Mysterien in Elite: UAs, Barnacles & andere Mysterien

  • Der UA-Thread im UK-Forum hat mittlerweile den neunten Teil erreicht. CMDR rizal72 hat über die Zeit eine sehr schöne Zusammenfassung aller Infomationen rund um die Mysterien zusammengestellt und veröffentlicht.
    Da ich es für äusserst wichtig hielt diese Infomationen auch in die deutsche Community zu transportieren habe ich ihn gebeten mich diese ins Deutsche übersetzten zu lassen und hier veröffentlichen zu dürfen.


    Quelle: [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/300054-Alien-archeology-and-other-mysteries-Thread-9-The-Canonn]Alien-archeology-and-other-mysteries-Thread-9-The-Canonn[/url2]


    ____________________________________________________________________________________________________________________
    LETZTE ÄNDERUNGEN:


    • 30.04.2017: Info zur Lösung des Formidine-Rift Mysteriums hinzugefügt.




    AKTUELLE NACHRICHTEN
    ************************************************************************************************************************************


    RÄTSEL DES FOMIDINE-RIFT-MYSTERIUMS GELÖST
    Das Rätsel um das Mysterium des Formidine Rifts wurde gelöst: [url2=https://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?p=323776#p323776]Infos hier[/url2]


    ************************************************************************************************************************************


    DAS MYSTERIUM DES FUNKBAKENSIGNALS VON JUPITER, LAVE UND ERAVATE
    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/300054-Alien-archeology-and-other-mysteries-Thread-9-The-Canonn?p=4697032&viewfull=1#post4697032]HIER klicken[/url2]


    Es gibt eine unregistrierte Kommunikations-Boje in der Nähe von Jupiter im Sol-System, die stündlich etwa zu jeder vollen Stunde eine Transmission aussendet:


    DIE MYSTERIÖSEN MELDUNGEN STELLEN EINE SYSTEMKARTE DAR! [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/300054-Alien-archeology-and-other-mysteries-Thread-9-The-Canonn?p=4711038&viewfull=1#post4711038](ES HANDELT SICH UM EIN NONOGRAMM ...)[/url2]
    UND "4C" SCHEINT DER SCHLÜSSEL ZU SEIN, ES SIEHT DANACH AUS WIR MÜSSEN NACH DIESEM PLANETEN SCHAUEN (... ABER ERST MÜSSEN WIR DAS SYSTEM FINDEN ...):


    [img_size width=500 height=200]http://i.imgur.com/FgQPMP0.png[/img_size]


    PILZÄHNLICHES LEBEN GEFUNDEN AUF COLONIA 3 C A: [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/303036-Fungal-Life-Found-on-Colonia-3-C-A/?page=1]Klick mich[/url2] (Übersetzung im Spoiler, [url2=https://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=67&t=13671]Dank an CMDR nordish[/url2])


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    ALIEN RUINEN GEFUNDEN!
    Original: [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/300054-Alien-archeology-and-other-mysteries-Thread-9-The-Canonn?p=4688417&viewfull=1#post4688417]ALIEN RUINEN GEFUNDEN![/url2]
    Glückwunsch an CMDR xdeath, welcher der Erste war der die Position des Systems durch Analyse der Sternen-Muster aus dem [url2=https://www.youtube.com/watch?v=iojsbuOzEuQ]Trailer[/url2] [url2=https://de.wikipedia.org/wiki/Triangulation_(Geod%C3%A4sie)]triangulieren[/url2] konnte, und dann die Ruinen fand!
    Anerkennung ebenfalls an CMDR Tiayviel, welcher der Erste war dem es gelang den Synuefe Sektor als den generellen Fundort zu triangulieren.


    SYNUEFE XR-H D11-102, Planet 1 B
    -31.7877
    -128.9711


    Hier eine Anflughilfe, zur Verfügung gestellt von "Radio Sidewinder":


    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?p=4689921&viewfull=1#post4689921]Diesem Umstand kommentierte Sir Braben persönlich:[/url2]


    Hier ein Video von den Ruinen:


    Verschiedene Karten der Ruinen:


    Alles wissenwert über die Ruinen und was jeder gesehen haben sollte:


    Es wurde der "Verdacht" geäußert das der kreisförmige Hügel eine LANDEPLATTFORM für ein "Antikes (ausserirdisches) Schiff" sein könnte ...


    Hier ein interessanter Beitrag zur Obelisk-Forschung von CMDR Vall (englisch):
    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/300054-Alien-archeology-and-other-mysteries-Thread-9-The-Canonn]Ergebnisse zur Obelisk-Forschung[/url2]


    [url2=https://gfycat.com/AbleEnergeticElephantbeetle]Dreiecks-Sequenzen auf den Obelisken:[/url2] Ein Art Kunstwerk (dank CMDR chris).



    Viele Alien-Artefakte können an diesem Ort gefunden werden:
    6 verschiedene Objekte: Ancient Relic (Uraltes Relikt), Urn (Uralte Urne), Orb (Uralte Kugel), Casket (Uralte Schatulle), Tablet (Uraltes Tablett), Totem (Uraltes Totem).
    Zusammen mit 5 (Daten-)Scan-Typen: Alpha-, Beta-, Delta-, Epsilon-, und Gamma-Muster.


    Hier deren Beschreibungen:



    ************************************************************************************************************************************


    - UPs (Unknown Probes) können nun in Signalquellen vom Typ: Degraded Emission [Threat 2] gefunden werden. Nicht mehr in Anomaly Sources (Annormale Quellen).


    - Col 70 Sector FY-N c21-3 ist weiterhin permit locked.


    - Der allmächtige Doc Arcanonn schlägt vor die dem SOL-System hinzugefügten neuen astronomischen Objekte genauer zu untersuchen:


    ************************************************************************************************************************************


    DIE JAGD IST VORBEI: ALIEN WRACK GEFUNDEN!


    Annerkennung an die CMDR Nochtrach - CMDR BALALAIKAX3 - CMDR Ihazevich


    Pleiades Sector AB-W B2-4 (ist innerhalb der sog. UA shell...)
    Planet 9A


    COORDS:
    -26,3772°
    97,6982°


    Die einzelnen Wrackteile:


    Verschiedene Interpretationen und Skizzen/Entwürfe von "DEM DING":


    Im Hinblick auf das neu entdeckte Wrack lasst uns erneut einen Blick werfen auf das "leckende" (leaked) Video in Braben's Interview 4:
    (Dank an CMDR harakan)


    Hier ein sehr guter High-Res Screenshot des gesammten Areals des Schiffswracks:


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    Eine mysteriöse Map (Karte) von CMDR KERRASH (oder "das Papier-Puzzle"):


    [url2=https://docs.google.com/document/d/1M_DPP3-hLL3iNWbrnfRBCTfHq1tiu1wq4BOxlwzoc0A/edit]Eine Analyse dazu, von CMDR IProgenyI.[/url2]


    Der Kommentar von Kerrash dazu:


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    Die Gruppe [url2=http://canonn.science/]The Canonn (Interstellar Research Group)[/url2] wurde geboren über die vielen Posts (Beiträgen) in diesem riesigen Mega-Thread.


    Hierzu gibt es einen offiziellen (englischsprachigen) DISCORD Channel (der bisherige TeamSpeakserver wurde geschlossen):
    Zur teilnahme bitte besuchen: [url2=http://canonn.science/]http://canonn.science/[/url2]


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    DIE UNKNOWN PROBE (UP)
    (im Deutschen: Unbekannte Sonde)


    Die Unknown Probe ist ein neue "Ware", die kürzlich entdeckt wurde.
    Sie teilen viele Ähnlichkeiten mit dem UAs, bis hin zu der allgemeinen Struktur und den glühenden/leuchtenden Teilen, so können wir annehmen dass sie von der gleichen Rasse geschaffen wurden. Die UP haben jedoch nicht den gleichen "Körper wie die UAs, an denen eine Reihe ' Kanister ' vorhanden sind, und sie glühen in einem tief orange-rot. Sie weisen direkt auf Merope 5C, dem Planeten, wo die Barnacles zuerst gefunden wurden .
    Sie wurden in einem Militärkonvoi gefunden, der sich in einer Signalquelle vom Typ "Konvoi Auflösungssmuster" (Threat 4) befand, im System Ross 47. Später wurden sie auch in weiteren Systemen in der näheren Umgebung gesichtet .
    In jedem Konvoi kann die Zusammensetzung der Eskorte variieren, aber die UP wird immer von einem Python transportiert. Die Konvois scheinen durchweg auch Meta-Legierungen zu transportieren und mit Reaktiven-Panzerungen ausgestattet zu sein. Zunächst kann ein interessantes Funk-Geschwätz verfolgt werden, dann wird der Konvoi von einigen unbekannten Schiffe angegriffen, und ein Kampf findet statt.
    Der Klang der UP ist ähnlich der des UA: Es ist komponiert in Sequenzen von zwei verschiedenen Heultönen zwischen denen ein Schnurren besteht. Während die UA zwischen den Heultönen versteckten Morse-Code emittierte, tut die UP dies offenbar nicht.


    Später wurden die UP's entdeckt nahe Ammoniak-Welten, in Signalquellen vom Typ: Degraded Emission (Abgebaute Emissionen) [Threat 2] (nach dem Patch/Update auf die Version 2.2).


    Ein Image der Unknown Probe:


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    DIE TRANSMISSION DER UP WURDE ENTSCHLÜSSELT!


    In drei Schritten:
    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/276077-UAs-Barnacles-and-other-mysteries-Thread-8-The-Canonn/page612?p=4364473#post4364473]CMDR Muetdhiver[/url2]
    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/276077-UAs-Barnacles-and-other-mysteries-Thread-8-The-Canonn/page654?p=4369252#post4369252]Erneut CMDR Muetdhiver (offiziell ein Held!)[/url2]
    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/276077-UAs-Barnacles-and-other-mysteries-Thread-8-The-Canonn/page658?p=4369717#post4369717]CMDR Wace[/url2] (ein wahres Mathe-Genie, würdig für den Nobel-Preis: [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/276077-UAs-Barnacles-and-other-mysteries-Thread-8-The-Canonn/page661?p=4370128&viewfull=1#post4370128]Die umfangreiche Mathematik hinter der Entdeckung![/url2])


    Die UP sendet die Daten des nächstgelegenen Planeten, wobei als Einheit die Daten des Merope 5c-Planeten selbst verwendet werden.
    Es scheint Merope 5c hat eine sehr wichtige Bedeutung für sie.


    Aus der letzten verschlüsselten Sektion wurde ein "Permitted System" trianguliert von [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php/276077-UAs-Barnacles-and-other-mysteries-Thread-8-The-Canonn/page661?p=4370128&viewfull=1#post4370128]CMDR Wace und seiner magischen Mathemathik:[/url2]
    Col 70 Sector FY-N c21-3
    Können wir davon ausgehen dies ist ihr Ursprung, ihre Heimatwelt?


    Und hier die bisher beste Erklärung zu der Zeichnung/Grafik aus dem UP Sonogram:
    Das Spektrogramm ist, wie die gegebenen Hinweise nahe legen, tatsächlich ein Schlüssel für den Datenstrom den wir aus dem UP erhalten, da beide aus dem UP kommen und das Diagramm einen Kontext für die Daten liefert, die wir durch eine Brute-Force Methode erzwungen haben.


    Alles Folgende, gepaart mit der Tatsache dass die UP's alle auf Merope 5c (die Maßeinheit) zeigen, sollte uns geholfen haben die Übertragung zu verstehen, die wir stattdessen voreilig erzwungen haben.

    • Die beiden oberen Glyphen (-|- -||): sind zwei Beispiele für den Leser, um zu verstehen, wie die Daten in der Übertragung dargestellt werden: 3 Bit binäre Oktale. (010 011).
    • Oben links: Atmosphäre (eine Schale auf der Oberfläche eines Planeten = Atmosphäre)
    • Oben rechts: Temperatur (Die Temperatur auf einem Planeten hängt vom Stern ab, der ihn aufheizt: etwas, das auf einen Planeten ausstrahlt, erzeugt Wärme)
    • Unten links: Schwerkraft (zwei Linien, die zwei Objekte darstellen, die mit der gleichen Geschwindigkeit zur Oberfläche fallen und auf den Massepunkt des Planeten konvergieren)
    • Unten rechts: Radius (eine Linie von der Mitte des Körpers zur Oberfläche)
    • Die beiden unteren Glyphen (| - - - |): Ein Abstand/Entfernung. Weder im Zusammenhang mit planetaren Eigenschaften, noch zu den beiden oberen Glyphen. Da sie unterschiedliche Abstände haben sind sie ein offensichtliches Diagramm für eine Länge stattdessen. In unserem Fall der Abstand von Col 70 Sektor FY-N c21-3, welches tatsächlich der letzte decodierte Abschnitt der Transmission war.


    Hier die Zeichnung/Grafik aus dem Spektogramm zum Vergleich:


    Der Vollständigkeit hier im Spoiler nochmal etwa der Hergang der Entschlüsselung:


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    WAS WIR BISHER GELERNT HABEN ÜBER DAS GANZE MYSTERIUM:

    • Der UP-Transmitter sendet Oktal, d.h. Basis 8. Das AB-Wrack hat eine 8-fache Symmetrie. IMO gibt es wahrscheinlich eine Verbindung mit den Thargoiden.
    • Wir wissen, dass es einen Empfänger für die Übertragungen irgendeiner Art auf Merope 5c geben muss, wahrscheinlich Thargoidisch. Dieser ist noch zu finden.
    • Wir wissen, dass die UP nach Ammoniak (sehr wahrscheinlich) sucht und dass ihre Hersteller auf Ammoniak-Chemie basieren (wahrscheinlich). Thargoide sind amonniabasiertes Leben.
    • Es gibt etwas das im Zusammenhang/Bezug mit den UPs steht im Col 70 Sektor. Derzeit besteht keine Möglichkeit dies aufzuklären, bis nicht das Einflugverbot aufgehoben wird. Da es aber im Bezug zur UP steht, und die UP wahrscheinlich zumindest eine Verwandschaft zu den Thargoiden haben, könnte es Thargoidisch sein.
    • Das AB-Wrack und die UP wurden beide innerhalb der UA-Shell gefunden. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass sie irgendwie verwandt sind.
    • Es ist sehr wahrscheinlich, dass die UA und UP von den gleichen Herstellern/Erbauern stammen (wahrscheinlich verwandt zu den Thargoiden). Sie haben ein ähnliches Design und emittieren ähnliche Geräusche.
    • Das AB-Wrack ähnelt den UA/UP in seiner organischen Struktur. Es ist möglich dass alle (Wrack, UA und UP) von der gleichen Rasse stammen.
    • Die Barnacles stehen in einem Bezug mit/zu Nebeln, wir wissen nicht warum. Sie sehen anders aus als die UA/UP, mehr natürlichen Ursprungs (gewachsen) als entworfen oder konstruiert.
    • Die UP/UA wurden nur in den Plejaden, nicht aber in anderen Nebeln gefunden. Eine Verbindung der Barnacles mit dem UA/UP ist unklar.
    • Was in den Plejaden geschieht ist irgendwie mit dem "Formidine-Rift-Geheimnis" verbunden, sehr wahrscheinlich jedenfalls.
    • Von dem Formidine-Rift-Zeug wissen wir "Und sie dachten, Thargoiden machen Schwierigkeiten". Also ist es sehr wahrscheinlich dass es Thargoiden und etwas anderes gibt.


    DIE GANZE GESCHICHTE:


    ******* CUT ******


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    DAS UNBEKANNTE ARTEFACT (UA)


    Hier noch ein Link auf ein anderes Thema dazu hier im Forum: [url2=https://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=67&t=9437]Alles Wissenswerte über die UAs (Unknown Artefacts)[/url2]
    (Ich muss die beiden Artikel bei Gelegeheit wohl mal konsolidieren ...) ;)


    EINE KURZE ZUSAMMENFASSUNG


    • Zunächst wurden die unbekannten Artefakte (kurz UAs) entdeckt, die auf den Stern Merope im Plejaden Nebel zeigen (die Plejaden werden auch die sieben Schwestern genannt). Derzeit können diese in Systemen gefunden werden, die sich in einem Umkreis zwischen 135 und 150 Ly von Merope aus befinden. Mit Merope als dessen Mittelpunkt, wird diese heute als "The Shell" bezeichnet.
      Wird ein UA innerhalb vom Merope-System ausgesetzt, so richtet sich das UA auf die Mitte des Sterns selbst aus. Das UA scannt das eigene Schiff und unter der zur Hilfe nahme von Morse-Code macht es eine grobe Zeichnung davon. Wird ein UA von einem SRV aus ausgesetzt, so wird den Namen des Planeten gemorst, dabei klingt es nicht ab, wie es stattfindet wenn es von einem Schiff ausgesetzt wird (siehe auch weiter unten bei den Details über die UAs).
    • Es besteht der starke Verdacht dass der Verkauf von großen Mengen an UAs auf den Schwarzmärkten der Stationen dazu geführt haben, dass diese auf Grund von urplötzlich auftretenden Fehlfunktionen heruntergefahren werden mußten.
    • Um die Erforschung zu erleichtern, wurde eine Station (Obsidian Orbital) im System MAIA für Entdecker gebaut, um diesen einen sicheren Ort zur Verfügung zu stellen um dort auftanken zu können und nötige Reparaturen durchführen zu lassen.
      Einige Narren versuchen nach wie vor durch den Verkauf von Tonnen an UAs auch die Station Obsidian Orbital im System MAIA zum erliegen zu bringen: zum Glück versucht das Stationspersonal (also FD ;-) ) ihr Bestes um die Station weiterhin für uns offen zu halten (siehe verwandte GalNet post).
    • Zwischenzeitlich hatte Prof. Palin (der offizielle InGame UA-Forscher) einen Antrag gestellt, einen völlig neuen Forschungsaußenposten auf dem Planeten MAIA B1BA zu errichten: Ein CG (Community-Goal) wurde hierfür gestartet und erfolgreich beendet. Wir warten immer noch darauf dass dieser Aussenposten erscheint.
    • Mit der Einführung von Horizons hat nun die Suche nach diesen "large barnacles" genannten Objekte begonnen. Die "large barnacles" werden im Zusammenhang mit einem neuen Ingame-Artikel (Ware) erwähnt, die Meta-Legierungen, die es ebenfalls noch zu entdecken gilt.
      Wir glauben die UAs und Meta-Legierungen sind irgendwie miteinander verbunden (siehe [url2=http://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?p=200388#p200388]diesen Beitrag[/url2] für Details über die large barnacles).
    • Michael Brookes bestätigte, dass die Barnacles in einigen äußerst selten auftretenden POIs gefunden werden können, mit einer Vorliebe für Nebel. Er bestätigte auch, dass einige wenige von Hand in den Plejaden Nebel plaziert wurden, als persistente POIs. Persistente POIs erscheinen nicht auf Sensoren und Scannern so dass diese nur optisch erkannt werden können. Sie sind nicht sichtbar aus orbital Höhe (Anm.: also der Orbitalflug reicht nicht aus um diese zu erkennen).


    Ingame-Beschreibung:


    ... hier Ingame-Beschreibung einfügen ...


    Eine von CMDR rizal72 angelegte Imgur UA Gallerie, zu Referenzzwecken:


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    UA RESEARCH NOTES


    WO SIND UAs ZU FINDEN
    Seit Version 1.4 von Elite:Dangerous veröffentlicht wurde können UAs in Systemen gefunden werden die sich in einem Abstand zwischen etwa 135 und 150 Lj vom System MEROPE aus befinden. Es gibt eine Liste mit bestätigten Systeme im "Canonn Scientific Datenarchiv": [url2=https://docs.google.com/spreadsheets/d/1nbAAtymsXCJib_plQtbjGPkVqlr3VuJxEE95N2n6Phs/edit#gid=0]1.4 UA Spawn-Systeme[/url2]. In diesen Systemen wird je ein einzelnes UA als Bergungsgut in den meisten starken Signalquellen gefunden. In der Regel erscheint bereits nach nur wenigen Minuten nach der Ankunft in einem System eine SSS (Strong Signal Source/starke Signalquelle). Aber es ist auch bekannt dass dies schon mal bis zu etwa 30 Minuten gedauert hat. Unsere Empfehlung ist folgende: Sollte sich kein UA (in einem System, das die richtige Entfernung von Merope hat) innerhalb von 10 Minuten finden lassen, so versuchen Sie es in einem anderen System.
    Vor der Version 1.4 konnten bergbare (bekanntlich "frei schwebende") UAs in der Nähe (oder im) Pleiaden Nebel gefunden werden obwohl sie viel seltener waren als heutzutage. Es dauerte regelmäßig acht Stunden oder mehr um eine einzige UA zu finden. Die Existenz dieser bergbaren UAs wurden nur in Version 1.3 bestätigt, sie können aber auch bereits in der Version 1.2 bestanden haben. Auf Grund ihrer Seltenheit konnte derzeit nicht genau bestimmt werden in welchen Systemen eine UA erscheinen könnte. In beiden Versionen, 1.2 und 1.3, konnten UAs auch in schwer bewaffneten Konvois, welche sich innerhalb einer SSS verbargen, gefunden werden. Und zwar selbst innerhalb der "Blase". Diese Konvois konnten leicht identifiziert werden durch das markante lokale Geschwätz welches über den Kommunikationskanal übertragen wurde und von der das UA transportierende Schiff vom Typ-9 stammte. Konvois die ein UA transportieren wurden seit neusestem in HORIZONS wieder gesichtet, im System HIP 15609.


    WAS IST BEKANNT ÜBER DAS VERHALTEN DER UAs

    TIPS FÜR EIGNER/BESITZER


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    DIE HISTORIE IN KÜRZE


    • Die Existenz der UAs wurde im Trailer für die Version 1.2 angedeutet: Der Point-of-View-Charakter wurde angeblich transportiert zur Station Leonard Nimoy im System LHS 3006 (Allerdings gab es hier noch keine Anzeichen von Modulschädigenden Wirkungen wie es zu erwarten wäre wenn sich ein UA an Bord befindet).
    • Der User Arcanonn (von dessem Namem "The Canonn" abgeleitet ist) startete daraufhin einen Thread im UK-Forum über die verschiedenen Geheimnisse und Tipps die rund um die version 1.2 erschienen sind. Der Thread fokussierte sich schnell auf das UA. Michael Brookes fragte dann ob wir "hingehört" hätten.
    • Nach langer Suche haben wir es geschafft UAs zu finden die von großen, schwer bewaffneten Konvois transportiert wurden und in Starken Signalquellen in verschiedenen Systemen zu finden waren. Der Typ-9 Transporter in diesen Konvois, der das UA transportierte, sendete ungewöhnliche Chat-Nachrichten über das UA.
    • Das erste UA wurde aus einem solchen Konvoi im System Timocani erbeutet und wir bemerkten sofort dessen seltsame Erscheinung, die Verzerrungen und die umgebende Partikelwolke, dessen einzigartig Audioausstrahlung und dessen schadhafte Wirkung auf die internen Systeme/Module (die scheinbar identisch ist mit denen der giftigen Abfall-Containern). Die meisten UAs wurden in den Versionen 1.2 und 1.3 aus diesen Konvois erbeutet mit einer Rate von etwa 1-2 Stck. pro Woche.
    • Großer Aufwand wurde betrieben um herauszufinden ob sich eine Art Nachricht in dem emittiertem Audiosignal verbarg. Schließlich (nachdem Version 1.3 veröffentlicht wurde) wurde bestätigt, dass sich in dem Audiosignal eine Komponente mit einfachem Morse-Code verbarg der den Namen des nächstgelegenen Himmelskörper wiedergab.
    • Zum Ende der Version 1.3 fand ein Xbox-Spieler ein UA frei im Raum schwebend, welches als Bergungsgut markiert war und sich in einer starken Signalquelle (SSS=Strong Signal Source) im System HR 1185 (das nahe dem Plejaden Nebel ist) befand. Es wurde schnell offensichtlich dass diese "frei schwebenden" UAs viel einfacher zu finden waren als als diese Konvois. Seither wurden UAs mit einer Rate von etwa 1 Stck. pro Tag geborgen.
    • Die 1.4 Beta enthüllte ein neues Verhalten, das sich mit dem Release 1.4 bestätigte: im Raum schwebende UAs orientieren oder richten sich nun aus in Richtung des Systems Merope (wleches sich direkt im Pleiaden Nebel befindet). Werden sie angestoßen so beginnen sie sehr schnell sich neu auszurichten. Ausserdem scannen sie nun auch Schiffe die sich ihnen nähern, sobald sich diese auf eine Entfernung von 1000m genähert haben.
    • Kurz vor dem Ende der 1.4 Beta wurde entdeckt, dass Systeme in der Umgebung des Systems Aries Dark Region GW-W d1-52 frei schwebenden UAs mit einer viel höheren Rate generieren als es bisher zu beobachten war. Typischerweise wird eine SSS, in der ein UA gefunden werden kann, in diesem System innerhalb von Minuten nach der Ankunft generiert. Dies geschieht auch weiterhin im Release der version 1.4.
    • Ein paar Artikel in den Galnet-News kündigte die Schaffung eines Bundesforschungsprogramm unter Führung von Professor Ismael Palin an, das sich mit der Untersuchung der UAs beschäftige und anschließend die Beendigung dieses Programmes nur wenige Tage später. Anscheinend weiß die Föderation etwas einiges über diese Dinge, ist aber nicht daran interessiert dieses Wissen füreine gemeinsame Nutzung zu teilen. Das Imperium und der Allianz verhalten sich beide verdächtig still.
    • In Version 1.4 haben wir entdeckt dass sich der Morse-Code, der durch das UA ausgestrahlt wird, verändert hatte. Anstelle des Namens eines Himmelskörpers wurde nun eine Reihe von zufälligen Buchstaben gesendet. Die Signale sind nun Koordinaten die jeweils Dreiecke definieren aus denen sich eine grobe Zeichnung des Schiffes erstellen läßt das durch die UA zuvor gescannt wurde.
    • Die bekannten Systeme in denen die frei schwebenden UAs gefunden wurden scheinen eine Art Hülle oder Sphere um das System Meropen herum zu bilden, in einer Entfernung zwischen 135 und 150 Ly um diesem System herum.
    • In den Galnet-News wurde gemeldet das zuerst das Systeme Warkushanui von technische Problemen geplagt wurde, später dann auch das System 49 Arietis. In der Nachricht wurde die Vermutung geäußert das diese UAs die Ursache dafür sein könnten, dies bleib jedoch unbestätigt.
    • Zuletzt berichteten die Galnet-News, Professor Palin habe sein Forschungsprogramm unabhängig von der Föderation auf dem Christian Dock im System Nganji neu gestartet.
    • Durch ein CG konnte eine Station in den Pleiaden realisiert werden: Die Station Obsidian Orbital im System MAIA.
    • Elite Dangerous: Horizons wurde veröffentlicht (Release). Etwas Geheimnisvoll wurde in das Spiel implementiert. Etwas sehr Alienartiges konnte kurz darauf im Launch-Trailer gesehen werden.
    • Meta-Legierungen sind ein neuer und sehr interessante Rohstoff der in Version 2.0 hinzugefügt wurde - Barnacles werden zunächst in ihrer Beschreibung erwähnt.
    • Prof. Palin kündigte den Wunsch an einen ganz neuen Forschungsaußenposten auf MAIA B1BA errichten zu wollen.
    • UA transportierende Konvois werden erstmals seit Version 1.3 wieder gesichtet, im System HIP 15609.
    • Michael Brookes schaltet sich in den vierten UA Thread ein und fragt ob wir Lust auf ein paar Hinweise zu den Orten haben möchten wo die Barnacles gefunden werden können, und teilt mit dass diese Ort "äußerst selten" auftreten.
    • Wir sind derzeit auf der Suche nach den Barnacles im Plejaden Nebel, auf den MB selbst hindeutete (siehe nächster Beitrag für weitere Details).


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    WEITERE INFORMATIONEN und HILFREICHE TOOLS


    Der Morsecode


    - [url2=https://www.dropbox.com/sh/s15gklxoc76cbdv/AAAum_Qkv--dJjZI3KBc_lw3a?dl=0]Die komplette Sammlung des (verschlüsseltem) UA-Morsealphabets[/url2]


    - Die komplette Liste aller entschlüsselten Signale für jedes Schiff (aktualisiert auf Version 2.0, mit freundlicher Genehmigung von CMDR rizal72):


    - Das Online-Tool welches die Schiffe zeichnen kann: [url2=https://dl.dropboxusercontent.com/u/99992395/ua_draw3.html]UA MORSE DRAWER[/url2]
    - Ein Beispiel des CMDR rizal72 wie er die Morsecodes decodiert hat: [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=195658&page=122&p=3084984&viewfull=1#post3084984]KLICK[/url2] unter Verwendung von [url2=http://www.sonicvisualiser.org/]Sonic Visualizer[/url2]
    - Eine Seite zum "Übersetzen" der Morsecodes: [url2=http://morsecode.scphillips.com/translator.html]Morse Code Translator[/url2]


    Die "UA Shell"
    - RedWizzard's 3D Virtualisierungstool welches die [url2=https://dl.dropboxusercontent.com/u/1402878/FloatingUASystems.html]Position der Systeme[/url2], welche die "UA Shell" bilden, im Raum darstellt.
    - RedWizzard's [url2=https://docs.google.com/spreadsheets/d/1nbAAtymsXCJib_plQtbjGPkVqlr3VuJxEE95N2n6Phs/edit#gid=0]Spreadsheet[/url2] (Tabelle) mit allen bisher bekannten Systemen in welchem die UAs bisher bereits gefunden wurden.


    UA betreffende Beiträge
    - bitstorm's fantastische online [url2=http://lolcathost.co.uk/UAFiles]Zusammenstellung[/url2] aller relevanten Links zu den Beiträgen des Mega-Threads im UK-Forum.
    ____________________________________________________________________________________________________________________


    Die UAs sind Thema des bisher größten/längsten Threads im Frontier Forum (Ja, sogar größer als der OPEN vs SOLO Flamewar), über 40.000 Beiträge in vier (jetzt sogar fünf) Threads:
    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=222049]The Threadnaut aka Megathread aka “I’m not f’n reading all of that”, Part V[/url2]
    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=195658]The Threadnaut aka Megathread aka “I’m not f’n reading all of that”, Part IV[/url2]
    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=175726]The Threadnaut aka Megathread aka “I’m not f’n reading all of that”, Part III[/url2]
    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=162998]The Threadnaut aka Megathread aka “I’m not f’n reading all of that”, Part II[/url2]
    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=141038]The Threadnaut aka Megathread aka “I’m not f’n reading all of that”, Part I[/url2]


    Auf der [url2=http://elite-dangerous.wikia.com/wiki/Unknown_Artefact]UA Wiki Seite[/url2] sind eine Menge nützlicher Informationen zu finden, sie wird aber derzeit leider nicht mehr so aktuell gehalten wie es früher mal war.


    Die Geburt der [url2=http://canonn.science/]Canonn Interstellar Research Group[/url2] erfolgte auf Grund dieses Mega-Threads.


    Es gibt auch einen offiziellen TeamSpeak Kanal: (Anm.: sicher englischspachig!)
    Server: canonn.typefrag.com:7090
    Passwort: gnosis


    Es gibt eine Diskussion zu den UAs auf Reddit: [url2=https://www.reddit.com/r/UnknownArtefact]Unknown Artefact[/url2]


    Und nicht zuletzt ...
    Michael Brookes ist mehr oder weniger einer von uns (Anm.: den Canonns). Was eine große Ehre ist.


    ____________________________________________________________________________________________________________________


    DIE THARGOIDEN:
    [url2=https://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=16&t=6947&p=125042#p125042]Artikel zu den Thargoids[/url2]
    ____________________________________________________________________________________________________________________


    Hier geht es weiter zu den Infos rund um die BARNACLES:
    [url2=http://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?p=200388#p200388]Fakten zu den Barnacles und Meta-Legierungen (hier im gleichen Thema)[/url2]
    ____________________________________________________________________________________________________________________
    CMDR RiZ@L - Elite, Entrepreneur, Trailblazer.
    "When the wise man points at the moon, the fool only looks at the finger"
    [url2=http://riccardosallusti.it/]Cheers from Italy![/url2]
    Übersetztung ins Deutsche: CMDR Rabbit-HH
    Alle erwähnten CMDR-Namen, ausser meinem eigenen, sind CMDR-Namen bzw. Mitglieder des [url2=https://forums.frontier.co.uk/forumdisplay.php?f=29]offiziellem Elite Dangerous Forums[/url2]

  • Danke Rabbit für diesen überaus Interessanten Thread, und die mühe die du dir gemacht hast... bin neugierig wie es weiter geht

    [url2=https://goo.gl/InBsiO]KillahConda auf Sternwanderung[/url2] | [url2=http://maex.click]Podcast Elite[/url2] | [url2=http://goo.gl/qKT7Jm]Das elitäre Universum[/url2] | [url2=http://youtube.com/m3xpl4y]ED Videos[/url2]
    EoT Explorer Wiki [url2=http://wiki.maex.click]HIER[/url2]

  • Herzlichen Dank Rabbit!
    Sehr viel sehr gute Arbeit leistest du da! :daumen:
    Werde mir das heute Abend beim Erkunden mal alles durchlesen.


    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=241217]65000 Ly from Sol Club 2.0 (377)[/url2]


    [url2=http://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=97&t=10510]Piltans Reisen[/url2]

  • @Svenson: Dann hat die Suche ja bald ein Ende. :)


    [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=241217]65000 Ly from Sol Club 2.0 (377)[/url2]


    [url2=http://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=97&t=10510]Piltans Reisen[/url2]

  • Jo hab mich mit dem Thema auch schon seit paar Tagen beschäftigt und alle Informationen gelesen. Dennoch bleibt es die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. :sm19: Macht aber viel Spaß und ist eine gute Abwechslung nach PP, Nebel Exploration und Ranking up.


    System: i7-5820k, 16GB RAM, GTX 1080 Ti, Win 10 64bit


    [url2=https://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=67&t=10163]Nebel der Schönheit nicht des Grauens![/url2]

  • Danke für deine Mühe und Sorgfalt! :)


    Bin schon eine Woche in der Umgebung um Merope unterwegs auch oft ein paar Lichtjahre tiefer da die sogenannten Barnacles NICHT nur im Plejaden-Nebel zu finden sind... angeblich.


    Hab mich auch kurzerhand der "Canonn-Research Group" angeschlossen und die Kerle sind super gut drauf was die Suche betrifft.


    Ich freue mich auf das Rätseln hier mit euch!


    grüße :sm17:

  • Bin da auch sehr gespannt wann jmd als erstes ein "barnacle" findet.


    Glaube Einrichtungen auf Planeten wurden schon in Merope gefunden, Fotos von diesen hab ich noch nicht gesehen.
    Habe selbst noch nicht viele Stationen auf Planeten gefunden, vll gibt es diese öfters im besiedelten Raum.


    TAYGETA 13 A (Stern der 7 Schwestern) habe ich eine gefunden wo mich der 'Aktive' Datenpunkt trollt, geht immer den Mast hoch wenn näher ran fahre oder fliege.
    Abwehreinrichtungen sind nicht vorhanden, was noch auffällig ist, der blaue Lichtstrahl vom Antennenmast gen Himmel.
    Achja und deren Biomüllkippe. :mrgreen:


  • Ich hab zwar weder Zeit noch Lust für Exploration Trips, aber ich werfe einfach mal eine dumme Theorie in die Runde.


    "Barnacles" sind Parasiten, die sich unter anderem auch an Walen festsetzen und haben mit Astronomie eigentlich recht wenig am Hut. Nun gibt es da die Konstellation Cetus, umgangssprachlich auch "Walfisch" genannt. Und wie der Zufall es will, befindet sich in diesem Sternbild ein Nebel. Die "Barnacles" sollen ja vor allem in Nebeln auftauchen. Um euch die Recherche abzunehmen: Es handelt sich um den Nebel NGC 246, Distanz zu Sol beträgt etwa 2000 Lichtjahre. Unter Umständen heißt der Nebel in ED Skull Nebula, nachgeschaut habe ich nicht.


    Frohes Forschen! RoA hilft!

  • Ein anderer Gedanke: Wenn man - Waldorfkinder unter euch dürften das kennen - das Wort "barnacle" tanzt, dann gibt das die Schrittfolge 1-2-1-0-2. Und komischerweise gibt es 206 LJ von Sol ein System namens HIP 12102 mit genau einer Station.


    Und nun ratet mal, wie siese Station heißt: Cannon Relay. :sm13:

  • DIE BARNACLES UND META-LEGIERUNGEN


    Ingame Beschreibung:


    META-LEGIERUNGEN
    Meta-Legierungen haben eine komplexe Gitterstruktur mit großen Zwischenräumen. Sie sind zellartig und formen sich organisch. Sie weisen eine unglaubliche Festigkeit auf, viel stärker als Aluminiumschaum beispielsweise. Die Struktur besteht aus vielen Elementen (Materials), ist also streng genommen eine Legierung, aber die Zusammensetzung ist in den verschiedenen Teilen höchst unterschiedlich. Sie ist ein guter Isolator und hat einen hohen Schmelzpunkt. Wird die Legierung geschmolzen, verliert sie sämtliche ihrer Eigenschaften und wird eine konventionelle Legierung. Meta-Legierungen lassen sich leicht bearbeiten, aber nicht selbst erzeugen, sie kommen nur im Weltraum vor. Sie werden mit den kürzlich entdeckten außerirdischen Gebilden mit dem Spitznamen "Riesenbrillen" (Barnacles) in Zusammenhang gebracht. Diese scheinen in bestimmten Bereichen des Alls recht häufig zu sein, obwohl niemand weiß, warum.
    Dieses Material gilt als der nächste große Schritt in der Materialtechnologie. Es ist ultraleicht, dabei härter und vielseitiger verwendbar als die meisten kommerziell verfügbaren Legierungen.



    Ein Bild der Barnacles:


    Nachdem die Barnacles gefunden wurde veröffentlichte CMDR locastan (UK-Forum) eine Studie dazu:



    Hier eine schöne Zusammenfassung und einige geschickte Spekulationen (mit freundlicher Genehmigung des Users Turjan):


    ______________________________________________________________________________________________________________


    FAKTEN DER BARNACLES


    Barnacles Lifecycle:
    Quelle: https://forums.frontier.co.uk/…28&viewfull=1#post5485428


    Die Barnacles unterliegen einem Zyklus in denen sie "reif" sind (zum ernten) oder eben "brach" liegen.
    Es gibt drei Zyklen von jeweils 2 Wochen A, B, C, A, B, C, etc. ...
    Jedes Barnacles befindet sich in einem festgelegten Zyklus und ist reif in einer dieser Periode (also für 14 Tage), anschließend liegt es "brach" für 4 Wochen und ist dann wieder "reif" für 2 Wochen.
    Diese Daten sind nun Teil des Metasheets. Somit ist der Sheet eine einfache Referenz zu welcher Zeit ein Barnacle "reif" ist oder eben nicht.


    Link zum Spreadsheet "Barnacles Meta²-Sheet": [url2=https://docs.google.com/spreadsheets/d/1bichQJBbL9ygW1xXc3GQhC5KT-o9u05ihWKXebt4BcM/edit#gid=223643326]Barnacles Meta²[/url2]
    Hier wird nun direkt angezeigt ob ein Barnacle derzeit "reif" (Ripe) (zum ernten) ist :daumen:




    Ein Video von CMDR Obsidian Ant über die Barnacles:


    • Sie werden oft gefunden in der Nähe abgestürzter Schiffe, also nahe von Schiffswracks.
    • Sie scheinen besonderst farblich hervorstechende Regionen (gelb, grün, rot), wie sie häufig auf einigen Planeten vorkommen, zu bevorzugen.
    • Bisher scheint es so sie bevorzugen Planeten mit besonders niedriger Gravitation und Temperaturen zwischen 194 K und 379 K (-79° bis 105°C).
    • Sie zeigen sich nicht als POI (blauer Kreis auf den Schiffssensoren), zumindest bisher, und müssen daher auf Sicht gefunden werden.
    • Hier ein Bild wie sie jedoch auf dem Wave-Scanner des SRV erscheinen:


    • Sie bestehen aus einer zentralen Struktur, dem Barnacle, das eine Ähnlichkeit mit der Seepocke auf der Erde hat, und einer Anzahl Stacheln um diese herum, an denen grünlich schimmernde "Früchte/Schoten" zu "wachsen" scheinen.
    • Die zentrale Struktur ist mit einem sehr sonderbarem Symbol gekennzeichnet: einige spekulieren dieses könne den Barnards Loop darstellen, andere spekulieren es könnte die Große Magellansche Wolke darzustellen.
      Aber der Plejaden Nebel, aus einem bestimmten Winkel betrachtet, ist wohl die naheliegenste Lösung:


    • Schießt man auf die Stacheln, wodurch sie zerstört werden, geben die zwei größten (die mit den reifen "Früchten") Stacheln maximal 2 der Schoten mit den Meta-Legierungen frei.
    • Insbesondere auch die kleineren Stacheln geben Materials (Elemente) frei die auch zu den sehr seltenen gehören können.
    • Sie emittieren sehr seltsame Geräusche, wobei einige denen ähneln die bereits von den UAs bekannt sind. Sie "schnurren" exakt gleich: und wenn wir die Geräusche beschleunigen bekommen wir die gleichen Hinweise wie sie bereits von den UAs zu hören waren:


    • Sie emittieren ein GROLLEN welches sich anhört als wenn unter ihnen etwas passiert.
    • Sie produzieren ein grünliches Schimmern, einen grünlichen Nebel wie er schon von den UAs bekannt ist.
    • Sie produzieren den gleichen "Funkenflug" wie er schon von den UAs bekannt ist.
    • Bisher konnte kein Morsecode aus den Geräuschen herausgehört werden.
    • Setzt man ein UA nahe eines Barnacles ab scheint dies keinerlei Effekte/Auswirkungen zu haben.
    • Nahe des Anaconda-Wracks wurden einige Behälter gefunden die einen mysteriösen Namen einer bisher unbekannten company tragen: CAINE-MASSEY. Könnte dieser evtl. mit dem C-förmigen Symbol auf dem Barnacles in Verbindung gebracht werden?


      ABER: Diese Behälter findet man bei JEDEM Anaconda-Wrack, daher ist es unwahrscheinlich dass diese in irgendeiner Verbindung zu den Barnacles stehen.


    UNBEKANNTES DER BARNACLES

    • Alles noch nicht Erwähnte ... ;-)


    VERBINDUNG DER BARNACLES UND UAs

    • Das "Schnurren" der Barnacles ist mit dem der frei umherschwebenden UAs identisch.
    • Der blaue "Funkenregen" ist identisch.
    • Die grünlich schimmernde Wolke/Rauch/Nebel ist sehr ähnlich.
    • Die grünlich schimmernden Stellen auf der zentralen Struktur haben Ähnlichkeiten mit den mayaähnlichen Markierungen auf den UAs.


    THEORIEN

    • Die Barnacles könnten eine ausserirdische Version unserer Mining Fabriken bzw. Abbaustätten sein, mit den Meta-Legierungen als Produkt deren Abbautätigkeiten.
    • Die UA könnten von ihnen produziert werden um dann in den Weltraum geschickt zu werden um nach andere Orte zu suchen für ein Kolonisierung/Reproduktion: also eine Art Erkundungssatellit oder Inkubator (Brutkasten).
    • Tinfoil WARNUNG: Die Barnacles könnten von ihren "Schöpfern" in verschiedene Nebel geschickt worden sein: aber in jedem Nebel könnten die Barnacles mit einer anderen Markierung/Zeichen gekennzeichnet sei, der Darstellung des Nebels wie er von der Heimatwelt ihrer Schöpfern gesehen wird.
      Die Suche in weiteren Nebeln, und mithilfe der einzigartigen Kennzeichnung der Barnacles, könnten wir in der Lage sein den Ort dieser Heimatwelt zu triangulieren.


    WIEDERLEGTES

    • Beschießt man einen Barnacle mit Lasern beginnt er stärker zu leuchten: [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=222049&page=543&p=3453884&viewfull=1#post3453884]Wiederlegt von User Jmanis[/url2]
    • Das "Schnurren" (Geräusche) eines Barnacles enthält Morsecode: [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=222049&page=542&p=3453415&viewfull=1#post3453415]Wiederlegt von User Badben[/url2]


    ______________________________________________________________________________________________________________


    GERÄUSCHE DER BARNACLES
    Eine interessante Analsye vom User bitstorm:


    MISSIONEN ZU DEN META-LEGIERUNGEN


    ______________________________________________________________________________________________________________


    NÜTZLICHE TOOLS FÜR DIE SUCHE NACH DEN BARNACLES


    - Die Systemkarten der 16 Systeme in dem Plejaden Nebel (mit freundlicher Genehmigung von User Zenith): [url2=https://forums.frontier.co.uk/showthread.php?t=222049&page=9&p=3388944&viewfull=1#post3388944]Systeme in den Plejaden[/url2]
    - Der Spreadsheet (Tabelle) mit allen Daten zu den Planeten von jedem Aktualisierbar (mit freundlicher Genehmigung von User NetSlayer): [url2=https://docs.google.com/spreadsheets/d/1bichQJBbL9ygW1xXc3GQhC5KT-o9u05ihWKXebt4BcM/edit#gid=0]Spreadsheet[/url2]
    - Ein weiterer Spreadsheet mit nützlichen Daten zu den Planeten auf denen gelandet werden kann (mit freundlicher Genehmigung von User Kalearne): [url2=https://docs.google.com/spreadsheets/d/1OQlI3bUHKYST_By9NtxXBqmIgvuZoadf4m70Uy4dNuk/edit#gid=0]Spreadsheet[/url2]
    - [url2=http://www.wavescanner.net/]Eine visuelle Darstellung aller Signale auf dem Wave Scanner des SRV[/url2]
    - [url2=https://www.elitedangerous.de/forum/viewtopic.php?f=67&t=15500]Barnacles Lifecycle[/url2]


    Die wichtigsten Sterne im Plejaden Nebel


    Liste der Systeme in den Plejaden, die zuvor noch geblockt waren (kein Zugang, Permit-Lock)


    Bekannte Systeme in den Missionen zu den Meta-Legierungen angeboten werden


    ERSTE BARNACLES WURDEN GEFUNDEN


    Eine französische Forschergruppe hatte das erste Barnacle am 14.01.2016 gefunden:


    ______________________________________________________________________________________________________________
    CMDR RiZ@L - Elite, Entrepreneur, Trailblazer.
    "When the wise man points at the moon, the fool only looks at the finger"
    [url2=http://riccardosallusti.it/]Cheers from Italy![/url2]
    Übersetztung ins Deutsche: CMDR Rabbit-HH