    Der Spieler der andere Spieler zu seinem eigenen Spaß platzen lässt hat zumindest mal mit Sicherheit nicht mehr Anrecht darauf seinen Spaß durchzusetzen als jemand der nur seine Haut retten will.
    Nicht dass man damit sich auszuloggen von außen in das Spiel eingreifen oder jemanden prellen würde.


    Leute die einfach nur gern mit mir zusammen in einer großen Welt umher fliegen wollen, sollen dafür bestraft werden? Was ist das denn bitte für ein Spiel?

    [center]
    DAMIT ANDERE LEBEN[/center]

  • Ocard, also es war keine Rede davon, jemanden "einfach so platzen zu lassen". Ansonsten sehr richtig, alle Spieler in dem Spiel haben ein Anrecht auf ein gutes Spiel, und dazu gehört auch, dass man das Spiel spielt und die Situationen spielerisch löst.